unverdrehbare Steckdose

Diskutiere unverdrehbare Steckdose im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; in unserem Heizungskeller hängt der Ölkessel über eine Steckdose am Netz. Da Ortsfeste Geräte ja nicht verkehrt herum angeschlossen sein dürfen,...

  1. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    in unserem Heizungskeller hängt der Ölkessel über eine Steckdose am Netz.
    Da Ortsfeste Geräte ja nicht verkehrt herum angeschlossen sein dürfen, befindet sich dort eine spezielle Steckdose, die ein Verdrehen unmöglich macht. Die Kontakte sind nicht rund wie bei normalen Steckern, sondern ungefähr dreieckig und passen daher nur in einer Richtung.
    Sie wurde vermutlich beim Bau in den 70er Jahren eingebaut und muss ausgetauscht werden, da sie mehrere Sprünge im Gehäuse hat.
    Was gibt es da für moderne Dosen als Ersatz ?
    Die Steckdose will ich auf jeden Fall beibehalten, da sie mir bei heftigen Gewittern die Möglichkeit gibt die Heizung abzustecken.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: unverdrehbare Steckdose. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 roter Lump, 10.01.2007
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die blauen dreipoligen CEE-Steckdosen von z.B. Walher sind auch Verpolungssicher.
    Aber was spricht denn gegen einen Festanschluß mit vorgeschaltetem Heizungsnotschalter?
     
  4. #3 Nullvolt, 10.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Kann es sein, dass es sich um eine alte TERKO-Steckverbindung handelt?

    Falls ja, schau mal in die Bucht: Man staunt manchmal, was es da noch alles so gibt.

    0V
     
  5. #4 Heimwerker, 10.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Wird bei Gewitter reichlich wenig nützen. Der Kontaktabstand von einigen Millimetern interessiert den Blitz nicht. Grob: 1cm Funkenüberschlag entspricht ca. 10kV.
     
  6. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Na dann ist die schon genannte quietschblaue CEE-Steckverbindung doch erste Wahl, oder?
    So ein Heizungskeller verträgt schon mal frische Farben.
    Ausserdem macht blau ja angeblich glücklich...
     
  7. #6 Heimwerker, 10.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich auch so.
     
  8. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info,
    dann nehme ich die blauen CEE,
    (passen auch gut zur gelben Heizung :) )

    Es war übrigens tatsächlich ein Terko, scheinbar gibts die sogar noch bei B&J, aber die CEE schauen doch um einiges stabiler aus.
     
  9. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Wenn auch nicht wegen des Blitzschutzes, aber ein zweipoliger Heizungs-Notschalter sollte trotzdem verfügbar sein - und zwar so, dass man den betätigen kann, ohne den Raum zu betreten.
    Falls man es doch einmal brandeilig hat und nicht mehr an den Stecker kommt...
     
  10. #9 Nullvolt, 11.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Dachte ich's mir doch :wink:
    Hätte Dir dann auch B+J empfohlen... Aber vielleicht ist die Umrüstung auf knallblaue CEE zukunftssicherer.

    0V
     
  11. #10 Octavian1977, 19.01.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    515
    Die Heizung ist hoffentlich neuer als die Steckdose?

    ansonsten würd ich das ganze mal komplett Austauschen.
    Mit ner modernen Heizung lässt sich einiges sparen.
     
  12. #11 Fentanyl, 20.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Heizung auch fest anschließen! Wenn es um Überspannungsprobleme geht, würde ich Überspannungsableiter in die Anlage integrieren. Die bekommt man bei i-bäh sehr günstig und deine Anderen Anlagenteile sind auch noch geschützt.

    MfG; Fenta
     
  13. #12 Heimwerker, 20.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Die Lösung mit der CEE-Steckdose ist aber wesentlich günstiger ;)
    Außerdem kann man bei Wartungsarbeiten den Stecker rauziehen und muss nicht umständlich freischalten und Spannungsfreiheit feststellen.
     
  14. #13 Fentanyl, 20.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Wie jetzt - wesentlich günstiger? Diese Lösung ist kein brauchbarer Überspannungsschutz. Einmal, weil die Anlage damit nicht durch Transienten geschützt ist, zum anderen, weil man nicht immer zuhause ist (oder man schläft) und daher nicht immer den Stecker herausziehen kann. Nicht zuletzt ist diese "Lösung", sofern sie dem Überspannungsschutz dienen soll, mehr als amateurhaft und unprofessionell und auf dem Stand der Technik schonmal grad garnicht. Selbst wenn man bei jedem aufziehenden Gewitter in den Heizkeller läuft und den Stecker zieht, was unkomfortabel par excellance ist, werden die Kontakte der Steckdose durch die dauernden Steckhandlungen nicht besser und irgendwann kann so eine zusätzliche Gefahr entstehen.

