Verbindungsmethode

Diskutiere Verbindungsmethode im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; So ein Teil will ich auch :D [MEDIA]

  1. #1 creativex, 02.03.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    3.194
    Zustimmungen:
    618
    So ein Teil will ich auch :D

     
  2. #2 eFuchsi, 02.03.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    1.779
    Stelle ich mir unpraktisch vor. Ist so ein Werkzeug für das man eigentlich 3 Hände braucht.
     
  3. #3 Octavian1977, 02.03.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Typischer russischer Murks.
    dort kennt man größtensteils noch nicht mal geschraubte Dosenklemmen.
    Da wird alles verzwirbelt, meist mit Hand denn so ein Teil hat da auch keiner, und dann mit Isoband umwickelt.

    Wenn Du später mal an eine Dose ran mußt hast Du da schon beim entfernen des Deckels oft nen Kurzschluß drinn.

    Der der an meiner Anlage dran war hat da meine Dosenklemmen abgezwickt und auch wieder so gepfuscht.
    Mit Wagoklemmen wußte der gar nichts an zu fangen.
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    687
    Also mit Wagoklemmen hätte mein Azubi in der Zeit auch noch die Steckdosen mit Abdeckung fertig bekommen.
     
  5. #5 werner_1, 02.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.650
    Zustimmungen:
    2.376
    ... aber nicht, wenn du irgendwo in der sibirischen Tundra bist und erst Wagoklemmen aus Moskau holen musst. :D
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    847
    Früher wurde beim Telefon in der Zentrale gewickelt, selbst Computer wurden so verdrahtet, auch brücken auf Platinen, als es noch keine Jumper gab wurden mit Draht und Wickelnadel gemacht, natürlich mit dünneren Drähten, aber richtig gemacht gibt das eine super Verbindung. Wenn du da 20A drüber jagst, und das Gleiche bei einer Wago, wirst du sicher sehen, das diese Verbindung der Wagoklemme überlegen ist. In DE kann sich das aber nicht durchsetzen, da muss es schnell gehen und da ist die Wago halt besser.
     
  7. echo60

    echo60

    Dabei seit:
    15.02.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hallo
    Interessantes Video. Was es alles gibt. Meine Gesellenprüfung ist über 40 Jahre her, so etwas habe ich noch nie gesehen,
    Andererseits andere Länder andere Sitten. Belächeln würde ich die Verbindung auch nicht.
    Möchte annehmen, das derartige Verbindungen objektiv betrachtet gar nicht so schlecht sind.
    Gruß Holger
     
    Loewe2101 gefällt das.
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    847
    Damit kannst du sicher auch ein 10mm² mit 1,5 oder 2,5 problemlos verbinden. Mach das mal mit Wago:D
     
  9. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    687
    Also bis 6qmm gibts da noch was :D

    Klar... Die Federzugklemme im Allgemeinen ist jetzt nicht besonders gut, wenn es um Überlastungssituationen geht, aber sie sind schnell zu verbauen und im normalen Betrieb absolut sicher.
     
  10. #10 werner_1, 02.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.650
    Zustimmungen:
    2.376
    Du meinst die WireWrap-Technik. Damit haben wir in den 80er Jahren Tausende von Automatisierungsschränken mit Tausenden von Verbindungen hersgestellt; auf Verdrahtungs-Automaten.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    847
    Hat funktioniert oder Und gerade in der TTL Technik kommt es auf kleinste Übergangswiderstände an.
     
  12. #12 werner_1, 02.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.650
    Zustimmungen:
    2.376
    Ja, natürlich hat das funktioniert; war eine gasdichte Verbindung.
    Selbst in KKWs wurde das eingesetzt. Vielleicht kennst du die Anforderungen da. ;)
     
  13. #13 Drehfeld, 03.03.2021
    Drehfeld

    Drehfeld

    Dabei seit:
    01.11.2019
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    67
     
  14. #14 werner_1, 03.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.650
    Zustimmungen:
    2.376
    Da brauchst du aber keine Wackelkontakte oder Übergangswiderstände zu befürchten. :cool:
     
  15. #15 eFuchsi, 03.03.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    1.779
    Leider sieht man anschließend nicht, wie er das isoliert.
     
  16. Nico_

    Nico_

    Dabei seit:
    05.01.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    10
    Doch schon - er macht da am Ende Schrumpfschlauch drüber..
     
  17. Amixe

    Amixe

    Dabei seit:
    24.07.2018
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    10
    Viel Spass bei Fehlersuche....
     
  18. #18 Octavian1977, 03.03.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Schrumpfschlauch gibt es in Rußland kaum, das geht mit Isoband.
    Und der richtige russische Elektriker macht das mit mindestens 2 Promille und natürlich unter Spannung ;)
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.607
    Zustimmungen:
    847
    Der Russe hatte dafür aber schon Strom, da haben wir noch drüber diskutiert und Pläne gemacht:D
    Schon Lenin sagte Kommunismus ist Sowjetmacht + Elektrifizierung des ganzen Landes.
    Die haben damals in 10 Jahren 30 Kraftwerke gebaut und die Stromproduktion verzehnfacht.
    Bei uns sind die Zahlen anders wir brauchen 30 Jahre um 10 Hochspannungsmaste zu stellen.:(
     
    patois gefällt das.
  20. #20 Octavian1977, 03.03.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.046
    Zustimmungen:
    1.547
    Mag sein, dafür haben wir aber deutlich weniger Stromausfälle und auch mehr als nur 4kW Wechselstrom, sowie ein deutlich Stabileres Netz was Spannungsschwankungen betrifft.
    Wenn man rücksichtslos enteignet, ist so was auch schnell gebaut.
     
Thema:

Verbindungsmethode