Unterverteilerkasten

Diskutiere Unterverteilerkasten im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ************************************* * Unterverteilerkasten ************************************* Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung...

  1. #1 Umbauer, 04.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    *************************************
    * Unterverteilerkasten
    *************************************
    Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir folg. Fragen:
    (Land BaWü, EVU: ENBW, 3 Wohneinh, klar alles nur über Fachbetrieb...)
    Allgemeines und Vorgeschichte siehe ersten Thread
    http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?p=16651#16651

    Ist Einspeisung in Kasten zwingend von unten oder auch von oben möglich?
    Max. Einbauhöhe im Flur ?( Mögl. nah an Holzdecke (2,20m), über die die Kabel in die Zimmer gehen sollen)?

    Darf AP-Verteiler (IP43) an eine Wand in der genau dahinter eine Wassersteigleitung liegt?
    oder wieviel Abstand ist notwendig?

    Für evtl. spätere HighTechModule (SPS, EIB,...)
    möchte ich den Schrank gleich gross genug dimensionieren (2x4x12=96 TE)
    ich bin aber noch unsicher mit der Bautiefe
    reichen 10cm, oder besser gleich 12 oder 14cm tief , damit alle Systeme reinpassen?
     
  2. #2 Heimwerker, 04.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Einspeisung ist eigentlich egal.

    Unterverteilungen müssen so montiert werden, dass eine durchscnittlich große Person ohne Leiter oder Stuhl an alle dort eingebauten Geräte dran kommt.
     
  3. #3 schorre82, 04.01.2006
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Von der tiefe der verteilung würde ich die 14cm version nehmen! Weil da hast du schön platz zum verdrahten(vor allem weil du vielleicht ja EIB einbauen willst)!

    mfg schorre
     
  4. #4 Umbauer, 04.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    @Heimwerker
    >durchscnittlich große Person ohne Leiter oder Stuhl an alle dort eingebauten Geräte dran kommt.
    Würde ich in Zahlen dann bei so ca. 1,80m sehen !?
    und Reihen mit nicht zubedienenden Bauelementen
    (Reihenklemmen, Rolladensteuerung, Trafo,...
    könnten also auch höher sitzen!?
     
  5. #5 Heimwerker, 05.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach Norm bei ca. 1,50m !

    Anmerkung:

    Diese Angabe wird sich wahrscheinlich auf die Mitte des Unterverteilerkastens beziehen.

    Ich würde dir empfehlen, die Unterverteilung so auszurichten, dass Hauptschalter bzw. Haupt-RCDs oder wenn nicht vorhanden alle Überstromschutzelemente auf ca. 1,50 Höhe ab Fertigfußboden liegen.
    Dies begründe ich damit, dass ein zügiges Abschalten von Leitungen möglich sein muss.
     
  6. #6 Umbauer, 05.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    @Heimwerker

    > Norm ist 1,50m
    ok, danke

    Ich könnt natürlich auch gleichzeitig den Klingeltaster auf 1,80m setzen,
    damit nur wirklich große Leute zu mir kommen können ;-)))
     
Thema:

Unterverteilerkasten

Die Seite wird geladen...

Unterverteilerkasten - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Unterverteilerkasten im Gartenschuppen.

    Frage zum Unterverteilerkasten im Gartenschuppen.: Hallo an alle. Ich plane Licht und Pool im Garten. Am Haus ist direkt eine Garage angebaut. In der Garage ist eine Abzweigdose für die Garage. In...
  2. Unterverteilerkasten UP in Abstellraum. Dahinter Badezimmer

    Unterverteilerkasten UP in Abstellraum. Dahinter Badezimmer: Ein zusätzlicher Unterverteilerkasten soll UP in einer Wand eines Abstellraumes angebracht werden. Hinter dieser Wand ist ein Badezimmer. Welche...