Von der Theoretikerin zur Praktikerin

Diskutiere Von der Theoretikerin zur Praktikerin im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, meine Schwester ist eigentlich für ihre beiden linken Hände bekannt, weshalb sie in der Vergangenheit bei allem, was mit...

  1. #1 floranerger, 04.01.2019
    floranerger

    floranerger

    Dabei seit:
    21.12.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    meine Schwester ist eigentlich für ihre beiden linken Hände bekannt, weshalb sie in der Vergangenheit bei allem, was mit Handwerken zu tun hat eigentlich grundsätzlich auf Hilfe von anderen angewiesen. Damit hat die Familie sie immer ziemlich aufgezogen, weil sonst eigentlich jeder eher auf der praktischen Seite ist. Sie ist noch dazu Lehrerin, also braucht sie das eigentlich in ihrem Beruf gar nicht. Jetzt hat sie es aber scheinbar satt und will selbst mit dem Handwerken anfangen. Vorher will sie sich erstmal über alles informieren, was es in dem Bereich so gibt. Nicht nur für den Start, sondern auch schon später. Habt ihr eine Idee wie ich sie dabei unterstützen kann?
     
  2. Anzeige

  3. #2 ttwonder, 04.01.2019
    ttwonder

    ttwonder

    Dabei seit:
    28.02.2018
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    196
    Nein.
     
  4. #3 werner_1, 04.01.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.179
    Zustimmungen:
    934
    Üben, probieren, sich informieren und zeigen lassen. Aber besser nicht im Bereich der Niederspannung (Elektroinstallation). ;)
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.501
    Zustimmungen:
    370
    Deine Unterstützung sollte darin bestehen, dass du den beiden linken Händen die Idee wieder ausredest :D

    Vielleicht denkt die Trägerin der beiden linken Hände einmal darüber nach,
    warum eine Ausbildung zum Handwerker in DE zumeist eine 3,5 jährige Lehrzeit erforderlich macht.

    Lehrerin zu werden dauert vielleicht nicht ganz so lange ;)
     
  6. Tina33

    Tina33

    Dabei seit:
    04.01.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Patois, du hast zwar Recht, dass man mal nicht eben Heimwerker und Elektriker wird, aber man kann ja darauf hinarbeiten. Niemand hat gesagt, dass sie das in zwei Wochen schaffen will ^^

    Sie braucht also schon viel Geduld und Ehrgeiz. Im Prinzip kann man aber alles lernen. Grundsätzlich würde ich ihr erstmal helfen mit Werkzeugausstattung, einem Ort an dem sie werkeln kann, ein Tisch im Werkzimmer o.Ä..
    Eventuelle einfache Lektüre für Einsteiger und erstmal den Umgang mit Werkzeug erlernen: Bohren, Fräsen usw. Eventuell hast Du noch ein paar Dinge zu Haus an denen sie werkeln kann.

    Später kann man dann andere ungefährliche Arbeiten üben und so Stück für Stück etwas besser werden.

    Bitte nicht sofort die Elektrik anfassen :rolleyes:

    MfG & viel Erfolg
    Tina
     
  7. #6 kurtisane, 04.01.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.058
    Zustimmungen:
    409
    Wäre jetzt nur noch interessant, wie der TE seine Schwester u. in welcher Form selber, unterstützen kann?
     
    patois gefällt das.
  8. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    81
    Was für eine Idee den sicheren gut bezahlten Lehrerjob in einen unsicheren schlechter bezahlten Handwerkerjob zu tauschen. Bei zwei linken Händen sind die stupiden kraftanstrengenden Tätigkeiten garantiert.
     
  9. #8 leerbua, 05.01.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    554
    Auch Lesen kann man lernen. Habe ich schon oft geschrieben - nur mit dem VERSTEHEN da wird es schon wesentlich schwieriger. :rolleyes:

    Einen geraden Nagel gerade in die Wand einklopfen um ein Bild aufzuhängen ist wohl eher damit gemeint.

    Tina33 hat das sehr schön beschrieben.
     
  10. #9 Richie, 05.01.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.01.2019
    Richie

    Richie Guest

    Geht auf Gymnasium, sucht sich dann eine UNI um Lehramt zu studieren, etc. und das ist nicht mit ein paar Semestern getan, soziale Kompetenz ist ein muss um so eine Klasse mit 30 Schülern oder mehr in den Griff zu bekommen. Ich denke der Beruf als Lehrer wird hier unterschätzt. Und das dauert deutlich länger als 3,5 Jahre, nur so zur Info.

    @TE, ich wurde deiner Schwester empfehlen nicht den Beruf als Lehrer an den Nagel zu hängen, die Handwerksberufe werden einfach nur schlecht bezahlt und ein Lehrer bekommt mehr Rente und verdient auch besser, grad wenn sie an einer höheren Schule unterrichtet als ein Strippenzieher.

    Vielleicht kann man Ihr ja anbieten als "Hobby" Handwerklich mit anderen Leuten als Gruppe irgendwas zu machen so Freizeitmäßig sich an Projekten zu beteiligen. Ich hatte z.B als Hobby mehr als 20 Jahre lang Computer repariert, u.v.m war ein guter Ausgleich zum Job. Nun habe ich Pferde und die EDV an den Nagel gehangen.
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.501
    Zustimmungen:
    370
    .
    Das erklärt so manches, was hier aus deiner Feder stammte.
     
  12. Richie

    Richie Guest

    Es gibt Menschen die neben ihrem Job auch Hobbys haben, das dein Horizont über den Rahmen einer Elektro-Verteilung nicht hinauskommt ist hier jedem bekannt. :p
     
  13. #12 Felix2006, 07.01.2019
    Felix2006

    Felix2006

    Dabei seit:
    27.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Ist das die ganze Motivation? Wenn da nicht mehr dahinter steckt, sehe ich schwarz für deine Schwester. Ich sage nicht, dass sie das nicht kann. Ich finde es nur absolut falsch, Dinge zu lernen, um anderen zu gefallen. Es ist ihr Leben! In der Zeit könnte sie sich mit mehr Dingen beschäftigen, die sie wirklich interessieren.
     
    patois gefällt das.
  14. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    21
    1. April?
    bicho
     
  15. #14 Octavian1977, 07.01.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Vielleicht zeigst Du Ihr erst mal wie man die richtige Stelle für einen Nagel ausfindig macht, siehe Installationszonen.
    Danach kann man dann zu Bohrmaschine und Dübel übergehen.
    Auf jeden Fall Finger weg vom Strom, auch Kleinspannung verursacht Brände, teilweise sogar noch eher, da der Strom bei gleicher Leistung höher ist.
     
  16. Richie

    Richie Guest

    Und da man nicht sicher sein kann, ob man sich immer an diese gehalten hat kann man noch ein Gerät z.b Bosch GMS 120 besorgen oder ein anderes um ungünstig verlegte Kabel nicht zu treffen.
     
Thema:

Von der Theoretikerin zur Praktikerin

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden