Vorschriften Lage Zählerschrank

Diskutiere Vorschriften Lage Zählerschrank im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, gibt es Vorschriften wo der Zählerschrak montiert werden darf und wo nicht? In den TAB des Netzbetreibers habe ich nichts gefunden....

  1. #1 Norman6NF, 12.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    gibt es Vorschriften wo der Zählerschrak montiert werden darf und wo nicht? In den TAB des Netzbetreibers habe ich nichts gefunden. Zumindest nicht was für mich verständlich wäre.
    Das ganze Haus wird grundlegend umgebaut und da geht es halt darum wo der Schrank installiert werden kann.
    Darf ein Zälerschrank mal angenommen im wohnzimmer sein?
    Gruß Norman
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    TAB 2007 Abschnitt 7.3


    http://www.elektrikforum.de/ftopic9368.html
     
  4. #3 Norman6NF, 12.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Oha da habe ich mal wieder nicht richtig gesucht.
    Wie sieht dass denn mit einem Flur aus? Weil prinzipiell zählt sowas auch als Wohnraum. Zumindest bei der Versicherung ist es so.
    Könnte man sich in einen Wohnraum einen extra Raum abtrennen(mit Tür) und dort den Zählerschrank einbauen?

    Gelten diese Vorschriften auch für eine Unterverteilung?
    Gruß
     
  5. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    wer suchet der findet, wobei ich finde das es gut beschrieben wird: tab 2007 7.3 anordnung der zählerschränke:
    7.3 Anordnung der Zählerschränke
    (1) Zählerschränke werden in leicht zugänglichen Räumen oder Bereichen untergebracht,
    gemäß DIN 18012 in Hausanschlussräumen, in Hausanschlussnischen, an Hausanschlusswänden
    sowie in entsprechenden Zählerräumen. Die Landesbauordnung, die Feuerungsverordnung
    und die Leitungsanlagen-Richtlinie des jeweiligen Bundeslandes sind zu berücksichtigen.
    Soweit diese die Unterbringung in Treppenräumen zulässt, werden Zählerschränke
    dort vorzugsweise in Nischen nach DIN 18013 eingebaut. Zählerschränke dürfen nicht in
    Wohnungen von Mehrfamilienhäusern, über Treppenstufen, in Wohnräumen, Küchen, Toiletten,
    Bade-, Dusch- und Waschräumen sowie auf Speichern bzw. Dachböden vorgesehen
    werden.
    (2) In Räumen, deren Temperatur dauernd 30 °C übersteigt, sowie in feuer- oder explosionsgefährdeten
    Räumen/Bereichen dürfen Zählerschränke nicht installiert werden.
    (3) Der Errichter bringt die Zählerschränke lotrecht so an, dass die Mess-und Steuereinrichtungen
    frei zugänglich sind und ohne besondere Hilfsmittel abgelesen bzw. eingestellt werden
    können.
    (4) Der Abstand vom Fußboden bis zur Mitte der Mess- und Steuereinrichtung darf nicht weniger
    als 0,80 m und nicht mehr als 1,80 m betragen. Vor dem Zählerschrank muss ein Arbeits-
    und Bedienungsbereich mit einer Tiefe von mind. 1,20 m und einer durchgängigen
    Höhe von mind. 1,80 m freigehalten werden (siehe auch Anhang A 2).
    (5) Grundsätzlich werden die Zählerschränke in Gebäuden mit mehreren Kundenanlagen
    zentral angeordnet. In Abstimmung mit dem Netzbetreiber ist auch eine dezentrale Anordnung
    zusammengefasster Zählerschrankgruppen möglich. Bei dezentraler Anordnung zusammengefasster
    Zählerschränke in Gebäuden mit mehreren Treppenaufgängen sieht der
    Planer diese Zählerplätze im selben Treppenaufgang wie die zugehörigen Kundenanlagen
    vor.

    kann mir nicht vorstellen das du ernsthaft gesucht hast!
    Zählerschränke und UV sind zwei ganz unterschiedliche sachen.
    da würde ich dir dann die vde richtlinien 0100-729 nahe legen.
     
  6. #5 Norman6NF, 12.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich auch gefunden. Klingt auch alles einleuchtend. Beantwortet aber nicht meine Frage zur Auslegungssache des Wohnraumes. Und auch nicht den Fall, wenn man von einem Wohnraum ein kleines Stück abtrennt. Ist ja prinzipiell auch noch Wohnraum.
     
  7. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    wenn der flur in der wohnung ist nicht!
    und bedenke bei einer dezentralen anordnung der Zählerschränke die leitungslänge etc.
    (spannungsfall von 0,5 % ist einzuhalten)
    sonst beschreibe den umbau bitte genauer!
     
  8. #7 Norman6NF, 12.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also es handelt sich um ein Einfamilienhaus mit nur einem Zähler.
    Der "Flur" ist im Erdgeschoß. Ist aber durch Türen von den eigentlichen Wohnräumen getrennt.
    Der alte Zähler befindet sich auch im Flur nur eine Etage drüber. Am liebsten würde ich den Zähler im Flur unterbringen, da sich dieser ungefähr in der Mitte des Hauses im Erdgeschoß befindet. Leider ist der Flur nur 1,15m breit. Rein vom Zustand des Ziegelmauerwerkes würde ich, für einen UP-Zählerschrank, nur ungern eine so große Öffnung in das Ziegelmauerwerk stemmen wollen. Und bei einem AP-Zählerschrank wird der Flur höchstwahrscheinlich viel zu schmal. Alternative wäre, dass ich in einem angrenzenden Raum ein Stück abtrenne. Allerdings geht dieser Platz verloren und der Raum müsste ja relativ groß sein wenn ich die geforderte freie Fläche vor dem Zähler anschaue.
    Bis jetzt habe ich keine zufriedenstellende Lösung/Möglichkeit gefunden.
    Gruß
     
  9. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Norman6NF,

    wenn kein Keller vorhanden gibt es auch die Möglichkeit den Zähler im Garten zu setzen.

    Wo ist denn der Hausanschlußkasten?

    Es gibt auch die möglichkeit der Hausanschlussnische.
    Da past der Zähler, Gas,Wasser, Verteilung alles in einer Türöffnung?

    Siehe Bild Hausanschlussnische
    http://www.hea.de/00000_home/60710_content.htm

    mfg sps
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.337
    Zustimmungen:
    114
    Sowas möchte ich nicht haben wollen. Früher wurde sich mit Händen und Füssen gewehrt damit ja Gas und Strom nicht auf eine Wand kamen und heute packen sie alles in einen Schrank. [​IMG]

    Lutz
     
  11. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    jetzt ist halt die frage: ist es so das du keinen keller hast? wie es sps geschreiben hat.
    wird das haus vom dach gespeißt, oder wo ist dein hausanschluss?
     
  12. #11 Norman6NF, 13.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das hatte ich vergessen zu schreiben.
    Also das Haus ist halbseitig unterkellert.
    Der Hausanschlußkasten steht draußen im Garten.
    Allerdings ist der Keller sehr feucht und ich weiß nicht ob das ein geeigneter Platz für den Zählerschrank wäre. Der Zählerschrank würde dann die LS für das Erdgeschoß beeinhalten. Von der Kabelführung könnte ich leider nur an einer Stelle ins Erdgeschoß hochgehen. Das wäre an einer Außenwand des Hauses. Somit wären die Kabelwege für das Erdgeschoß sehr lang. Das wären mindestens 15m mehr Kabelweg nur um bis ins Erdgeschoß zu kommen.
    Hm das ist alles nicht so einfach. Am liebsten wäre mir ja ein extra Technikraum, wo alles reingepackt wird und wo ich weiß dass es trocken ist. Leider ist das nicht möglich.
    Norman
     
  13. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    meiner meinung nach wäre ein zählerraum möglich, so lang er gemäß der tab und vde ist. was meinst du mit LS fürs EG?
    du könntest doch einen geeigneten Zählerschrank (feuchtraum) in den keller, von da aus dann eine UV z.b. in deinen flur ins EG und evtl. auch noch vom zählerschrank zum OG. damit könntest du die stockwerke getrennt abrechnen, wenns mal gefragt ist. von der UV dann zu den entsprechenden stromkreisen.
    oder habe ich was falsch verstanden?
    gruß EuGla
     
  14. #13 Norman6NF, 14.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich wollte einen Zählerschrank mit 6-reihigem Verteilfeld installieren. Auf diesen 6 Reihen sollten die LS für das Erdgeschoß untergebracht werden.Deswegen wollte ich den Zählerschrank gerne ins Erdgeschoß machen. Für die 1.Etage ist eine extra Unterverteilung vorgesehen.
    Wäre es möglich eine Unterverteilung in einen Wohnraum unterzubringen? Dann wäre die Variante mit dem Zähler im Keller wirklich was.
     
  15. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Norman6NF,

    die UV kann und soll in einen Wohnraum.
    Kurze Wege zum Schalten ...
    Möglichst nahe am Lastschwerpunk...

    mfg sps
     
  16. #15 Norman6NF, 14.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Also bräuchte ich einen Zählerschrank der für Feuchträume geeignet ist und wo nur der Zähler und der SLS reinpasst. Dann pro Etage eine Unterverteilung.
    Ist das so machbar?
    Gruß
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.764
    Zustimmungen:
    90
    Hallo Norman6NF,

    ja geht so

    Gruß sps
     
  18. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    habe ich oben a vorgeschlagen!

    gruß christoph
     
  19. #18 Norman6NF, 15.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    @EuGla: Ich hatte dass ja schon oben geschrieben dass deine Variante wirklich eine Alternative wäre. An das hatte ich wirklich nicht gedacht.

    Welche Schutzart sollte man denn mindestens für Feuchträume nehmen?

    Gruß Norman
     
  20. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    danke jetzt fühle ich mich bestätigt ;)
    IP 54!

    vieleicht hilft dir diese seite auch ein bischen :

    http://eddi.zaehleranlagen.de/
     
  21. #20 Norman6NF, 25.07.2008
    Norman6NF

    Norman6NF

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    welche Entfernungen zu Wasserleitungen, Wasserhähnen und Abflüssen sind denn Einzuhalten?
     
Thema:

Vorschriften Lage Zählerschrank

Die Seite wird geladen...

Vorschriften Lage Zählerschrank - Ähnliche Themen

  1. Platz für Zählerschrank ausreichend?

    Platz für Zählerschrank ausreichend?: Servus, sind am sanieren... und der Platz der für den Zählerschrank geplant war, reicht nicht da ein waagrechtes Rohr übersehen wurde und so nun...
  2. Zählerschrank im Mehrfamilienhaus

    Zählerschrank im Mehrfamilienhaus: Guten liebe Leute, Habe mal ne frage zu nem Zählerschrank in einem 3 Familienhaus. Es ist ein Altbau, jetz soll der Schrank erneuert werden. Wie...
  3. Ist die Leitungsführung an diesem Zählerschrank sinnvoll oder gaga?

    Ist die Leitungsführung an diesem Zählerschrank sinnvoll oder gaga?: Hallo zusammen, als Laie stelle ich mir gerade die Frage, was der Sinn hinter dieser Installation eines Elektrofachbetriebs aus dem Jahr 2017...
  4. Vorschriften zum Verlegen von Versorgungsleitungen

    Vorschriften zum Verlegen von Versorgungsleitungen: Hallo, gibt es eigentlich Vorschriften, wie Versorgungsleitungen (Wasser, Strom, Gas, Glasfaser + Abwasser) im Boden zu verlegen sind?...
  5. Vorschrift Stromkreisverteiler Montage im Treppenaufgang

    Vorschrift Stromkreisverteiler Montage im Treppenaufgang: Hallo Community. Ich habe ein Problem mit der bereits vorhandenen Installation unseres Stromkreisverteilers im Einfamilienhaus. Dazu kurz die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden