Verkabelung von 8 Einbaustrahlern richtig so ?

Diskutiere Verkabelung von 8 Einbaustrahlern richtig so ? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Abend Ich habe vor mir in meinen begehbaren Kleiderschrank eine Holzkonstruktion zu bauen die dann an die decke geschraubt wird. Darin...

  1. #1 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend

    Ich habe vor mir in meinen begehbaren Kleiderschrank eine Holzkonstruktion zu bauen die dann an die decke geschraubt wird. Darin will ich 8 Einbauspots verbauen.

    Momentan hängt an der Decke eine Hängelampe mir einer Phase und einem Nullleiter, eine Erdung wurd beim bau der Trennwand leider vergessen da die Lampe ein Kunststoffgehäuse hat. Nachträgliches einziehen nicht mehr möglich 8)

    Nun frage ich mich ob mein Vorhaben so wie ich es mir gedacht hab umsetzbar ist?

    [​IMG]

    Grüsse Baumeister
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Hübsch gemalt, sagt nur leider nichts relevantes aus - Sternförmige parallelschaltung als Beschreibung hatte die gleiche Aussage ;)

    Was für Strahler?
    Mit welchen klemmen, welcher Leitung in was für einem klemmkasten?
    Über was für Strecken reden wir? Und welche Leistung?
     
  4. #3 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo T.Paul

    Deckeneinbaustrahler, 230 V für Leuchtmittel GU 10, 230 V, 50 W

    Birne die ich verwenden möchte 3-W-GU10-LED-Strahler

    Die ganze Konstruktion hat eine Länge von ca. 200cm und eine Breite von 80cm

    Ich wollte Wagoklemmen nehmen http://www.elektronetshop.de/dokumente/ ... 273101.jpg

    Die Zuleitung ist lediglich die der Deckenlampe. Phase und Nulleiter. An diese zwei Leitungen wollte ich die Klemmen machen und da dann die Lampendrähte anklemmen
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Du benötigst flexible Leitungen zu den Fassungen. Diese müssen Zugentlastet mit der Festinstallation verbunden werden. Die von Dir gezeigten Wago-Klemmen aus der Serie 273 sind zur Verbindung mit flexiblen Leitern ungeeignet. Alle Klemmverbindungen müssen in geeignetem Klemmraum stattfinden und zugänglich sein zur Wartung, Inspektion und Reparatur.
     
  6. #5 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich baue in der Mitte der Konstruktion 2 Verteilerdosen ein mit den Hauptzuleitungen und der Klemme und ziehe da die Lampenkabel ein.

    Funktioniert mein Vorhaben denn überhaupt so wie ich mir das aufgezeichnet habe über die Klemmen ?

    Könntest du mir geeignete Klemmen dafür empfehlen ?
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Warum willst du N und L einzeln verdrahten? Ziehst du Einzeladern durch Rohr zu den Leuchten? Welchen Typ?
     
  8. #7 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte weil die Hängelampe so angeschlossen war müsste es bei den Einbauleuchten auch so funktionieren.

    Ich hätte für jede Lampe einen Draht gezogen. T Draht H07V-U 1.5mm

    Ob ich die in ein Rohr gezogen hätte bezweifle ich :lol:
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Und wie gedachtest du das H07V-U mit dem flexiblen Anschluss an die Fassung zu verbinden? Haben die Einbaustrahler einen Klemmraum dafür?

    (Basis-)Isolierte Leiter (Aderleitung) sind nur in Elektroinstallationsrohr oder -kanal zulässig und auch nur in geschlossenen Systemen oder solchen, die nur durch den Einsatz von Werkzeug zu öffnen sind.
     
  10. #9 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Fassungen haben einen Klemmplatz für die Drähte, ja. Ich weiss das sie ins Rohr "müssten" Vielleicht nehme ich auch ummantelte Drähte (Gummileitung o.ä) um mir die Arbeit zu sparen, diese müssten dann nicht in ein Rohr.
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Warum einfach, wenn es auch umständlich geht ... Das ist eine Hohldecke ohne Zugang - da schmeisst wohl jeder Elektiker NYM rein - ganz konform nach Verlegeart 25 aus DIN VDE 0100-520 ...

    Du musst aber deine Dosen zugänglich machen - z.B. durch Revisionsklappen ... und weil das in solchen Konstruktionen unüblich ist verlängert man die Leitung aus dem Deckenauslass per Warmschrumpfmuffe und geht dann von Leuchte zu Leuchte - dann sind nämlich auch alle Klemmstellen durch Ausbau der Leuchte zugänglich und du benötigst keine Abzweigdosen, monströse Klemmen oder irgendwas sonst ...
     
  12. #11 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ich war mir eben nicht sicher ob das geht ohne die Klemmen. Könnte dann die Phase und der Nulleiter einfach von Lampe zu Lampe gezogen werden? Jeder Anschluss an der Lampenfassung hat dann 4 Drähte je einer rein und raus.

    Wie man dieser Installation genau sagt weiss ich nicht :roll:
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Das ist die üblichste aller Arten von Schaltungen - so sind zig Milliarden von Steckdosen und Leuchten miteinander verbunden ... Die Klemmen müssen lediglich zur Aufnahme von 2 Leitern je Klemmstelle geeignet sein.

    Das ist dermaßen üblich, dass manch ein Elektro-Installateur schon garnichts anderes mehr kann, was dann die Frage aufwirft, was Dich zu dieser Arbeit qualifiziert ...

    Benötigen deine Einbaustrahler einen Schutzleiteranschluss? Ist es wirklich ein Nullleiter (PEN) einer TN-C-Installation? Oder ist es ein Neutralleiter (N) und der Schutzleiter (PE) wurde vergessen? Und welcher Pfuscher hat das vergessen, den muss man auch bei Nichtgebrauch mitverlegen.
     
  14. #13 Baumeister, 09.07.2013
    Baumeister

    Baumeister

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Qualifizieren tut mich garnichts. Ich bin Hobbyinstallateur

    Ob es eine TN-C-Installation ist weiss ich nicht, ich werde aus Wikipedia nicht schlau :roll: Ich weiss aber das unser Stromnetz einen FI Schalter besitzt :?:

    Der Pfuscher der den (PE) Schutzleiter vergessen hat bin ich. Ich habe eine Trennwand eingebaut und in diese von einer Abzweigdose wieder eine Abzweigdose eingebaut an der ich einen Lichtschalter für die Lampe und eine Steckdose angeschlossen habe. Es sollte ein (N) Leiter sein, ich habe mit dem Multimeter nachgemessen und es war keine Spannung drauf. Das kabel ist Blau.

    Ich habe schon diverse Steckdosen und Lampen montiert/nachgerüstet. Habe einem Elektriker zugesehen und es nachgemacht.

    Einen Schutzleiter brauchen die Strahler nicht. Ich muss mir welche mit einem Kunststoffgehäuse kaufen eben deswegen weil ich den Schutzleiter nicht eingezogen habe.
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Und deswegen gibt es Normen, die das mitführen des Schutzleiters vorgeben, damit das anzuschließende Betriebsmittel frei gewählt werden kann. Außerdem fördert es die EMV und erhöht den passiven Schutz bei Beschädigung. Aber was solls, wenn deine Anlage nicht den Regeln der Technik entspricht, gell?

    Ich hab ja nichts gegen Zuarbeit durch Laien nach Einweisung, aber ich hasse es, wenn man hinzugezogen wird, wenn schon etwas verbockt wurde, dass nur durch abreissen zu beheben ist ...

    Du benötigst übrigens Strahler die durch Kennzeichnung per Brandschutzsymbol für den Einbau in brennbare Materialien zugelassen sind.
     
  16. #15 LED_Supplier, 10.07.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Das stimmt jetzt auch nicht ganz. Wenn das Konstrukt jetzt als abgehängte Decke zu qualifizieren ist, braucht es kein "F" Zeichen mehr, da es das seit Mitte letzten Jahres nicht mehr gibt. Ohne Zeichen gelten "neue" Strahler als zugelassen für Einbau in normal brennbare Baustoffe. Sehr verwirrend wenn man nicht weiß, wann der Strahler gefertigt wurde.

    Wenn es aber ein "Möbel" ist braucht es nach wie vor die "M" Zeichen, was die Verwirrung noch mal größer macht.
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Geht damit einher, dass die Eigenerwärmung aller Strahler/Leuchten in ihrem zugelassenen Leistungsbereich begrenzt sein muss? Und was ist dann mit dem Doppel F bzgl. Oberflächenerwärmung?
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 LED_Supplier, 10.07.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    57
    Bei der gesamten Eigenerwärmung hatte ich von Anfang an Bedenken, da auf einer Fläche von 2 x 0,8 m nicht weniger als 400 Watt Halogen angedacht waren. Da gibt es doch ein Kapitel Gesundemenschenverstand? Im gleichen Kapitel steht auch etwas vom Schutzleiter ;-). Werde heute abend mal ein bisschen rechnen an der Erwärmung. Nun LED angedacht wird es allerdings wahrscheinlich kaum so schlimm.

    Frage ist ob das ganze Konstrukt ein Möbel ist oder abgehängte Decke. Falls Möbel, verliert ein "Halogen"-Strahler (aus Kunststoff??) nicht grundsätzlich das (evt. vorhandene) M Kennzeichen (und alle andere Kennzeichen) wenn betrieben mit einem anderen (als ausdrücklich vom HERSTELLER DER LEUCHTE vorgesehenen) Leuchtmittel, auch wenn der Hersteller des LEUCHTMITTELS sagt "wird schon gehen"?

    F|F: sollte es noch geben.

    Zum Nachlesen: http://www.ridi.de/fileadmin/user_uploa ... uchten.pdf
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.450
    Zustimmungen:
    96
    Anstelle der Kennzeichnung der Zulassung zur Montage, gibt es folglich zukünftig nur noch die Kennzeichnung zum Verbot der Montage bei Nichterfüllung ... Harmonisierung ... :roll:
     
Thema:

Verkabelung von 8 Einbaustrahlern richtig so ?

Die Seite wird geladen...

Verkabelung von 8 Einbaustrahlern richtig so ? - Ähnliche Themen

  1. Säge richtig anschließen

    Säge richtig anschließen: Hallo zusammen, ich habe eine Säge, die ich bislang noch nicht angeschlossen habe. Da ich mir unsicher bin, ob ich einfach einen 230V auf 400V...
  2. Verkabelung von Steckdosen und Schaltern

    Verkabelung von Steckdosen und Schaltern: Hallo und guten Morgen, wie viele andere sind wir nun Besitzer eines Eigenheims. Baujahr ca. 1967. Im Zuge der Sanierung machen wir die komplette...
  3. Verständnisfrage PV-Verkabelung

    Verständnisfrage PV-Verkabelung: Hallo zusammen, bei uns wird demnächst eine PV-Anlage installiert. Der Wechselrichter ist 3-phasig und wird im Heizungsraum stehen, der...
  4. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  5. Theben ELPA 8 Treppenlichtzeitschalter Kurzschluss

    Theben ELPA 8 Treppenlichtzeitschalter Kurzschluss: Hallo Gemeinde ich habe ein Problem mit einem Theben ELPA 8 Treppenlichtzeitschalter, kurz bevor das Relais abschaltet gibt es ein Kurzschluss....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden