US Elektrogeräte in Deutschland benutzen 110V >> 60 Hz

Diskutiere US Elektrogeräte in Deutschland benutzen 110V >> 60 Hz im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forum, ich muss vorweg sagen, dass ich null Ahnung von Elektrik habe. Das bedeutet, es ist nicht sicher, dass ich allzu komplexe...

  1. popp

    popp

    Dabei seit:
    20.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich muss vorweg sagen, dass ich null Ahnung von Elektrik habe. Das bedeutet, es ist nicht sicher, dass ich allzu komplexe Antworten kapiere...

    Es geht um folgendes: ich möchte eine Maschine die für den US Markt bestimmt ist benutzen.
    Sprich, ich muss irgendwie von 220V 50Hz auf 110V 60Hz kommen... Die richtige Frequenz ist ja anscheinend sehr wichtig, damit die Maschine rund und bei voller Leistung läuft. Beim Googeln habe ich über Spannungswandler und Frequenzumrichter gelesen. Es gibt Kombigeräte, nur konnte ich keine dazugehörigen Preise finden. Meine Frage nun: wenn mann Frequenzumrichter und Spannungswandler einzeln anschaffen würde, was muss man beachten? In welcher Reihenfolge müsste man diese anschliessen? Gibt es dabei Probleme? Ist das alles Quatsch?

    Ach ja, es handelt sich bei der Maschine um eine kleinere Oberfräse.

    Freue mich über jede Antwort,
    M.
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.130
    Zustimmungen:
    313
    Für einen Produktvorschlag wäre die Leistung des Gerätes von Interesse, bei einer üblichen Oberfräse also vermutlich irgendwas im Bereich 1.200 bis 1.600W ... Zudem solltest du mal einen Preisrahmen benennen, der für Dich akzeptabel wäre - hier herrschen beim Laien oft völlig von der Realität abweichende Vorstellungen. Zumindest eine Oberfräse aus dem Heimwerkerbereich wird Neu kaum teurer sein, als der notwendige Wandler ... -> Eine Bosch POF 1200 AE wird mit Ihren unter 100€ definitiv günstiger sein, um mal ein Beispiel zu nennen.
     
  4. popp

    popp

    Dabei seit:
    20.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort,

    ja, mir ist klar dass das preislich reinhaut und so oder so teuer wird. Die Umformer die ich mir bei einem Elektro-Fachhandel angeschaut habe, lagen schon bei ab 200 Euronen...

    Die Fräse hat eine Leistung von 1.300W.

    Mich würde trotzdem unabhängig vom Preis einfach die Machbarkeit interessieren... Also funktioniert das überhaupt, erst die Frequenz zu ändern und dann die Spannung?

    Danke nochmal,
    M.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.909
    Zustimmungen:
    577
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Man würde es genau umgekehrt machen:

    erst die Spannung ändern auf den Wert, den der Frequenzwandler am Eingang benötigt

    und dann die Frequenz auf den gewünschten Wert wandeln.

    Allerdings könnte man auch untersuchen, ob es überhaupt erforderlich ist die Frequenz anzupassen.

    Da die Spulen des Motors bei 60Hz für die Wechselspannung einen anderen Widerstand bewirken als bei 50 Hz, müsste man die Spannung weiter als nur auf 110V absenken.

    Vielleicht solltest du hierzu in einer Elektromotoren-Werkstatt um Rat fragen.

    Aber wie die Vorredner schon sagten, billiger als eine Neuanschaffung wird jede Hilfsmaßnahme sicherlich nicht.

    P.
     
  6. #5 werner_1, 20.05.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.678
    Zustimmungen:
    1.494
    Wie wärs, wenn du dir einen passenden Motor kaufst?
     
  7. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.551
    Zustimmungen:
    592
    Man sollte evtl erst mal wissen, um was für einen Motor es sich handelt? Einem Universalmotor wird das relativ wenig interessieren, ob er 50 oder 60Hz bekommt. Ein Kondensatormotor dreht halt etwas langsamer, wird aber wohl auch nicht ins Gewicht fallen. Also wird zu 90% ein normaler Trafo zum Vorschalten reichen.
    Ich gehe mal davon aus, das es nicht um Drehstrom geht und da wird es mit Frequenzumrichter schon kompliziert.
     
  8. Dino81

    Dino81

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin!
    In den USA ist mir aufgefallen, dass auf den Typenschildern oft eine Spanne angegeben war.
    Zum Beispiel 40 - 60 Hz
    Der Motor verkraftet das also, was das für Auswirkungen auf Drehzahl oder Leistung hat, weiß ich nicht.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dino
     
  9. popp

    popp

    Dabei seit:
    20.05.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten! Ist für einen Laien wie mich halt alles Rocket Science... jetzt bin ich schlauer.

    Grüße,
    M.
     
  10. #9 wechselstromer, 21.05.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wäre es nicht einfacher, wenn man unsere Muttersprache benutzen würde?

    Damit nicht jeder Leser hier im Forum google bemühen muss:

    https://www.google.de/#q=Rocket+Science

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
Thema:

US Elektrogeräte in Deutschland benutzen 110V >> 60 Hz

Die Seite wird geladen...

US Elektrogeräte in Deutschland benutzen 110V >> 60 Hz - Ähnliche Themen

  1. Strom am Gehäuse von Elektrogeräten

    Strom am Gehäuse von Elektrogeräten: Hallo zusammen, seit Januar lebe ich in Tarragona. Habe hier ein Haus gekauft. Die Verkabelung ist, wie so häufig in Spanien, eine Katastrophe....
  2. bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland?

    bessere Chancen auf Arbeit in Polen oder Deutschland?: Hallo, ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich hier mal melde. Ich arbeite als freie Texterin und schreibe einen Artikel darüber, wie die...
  3. Einbau-Tastdimmer-Modul 60-300W/VA

    Einbau-Tastdimmer-Modul 60-300W/VA: Hallo, an einer Stehlampe ist das Tastdimmer-Modul defekt. Diese wollte ich auswechseln. Nun stellte ich fest, dass auf dem neuen...
  4. Eltako Funkaktor mit "Fremdschalter" benutzen

    Eltako Funkaktor mit "Fremdschalter" benutzen: Hallo, kann ich einen Eltako-Funkaktor Dimmschalter wie den FUD71-230V auch mit einem Busch-Jaeger Funkschalter einlernen/benutzen oder sind die...
  5. Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten

    Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten: Moin, es geht um eine Aufgabe im Unterricht die wir für das Wochenende mitbekommen haben und rein von der Logik her denke ich die Antwort zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden