Verbraucher mit Solarzelle+Akku betreiben, wieviel Ampere

Diskutiere Verbraucher mit Solarzelle+Akku betreiben, wieviel Ampere im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, ich bin absolut unwissend was das Thema Elektrik angeht. Da ich Musiker bin, suche ich stetig nach einem Weg flexibel mein...

  1. #1 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin absolut unwissend was das Thema Elektrik angeht.

    Da ich Musiker bin, suche ich stetig nach einem Weg flexibel mein Equipment mit Strom zu versorgen.

    Gerade ebend, sah ich auf youtube ein Video, wo jemand mit einer Solarzelle, einem Akku und einem Stromwechsler sagte, er könne damit seinen Fernseher ein paar Stunden betreiben.

    hier das Video

    https://www.youtube.com/watch?v=90bszOejDiA

    Das hat mich hellhörig gemacht.

    Nun habe ich aber keine Ahnung, wie ich ausrechnen kann, welcher Verbraucher wieviel Strom benötigt, und wie lange ich diesen in einer Ähnlichen konstellation betreiben kann.

    Als Beispiel habe ich einen Fender 57er Tweed Twin Gitarrenverstärker.

    Stromwerte sind folgende angegeben

    230V, 50Hz
    LEISTUNGSAUFNAHME:270 W
    AUSGANGLEISTUNG: 40 W R.M.S. Minimum

    Quelle
    http://support.fender.com/manuals/guita ... manual.pdf

    Seite 15

    Wie stark müsste meine Solarzelle und der Akku sein, um den Verstärker mehrere Stunden zu betreiben?

    Der Typ im Video sagt am Ende noch, dass er seinen Monitor damit nicht betreiben kann, da es Trapezspannung und keine Sinusspannung sei. Wie finde ich heraus welche Geräte mit Trapezspannung Schadensfrei laufen und welche nur mit Sinusspannung?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Henkel060782, 28.06.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    erstmal eine frage wo möchtest du das einsetzen? bist du eine woch irgendwo in der walachei oder auf einem Zeltplatz ohne strom?

    weill das mit Solar zu machen würde natürlcieh gehen wird aber nicht ganz billig

    du brauchst auf jeden fall eine große Batterie sagen wir aml 70Ah ca 120€ dient als puffer.
    Dan noch einen Spannungswandler für die 220V bei deiner Leistung ca 30€

    damit könntest du deine Anlage schon eine Weile betreiben max 3 Stunden

    rechnet sich so

    beim Transformieren bleibt die Leistung annährend gleich kommen noch ein paar verluste dazu also 270W durch 12V der Batterie macht 22,5A bei 70AH macht das ca 3Stunden.

    Da du das jetzt ja laden willst über solar brauchst du schon eine anständige Platte mit regler macht noch mal ca 800€ drauf. willst ja nicht drei stunden spielen und dan drei tage warten bis du wieder spielen kannst.

    gibt fertige sets für Kleingärten zum Beispiel. kosten ca 1400€
    google malSolar-Inselanlage

    dazu dan noch nen Spannungswandler und du hast deine gewünschte funktion halt nur nicht ganz günstig
     
  4. #3 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Nutzen möchte ich es Unterwegs. Z.b im Park, oder bei Spontanen Gigs in der Stadt.

    Man ist halt immer sehr abhängig von Stromleitungen, und in der Regel kommt man nur zu Hause an Strom, unterwegs sieht das schlecht aus.

    1400€ ist schon eine Hausnummer, ich wusste gar nicht, dass ein Computer weniger zieht als der Amp.

    Weil der Typ im Video für 150€ seine Geräte betreiben kann.

    Was hat es denn noch mit der Trapez und Sinusspannung aufsich. Kann ich überhaupt den Verstärker mit Trapezspannung betreiben, und wie finde ich heraus in wie weit andere Geräte Trapezspannung vertragen.

    Außerdem sollte es auch Transportabel sein. Was würde denn das Komplette Solar Equipment wiegen pi mal Daumen


    kurze überlegung, korrigier mich wenn ich falsch liege.
    Ein Durchschnitts-PC hat ein 320W Netzteil.

    320W/12V=26,7 Ampere

    Er nutzt aber nur eine 7 Ampere Batterie

    irgendwas stimmt an meiner Rechnung nicht huh?
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Dein Verstärker wird eine variable Leistung abrufen und 270W wird vermutlich das Maximum sein ... seis drum, um 270W für 2 Stunden zu betreiben benötigst du 270W x 2h = 540Wh.

    Ein 12V Blei-Akku müsste dazu 540Wh / 12V = 45Ah liefern. Ich will Dir jetzt nicht im Detail Akkus erklären, aber du benötigst einen größeren Akku, wenn Du diesen in kurzer Zeit entladen willst (Starter-Batterien werden auf 100 Std. ausgelegt, nicht 2). Das wird auf einen Akku in der Größenordnung 65Ah hinauslaufen.

    Willst du diesen Akku binnen eines (gesamten!) Tages voll laden, bräuchtest du eine Anlage, die eben diese 65Ah * 12V = 780Wh am Tag liefern kann - dazu wäre in Deutschland bei nahezu optimaler Ausrichtung eine Modulleistung von 190Wp (Mai) bis 1100Wp (Dezember) notwendig.

    Dazu gesellen sich noch Laderegler, Wechselrichter, Kabel und Kleinkrams ...

    Die exakte Auslegung ist stark abhängig vom Standort, der Jahreszeit, dem Wetter, der Nutzungsdauer und -Leistung, der Ladezeit und einigem mehr.
     
  6. #5 Henkel060782, 28.06.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Das liegt an seiner Leistung ein normaler pc zieht garnicht soviel leistung er sagt selbst ohne monitor du willst aber 270W betreiben das ist schon eine Hausnummer wie gesagt das sind ca 25A bei 12 V wenn du das Akku nimmst was er da hatte hält deine Anlage vielleicht eine viertelstunde. wenn du nur spontane aktionen oder dergleichen nutzen willst nimm lieber einen großen akku oder 2 lade die zuhause und nimm sie dan mit inklusieve Spannungswandler

    [​IMG]
    [​IMG]

    unterschied zwischen sinus und trapez siest du selber es gibt spannugswandler die machen einen echten sinus aber die sind echt teuer ein normaler für das auto macht trapez ist einfacher zu erzeugen.

    ob dein gerät das abkann kann man nicht so einfach sagen. macht es zum beispiel aus der eingangsspannung sowieso wieder eine gleichspannug wie ein pc netzteil ist das alles kein problem ob dein gerät intern mit gleichspannung arbeitet ist warscheinlich muß aber nicht.
     
  7. #6 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich die Konstelation aus dem Video nehme, und es ca. 15 Minuten aushält, wäre es nicht möglich zeitgleich die Batterie mit einem starken Solarmodul zu laden, sodass sich die Batterie nicht entladen kann?

    Ungefähr wie bei einer Lichtmaschiene im Auto, die die Autobatterie ja auch wieder lädt
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Dann musst du aber min. soviel Leistung vom Modul erhalten, wie du verbrauchst ... Und da jede Wolke die Leistung reduziert müsstest du immer perfektes Wetter haben oder noch mehr Modulleistung um das auszugleichen - meine Rechnung basierte auf zuverlässiger Versorgung.

    Bei dem Aufbau aus dem Video ist selbst mit dem PC recht flott Schluss, wenn die Nacht einbricht. Mit dem Akku kannst du 50W für ne Stunde realisieren, dann ist Zappenduster, wenn die Module nix liefern.

    Wo ich Dich aber beruhigen kann: Wenn man nicht bei Conrad einkauft sind Solarmodule mittlerweile bezahlbar - die 25€ für 6Wp sind ein schlechter Preis ... So kleine Module lohnen sich eh i.d.R. nicht - für das 100Wp-Modul zahlst du 80€, für 20Wp sind es 30€ ...
     
  9. #8 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also folgendes szenario (reines Beispiel um zu sehen ob ichs kapiert habe)

    7A Akku, 6x50W Solar Modul a 50€ bei Ebay, Wechselgleichrichter

    und bei optimalem Wetter kann ich spielen so lange die Sonne scheint?

    Ich habe auch was von kleinen Windrädern gehört, sowie von kleinen generatoren die mehr Produzieren als sie verbrauchen, Bedini Motor etc.

    Wenn man als absicherung noch sowas dazwischenschaltet... ?!?





    Solar Modul
    http://www.ebay.de/itm/Solarmodul-50W-M ... 4aac98baca
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Die Kapazität von Akkus wird in Ah angegeben, nicht A.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein 7Ah-Akku bei 22,5A (270W bei 12V) die Spannung stabil hält, da wird der Wechselrichter (nicht Wechselgleichrichter!) vermutlich aussteigen sobald die Module weniger Strom liefern als genutzt wird.

    Du benötigst außerdem noch einen Laderegler ...
     
  11. #10 Henkel060782, 28.06.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Mal ne kurze Frage hast du mal als alternativer an einen kleinen Generator gedacht? Viele straßenmusiker haben mittlerweile sowas kosten für einen kleinen liegen zwischen 100-200€
     
  12. #11 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Problem bei den Generatoren ist a die Lautstärke und B das sie mit Fossilen Brennstoffen betrieben werden.

    Ich möchte mit erneuerbarer Energie arbeiten.

    Wind, Sonne, Selbstversorger Motoren etc.

    Ich möchte ja auch nicht im Winter im Park Musik machen, sondern im Sommer, bei schönem Wetter, unabhängig von der Strom und Öl lobby =p


    Was haltet Ihr vom Ritter – Ladegerät ?

    "Ein billiger Notstromspeicher, das Reaktivieren und unendliche Laden von Batterien aufgrund des hochfrequenten Gleichstroms. Auch das Ritter – Ladegerät wird über einen Wechselrichter als Selbstläufer funktionieren und Strom produzieren. Tag und Nacht, 365 Tage im Jahr, ohne Stromnetz, Sonne, Wind, Gas, Öl oder Sonstiges! Das ist dezentrale Stromversorgung und Energieautarkie!

    Hier noch ein Video, wie dieses kleine Testgerät sogar einen 230 V Waschmaschinenmotor antreibt, natürlich ohne dranhängende Last, aber der Motor läuft – mit einer 9 V Batterie!!

    Quelle:
    http://www.slimlife.eu/wordpress/2013/0 ... adegeraet/
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
  14. #13 stratte, 28.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    naja ich halte nichts von wikipedia. Klar das die Strom und Öl Lobby nichts von Freier Energie hören will. Dadurch würden Sie ja auch Billiarden € verlieren. Tesla war am Ende ja auch nur ein "Scharlatan" für die Öffentlichkeit
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    1.) Der Link zeigt nicht auf Wikipedia.

    2.) Freie Energie gibt es weiterhin nicht - Der Beweis fehlt.

    3.) Seit ca. 110 Jahren ist bewiesen, dass das Perpetuum Mobile nicht existiert. Die Entdeckung und Erklärung der Radioaktivität machte die Gleichungen zum Energieerhaltungssatz perfekt.

    4.) Die Geschichte von Nikola Tesla ist nicht Schwarz/Weiß - er war unbestritten ein Denker - und manche Gedanken waren richtig und andere falsch. Geprägt haben sie aber allemal unser Verständnis der Elektrotechnik in vielfältiger Weise.
     
  16. #15 Henkel060782, 29.06.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Nicht ohne Grund ist eine elektrische Einheit nach ihm benannt :roll:
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Ich hab mir jetzt noch einmal das Video mit Ton reingezogen (man ist das langweilig geschnitten) ... Am Ende sind es schon 4 Module und eine Autobatterie unbenannter Kapazität, in der Beschreibung sind es dann schon 15 Module (15 * 25€ = 375€ für 90Wp ... Wie gesagt: 100Wp-Modul für 80€ - Ich sag dazu nix mehr.), die sollen seinen PC 8 Stunden betreiben können - einen PC, der vermutlich 40-60W im Office-Betrieb (von mir geschätzt) verbraucht.

    Wie du siehst kann auch der Ersteller dieses Videos mit dem Urzustand nicht sonderlich viel auf die Beine stellen und wenn man am Anfang weiss, welche Leistung und wieviel Arbeit zu verrichten ist und welche Laufzeit die Module haben werden, kann man das auch gleich richtig und damit effektiv günstiger dimensionieren anstelle bastelnd immer weiter teuer dazu zu kaufen.
     
  18. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Hochfrequenter Gleichstrom.....das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Am besten schickt man den über ein WLAN-Kabel.
    ....und wenn man dann noch das WiFi-Spray versprüht ( http://www.j-walk.com/other/wifispray/ ), hat man durch Supraleitfähigkeit keinerlei Verluste mehr, nein im Gegenteil, am Ende kommmt mehr heraus als man vorne reinschickt.

    Gruß
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    Eine Frage noch
    Wo gibt es denn heute noch Trapezspannungswandler? Heute sind doch alle mehr oder weniger Sinusähnlich durch PWM.
     
  20. #19 stratte, 29.06.2014
    stratte

    stratte

    Dabei seit:
    28.06.2014
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe mal etwas zusammengestellt.

    Solarzellen 300W 24KG 274,90€
    http://www.solar-tronics.de/solarmodul- ... stuck.html

    30A Laderegler 0.62KG 49,90€
    http://www.solar-tronics.de/30a-ladereg ... v-425.html

    Spannungswandler Sinus 1,6KG 79€
    http://www.solar-tronics.de/sw-12v-300-s.html

    2x 23Ah Batterie 12KG 47,53€
    http://www.amazon.de/BATTERIE-12LCP-23- ... erien+20ah

    Das macht insgesamt

    Kilo: 38,22
    Euro: 498,86

    Das ist sicher nicht die "Perfekte" zusammenstellung, sicher kann man bei ein oder anderem noch etwas Gewicht oder ein paar Euros sparen.

    Wäre diese konstellation denkbar? Für Verbesserungsorschläge bin ich dankbar.

    Wie sieht es mit Kabeln aus? Was für welche würde ich noch benötigen?

    Wichtig in erster Linie ist das Gewicht. Also solltet Ihr ein Teil kennen das bei gleicher oder ähnlicher Leistung weniger wiegt, immer raus damit :p
     
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    2 Akkus sind eher ungünstig, es sei denn, du arbeitest mit 24V
    Dann brauchst du aber einen 24V Laderegler und Spannungswandler
     
Thema:

Verbraucher mit Solarzelle+Akku betreiben, wieviel Ampere

Die Seite wird geladen...

Verbraucher mit Solarzelle+Akku betreiben, wieviel Ampere - Ähnliche Themen

  1. variabler DC verbraucher

    variabler DC verbraucher: guten morgen, ich hätte mal eine spezielle Frage in der Hoffnung einen Denkansatz zu finden. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Pro hier...
  2. Betreiben eines 12 V DC Magnetschloss und RPi

    Betreiben eines 12 V DC Magnetschloss und RPi: Hallo Community, schon länger habe ich das Vorhaben an eine Zimmertüre ein Magnetschloss zu befestigen, und dieses dann mit Hilfe eines Raspberry...
  3. Schadet "mehr" Ampere meinem Akku?

    Schadet "mehr" Ampere meinem Akku?: Hi, mein Netzteil hat den Geist aufgegeben (genauer gesagt hat unser Hund das Kabel durchgekaut ;)). Jetzt habe ich zwar noch ein zweites,...
  4. Pumpe mit PV-Modul und Autobatterien betreiben

    Pumpe mit PV-Modul und Autobatterien betreiben: Hallo Leute, ein guter Freund möchte ein DIY-Projekt machen und hat mich dafür um Rat gefragt. Er möchte für einen Schwimmteich eine Tauchpumpe...
  5. 12V Lichtschiene mit 230V betreiben?

    12V Lichtschiene mit 230V betreiben?: Hallo zusammen, ich habe ein älteres 12V-Lichtschienen-System von Bruck und möchte dies nun mit 230 V betreiben. Die 12V-Leuchtmittel tausche ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden