"Vibrierendes" Bett

Diskutiere "Vibrierendes" Bett im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, hab über die Suchfunktion gesucht, aber nichts passendes gefunden. Kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand schonmal so...

  1. #1 Krupfelhupfel, 01.12.2009
    Krupfelhupfel

    Krupfelhupfel

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hab über die Suchfunktion gesucht, aber nichts passendes gefunden. Kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand schonmal so einen abstrusen Fall hatte.

    Möglicherweise gehört auch garnicht in eine Elektro-Forum, aber vielleicht habt Ihr ja ein paar gute Ratschläge. Folgender Fall:

    Seit ca. 5 Jahren wohne ich im Haus meines Opas und es gibt hier, inklusive mir, drei Mietparteien. Also mein Opa im EG, eine Mieterin im 1. OG und mich im 2. OG. Nun gibt es seit ca. zwei Wochen Probleme mit der Mieterin. Vorweg möchte ich erwähnen, dass die gute Frau auch schon etwas älter ist. Ich weiß es nicht genau, aber ich glaube so um die 75 Jahre. Nun behauptet Sie, dass seit kurzem ihr Bett ständig vibrieren würde. Anfangs hat sie mich ein paar Mal angerufen und mich gebeten doch die Musik bzw. Stereo-Anlage leiser zu machen. Das Problem ist, dass ich überhaupt keine Stereo-Anlage an hatte. Jetzt werden ihre Beschwerden immer penetranter und sie hat mich schon mitten in der Nacht angerufen, dass sie nicht schlafen könne und ihr Bett wegen mir vibrieren würde. Anfangs war ich auch noch immer freundlich zu ihr und habe ihr erklärt, dass ich z.B. lediglich den Fernseher auf Zimmerlautstärke an hätte und es davon sicherlich nicht kommen kann. Sie hat mich jetzt schon des öfteren angerufen und es macht alles überhaupt keinen Sinn. Angeblich vibriert es nur, wenn ich zuhause bin. Ich habe zwei Fernseher - einen im Wohnzimmer, einen im Schlafzimmer - und noch ein paar andere technische Geräte. Allerdings sind diese Gerätschaften auch schon seit längerem im Einsatz und da war ja scheinbar noch nichts. Genauso hat sie sich vor kurzem Sonntags Vormittags beschwert (bzw. auf den AB gesprochen), als ich einfach im Bett gelegen und geschlafen habe und überhaupt keine Geräte an hatte.
    Ich bin sogar soweit gegangen, dass ich mal zu ihr runter bin, um mich vom vermeintlichen Vibrieren des Bettes zu überzeugen und plötzlich war nichts mehr. Nun gehen mir mittlerweile diese nächtlichen Anrufe sehr auf die Nerven und ich habe sie mittlerweile auch in etwas schärferem Ton gebeten dies zu unterlassen.
    Sie meinte daraufhin, dass sie dann ihre Konsequenzen ziehen müsse und etwas über den Mieterschutzverein veranlassen werde.
    Wenn ihr mich fragt, dann hat die gute Frau entweder gesundheitliche oder psychische Probleme. Denn was noch dazu kommt, dass sie das "Vibrieren" nur wahr nimmt, wenn sie liegt. Sitzt sie hingegen auf dem Bett wäre nichts. Eine Geräusch kann sie dazu auch nicht identifizieren, sie fühlt es lediglich.

    Nun frage ich mich, was kann man da machen??? Denn es ja auch nicht meine Absicht der Frau zu schaden, aber ich habe mittlerweile die Nase von diesem ständigen Beschweren voll und bin mir einfach keiner Schuld bewusst. Es kann ja nicht sein, dass ein Fernseher in Zimmerlautstärke bei Nachbarn plötzlich das Bett (, das soweit ich es erkannt habe einen Holzrahmen hat - Holz leitet meines Wissens keinen Strom!) zu wackeln beginnt. Sie erklärte mir letzte Nacht, dass es auch immer schlimmer werden würde und sie jetzt schon leichte Stromschläge bekommen würde. Also für mich klingt das leider nach einer Alterserscheinung...

    Ich habe mir mittlerweile überlegt einen Elektriker zu bestellen, damit der das prüft. Allerdings gehe ich davon aus, dass dabei nichts heraus kommen wird. Ein Wünschelrutengänger wäre vielleicht auch noch eine Alternative?! Spaß beiseite - hat jemand eine Idee/einen Vorschlag was man da machen könnte? Falls irgendwelche Fragen offen sein sollten, so schreib ich natürlich gerne noch weitere Details...

    Besten Dank schonmal im Voraus und viele Grüße.
     
  2. #2 79616363, 01.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erst mal :D

    Good vibrations? Sorry, wenn's nicht so traurig wäre, dann müsste man lachen :lol:
    Da kann Dir bzw. der Dame kein Elektritter helfen - Der würde Dich auslachen.
    Das ist eher was für Psychologen, Schamanen oder Feng-Shui Meister. Also echt, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    Nimm's nicht so schwer und entschuldige den Kram durch das Alter der Dame.

    Viel Glück,

    Uli :lol:
     
  3. #3 Krupfelhupfel, 01.12.2009
    Krupfelhupfel

    Krupfelhupfel

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Genauso seh ich das ja letztlich auch. Ich kann mir halt einfach nicht vorstellen, dass irgendwelche Vibrationen oder Schwingungen von einem Fernseher oder sonstigem Gerät ausgelöst werden. An Feng Shui hab ich auch schon gedacht... ;)

    Aber Elektriker kann da wohl echt nichts machen. Wie gesagt - will mich hier lediglich mal vergewissern, da ich mich ja mittlerweile selbst frage, ob es nicht doch sein könnte.

    Was es weiterhin so unglaubwürdig macht, ist dass die vermeintlichen Vibrationen ja z.B. auch schon waren, wenn beide Fernseher aus waren und lediglich der PC gelaufen ist. Bzw. wenn gar keine Geräte gelaufen sind. Also schon alles sehr fragwürdig...

    Naja, ich hoffe mal, dass sich da irgend eine Lösung findet. Denn ich hab der guten Frau ja schon mehrmals erklärt, dass das nicht sein kann, aber sie glaubt es mir nicht. Wenn es nach ihr ginge, solle ich am besten jeden Abend um 22h ins Bett gehen, damit auch ja nichts mehr vibriert. Wegen Lautstärke hat sie sich übrigens nicht beschwert, denn hören tut sie ja davon garnichts und ich achte ja sogar darauf, dass ich nachts nicht übermäßig laut bin.

    Bin ja mal gespannt wie sich das noch entwickelt und kann euch ja auf dem laufenden halten... ;)
     
  4. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück gibt es ja auch noch Elektriker, die außerdem Rettungssanitäter sind... :D

    Gibt es denn einen Kontakt zu Angehörigen der alten Dame? Die Gute ist wahrscheinlich etwas dement. Das ist nur der Anfang einer Krankheit, die dir in Zukunft weitaus extremer auf den Wecker gehen kann. An deiner Stelle würde ich jetzt schon reagieren, und die Weichen stellen.

    Milka
     
  5. #5 Octavian1977, 01.12.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.957
    Zustimmungen:
    1.039
    Also Möglichkeiten wegen Vibrationen gibt es schon.
    Alte Transformatoren, Zähler, Vorschaltgeräte für Leuchten, etc fangen manchmal an zu brummen.
    so was kann sich auch durch das ganze Haus verbreiten, besonders bei älteren Gemäuern in denen keine, wie heute Stand der Technik, Schalltechnische Entkopplungen vorhanden sind.
    Gibt es elektrische Speicherheizungen im Haus?
    Es ist allerdings nicht gesagt, daß die Ursache unbedingt in Deiner Wohnung liegen muß.

    Merkwürdig finde ich hierbei aber schon, daß angeblich nichts zu hören ist, das könnte aber auch an einem durch das Alter beeinträchtigten Gehör liegen.

    Die Möglichkeit einer altersbedingten Bewustseinsstörung lässt sich sicher nie Ausschließen aber man sollte doch erst mal alles andere Versuchen.
     
  6. #6 Greeebo, 06.11.2019
    Greeebo

    Greeebo

    Dabei seit:
    06.11.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Thema ist zwar schon älter, aber ich habe ein ähnliches Problem. Seit drei Wochen spüre ich im Wohn- und Schlafzimmer eine Vibration, die vom Boden ausgeht. Am schlimmsten ist es im Bett, weil da die Matratze mitschwingt und ich nicht schlafen kann. Zwischendurch war es mal einen Tag weg und dann wieder da. Hören tut man nichts, man spürt nur eine feine Vibration.

    Bei uns im Haus wurden von der Wohnungsgesellschaft insgesamt 6 Wohnungen nach und nach modernisiert - inkl. neue Stromleitungen und neue Heizungen installiert. Alles wurde jeweils rausgerissen und neu eingebaut. Ich selbst habe einen Durchlauferhitzer, die anderen Wohnungen aber wohl Gas.

    Da es erst angefangen hat, seit geheizt wird, dachte ich, dass ich evtl. die Vibration der Wasser- oder Heizungsrohre unter mir spüre, falls diese zu sehr unter Druck stehen oder was falsch eingestellt wurde - ich wohne im Erdgeschoss. Es war schon ein Techniker im Keller und da scheint von der Heizung her alles in Ordnung zu sein. Ich war aber nicht da - keine Ahnung was der nachgeguckt hat.

    Im Haus habe ich gefragt, ob jemand ein neues Gerät aufgestellt hat (Fernseher, Waschmaschine, Boxen), aber das wurde alles verneint. In meiner Wohnung habe ich auch mal den Strom komplett ausgemacht. Das Vibrieren war aber immer noch da. Ich hab mich am selben Tag auch mal woanders aufgehalten (Fitnessstudio / Sauna) und länger gelegen z.B. in der Sauna - da vibrierte nix. Kaum zu Hause ist es gut zu spüren, wenn man eine Weile sitzt oder liegt.

    Kann es sonst von einem Durchlauferhitzer kommen? Bzw. hat jemand eine Idee, was es sein könnte? Es ist echt unangenehm, vor allem beim Schlafen.

    Viele Grüße,
    Greeebo
     
  7. #7 werner_1, 06.11.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    1.720
    Ein Durchlauferhitzer ist nur kurzzeitig an und nicht durchgehend.
    Gibt es irgendwelche Lüfter?
    Schalt doch mal die Heizung aus - ob es dann immer noch "vibriert".
     
  8. #8 Octavian1977, 06.11.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.957
    Zustimmungen:
    1.039
    siehe meinen Beitrag #5
     
  9. #9 Pumukel, 06.11.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    1.547
    Da wird wohl mal ein Seismologe antanzen müssen . Mechanische Schwingungen können die verschiedensten Ursachen haben . Aber meist ist Einbildung auch eine Bildung.
     
  10. #10 Octavian1977, 06.11.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.957
    Zustimmungen:
    1.039
    naja ich hatte mal so einen brummenden Zähler im Haus (EG) den hab ich im dritten Stock Altbau an einer ganz anderen Wand deutlich gehört.
    Da muß man auch erst mal drauf kommen, daß dies dort die Ursache hat.
     
Thema:

"Vibrierendes" Bett

Die Seite wird geladen...

"Vibrierendes" Bett - Ähnliche Themen

  1. Kopfteil vom Bett selbt bauen.

    Kopfteil vom Bett selbt bauen.: Hallo, kurz vorweg, ich bin gelernter Maler, lasse mir sonst Firmen für Herd anschliessen etc. kommen. Jetzt möchte ich ein Kopfteil fürs Bett...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden