Verdrahtung in der UV

Diskutiere Verdrahtung in der UV im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe ein NYM 5x1,5mm² als Hauptzuleitung (kleine UV). Kann ich nun zum Verdrahten des FIs statt 4 oder 6mm² N und PE-Leitung auch...

  1. #1 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein NYM 5x1,5mm² als Hauptzuleitung (kleine UV). Kann ich nun zum Verdrahten des FIs statt 4 oder 6mm² N und PE-Leitung auch normales NYM nehmen ?

    Oder müssen die Verdrahtungsadern flexibel sein ?
    Bitte um Auskunft, danke !

    MFG
     
  2. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist diese Leitung denn abgesichert?
    Welche Sicherungen kommen denn in die UV?
    Wahrscheinlich ist deine UV eh sinnlosn
     
  3. #3 Hemapri, 21.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Sind 1,5mm² überhaupt geeignet? Was soll da dran? Wie willst du die Selektivität einhalten? Wie ist die Leitung abgesichert? Länge? Verlegeart? Irgendwie hab ich da meine Zweifel.

    NYM? Du meinst doch sicher H07V-U. Das sind starre Kabeladern, wie sie auch in einem NYM enthalten sind. Die kannst du freilich nehmen. Entscheidend für die Verdrahtung ist, dass der Kurzschlußschutz durch ein vorgeschaltetes Sicherungselement gewährleistet ist.

    Nein, solch eine Regel gibt es nicht.

    MfG
     
  4. #4 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Die UV ist sicher nicht Sinnlos ...

    Ich habe nur 3 LSS, einen FI und einen Eltako in der UV. Also 3 Stromkreise.

    Es geht quasi um die Zwischenprüfung ...
    Da sollen wir eine CEE Steckdose montieren 16A. Von dieser Steckdose legen wir ein 5x1,5mm² zur UV, welches die Zuleitung darstellt.
    Die Zuleitung teile ich halt wie gewohnt auf die PE- und N-Schiene auf, die 3 Phasen auf 2 LSS und den FI.

    So nun muss ich ja den FI mit dem LSS und der N-Schiene verbinden.
    In einer Wohnung wo also mehrere Stromkreise vorhanden sind und auch die Zuleitung ein wenig dicker ist :) werden doch normalerweise flexible blaue und braune Brücken verwendet, mit Aderendhülsen und allem drum und dran.

    Nun will ich wissen ob ich bei meiner Puhpverteilung auch normales NYM benutzen kann also die starren Drähte.
    Ober muss ich trozdem extra flexible 6mm² Brücken kaufen ?

    Hemapri:
    Die Zuleitung ist nicht extra abgesichert.

    Muss der LSS vor oder hinter den FI geschaltet werden ?
     
  5. #5 Hemapri, 21.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Autsch! Wer ist auf die Idee gekommen, an einen CEE-Stecker eine 1,5er Leitung dranzubasteln? Starr oder flexibel? Die Sache gefällt mir immer weniger.

    MfG
     
  6. #6 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Wieso nicht Hemapri ? Da fließt doch kein großer Strom durch ...

    Die Leitung, die ich von CEE zur Verteilung lege ist starres 5x1,5mm²

    Denke dran das ist die Zwischenprüfung das wird alles auf ein Holzbrett montiert und stellt eine elektrische Anlage dar.
     
  7. #7 Nullvolt, 21.05.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Und eingespeist wird die Anlage dann von den Prüfern mit einer speziellen Adapterleitung :wink: auf beiden Seiten ein CEE-Stecker :mrgreen:

    Na, dann viel Spaß :roll:
     
  8. #8 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Falsch ...
    eingespeist wird nicht mit Steckern sondern Kupplungen.

    Nullvolt ist das denn da oben was ich vorhabe korrekt ?

    Muss der FI vor oder hinter den LSS geschaltet werden ?

    MFG
     
  9. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auf keinen Fall starre Adern verwenden, das ganze soll ja auch noch halbwegs ordentlich aussehen.

    Flexible Adern kannst du zum Ende einfach per Kabelbinder oder so bündeln und ordentlich unterbringen.
    Das ist deutlich weniger Arbeit als mit starren Adern. Denn die sehen meist nach nix aus. Ausser du spannst sie vorher ein, ziehst sie grade und biegst sie dann ordentlich, aber das dauert insgesamt sehr viel länger... danach sehen die Adern aber Auch aus wie mit dem Lineal in die Verteilung gezogen.

    Nimm dir lso lieber ein paar Meter H07V-K und ein paar Aderendhülsen mit, damit dürftest du meiner Meinung nach glücklicher werden.

    Kleiner Tip am Rande, schau dir mal dieses Werkzeug an:
    http://www.weicon.de/produkte/waren/art3301.html
    Damit kannst du die Adern ablängen, abisolieren und die Aderendhülsen aufpressen ohne das Werkzeug zu wechseln. damit habe ich während der Prüfungen einiges an Zeit gespart.
     
  10. #10 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ihr entflieht meiner Frage ! ;)

    Muss der FI vor oder hinter den LSS geschaltet werden ?
     
  11. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    0
    Das ist im Grunde egal, solange der Schutz vor Überlast gewährleistet ist.

    Speziell an dieser Stelle würde ich ihn aber vor die LSS setzen, das ist einfach übersichtlicher.
     
  12. #12 nikeman, 21.05.2006
    nikeman

    nikeman

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar danke.

    Aber um das nochmal klar zu stellen:
    Ich darf in meiner beschriebenen UV auch mit starren 1,5mm² Leitungen den FI verdrahten, richtig ?
     
  13. #13 Hemapri, 21.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Wenn die vorhergehende Sicherung den Kurzschlußschutz für solch dünne Adern gewährleisten kann, ja.

    MfG
     
Thema:

Verdrahtung in der UV

Die Seite wird geladen...

Verdrahtung in der UV - Ähnliche Themen

  1. Verdrahtung Nuki - TC501 Innensprechstelle Rene Koch

    Verdrahtung Nuki - TC501 Innensprechstelle Rene Koch: Hallo zusammen kann mir jemanden helfen , ich versuche ein Nuki Opener an einer Innensprechstation TC501 von Rene Koch anzuschliessen bringe es...
  2. Probleme beim Anschließen bzw. Verdrahtung einer Videosprechanlage

    Probleme beim Anschließen bzw. Verdrahtung einer Videosprechanlage: Guten Abend liebe Forengemeinde, da ich über die Suchfunktion zu meinem Problem leider nicht fündig geworden bin, würde ich gerne um...
  3. Anschließen Sprechanlage - Frage zur Verdrahtung

    Anschließen Sprechanlage - Frage zur Verdrahtung: Hallo zusammen, wir möchten unsere beiden alten Sprechanlagen gegen neue Tauschen. Bestellt wurden 2x "Ritto 1763040 Wohntelefon schwarz...
  4. GU10 Fassung für Downspots in Zwischendecke mit Verdrahtungsdosen

    GU10 Fassung für Downspots in Zwischendecke mit Verdrahtungsdosen: Moin ich installiere zum ersten Mal Downspots. Ich bin überrascht, dass die meisten mitgelieferten GU10 Fassungen nur zwei lose Adern haben. Wie...
  5. Verdrahtung zwischen UG und EG Phasen verschoben

    Verdrahtung zwischen UG und EG Phasen verschoben: Hallo, was könnte der Grund gewesen sein, dass der Elektriker vor 50 Jahren in unserem EFH die 3 Phasen zwischen EG und UG um 120 Grad verschoben...