Verteilung überarbeiten

Diskutiere Verteilung überarbeiten im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Abend zusammen, ich möchte gerne die Verteilung bei mir zu Hause überarbeiten. Momentaner Stand ist: ein 0,5A RCD und ich glaub insgesamt...

  1. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    ich möchte gerne die Verteilung bei mir zu Hause überarbeiten. Momentaner Stand ist: ein 0,5A RCD und ich glaub insgesamt 14 L16-LSS. Sind zwei Reihen á glaub dürften so um die 24TE sein. Des is so ein Zählerschrank wo oben zwei Hutschienen mit drin sind.

    Material hab ich größtenteils schon, aber wie soll ich das mit dem Platz am geschicktesten aufteilen?
    Ich will zwei RCDs einbauen, hab welche mit 3TE gekauft weil die mit 4TE aus waren.

    wäre es nun geschickter, pro Reihe ein RCD und die dazugehörigen LSS zu bauen und die Sache über eine Hauptleitungsabzweigklemme oder wie das Ding heißt zu verdrahten oder die beiden FIs nebeneinander mit einer Sammelschiene?

    Was mir halt ein bisschen fehlt ist eine Möglichkeit, die Chose komplett freizuschalten, weil da unter Spannung arbeiten is nicht so prickelnd... :roll:

    Die N- und PE-Klemmen kann man ja beibehalten, oder? Oder passen da die Steckklemmen von Hager vielleicht zufällig drauf? Glaub aber eher nicht...

    Was ist das schwarze Ding ganz rechts eigentlich? Draufstehen tut: "nur auf der Eingangsseite der Leitungsschutzschalter anschließen"

    Was meint ihr dazu?

    Grüße


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verteilung überarbeiten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze001, 27.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schön das du sie überarbeiten willst.
    Ja die neuen RCD sollten rein, nur wie gibt es die bitte mit 3TE? Kenne ich nicht.

    Davon mal abgesehen würde ich einen Pro Reihe setzen, dann sind sie leichter zuzuordnen.

    Freischalten musst du, sonst läufst du sehr schnell Gefahr ein Opfer des nicht einhaltens der Fünf Sicherheitsregeln zu werden. Du hast unten doch ein Neozedelement, wenn du die Sicherungen dort entfernst müsste die Anlage doch Spannungsfrei sein(messen).

    N- und PE-Klemmen kosten nicht die Welt, und ich würde die alten ruhig tauschen, du brauchst eh eine weitere N-Klemme für dein Vorhaben. Pro RCD eine N-Klemmleiste.

    Das schwarze Ding... da wurde das was drauf steht nicht beachtet. Den es wurde auf die Abgangsseite geklemmt. Was genau das ist, ist mir leider nicht bekannt.

    MfG

    Marcel
     
  4. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Sind halt einfach 1TE schmaler... *g*

    klar, ohne Freischalten entfällt wegen is nicht!

    Die Anlage kann ich damit spannungsfrei schalten, jedoch schauen unten die Gabelkabelschuhe recht weit blank raus, und an den Neozed-Block muß ich ja auch ran, also nicht so ideal :(

    da sind schon mehrere Klemmleisten da, die sind halt gebrückt... aber dann tausch ich die aus

    schade ;)
     
  5. #4 Fentanyl, 27.06.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde in die Untere Reihe Nachzählersicherung, Überspannungsschutz, FI und besondere Geräte verbauen, evtl 1 oder 2 LS und Neozedsicherungen für eventuelle Drehstromsteckdosen, in der oberen Reihe dann die LS!

    Ein paar Hinweise:

    - Absicherung von Schukosteckdosen sollte erfolgen mit: B10, C10, K10, B13, C13, K13, K16 (K sofern die Abschaltbedingungen gegeben sind). Niedrigere Stromstärken gehen genauso, wie empfindlichere Charakteristiken. B16/C16 sollten nicht für die Absicherung für die Schukosteckdosen verwendet werden, L, H und U-LS scheiden sowieso aus!

    - Absicherung von Lichtstromkreisen für gewöhnlich mit B6, C6, K6, B10, C10, K10.

    - Absicherung des Elektroherdes nach Nennstrom, in der Regel B16! Bei größeren HErden (6-Platten) können auch 20A erforderlich sein.

