Verständnisfragen zum Potentialausgleich

Diskutiere Verständnisfragen zum Potentialausgleich im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Ich verstehe nicht genau wie das mit den Potentialausgleich funktioniert also: Werden da alle (Gehäuse) Leitfähigen Teile, da sie mit...

  1. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich verstehe nicht genau wie das mit den Potentialausgleich funktioniert also: Werden da alle (Gehäuse) Leitfähigen Teile, da sie mit einen PE verbunden sind auf Erdpotential gehalten da sobald z.B. L1 am Gehäuse anliegen würde der Strom am Gehäuse über den PE zur Potentialausgleichsschiene und dann zum Fundamenterder fließt wodurch ein Leitungsschutzschalter ausgelöst wird da ein zu hoher Strom fließt?

    MfG
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 09.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Ja, so ungefähr kannst du dir das vorstellen.
    Heute setzt man allerdings Fehlerstrom-Schutzschalter zusätzlich, die erheblich empfindlicher reagieren, als Leitungsschutzschalter.

    Außerdem wird mit dem PA - wie der Name schon sagt - verhindert, dass verschiedene leitfähige Teile unterschiedliches Potential annehmen können.
     
  4. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.
    Du hattest geschrieben "ungefähr" was könnte man denn noch verbessern(wäre wichtig da ich eine Präsentation über Potentialausgleich halten muss).

    Edit PA= Potentialausgleich natürlich sorry haha :D
     
  5. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    "Außerdem wird mit dem PA - wie der Name schon sagt - verhindert, dass verschiedene leitfähige Teile unterschiedliches Potential annehmen können."

    Wie genau funktioniert das?
     
  6. #5 leerbua, 09.06.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.374
    Zustimmungen:
    586
    Durch die leitfähige Verbindung untereinander.
     
  7. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Etwas genauer bitte?


    Und warum bzw. wie schließt man eigentlich den Stromkreis wenn man ein unter Strom stehendes Gehäuse beruhrt und dabei auf z.b. Beton boden steht weil der leitet doch gar nicht??
     
  8. #7 werner_1, 09.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Hier hast du mal als beispiel eine PA-Übersicht:

    [​IMG]

    NS: Beton ist sehr wohl leitend. Mit Bewehrung noch besser und feucht noch besser.
     
  9. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja ok stimmt aber wie wäre es z.b be trockenen Holzböden ??
     
  10. #9 werner_1, 09.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Das ist richtig. Richtig trockene Holzböden sind nichtleitend. Hier kannst du auch ruhig eine spannungsführende Leitung berühren.
    Früher gab es für solche trockenen Räume, in denen keine metallischen Leitungen (Heizung o.ä.) berührt werden konnten, die Möglichkeit, Steckdosen ohne Schutzkontakt zu setzen. Da heute praktisch in jedem Raum metallische Leitungen sind, müssen diese Leitungen in den PA einbezogen werden.
     
  11. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke.

    Was für Themen würdet ihr so in eine Präsentation über Potentialausgleich nehmen?? Also in der Präsentation soll halt klar werden wofür der PE da ist. Ich habe jetzt die Potentialausgleichsschiene(Bild von einer PAS, Fundamenterder...) drin inkl. alle Dinge die dort angeschlossen werden müssen, was für Vorschriften dort gelten also in Bezug auf den Querschnitt usw.Dann noch eine Beispielrechnung zu einen Körperschluss was passiert wenn PE angeschlossen ist und was passiert wenn er nicht angeschlossen ist.

    Habt ihr noch Vorschläge?
     
  12. #11 werner_1, 09.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Was dort angeschlossen werden muss, ist auch von der Netzform des Versorgers abhängig.

    Um welche Zuhörerschaft geht es denn, bzw. welche Ausbildung hast du?
    (einer Gymnasialklasse würde man etwas anderes präsentieren, als einer Gruppe von Fachingenieuren)
     
  13. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Aber man kann das etwas verallgemeinern mit den "dingen die angeschlossen werden müssen oder nicht?

    Gymnasium, genauer Berufliches Gymnasium mit den Schwerpunkt Elektrotechnik
     
  14. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen PA und Erdung?? Oder gehören die beiden zusammen??
     
  15. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Das ergibt sich eigentlich schon aus dem Wortsinn:
    • Potenzialausgleich: Verbindung von zwei oder mehreren Punkten miteinander.
    • Erdung: Verbindung von einem oder mehreren Punkten mit Erde.
    Im Zuge der Normenabstimmungen gleichen sich die Begriffe an. Das schließt aber Zweideutigkeiten noch immer nicht ganz aus. Haupterdungsschienen - früher Potenzialausgleichsschienen genannt - müssen nicht in jedem Fall geerdet sein, der Blitzschutzpotenzialausgleich aber schon.

    Und beim Blitzschutzpotenzialausgleich kommen auch tatsächlich Äußerer und Innerer Blitzschutz zusammen.
     
  16. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    "Potenzialausgleich: Verbindung von zwei oder mehreren Punkten miteinander. "

    Ok aber ich dachte die wären dann mit der PA und damit automatisch mit der Erdung verbunden weil der Fundamenterder ja mit der PA verbunden ist.

    Also kann man sagen es könnte auch einfach eine Leitung zwischen 2 Gehäusen sein dann würde ja auch ein Kurzschlussstrom fließen weil dann wäre ja kein Verbraucher in den Stromkreis sondern nur Gehäuse und die Leitungen oder??
     
  17. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Was ich wirklich noch nicht verstanden hab ist wie genau die gehäuse auf den selben pot. gehalten werden.
    Kann mir das bitte wer erklären ? :/
     
  18. #17 werner_1, 10.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Kannst du mit einer Batterie vergleichen: Beide Pole haben unterschiedliches Potential. Wenn du nun mit einem ausreichenden Querschnitt beide Pole verbindest, hast du (fast) keine Spannung mehr zwischen den Polen.

    Achtung: Nicht ausprobieren. Die Batterie könnte explodieren!
     
  19. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Versteh ich nicht ganz dann fließt doch Ik und U=R*I dann hat man doch ein hohen strom und der wid. der leitung wird ja gering gehalten.

    Bitte genauer erklären ich muss das verstehen :D :lol:
     
  20. #19 werner_1, 10.06.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.390
    Zustimmungen:
    1.000
    Ja. Das ist richtig. Da der Widerstand sehr niedrig ist, ist die Spannung auch sehr niedrig.

    Beispiel:
    Un = 1,5V
    Ik = 5A
    R = 0,01Ohm
    Uk = 0,05V
     
  21. bamz

    bamz

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das ist irgendwie komisch also fließt dann der strom wenn L1 am gehäuse anliegt durch den pe zur PA und dann zur Erde?? Wobei der LS ausgelöst wird??

    Aber wenn jetzt 230V am Gehäuse sind und die über den PE fließen wo bleiben die dann anliegen wäre es doch gefährlich wenn nur so wenig Spg. abfällt.

    Jedoch würde es ja wiederum kein Strom geben der groß genug wäre um den menschen zu schaden und/oder eine Berührungsspannung zu erzeugen die hoch genug wäre.
     
Thema:

Verständnisfragen zum Potentialausgleich

Die Seite wird geladen...

Verständnisfragen zum Potentialausgleich - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  2. Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum

    Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum: Hallo zusammen, habe auch mal wieder eine Frage: Wie sieht es mit dem Potentialausgleich einer außenaufgestellten Wärmepumpe und der...
  3. Verständnisfrage zu Rolladenumbau

    Verständnisfrage zu Rolladenumbau: Hallo zusammen, bei uns werden demnächst die 30 Jahre alten Rolladen modernisiert. Dabei werden diese direkt "smart" gemacht. Dazu habe ich...
  4. Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld

    Verständnisfrage Zuleitung Induktionskochfeld: Hallo Leute, Ich habe eine Frage und verstehe nicht so recht wie die darauf kommen. Es geht um ein Kochfeld (Induktion) von IKEA für eine Küche....
  5. Busch Jaeger ZigBee Light Link - Gruppen bilden/Verständnisfrage

    Busch Jaeger ZigBee Light Link - Gruppen bilden/Verständnisfrage: Hallo zusammen, wir renovieren gerade unseren Wohn- / Esszimmer- / Küchenbereich. Dabei wollen wir auch die Verschaltung der Lampen ändern - ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden