Verpressen von Adernhülsen

Diskutiere Verpressen von Adernhülsen im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Welche pressart ist hirzu zu verwenden 4-Kant, Trapez oder was und wenn 4-Kant gibt es dann noch andere Hersteller als Knipex wo die Zangen nicht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Stromschlag

Stromschlag

Beiträge
282
Welche pressart ist hirzu zu verwenden 4-Kant, Trapez oder was und wenn 4-Kant gibt es dann noch andere Hersteller als Knipex wo die Zangen nicht 100 Euro und mehr kosten?
 
Also Hersteller gibt es viele.
Ich bevorzuge Weidmüller o. Klauke.


Ich habe bei Ebay ne Weidmüller Pz 6 0.75-6mm² neu für 45€, ne Pz 16 6, 10, 16mm² für 32 neu, und ne Pz 50 25, 35,50mm² für 15² fast nicht benutzt ersteigert.
Du brauchst zeit und geduld.


mfg schorre
 
Und welche Presstechnik ist zu verwenden?
Oder sind alle möglich?
 
Stromschlag schrieb:
Und welche Presstechnik ist zu verwenden?
Oder sind alle möglich?

Möglich sind grundsätzlich alle, aber 4-Kant ist die bessere.

MfG
 
Hemapri schrieb:
Stromschlag schrieb:
Und welche Presstechnik ist zu verwenden?
Oder sind alle möglich?

Möglich sind grundsätzlich alle, aber 4-Kant ist die bessere.

MfG

Ich glaube das eine reine geschmackssache ist ob trapez oder vierkannt pressung.


mfg schorre
 
4 bzw. 6kant Pressung wird in der Industrie verwendet; Da sind Trapezpressung verboten! 4-kant deswegen weil die angeblich gasdicht pressen.
 
Für den hausgebrauch tut es also auch eine Trapezpressung?
 
Warum produzieren dann namhafte hersteller wie z.b. Weidmüller Zangen mit Trapezpressung?



mfg schorre
 
Ich nutze Grundsätzlich nur die Presszangen aus der Weidmüller PZ-xx Serie, oder Baugleiche von anderen namhaften Klemmenherstellern.
PZ6 Zangen mit für jeden Aderquerschnitt getrennten Einführungen sind für mich ein Horror. Genauso diejenigen, bei denen die zu quetschende Hülse von vorne eingeführt wird.
Aber das ist wohl alles Geschmacksache.
 
Drum habe ich ja auch die pz6 roto da kann man den presseinsatz drehen.
 
schorre82 schrieb:
Drum habe ich ja auch die pz6 roto da kann man den presseinsatz drehen.

UPS, die kenn ich ja noch nicht.

Aber meine Zangen sind schon über 20 Jahre alt, und tun ihren Dienst immer noch so wie am ersten Tag, weshalb sich dann nach neuen umsehen?? :wink:
Halt immer ordentlich saubermachen und schmieren, ist doch die halbe Miete. :wink:
Deshalb finde ich auch den relativ hohen Preis dieser Werkzeuge gerechtfertigt.
 
friends-bs schrieb:
UPS, die kenn ich ja noch nicht.

So eine hab ich auch. Klasse Teil, quetscht von 0,5 bis 6 mm² 8)
Im Set (Plastikkoffer) mit genug Hülsen jeder Sorte.
Außerdem ist ein Abisolierwerkzeug für die Adern dabei.

Aber meine Zangen sind schon über 20 Jahre alt

Hui, na das ist doch wirklich ein Qualitätsbeweis wink:
 
Also ich schwöre auf weidmüller!

Du kannst die sogar nachstellen.
In der firma habe ich eine von würth die kann man nicht nachstellen.


mfg schorre
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Verpressen von Adernhülsen

Ähnliche Themen

Hektik-Elektrik
Antworten
5
Aufrufe
1.463
schorre82
schorre82
Zurück
Oben