    Was das Freischalten anbelangt: LS ausschalten und mal kurz den Duspul rausholen und an zwei Kontakte halten, ist wohl nichts, was man als besonders arbeitsintensiv bezeichnen könnte ;)

    MfG; Fenta
     
  15. #14 Heimwerker, 20.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Muss sie das denn sein?

    CEE-Komponenten sind auf häufige Steckvorgänge ausgelegt. Außerdem gibt's nicht jeden tag Gewitter ;)
     
  16. #15 Fentanyl, 20.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Nein, dann sollte man sie aber auch nicht dafür zweckentfremden ;)

    Dennoch belastet jeder Steckvorgang die Kontakte ein wenig und nach 15-20 Jahren kann sich das schon bemerkbar machen...

    MfG; Fenta
     
  17. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht einigen wir uns darauf:

    Blitz- und Überspannungsschutz (Class B & -C) für's ganze Haus, Feinschutzmodul Class D direkt in der CEE-Wanddose für die Heizung versenken und schon kann man ohne vorherigen Anruf beim DWD auch mal spontan das Haus verlassen oder ins Bettchen gehen.

    Die CEE-Steckverbindung wird trotzdem gemacht, weil Kurt M so auch dann was an der Heizung machen kann, wenn er sich gerade nicht mehr erinnert, wo der Duspol herumliegt.

    Dann noch einen Heizungs-Notschalter außen in Nähe der Tür, damit Dritte/Löschkräfte ohne Ortskenntnis im Notfall die Heizung ebenfalls erfolgreich stillegen können.

    Haben wir jetzt alles - oder fehlt noch was?

    :lol:
     
  18. #17 Heimwerker, 20.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin vollstens zufreieden :)

    Grüße,
    Heimwerker, dessen Heizung nur einen Schukostecker hat... wie langweilig....
     
  19. #18 Fentanyl, 20.01.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde Ortsfeste Verbraucher nie via Steckverbindung anschließen. Sollten Wartungsarbeitn erforderlich werden, die man normalerweise selbst ohnehin nicht machen kann, weil man spezielle Teile benötigt, reicht ein Heizungsnotschalter auch. Einmal richtig installiert, kann man sich das Feststellen der Spannungsfreiheit im Regelfall sparen, da die Schalter alle eine Kontrolleuchte haben. Das ist zwar nicht streng nach VDE, aber sicherheitskritisch auch nicht.

    MfG; Fenta
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heimwerker, 20.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    'Gegen Widereinschalten sichern' aber nicht vergessen.

    Also ich glaube, wie sind uns jetzt einig, dass wir es alle anders machen würden ;)

    Heimwerker
     
  22. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist fast immer, dass man diese Kontrolleuchte vom Arbeitsbereich aka "Heizungsraum" aus gar nicht sehen kann. ;-)

    Das beste ist wohl, während der Arbeiten den Notschalter mit ner Konfettibombe zu koppeln statt mit der Heizung. Ist sicherheitsunkritisch und endlich mal was Neues.


    Langweilig? Im Gegenteil - die könnte man nämlich (pfui, die ist doch ortsfest, oder?) auch verpolt anschließen.
     
Thema:

unverdrehbare Steckdose

Die Seite wird geladen...

unverdrehbare Steckdose - Ähnliche Themen

  1. Suche "Schalter zum Wechsel der Stromquelle/Steckdose"

    Suche "Schalter zum Wechsel der Stromquelle/Steckdose": Hallo da draußen, kann mir jemand erklären, ob es für mein Problem etwas passendes zu Kaufen gibt, oder ob man da sogar relativ einfach selber...
  2. Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose

    Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose: Guten Abend, ich habe folgendes Problem/Frage. Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und habe meine elektrische Zahnbürste im Bad "angeschlossen"....
  3. Verkabelung von Steckdosen und Schaltern

    Verkabelung von Steckdosen und Schaltern: Hallo und guten Morgen, wie viele andere sind wir nun Besitzer eines Eigenheims. Baujahr ca. 1967. Im Zuge der Sanierung machen wir die komplette...
  4. Steckdose verlängern

    Steckdose verlängern: Hallo, nachdem ich bei Amazon nachfragt hatte ob das mit den Komponenten geht die ich bestellen würde, sagte man ja. Nun habe ich aber ein...
  5. Wie dicht darf die Steckdose am Wasseranschluß sein?

    Wie dicht darf die Steckdose am Wasseranschluß sein?: Hallo Forumsgemeinde, ich habe vor über 40 Jahren mal Elektroanlageninstallateur/Energieanlagenelektroniker gelernt, aber dann nicht mehr in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden