Verlöten von Elektroleitungen zulässig?

Diskutiere Verlöten von Elektroleitungen zulässig? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Tag, neulich bei Tapezierarbeiten im Treppenhaus habe ich bei einer Stegleitung (NYIF-J) den Schutzleiter "sauber durchtrennt". Sicherung...

  1. #1 Elektrikfreak74, 24.09.2008
    Elektrikfreak74

    Elektrikfreak74

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    neulich bei Tapezierarbeiten im Treppenhaus habe ich bei einer Stegleitung (NYIF-J) den Schutzleiter "sauber durchtrennt". Sicherung rausgedreht, den Putz um die Leitung abgeklopft und den PE neu abisoliert und sauber verlötet. Mit Isoband die Lötstelle dick umwickelt. Ebenso 4 cm der Stegleitung. Die Leitung führt zu einer Halogenaußenbeleuchtung (Einbaubeleuchtung) der Haustürüberdachung. Der Halogentrafo ist Schutzklasse 2. An der Leitung hängt keine Steckdose. War das Verlöten überhaupt zulässig?
     
  2. Anzeige

  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elektrikfreak74 bezüglich zulässig wahscheinlich nicht ,ich habe das vor ca 40 Jahren gemacht und das ganze hält noch immer! mfg sepp
     
  4. #3 Octavian1977, 24.09.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.538
    Zustimmungen:
    480
    Verlöten ist nicht zulässig.
    einzelne Drähte sind mit Pressverbindern zu verbinden und mit Schrumpschlauch zu isolieren.
    Bei Stegleitungen wird das allerdings schwierig, da die einzelnen Adern ohne die Kautschukummantelung nicht unterputz verlegt werden dürfen.
     
  5. #4 Elektrikfreak74, 24.09.2008
    Elektrikfreak74

    Elektrikfreak74

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht das in Bezug verlöter Leitungen auf den Kurzschlussschutz aus? Hat der gelötete PE eigentlich genauso gute bzw. schlechte Eigenschaften bei einem (eventuellen) Kurzschluss? Kann die Lötverbindung bei Ik abschmelzen?
     
  6. #5 Fentanyl, 24.09.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    In fest verlegten Zuleitungen ist Löten nicht zulässig - zumindest nicht Weichlöten. Hartverlöten ist in bestimmten Fällen zulässig, in deinem allerdings nicht indiziert. Das beste ist das Verbinden mit Quetschverbinder und Isolieren mit Schmelzkleber-Schrumpfschlauch. Da die nötigen Werkzeuge bei Laien praktisch fast nie verfügbar sind, kommt in dem Fall meist das Verbinden mit einem Leitungsstück unf zwei Dosen in Frage!
    Auch das Isolierband ist an der stelle absolut unzulässig, da es keine dichte Isolation darstellt!

    MfG; Fenta
     
  7. #6 Elektrikfreak74, 24.09.2008
    Elektrikfreak74

    Elektrikfreak74

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fentanyl,

    ja ich kann eine Aderendhülsenpresszange mein Eigen nennen, die kann AEHs von 0,5 - 16 mm² verpressen.
    Aber dass ich die Verbindung mit einem Quetschverbinder zu verbinden hätte, war mir so nicht bewusst :oops:. Ich habe nach Reparatur mit einem Duspol zwischen L1 und PE die Durchgängigkeit der Verbindung geprüft, die RCD hat auch ausgelöst.

    mfg Elektrikfreak
     
  8. #7 Fentanyl, 25.09.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Eine Aderhülsenpresszange ist etwas anderes als eine Stoßverbinder-/Kabelschuh-Quetschzange. Letztere gibt es in zwei Varianten: Als ungeeignete Billigvariante, die oft im KFZ-Bereich angewendet wird und als hochwertige Variante für professionelle Installationen - nur diese kann verwendet werden! Neu kosten die Dinger zwischen 100 und 200 Euro, teilweise auch mehr. Für Laien ist es ziemlich schwierig, das richtige Werkzeug zu finden, daher bietet sich, wie gesagt, meist die Lösung mit den zwei Dosen an!

    MfG; Fenta
     
  9. #8 Octavian1977, 26.09.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.538
    Zustimmungen:
    480
    eine Durchgangsprüfung ist keine adequate Meßmethode um die korrekte Funktion einer Verbindung zu überprüfen!

    Adequate Messungen sind:

    Isolationsprüfung und ermittlung des Schleifenwiderstandes mit zugelassenen Meßgeräten.
     
  10. #9 Fentanyl, 26.09.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Eben! Die Verbindung ist auch beim Löten immer durchgängig - allerdings meist nicht Last-/Kurzschlussfest!

    MfG, Fenta
     
  11. #10 elektroblitzer, 27.09.2008
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    52
    @Fenta
    Die Erwärmung im Kurzschlussfalle als auch im Überlastfalle ist durch das Überstromschutzorgan gesteuert werden.

    @ALL
    Daher würde ich jedem davon abraten zu löten, da man keine definierte Last auf die Leitung geben kann um das auflöten sicher zu verhindern. Volle zustimmung immer die zwei Dosen Lösung verwenden und Steckklemmen.
    ABER ACHTUNG bei Steckleitung. Die Begrenzung des Temperaturanstieg nach VDE 0100-520 Beiblatt 1 muss nachgeweisen werden können. Bei alten Stegleitungen ist die Einhaltung nur durch besondere Behandlung einhaltbar.
    Hier sollte ein geübter Fachmann ran, sonst schmorgeln die Kontaktstellen.
     
  12. #11 Fentanyl, 28.09.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja: Vorhandene Oxidschichten sind mittelsch Schleifpapiert (800er) oder scharfem Messer zu entfernen, bevor die Klemmen aufgesteckt werden. Wichtig ist zudem, dass der in die Klemme eingeführte Leiter GERADE ist und nicht verbogen!

    MfG; Fenta
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Oxidschichten

    HALLO Fentanyl du schreibst : Vorhandene Oxidschichten sind mittels Schleifpapiert (80 oder scharfem Messer zu entfernen.Etwas rätselhaft ist mir schon wieso manche Dähte so stark oxidiert (völlg schwarz ) sind und manche überhaupt nicht.Nicht nur der abisolierte Draht ist schwarz, sondern auch beim isolierten zeigt sich das selbe wen er abisoiiert wird. Ist etwa das Isoliermateral schuld daran?
    mfg sepp
     
  15. #13 elektroblitzer, 28.09.2008
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.282
    Zustimmungen:
    52
    Die Ursache ist zu geringe Dampfdiffusionsfestigkeit des Isoliermaterials. Dann oxidiert die Ader und wird grün. Schwarz kommt duch Überhitzung. So hohe Absicherung.
     
Thema:

Verlöten von Elektroleitungen zulässig?

Die Seite wird geladen...

Verlöten von Elektroleitungen zulässig? - Ähnliche Themen

  1. elektroleitungen

    elektroleitungen: Hallo Ich ziehe in eine neue wohnung. Eine alte neue wohnung. Bj 1960. Jetzt würde ich gern wissen ob die stromleitungen erneuert werden sollten...
  2. Frage zur Zulässigkeit einer neuen UV

    Frage zur Zulässigkeit einer neuen UV: Hallo zusammen, wir haben in einem gemieteten Haus letztes Jahr gemeinsam mit dem Vermieter die Bäder renoviert. Im Zuge dessen ist aufgefallen,...
  3. Gemeinsamer Schutzleiter für mehrere Sicherungen zulässig?

    Gemeinsamer Schutzleiter für mehrere Sicherungen zulässig?: ---------- Die Antwort ist ein klares NEIN. Ein gemeinsamer Schutzleiter für mehrere Sicherungen/Stromkreise ist NICHT zulässig! ---------- Hallo...
  4. Kabelverlegung durch und hinter Dachstuhlpfette zulässig?

    Kabelverlegung durch und hinter Dachstuhlpfette zulässig?: Hallo zusammen! Aus aktuellem Anlass eine Frage : Ist die Verlegung von Leitungen (NYM) für Lichtschaltungen, Steckdosenkreise und 16A CEE durch...
  5. Hauptverteiler über Heizkreisverteiler zulässig?

    Hauptverteiler über Heizkreisverteiler zulässig?: Hallo Leute! Ich hätte eine Frage und hoffe, dass ihr mir hierbei helfen könnt. Ist es zulässig, den Hauptverteiler über den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden