Verteiler Holzschupfen

Diskutiere Verteiler Holzschupfen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ein Holzschupfen ist ein Feuchtraum, oder Ist ein Verteiler IP44 nach VDE ausrecheichend ? Muss zwischen Holzwand und Verteiler noch eine Art...

  1. #1 karlos-20, 29.08.2010
    karlos-20

    karlos-20

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ein Holzschupfen ist ein Feuchtraum, oder
    Ist ein Verteiler IP44 nach VDE ausrecheichend ?
    Muss zwischen Holzwand und Verteiler noch eine Art feuerfeste Platte, oder ist das Material des Verteilers ausreichend. (schwer entflammbar)
    Was sagt die VDE ?
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    ist das im privaten Bereich oder in der gewerblichen " Holzindustrie"? Könnte mir vorstellen das es da Unterschiede gibt...
     
  4. #3 karlos-20, 29.08.2010
    karlos-20

    karlos-20

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    im privaten Bereich. Gibt die VDE zwei verschiedene Varianten aus ? (gewerblich und privat ?)
     
  5. #4 Octavian1977, 29.08.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.273
    Zustimmungen:
    948
    Die VDE macht keinen Unterschied zwischen Gewerbe und privat. Allerdings die örtliche Bauordnung.

    Über dies ist ein Verteiler mit IP44 Regendicht.
    Die Beurteilung über die Auswahl der Schutzklasse obliegt dem Errichter.

    Warum sollte ein Holzschuppen ein Feuchtraum sein?
    Wird das Holz darin gegossen? fehlt das Dach? wird der betriebsmäßig geflutet???
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    ich wollte eigentlich nur wissen ob es ein sogenannter feuergefährdeter Bereich ist oder nicht....

    Ansonsten schau mal nach der VdS 2023 "Elektrische Anlagen in Gebäuden aus brennbaren Baustoffen".

    Leider habe ich die nicht zur Hand.
     
  7. #6 Octavian1977, 29.08.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.273
    Zustimmungen:
    948
    Warum fragst Du dann nach Feuchtraum?

    Ein Feuergefählicher Bereich ist es schon wenn das Holz dort trocken gelagert wird.

    Die Schutzart gibt keine Information über die Montierbarkeit auf brennbaren Oberflächen.
    Dazu gibt es diese F´s und M´s in den Dreiecken.
    Die Verlegung auf einer Holzwand ist aber in die Wahl des Leitungsquerschnittes einzubeziehen. (siehe Tabellenbuch)
     
  8. #7 elektroblitzer, 29.08.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Feuchtraum, wenn nicht gelüftet und nicht geheizt wird.

    Kein Feuergefährdeter Bereich hier fehlen die Materialien wie Stroh, Papier etc..
     
  9. #8 spannung24, 29.08.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Feuchtraum, wenn nicht gelüftet und nicht geheizt wird.

    Kann man das alleine anhand dieser Tatsachen begründen?
    Es liegt doch sicher auch an der beschaffenheit des Raumes, so sind in der Regel ältere Bauten viel eher Feucht als neuere?

    Kein Feuergefährdeter Bereich hier fehlen die Materialien wie Stroh, Papier etc.

    Mag sein, aber der Schuppen selbst ist aus Holz
    :lol:
     
  10. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    ....aber feucht :wink:
     
  11. #10 elektroblitzer, 29.08.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Brandschutz hat nichts mit dem feuergefährlichen Bereich zu tun!
     
  12. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sehr oft wird von Feuchtrauminst. geschrieben.
    Ist es nicht etwa so dass da etwas unklares geschrieben wird.Ich verstehe unter Feuchrrauminstalations Mat. welches verschraubt/ gekapselt ist . Solches Mat.ist doch auch in feuergefärdeten Räumen wie Garagen Holzschuppen Scheunen usw zulässig oder? Eine( n ) Aufputzschalter /Lampe darf man nur auf Putz montieren aber nie Direkt auf Holz.Das gleiche ist aber auch bei den so genannten Ovalleuchten der Fall welche auch nicht direkt auf Holz montiert werden dürfen.vieleich wäre da einmal eine Erläuterung fällig welches Material als Feuchtraummat und welches in feuergefährdeten Räumen verwendet werden darf . mfg sepp
     
  13. #12 79616363, 30.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ein brandgefährdeter Ort hat nichts mit einem feuergefährdeten Ort zu tun. Aber kommen wir doch mal zurück zur Ausgangsfrage. Ist nun ein Schuppen ein Feuchtraum oder nicht? Nach Definition könnte man das verneinen. Dennoch sagt einem der klare Menschenverstand, dass hier IP20 wohl etwas schwach ist. IP44 ist da wohl angebrachter. Nachdem das aber eh ne AP wird, kommt eh IP5x raus - Also was soll's? Damit ist er jedenfalls auf der sicheren Seite.

    PS: Oh sorry, das seh ich jetzt erst. Ich wollt eigentlich elektoblitzer antworten.

    So, aber jetzt zu Dir Sepp:

    Es ist durchaus möglich Installationen auch direkt auf Holz zu verlegen, dazu gehören aber Mindestabstände. Sind wir mal ehrlich, kein Schwein kümmert sich darum, man nagelt es nur nicht direkt drauf. Feine Sache die Vorschriften, man hält sich aber nicht an sie, sondern versucht das sinngemäss umzusetzen. Wenigstens wurde dann das Gefahrenpotential individuell beurteilt - Und das ist doch schon ein schöner Erfolg?
    Zeig mir die Installation, wo niemand was zu maulen anfängt!

    PS: Ich hab immer noch Interesse an deinem Angebot (Du weisst schon was ich mein, das Ding, wo man draufklopft). Mach mir ein Angebot und wahrscheinlich schlag ich ein.
     
  14. #13 spannung24, 30.08.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Na ja direkt auf Holz mit nagelschellen ist nicht das wahre auch wenn es wohl zu 99% so gemacht wird da schööön billig (ist ja das wichtigste,leider..)
    Besser wären Installationsohre, wärs ganz korrekt machen will verlegt noch Holzhaus,Dachbalken u.ä
    Halogenfreie leitung (Brandschutzkabel)

    http://www3.westfalia.de/shops/technik/ ... zkabel.htm

    Da dürfte dann echt keiner mehr was zu meckern haben,oder doch... :lol:
     
  15. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kurios ist manches schon .so wurde einem Mann bei einer Feuerbeschau die Lagerung von Wied (gehacktes gebündeltes Unterzündholz ) in einer relativ geringen Menge auf dem Dachboden untersagt. Nun hat dieser Mann eine Hackschnitzelheizung errichten lassen bei welcher sich das grosse Hackschnitzellager ohne Abmauerung auch zum Teil im Dachboden befindet. Wurde genehmigt! mfg sepp
     
Thema:

Verteiler Holzschupfen

Die Seite wird geladen...

Verteiler Holzschupfen - Ähnliche Themen

  1. Verteiler gesucht

    Verteiler gesucht: Hallo Zusammen, ich suche einen Verteiler. Eingangsstrom 30A (Gleichstrom) bei 5V mit 12 Ausgängen. Kennt hier jemand einen passenden Verteiler?...
  2. 32A Verteiler an 16A CEE-Dose anschließen

    32A Verteiler an 16A CEE-Dose anschließen: Hallo Leute, ich habe mir für eine Baustelle einen Mobilverteiler mit 32A Bemessungsstrom zugelegt. Da ich vorübergehend allerdings noch keinen...
  3. Verteiler-Aufbau-Reserve usw.

    Verteiler-Aufbau-Reserve usw.: Hallo Leute, mich hat jetzt die Corona-Sache auch getroffen und bei mir ist erstmal kurzarbeit angesagt da ich normalerweiße einen großteil...
  4. Kabelführung Verteiler

    Kabelführung Verteiler: Hallo zusammen, wir haben Verteiler die bei den Klemmen eine schöne Rinne haben zur Leitungsführung. Bisher haben wir es immer so gemacht die...
  5. Sanierung Zuleitung von Verteiler zu Raum

    Sanierung Zuleitung von Verteiler zu Raum: Guten morgen zusammen, wir sanieren gerade ein Haus Bj. 1965 und wollen die Elektroinstallation bzw. das setzen der Dosen, die Stemmarbeiten und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden