Vorwiderstands-Platine zur Vereinfachung meiner Signalanzeigetafel

Diskutiere Vorwiderstands-Platine zur Vereinfachung meiner Signalanzeigetafel im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Leute! Ich habe bei mir im Keller einiges an Beleuchtung, Belüftung, Steckdosen, etc... Bei einigen Kreisen, zB.: den Belüftungen (sind nur...

  1. #1 Swinxx, 30.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2022
    Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Ich habe bei mir im Keller einiges an Beleuchtung, Belüftung, Steckdosen, etc...
    Bei einigen Kreisen, zB.: den Belüftungen (sind nur kleine PC-Ventilatoren) möchte ich, das je nach Zustand (Aktiv / Inaktiv) eine rote oder grüne LED leuchtet.
    Zum aktivieren eines Lüfters nutze ich einen Schalter, welcher ein Relais mit 2 Wechselkontakten aktiviert. (Siehe Bild 01). Bevor das Relais "erregt" wird läuft nur am Öffner 21 auf 22 eine Spannung durch welche für die Rote-LED-Anzeige ist. Wenn dann aktiviert, läuft die Spannung von 21 auf 24 und die Grüne LED leuchtet, sowie nun auch Spannung von 11 auf 14 durchkommt und den Lüfter zum laufen bringt.

    Freilaufdiode und andere Details bitte einfach ignorieren, darum gehts jetzt nicht wirklich - Ebenfalls BITTE ich generell höflichst darum die Antworten auf die gleich folgende Frage auf das wesentliche zu beschränken und nicht auf Tadel bzgl. Verbesserungen oder Fehler meiner Schaltbilder. ICH WEISS das die Skizzen fern jeder Norm sind und Bezeichnungen, Linien, Punkte und Whatever fehlen, falsch sind oder... was weiss ich was...
    Ich denke es ist anhand meiner Erklärungen nicht allzuschwer zu verstehen worum es mir geht, und ich würde mich sehr freuen wenn sich die Antworten auch eben auf genau das beziehen!
    Nicht böse gemeint, dieses Forum ist Gold wert und ich kenne kein vergleichbares was die Menge an Membern angeht welche hier immer wieder wirklich erstaunlich professionelle Hilfe anbieten. Aber (wie überall anders auch) ist jeder Thread zur Hälfte gepflastert mit Posts welche keinen Sinn machen (in Bezug auf die Frage) oder einfach nur Klugscheißerei beinhalten...

    Also, back to Topic:
    Was die Schaltung mit dem Realais angeht -> Siehe BIld 01
    [​IMG]
    [​IMG]

    Und zur Eigentlichen Frage: Ich habe in meinem kleinem Schaltkasten ein Signal-/ Anzeige-Panel auf welchem haufenweise LED´s verbaut sind welche mir Aktivität bzw. Status verschiedener Schaltungen anzeigen. Also wenn ein Ding an ist, dann leuchtet dazu ne grüne LED, ist das Ding Off, dann ne rote.
    Die Kreise mit den LED´s werden von 12V Trafos gespeißt - irgendwelche die halt im Laufe der Zeit so zusammenkommen im Haushalt. Als Beispiel brauche ich nun für meine roten LED´s überall 400 Ohm Widerstände (12v -2V = 10V ... 10V / 0,025A = 400Ohm).
    Jetzt zum Punkt: Ich würde mir für den Signal- bzw Anzeigebereich gerne eine Platine vorfertigen, auf welche einige 400Ohm Widerstände gelötet sind, sowie Anschlussbüchsen um das ganze einfach in die Verdrahtung einbinden zu können. Also wenn ich nun was neues einbaue, muss ich dann nicht jedes mal mit den Widerständen rummachen, sodern schließe die Leitung mit der LED einfach an der Vorwiderstandsplatine an...

    Dazu siehe Bild 02:
    [​IMG][​IMG]

    Problem ist, wenn man die Schaltung betrachtet sind die Widerstände ja eigentlich parallel geschalten da sie am Ende ja wieder auf die gemeinsame GND treffen, also geht das so absolut nicht.
    Also wäre meine Frage: Was kann ich machen bzw. wie kann ich das schalten um nicht noch weitere 12V Trafos zu brauchen? Also wie kann ich meine "Vorwidestandsplatine" mit einem einzigen 12V Trafo nutzen?

    Ich hoffe man kann halbwegs verstehen was ich meine und vorhabe...? Ich bin kein Profi was Elektronik angeht, bin im Bereich E-Installation tätig (und da kommt es nicht zu solchen Fragen^^)

    Würde mich sehr freuen wenn ihr da was für mich habt Leute!

    Lg, Mike
     
  2. #2 Swinxx, 30.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2022
    Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    EDIT... Sorry, hatte hier noch was angefügt, was aber belanglos ist - kann nun aber leider nicht finden wie man Posts löschen kann...
     
  3. #3 Pumukel, 30.09.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.088
    Zustimmungen:
    3.764
    Warum verwendest du für Rot und Grün nicht einen gemeinsamen R im GND Pfad.
    Da bei dir nur eine LED leuchtet reicht es den R in den GND Zweig zu verlegen. Den Strom durch die LED würde ich auf 15 bis 20 mA reduzieren. 12V -2 V = 10 V und 10 V :0.015 A = 660 Ohm Normwiderstand ist dann 560 Ohm
    so.GIF
     
  4. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    War mir nicht ganz sicher ob ich die verschiedenen LED´s an denselben R hängen sollte. Will keine kaputt machen aber auch nicht das eine nur schwach leuchtet. Aber ich denke mal was du sagst macht doch Sinn, soviel um ist da ja nun auch nicht und ich spare mir nen Haufen Widerstände (genaugenommen brauche ich dann sogar nur halb so viele...).

    Danke für den Tipp - Hast mir, denke ich, gerade einiges erspart, muss halt dann ein bisschen umstrukturieren was die "Vorwiderstandsplatine" angeht - wenn ich die R´s in den GND Pfad nach den LED´s schiebe...

    LG
     
  5. Amixe

    Amixe

    Dabei seit:
    24.07.2018
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    24
    Mal doch bitte mal die Kontakte rein, der die LEDs schalten, dann sind die Widerstände nicht mehr "parallel"
    geschaltet ;-)

    Zeichnung Beitrag #1 in - (GND) Pfad oder in Beitrag #3 in +Pfad
     
  6. #6 Pumukel, 01.10.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.088
    Zustimmungen:
    3.764
    Das ist ja nun mal kein Grund, denn die R liegen alle parallel an GND . Die Platine kannst du dir Schenken die R können auch direkt an die Led gelötet werden.
     
  7. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Schon klar, mir gehts weniger um die R auf der Platine als um die Anschlussklemmen. Eben damit ich dann, wenn was dazukommt nicht beginnen muss Widerstände an LED´s zu löten, sondern einfach die Drähte an den Klemmen anschrauben kann (also im Prinzip ersetze ich löten durch schrauben...)
     
  8. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Äähm, check ich jetzt nichht ganz?
     
  9. #9 werner_1, 01.10.2022
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    19.118
    Zustimmungen:
    4.101
    @Swinxx, kannst du so machen; die Widerstände liegen nicht parallel, sondern in Reihe mit den LEDs und dann muss ja noch irgenwo der Schalter dazwischen.
    Die Platine passt dann aber nicht an die Stelle, wo du sie in rot eingezeichnet hast, sondern rechts neben die LEDs gegen Masse.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.392
    Zustimmungen:
    1.527
    mal ehrlich, Pumukel, schau dir mal deine Schaltung im Beitrag #3 an !
    Merksch wos ? ;)
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.392
    Zustimmungen:
    1.527
    @ TE

    Ist aber schon klar, dass da kein normaler "Trafo" hingehört,

    sondern ein Netzteil mit Gleichrichter, usw. um Gleichspannung bereit zu stellen !
     
  12. #12 werner_1, 01.10.2022
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    19.118
    Zustimmungen:
    4.101
    Gibt auch Geräte mit + an Masse. ;)
     
  13. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, aber die "GND-Enden" sind ja eigentlich miteinander verbunden und so sind leds und widerstände doch paralell? Oder check ich grad nur irgendwas nicht?
     
  14. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich hab so ein typisches standard netzteil 12V 1A, mit dem hat das bisher immer gut funktioniert...
     
  15. #15 werner_1, 01.10.2022
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    19.118
    Zustimmungen:
    4.101
    Parallel ist nur etwas, das mit beiden Enden miteinander verbunden ist.
    In deiner ersten Skizze liegen auch alle LEDs an GND; ob nun einzeln oder zusammen, das kommt aufs gleiche raus.
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.392
    Zustimmungen:
    1.527
    "Eigentlich" werden hier schon wieder Dinge diskutiert, die garnicht gefragt wurden ! :rolleyes:
     
  17. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Das wiederum bezieht sich auf meine Bitte bzgl. Antworten, welche ich im Anfangspost geäussert habe... Aber ja, Fragen auszuweiten und das dadurch steigende Lehrpotential zu genießen muss ja nicht jeder wollen... Echt schade das du gezwungen wirst den Thread zu verfolgen, denn ansonsten könntest du ihn einfach ignorieren wenn dich der Verlauf nervt. Wobei, nach den vielen konstruktiven Beiträgen welche du in diesem Thread bereits geleistet hast, wäre deine Abwesenheit ein nahezu untragbarer Verlust! Vor allem der eine bzgl. Trafo / Netzteil...kaum auszumalen was ich ohne der Info, das ich gescheiten DC brauche, gemacht hätte...

    Nein, Sorry, manchmal geht der Sarkasmus ein bisschen mit mir durch - aber ich finde es ehrlich nicht tragisch wenn sich ein Thema ein wenig ausweitet. Und so komplett OT gelaufen sind wir ja jetzt auch nicht wirklich (bis zu meinem Post hier jetzt^^)

    LG...
     
  18. Swinxx

    Swinxx

    Dabei seit:
    29.07.2022
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ahhh, jetzt ist´s angekommen - musste grad selbst noch mal meine erste Skizze betrachten^^

    Danke :)
     
Thema:

Vorwiderstands-Platine zur Vereinfachung meiner Signalanzeigetafel

Die Seite wird geladen...

Vorwiderstands-Platine zur Vereinfachung meiner Signalanzeigetafel - Ähnliche Themen

  1. Steckverbindungen Platine lösen

    Steckverbindungen Platine lösen: Hallo liebes Forum, kann mir bitte jemand sagen: Wie löst man diese Art von Steckverbindung?
  2. King Craft Akkuschrauber KCS-360/2L Platine und Schema mit zeichnungen

    King Craft Akkuschrauber KCS-360/2L Platine und Schema mit zeichnungen: Vieleicht jemand hat diese Auschrauer auf gemacht und von Platine Foto gemacht? Ich brauche zeichnungen Transistoren und anderer Teilen. Können...
  3. Schutzlack für Halbleiterplatine gesucht

    Schutzlack für Halbleiterplatine gesucht: Hallo zusammen, ich habe bei meinem Fahrradakku auf der Halbleiterplatine altersbedingt (6 bis 7 Jahre alt) mit Korrosion zu kämpfen (siehe...
  4. Siemens lmu21 Regelung/schaltplatine

    Siemens lmu21 Regelung/schaltplatine: Guten Tag Ich möchte auf einer siemens lmu21 platine (heizung) Den warmwasserbetrieb überbrücken. Laut Schaltplan Müsste ich b3 mit 1k ohm brücken...
  5. Platinenbauteil... Heizung

    Platinenbauteil... Heizung: Hallo, ich habe eine defekte vailand wärmetauscher Platine.. Schmelzsicherung brennt durch und das kleine elekronikbausteinteil ist...