    - Heizungsanlagen Haushalt Gas/Öl: B6, C6, B10, C10
    - Kühlschrank: B10 oder C10
    - Heizstrahler Bad: In der Regel B10
    - CEE16: C16, K16, D16, gL16
    - CEE32: C25, K32, D25, gL25
    - CEE63: C50, K63, D50, gL50
    - EDV-Steckdosen Schuko: D6, C10, K10
    - Laststeckdosen (Spülmaschine, Waschmaschine, Küchen-LS, Wohnraum-LS): B13 oder C13. Neue Waschmaschinen benötigen oft nur noch B10/C10.
    - Trockner: C13 oder K16
    - Klingeltrafo: B6

    FI sollte bekommen:
    - Außenbereiche
    - Wohnraum Laststeckdosen, Küche Lastgeräte, Waschmashinen, Bad, ... etc.
    - Wohnraum EDV-Steckdosen und Licht
    - Heizungsanlage, Kühlschrank, Telefonanlage, Steuerungstechnik, Klingelanlage.
    Mehr gehen natürlich auch!

    - FI müssen vor Überlast und Kurzschluss geschützt werden

    - Billig-LS a la Dü*wi fallen flach, wenn man Qualität und Zuverlässigkeit wünscht

    - Überspannungsschutz sollte man entweder gleich einbauen oder einen Platz dafür freihalten (4-8 TLE im Nachzählerbereich)

    Den Veteiler komplett gegen einen neuen Zählerschrank tauschemn willst du nicht? Könnte sein, dass das in ein paar Jahren mal gefordert wird - ich würde es gleich mit machen!

    MfG; Fenta
     
  6. #5 Matze001, 27.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    @ Fenta wenn er in diesem Fall ÜSS verbauen will muss/kann er doch gleich Grob und Mittelschutz parallel schalten, oder sehe ich das falsch?

    MfG

    Marcel
     
  7. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir alles bekannt. Kann aber leider nicht alles so machen wie ich es gern hätte, da die Verkabelung damals halt eher sparsam gemahcht wurde (mehrere Räume mit Licht + Strom auf einem Stromkreis)

    gibts keine eigenen...

    die ganze Verteilung soll auf den beiden FIs hängen

    -> Nachzählersicherung 25A FI 40A

    sowieso klar

    würde ich auch gern, macht aber m.E. im momentanen Stadium keinen Sinn

    Das hätte ich für die nächste "Renovierungsphase" vorgesehen, momentan möchte ich das ganze bloß elektrisch ein wenig sanieren...
    Über kurz oder lang gehts da sowieso gröber los weil mind. fürs 1.OG eine eigene UV kommt.
     
  8. #7 Matze001, 27.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du eh alles neu machen willst, dann würde ich jetzt keine Arbeit und Finanzmittel in eine Bastelarbeit investieren. Dann lass die Anlage die paar Tage noch so laufen, das tat sie ja schon immer, und dann mach es gleich richtig!

    MfG

    Marcel
     
  9. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    jo. aber für die zwei FIs und die paar LSS geb ich jetz kein Vermögen aus, und die kann man ja weiterverwenden... Außerdem hab ich sie schon :D

    Mich stören halt die L-LSS und der 0,5A-FI, und das möcht ich eigentlich eher heute als morgen erledigen, vor allem weil die weiteren Arbeiten zwar abzusehen sind, aber wann genau und in welchem Umfang noch nicht feststeht.

    Soll praktisch eine Übergangslösung sein

    Aber seh ich das richtig, ich selber kann die Anlage nicht freischalten?! Weil die NH im HAK lang ich nicht an!
     
  10. #9 Matze001, 27.06.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    OK, dann kann ich dich verstehen.
    Wenn der Umbau nicht innerhalb der nächsten Wochen oder Monate passieren soll wäre deine Lösung schon erstrebenswert!

    Das du dich nicht an NH traust ist auch gut.
    Frag einen befreundeten Installateuer der auch verplomben darf... der zieht dir die NH, lässt dich werkeln und setzt sie dir wieder ein.

    MfG

    Marcel

    P.S: Ich gehe davon aus das du Elektriker bist oder zumindest el. unterwiesene Person
     
  11. #10 Fentanyl, 27.06.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Falls der HAK ohnehin schon unverplombt ist, ist das kein Problem, solange du die Anlage vorher über die Endstromkreis-LS freischaltest. Dann ist keine Last mehr vorhanden und man kann die NH-Sicherungen gefahrlos mit einem NH-Griff ziehen (Vorsicht ist dennoch wichtig, an die Kontakte langen sollte man nicht).

    @Matze: Zunächst einmal muss der Grobschutz ein koordiniertes Modell mit niedriger Schutzschwelle sein, damit man Grob- und Mitteschutz nebeneinander setzen kann. Andere Möglichkeit ist mit Entkopplungsdrosseln, aber das wird immer seltener gemacht.

    Dann ist es nicht gerade vorteilhaft, den Grobschutz für Netzseitigen schutz im Nachzählerbereich zu montieren.

    Außerdem wissen wir nicht, ob überhaupt unbedingt ein Grobschutz erforderlich ist.

    MfG; Fenta
     
  12. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    mmm, nö, der is verplombt, den hat die letzten 20 jahre keiner angelangt ;)

    und NH-Griff hab ich auch keinen und im baumarkt gibts die ja auch nicht, von daher muß ich mich da anderweitig umschauen ;)

    wegen überspannungsschutz werd ich mich dann sobald es aktuell wird hier nochmal melden :)

    /edit: gibts eigentlich Neozed-Blöcke wo ich zwei abgehende Adern anschließen kann? Dann bräucht ich keinen Klemmblock für die Aufteilung auf die zwei FIs
     
  13. #12 Matze001, 02.07.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    brück doch die FIs... entweder mit einer Phasenschiene oder mit 10mm² Leitern.

    MfG

    Marcel
     
  14. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Servus Marcel,

    danke für den Tip, aber genau das geht ja nicht...

    ich will die zwei FIs untereinander setzen und jeweils 10 LS über eine Phasenschiene danebenhängen, wegen der Übersichtlichkeit

    Und in die Klemme des FI passt ja nur eine Ader, sonst würd ich das schon machen... Und da untereinander geht eine Schiene zum brücken nicht

    Grüße
     
  15. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    52
    Ja, gibt es
    http://de.ferrazshawmut.com/products/do ... nnozed.pdf
     
  16. #15 Matze001, 02.07.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Wieso passen unter deine FI nur eine Ader?
    Welcher Hersteller und Typ ist den das?

    MfG

    Marcel
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    52
    Hallo Marcel, ich kenne die Fi auch nur für 1 Leitung.
    Nur mit Twin-Aderendhülse geht es auch anders.

    Welche Type FI kann mit 2 Leitungen angeschloßen werden?
    mfg sps
     
  18. #17 Matze001, 02.07.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    ABB wirbt meines wissens damit das man verschiedene Querschnitte in zwei Anschlussräumen verklemmen kann. Mit gleichen Querschnitten geht das auch.

    MfG

    Marcel
     
  19. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    @s-p-s: EXAKT sowas hab ich gesucht :) vielen dank!

    @Matze001: Schupa Serie 90; die Klemme ist halt einfach nur für einen Leiter ausgelegt!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Matze001, 02.07.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann wäre das Thema erledigt.
    Da du vernünftig klemmen kannst ist das alles kein Problem :)

    MfG

    Marcel
     
  22. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    52
    Hallo zusammen,

    nur für den N braucht es auch eine Lösung.
    Also eine kleine N-Schiene?
    Mfg sps
     
Thema:

Verteilung überarbeiten

Die Seite wird geladen...

Verteilung überarbeiten - Ähnliche Themen

  1. Verteiler in Garage

    Verteiler in Garage: Hallo zusammen, ich hoffe das ich in diesem Forum mein Dilemma lösen kann :-) Zusätzlicher Verteilerkasten in der Garage: ja o. nein....
  2. Sicherungskasten, Zählerkasten, Verteiler Abdeckungen kaufen nur wo

    Sicherungskasten, Zählerkasten, Verteiler Abdeckungen kaufen nur wo: Hi, ich habe einen Hausanschlussverteiler , wo der Zähler und meine Sicherungen untergebracht sind. Dieser wurde von mir 2000 zum Glück sehr...
  3. Elektrischer Verteiler ersetzen

    Elektrischer Verteiler ersetzen: Hallo zusammen Wir sind in ein altes ddr-Haus gezogen, das renovierungsbedürftig ist. Vor der Einstellung eines Elektrikers möchte ich mich über...
  4. Unterputz Verteiler für Außen (Wasserdicht)

    Unterputz Verteiler für Außen (Wasserdicht): Hallo, für meine Sprechanlage außen (Wetterseite) laufen vom Keller, EG, 1. OG Kabel Kabel in Rohre zur Haustüre. Ebenfalls ein Ungenutztes Kabel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden