Vorschriften f. Installation v. Alarmanlagen,Alarmübermittl.

Diskutiere Vorschriften f. Installation v. Alarmanlagen,Alarmübermittl. im News, Informationen & Feedback Forum im Bereich ALLGEMEINES; welche vorschriften werden gefordert(v. Versicherungen oder allgemein)um Alarmanlagen "richtig" zu installieren bzw. Aufzuschalten(in...

  1. #1 normen1982, 26.08.2010
    normen1982

    normen1982

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    welche vorschriften werden gefordert(v. Versicherungen oder allgemein)um Alarmanlagen "richtig" zu installieren bzw. Aufzuschalten(in übermittlungsnetze)alles rund um Alarmanlagen ? Lg
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    .
    Hallo,

    in erster Instanz musst du VDS zugelassener Errichter sein. Dann sind Anlagen zu errichten die VDS anerkannt sind. Lies mal bei

    http://vds.de/de/zertifizierungen/diens ... deanlagen/

    Dann kommen natürlich die DIN und VDE Regeln bzw Normen , Bauverordnungen , MLAR und viele andere mehr....
     
  4. #3 normen1982, 29.08.2010
    normen1982

    normen1982

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke edi,allerdings können sich alle anderen ebenfalls beteiligen,bin für jede hilfreiche Antwort Dankbar !!!
     
  5. #4 leerbua, 29.08.2010
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.233
    Zustimmungen:
    519
    Was soll das?

    Fakt ist daß dem geschriebenen von edi unter den bisher bekannten Aspekten nichts hinzuzufügen ist!
     
  6. #5 techniker28, 29.08.2010
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    kann es sein, dass die Antwort von Edi eine ist,die du nicht hören willst?


    techniker28
     
  7. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    wie bereits geschrieben wurde musst du vds-zugelassener errichter sein. es sind nur vds-zugelassene komponenten zu verwenden und die einschlägigen vorschriften zu beachten. din, vde, vds.

    alles unter der voraussetzung daß du richtige alarmanlagen installieren willst. wenn du oma müller eine klingel-alarmanlage in die wohnung bauen willst schaut das wieder anders aus
     
  8. #7 normen1982, 29.08.2010
    normen1982

    normen1982

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Antwort von edi war und ist für mich sehr Lehrreich deshalb nochmals - Danke , das sind genau die Antworten die ich erwarte da ich damit was anfangen kann !!!
     
  9. #8 79616363, 30.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt schmoll halt nicht, wir können aus nem dreckigen Esel nun mal kein edles weisses und rassiges Rennpferd bauen. Das ist Deutschland und das ist oft auch gut so. Man kann sich fragen, ob soviel Papier überhaupt nötig ist, hier in DE ist es aber Voraussetzung. ich hab mich auch schon oft drüber geärgert, dass ich manche Dinge nicht darf, obwohl ich es kann (und letztendlich praktisch auch ausführe). Es braucht halt die Absegnung.
    Man muss aber auch sehen, dass es genug selbsternannte "Allrounder" gibt, die schon mal ne Schraube gesehen haben und sich deswegen zutrauen sie reinzudrehen.
    Das ist schon richtig, dass man hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich geb Dir aber dahingehend Recht, dass es hier keine wirklich vereinfachten Regeln für artverwandte Quereinsteiger gibt, deren Ausbildung oft weit höher einzuschätzen ist. Bleibt aber, dass denen die Praxis fehlt und hier fehlt ein vereinfachtes Verfahren, diese nachzuweisen.
    Ich kann auch ne lustige Kugel in nen Schornstein werfen und die daran gebundene Bürste wieder rausziehen - Bin ich deshalb Schornsteinfeger?
    Es ist schon richtig, dass hier Qualifikationsnachweise gefordert sind. Nur sollten die halt nicht <u>vereinfacht</u>, sondern allgemein zugänglicher gemacht werden. Es ist einfach ein Dogma, dass zum Elektromeister ne Lehre gehört! Eine vergleichbare Ausbildung mit Praxis erledigt exakt das Gleiche!
    Bleibt aber Fakt, dass sich manche Kandidaten schon zum Physiker berufen fühlen, weil sie mal den Namen Einstein gehört haben. Im Elektrobereich ist das noch schlimmer!
    Okay, ich hab auch schon etliche Alarmanlagen (nein, nicht Ommas Bimmel) gebaut und so schwierig ist das nicht. Trotzdem musste ich (als studierter Informatiker) das absegnen lassen!

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  10. #9 helge 2, 30.08.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Morgen normen1982

    Alarmanlagen darf jedermann installieren.
    Diese Bausätze von den Baumärkten-eingeschloßen.

    Nur wenn Du das Beruflich machen möchtest-oder als Laie das richtig machen möchtest-zur Absicherung im Versicherungsfall-benötigst Du eine VDS-Zulassung zur Errichtung.
    Ohne diese zahlt keine Versicherung im Schadensfall.

    Selbst als Laie kann man eine Anlage aufschalten lassen.Nur ohne Fachfirma-zahlt keine Versicherung !!!!

    Stichwort Sapotageschutz einer Anlage.
    Vielfach vernachlässigt auch bei der Aufschaltung

    Gruß Helge 2
     
  11. #10 79616363, 30.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nun, eine Sabotage-Meldelinie ist ja wirklich Grundpflicht bei drahtgebundenen Systemen :lol:
    Dass Meldelinien in ner abgeglichenen Brücke betrieben werden, ist auch ein alter Hut.
    Wenn man schon sowas verbaut, dann ist das eh vorgesehen.
    Das Prob fängt aber damit an, dass Melder falsch angebracht sind. Besonders lustig sind laienhaft angebrachte Bewegungsmelder, die in die Sonne gucken :lol:

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  12. #11 helge 2, 30.08.2010
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli !

    Aber ich habe bei meiner damaligen Tätigkeit beim Wachschutz einen tollen Fall erlebt.
    Ein Händler hatte sich eine Anlage von einem Errichter bauen lassen mit Aufschaltung bei uns.Scharf/Unscharf überwachung usw.
    Nun kamen eines Nachts Spitzbuben und haben den ganzen Laden leergeräumt.
    Das gab einen Zoff am nächsten Tag."....in der Zentrale sind wohl alle am pennen bei euch....." und andere böse Worte.
    Die Anlage hatte zwar am Objekt Alarm ausgelöst,aber wenn die Weitermeldung nicht klappt.....

    Warum der gute Mann nun auch nicht hatte Sapotage aufschalten lassen-keine Ahnung.Vielleicht Kosten ??
    Ist für die Aufschaltung Sapotage eigentlich ne Standleitung erforderlich ?

    Gruß Helge 2
     
  13. #12 79616363, 30.08.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Sabotagelinien brauchen keine eigene Standleitung. Eine Sabotagelinie ist einfach nur ein Adernpaar, das in der Leitung mitgeführt wird und im Störungsfall ebenfalls den Alarm auslöst. Wie alle Meldelinien hängt auch die Sabotagelinie in ner Messbrücke. Wenn es jemand gut meint, dann sogar mit nem aufmodulierten Signal. Es hilft hier nichts die Leitung zu trennen oder kurzzuschliessen, beides würde bemerkt. Ein böser Bube hat hier fast keine Chance die Leitung so aufzuschnitzen, dass das von der Anlage nicht bemerkt wird. Deswegen sind auch mindestens zwei Melder gefordert. So nen Melder kann man abrupfen (schon oft gesehen), die Anlage bemerkt dann aber den Sabotageversuch und gibt über den zweiten bzw. die anderen Melder Alarm. Standleitungen sind heute im privaten Bereich nicht mehr aktuell, das wird nur noch im Hochsicherheitsbereich gemacht. Heut telefoniert halt die Anlage ganz normal mit der Polizei, dem jeweiligen Sicherheitsorgan oder benachrichtigt den "Portier" über das Netz. Letzeres ist sehr sicher, denn die Anlage sendet ständig "Lebenszeichen" - Wenn die weg sind, dann ist was im Busch.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 normen1982, 31.08.2010
    normen1982

    normen1982

    Dabei seit:
    26.08.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    meistens wird sabotage-sicherheit über Funk bzw. Handynetz betrieben-oder ?
     
  16. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    da gibts zwei unterschiedliche Ansätze, zum einen den Alternativweg über GSM den du bereits genannt hast. Es ist aber nicht immer GSM möglich, weil die Antenne ja irgendwo im gesicherten Bereich sein muss. Deshalb gibts noch die Möglichkeit mit der ISDN-Leitung übern D-Kanal zu gehen, was dann praktisch einer Standleitung entspricht. Das alles betrifft die Sabotage-Sicherheit des Übertragungsweges. Hat überhaupt nix mit der Sicherheit der Zentrale, Melder und Leitungen zu tun.
     
Thema:

Vorschriften f. Installation v. Alarmanlagen,Alarmübermittl.

Die Seite wird geladen...

Vorschriften f. Installation v. Alarmanlagen,Alarmübermittl. - Ähnliche Themen

  1. Installation eines Notstrom-/Netzumschalters

    Installation eines Notstrom-/Netzumschalters: Ich habe mir einen 63A-Notstrom-/Netzumschalter (Fotos Umschalter) besorgt und möchte ihn zwecks bedarfsweiser Anschaltung eines Notstromaggregats...
  2. Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler

    Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler: Servus! Ich bin gerade dabei, eine alte Autohebebühne mit neuer Steuerung zu versehen, weil die alte defekt war. Dabei hatte die alte Steuerung...
  3. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  4. Gartenhaus Installation +UV

    Gartenhaus Installation +UV: Schönen Abend, Ich bin neu hier im Forum und habe hier ein paar Fragen an euch, würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt da ich in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden