Verbinden von Alu und Kupferleitungen

Diskutiere Verbinden von Alu und Kupferleitungen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Morgen ! Also die Firma hat nun die Neuinstallation vom Haus Abgeschloßen. In meiner Frage geht es um die Garage. Ich möchte jetzt...

  1. #1 helge 2, 26.06.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen !

    Also die Firma hat nun die Neuinstallation vom Haus Abgeschloßen.
    In meiner Frage geht es um die Garage.

    Ich möchte jetzt wirklich nicht die Fachkompetenz der Leute in frage stellen-bitte nicht falsch verstehen.

    Die Garage hat noch Alu-Leitungen 1,5 qmm.
    Da hängt fast nichts dran.Nur 1xLicht+4 Steckdosen.
    Angeschloßen werden da mal der Rasenmäher oder ne Handbohrmaschine.

    Die alte Zuleitung ging mal vom OG (alter Zählerplatz)
    durch den Keller (2mtr Erdverlegung/außen) dann zur
    Garage.

    Nun wurde im Vorfeld die Installation in der Garage überprüft/gemessen und für gut befunden.
    Dann wurde die alte Zuleitung im Keller gekappt und mit einem 1,5 qmm neuen Kupferkabel von der HV mittels Pressverbinder neu verbunden.
    Lt.Aussage der Leute ist das ok.

    Ich hatte zur Not auch noch einige Meter altes Alu-Kabel da-das man hätte zur neuen HV legen können-ohne die Pressverbindung von Kupfer auf Alu.

    Abgesichert ist die Garage mit 16 A+eigenem FI.

    Nachdem alles fertig war,wurde auch die Garage nochmal durchgemessen-keine Ahnung wie solch ein Gerät heißt.(kann mann sich umhängen mit aufklabbaren Display)Damit wurde jede Steckdose geprüft.
    Prüfprotokoll habe ich gestern auch erhalten.
    Als Laie kann ich damit nichts anfangen :lol:

    RI Ohm A /RisoMOhm V/Erdungswiederstände und haste nich gesehen :lol:

    Gruß Helge 2
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 26.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, 1,5 qmm Alu bei 16A ist reichlich gewagt - Zu gewagt! Guckst Du bei wiki! Das ist sogar bei Cu (abhängig von der Leitungslänge) nicht ganz unkritisch. Okay, Rasenmäher - Wird wohl auch so um die 2kW brauchen. Dann noch ne Bohrmaschine mit schätzungsweise 1,6 kW - Dann ist die 16A Sicherung hart an der Belastungsgrenze (okay, sie hält noch etwas mehr aus). Das Problem ist die Aluleitung, die mag das nämlich gar nicht (bei 1,5 qmm). Das Prob ist der der unterschiedliche spezifische Widerstand der beiden Medien. Um noch konkreter zu werden, Alu leitet nicht so gut wie Kupfer - Damit erhöht sich der Leitungswiderstand und somit der Spannungsabfall - Das ist aber nicht das Probläääm. Das Problem ist, dass in der Leitung Leistung verbraten wird und die zwangsläufig in der Leitung umgesetzt wird. Je höher der Widerstand, desto höher die Verlustleistung (also Wärme - Wohin auch sonst mit der Energie?). Also ist ein 1,5er AL deutlich schlechter als ein 1,5 CU.
    Bereits ein 1,5 qmm CU ist grenzwertig und kann nur bei relativ geringen (<15m) Leitungslängen akzeptiert werden. Lassen wir mal das Prob mit dem Spannungsfall weg, Al wird zu warm, Eine warme bis heisse Leitung altert extrem schnell! Das war gar keine gute Idee 16A auf 1,5er AL zu legen! Überleg doch mal den Faktor 1,45, da fliessen ca. 23,2 A für ne knappe Stunde! Gar nicht gut für das AL und speziell nicht für dessen Isolierung - Zu warm!
    Soll ich das ausrechnen, mit was Du die die Wand beheizt? Wie gesagt, Die Leitung ermüdet bei überhöhter Temperatur sehr schnell. Wurde denn wenigstens ne Iso Messung gemacht? Jedenfalls geht 16A B bei 1,5 qmm (so oder so) gar nicht!
    Ja, schwächere Automaten sind teuer, aber was machen die /wirklich nur wenigen) EUR bei Sicherheitsfragen? Ein ISO-Problem wird mal richtig ärgerlich/teuer!

    Ich hab jetzt nicht wirklich die Ahnung von AL-Leitungen und ich hoffe, dass mich da meine Forenkollegen berichtigen - Ne 1,5er Al - Max.10A!

    Tja, die üblichen B16er sind halt ultragünstig, Extravaganzen kosten halt kurz mal das Doppelte )in Deinem Fall zweistellig [Ein Stck. deutlich unter 10 EUR]) oder etwas mehr. Da wird halt doch wieder mal gespart! Was juckt mich der Zwanziger, wenn es dann sicher ist? Okay, wenn diese Leitung schon nicht erneuert werden kann und soweit okay ist, dann vielleicht ne C10 oder ne K10er? Relativ teuer, aber sicher!

    Sorry, so gut ich über Deine Fa. gedacht hab, aber da hört's anscheinend auf :-( Hier gäb's das nicht!

    Das mit den Messwerten ist auch schnell erklärt.

    Mit RI kann ich auch wenig afangen, mit Zs oder Ähnlichem aber schon. Den kann er aber nur schwerst messen, wenn ein FI davor hängt - Gut, geht trotzdem mit Tricks und zeugt (bei Ausführung) von Verantwortungsbewusstsein!
    Nachdem ne Neuinstallation vorgenommen wurde, fehlen mir aber ein paar Werte. Da muss ein FI sein! Wo ist die Abschaltzeit (Messung <u>noch</u> nicht vorgeschrieben), wo ist der Auslösestrom, wo ist die Berührungsspannung?
    Ich vermisse auch die belegte Durchgängigkeitsprüfung des Schutzleiters.

    Ich will nix Böses sagen, aber da ist ausgerechnet ein Erdungswiderstand eingetragen? Der macht bei der Messung mal richtig Arger (wenn man richtig misst). Hat der nen kleinen Erder reingeklopft?
    Hmm, ISO sollte immer gemacht werden. Natürlich könnten die Leitungen nagelneu sein (bei Dir mit AL eher nicht), es könnte trotzdem ein Kamel reingebohrt haben (Nein, ich wollte diese Tiere nicht beleidigen).

    Ja ja, wer misst misst Mist- Schrödingers Katze!).
    Hast Du nen Scan vom Protokoll?

    Gut okay: <i>"... Ich möchte jetzt wirklich nicht die Fachkompetenz der Leute in Frage stellen ..."</i>

    Ja, ich bin nur Informatiker, da wäre es vielleicht richtiger, wenn sich ein RICHTIGER Elektriker dazu äussert.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  4. #3 kaffeeruler, 26.06.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Kannste das mal einscannen und hier reinstellen ? Dann können wir dir sagen obs ok ist oder nicht :)


    Mfg
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.698
    Zustimmungen:
    230
    Für mich hört sich das gut an: Es wurden Pressverbinder verwendet, die Installation wurde gemessen(nicht nur mit dem Duspol, wie in 95% der fälle), es gibt einen eigenen FI.

    Wer sagt denn das nicht doch 2,5er Alu liegt? Ich als Wessi kenne es nicht, aber gab es nicht damals schon vorschriften bezüglich Mindestquerschnitten für festverlegte Leitungen (1,5er CU/2,5er Alu)?
     
  6. #5 Hemapri, 26.06.2010
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Ich kenne auch keine 1,5er Alu-Leitung. Jede Alu-Installationsleitung ging erst bei 2,5 mm² los. Es gab mal für Klingelleitungen und 12V-Relaisschaltungen ganz dünne, den Durchmesser weis ich jetzt nicht mehr, aber das war riesiger Mist, die Adern sind schon fast vom Anschauen abgebrochen. Stromleitungen gingen aber erst bei 2,5 mm² los und waren von der Belastbarkeit her mit 1,5 mm² Cu identisch.

    MfG
     
  7. #6 spannung24, 26.06.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0

    Nun bei garage mit der Belastungsgrenze könnte es noch so gehen sehe ich auch so, man könnte ja sicherheitshalber wenn die ganze Leitung in der Hauptvert. mit 16A abgesichert ist
    in der Garage noch ein AP Gehäuse setzen und dort noch
    10 oder gar 6A (für beleuchtung) Automaten reinpacken.
    Aber das soll nicht das hauptthema sein.
    Die Verbindung kann man mit Stossverbindern herstellen ich glaube es gab/gibt sogar spezielle für diesen Zweck eine Seite Alu die andere für Kupfer durch innenliegenden Steg getrennt, müsste sich aber auch mit anderen Stossverbindern verwirklichen lassen, bitte nur nicht die für den KFZ Bereich verwenden.
    Man kann auch einen Abzweigkasten setzen und in diesen eine
    Hutschiene mit Durchgangsklemmen anbringen hier wird auch klar verhindert das sich Alu und Kupfer berühren können.
    wer ganz sicher sein will es gibt eine Wagokontaktpaste die
    in die Klemmstelle in der der Alu-Leiter sitzt mittels Spritze eingedrückt wird.
    Alu in den geringen Querschnitt von 1,5qmm würde ich heute nicht mehr verwenden,dann lieber zum NYY-J 3x (5x) 1,5/2,5er
    Kupfer greifen es ist einfach belastbarer.
    Ich habe auch noch ne Rolle aus der DDR mit sogenannten Alcu
    Kabel das wurde wohl Ende der 80iger gefertigt Aluminium mit
    einer dünnen Schicht Kupfer überzogen weil materialknappheit
    sollte die Sache wohl belastbarer machen, nicht wirklich wir haben diese alten Leitungen schon rausgeholt das Alu hatte
    sich unter der Kupferschicht wie verflüchtigt biegen konnte man das Zeugs kaum ohne es zu beschädigen.
    Heute werden (NA)YY-J also Aluerdkabel nur ab 16qmm angeboten
    in geringeren Querschnitten und NYM-Leitung gar nicht mehr.
    In betrieben und Firmen wo viel Kabel benötigt wir und längere Strecken kann das noch Sinn machen im Privathaushalt
    wo keine so große leistung benötigt wird kann man lieber gleich zum 5x10 oder 16qmm greifen ist vom Preis her kaum ein Unterschied.
     
  8. #7 helge 2, 26.06.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Anbei der Scann vom Protokoll.
    Bezgl.der 1,5 Alu habe ich mich bestimmt geirrt.
    Stromkreis 1 ist die Garage.
    Und auf der Rechnung steht auch:
    Warmschrumpf-Verbindungsmuffe 3x2,5 mit Verbinder gesetzt.

    Die Netzform ist TN und ein zusätzlicher Staberder wurde nicht gesetzt.
    Nur eine Pot-Ausgleichschine
    Die dann mit dem Wasserrohr verbunden wurde.
    In dem alten Haus gibt es auch keinen Fundamenterder.

    Gruß Helge 2
     
  9. #8 79616363, 27.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, die Werte sind gut - Sogar sehr gut. Überrascht war ich von UB, das ist hervorragend! Ein TN-Netz? Na ja, muss wohl so sein. Aber ohne Erder? Ich weiss dass das geht, wenn man in einem dicht bewohnten Bereich lebt oder einer nicht gleich nen Riesenerder vor das Haus genagelt hat - Erstaunlich!
    Was mich verwundert ist, dass beim Leitungstyp immer NYM-J eingetragen ist obwohl Du eindeutig von AL gesprochen hast - Komisch!?! Na ja, glauben wir das mal. Ich komm mir manchmal auch doof vor, wenn ich das "out of range" andauernd runterkopieren muss. Muss ja auch so sein, die Leitungen sind ja nigelnagelneu! Da darf nix sein!

    Viele Grüsse,

    Uli

    PS: Hab heut ein Stethoskop abgestaubt - Cewwlez Teil! Da kann man horchen. ob man noch lebt - Hmm, manche scheinen schon tot zu sein und merken es nur nicht - Muss auch toll sein?!??

    Hmm, immer diese angehenden Krankenschwestern als Kunden. Ich wehre mich vehement dagegen, aber komisch ist das schon ?$%&/$!
    Egal, wenn meine Zeit gekommen ist, dann schaltet eh der LS ab.
     
  10. #9 spannung24, 27.06.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0

    Ich vermute einfach mal das die Leitungen in der UV halt alle
    einfach NYM-J Leitngen sind und irgendwo ist dann angestückelt
    worden, aber der elex der in den kasten geschaut hat,hat ja nur die NYM-J gesehen.
    Gerade im Altbau kommt das oft vor, da ist man einmal dabei
    zu sanieren und dann wird um jeden Zentimeter Kabel gefeilscht und dann werden Stückelungslösungen verlangt.
    Habe ja gar nichts dagegen wenn man die neu renovierte Küche
    oder das Badezimmer wo dann eh neue 3x Leitungen liegen
    nicht wieder alles rausreist sondern über Muffe und Dose
    mit den neuen Leitungen verbindet.
    Was mir gar nicht gefällt ist aber wenn die alten 2adrigen
    Leitungen aus Stube und Schlafzimmer,Flur mit den neuen
    3xNYM-J verbunden werden sollen und es sogar welche gibt die dann bewusst auf en FI-Schutz verzichten da rollen sich mir die Zehnägel hoch.
     
  11. #10 helge 2, 27.06.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen !

    Also noch mal kurz erklärt.
    Überall im Haus wurden neue NYM-J verlegt.
    Ein neuer Hauptverteiler+Zählerplatz im Keller-alles neu.Von der alten Installation ist nichts drinn geblieben.
    Das einzige was angestückelt wurde ist die alte Alu-Zuleitung zur Garage.

    Gruß Helge 2
     
  12. #11 elektroblitzer, 27.06.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    54
    @helge2
    Wo findet man denn in dem Prüfprotokoll die Garage?

    Gibt es im Haus nur einen FI? Sonst müssten die Messwerte unterschiedlich sein!!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 helge 2, 27.06.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Die Garage ist Stromkreis 1.
    Verbaut wurden 2 4polige FI in der Ganzen Verteilung.

    Vom Prüfprotokol gibt es noch eine DINA 4 Seite-wo dann die anderen Stromkreise verzeichnet sind.

    Es ging in meiner Frage ja nur um die Verbindung zur Garage mit dem alten Alu-Kabel.
    Wie gesagt sind die Leute dann auch mit dem großen Meßgerät in der Garage jede Stechdose durchgegangen.

    Gruß Helge 2
     
  15. #13 elektroblitzer, 27.06.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.299
    Zustimmungen:
    54
    Das andere Blatt müsste man für eine abschliessende Beurteilung sehen.


    ^^^^
    Lass sie leben!!
     
Thema:

Verbinden von Alu und Kupferleitungen

Die Seite wird geladen...

Verbinden von Alu und Kupferleitungen - Ähnliche Themen

  1. 2 USB Buchsen miteinander Verbinden

    2 USB Buchsen miteinander Verbinden: Hallo Liebe Community, ich habe vor in einem kleinen Projekt eine PCB einzubauen und ich dachte mir ich mache gleich noch einen kleinen USB...
  2. Nur 2 Drähte aus Decke, wie verbinden?

    Nur 2 Drähte aus Decke, wie verbinden?: Guten Tag, Ich habe ein kleines Dilemma; Aus meiner decke ragen 2 Drähte (schwarz und grün/gelb), meine Deckenlampe hat 3 Drähte (braun, blau,...
  3. Lichterkette, Schalter und Batterie verbinden?

    Lichterkette, Schalter und Batterie verbinden?: Guten Abend zusammen, Ich würde gerne eine Lichterkette, den Schalter derselben und eine Batterie so verbinden, dass ein geschlossener...
  4. Siedle Türsprechanlage mit Fritz Box verbinden

    Siedle Türsprechanlage mit Fritz Box verbinden: Hallo alle Zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Es geht um die Verkabelung der Siedle BSG 650-02 und der DCA 650-02...
  5. Phasenschiene mit nächste Reihe verbinden?

    Phasenschiene mit nächste Reihe verbinden?: Hallo, in einem Verteiler sind alle LS einer Reihe mit einer Phasenschiene verbunden. Wenn nun die nächste Reihe LS auch mit einer Phasenschiene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden