Vorwiederstand berechnen

Diskutiere Vorwiederstand berechnen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, Kann mir jemand aufzeigen, wie ich den Vorwiderstand berechnen muß. Habe mir für ein Experiment einen Trafo ohne Kern (Spule auf...

  1. #1 Insectranger, 09.08.2008
    Insectranger

    Insectranger

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    Kann mir jemand aufzeigen, wie ich den Vorwiderstand berechnen muß.
    Habe mir für ein Experiment einen Trafo ohne Kern (Spule auf Spule) mit Primär und Sekundär je 210 Windungen, Spulenlänge 30 mm, Spuleninnnendurchmesser 25 mm, gewickelt. Sekundär hänge ich 40 Watt Ohmschen Widerstand (Glühbirne) drann. Wenn ich jetzt Primär an Netzstrom anschließe, haut es mir jedes mal die Sicherung raus.
    Induktivität der Primärpule habe ich mit ca. 920 Microhenry ermittelt und daraus einen induktiven Widerstand von 0,29 Ohm.
    (Berechnung mit div. automatischen Rechenprogrammen aus dem Internet.)
    Da es mir die Sicherung trotzdem raus haut, gehe ich davon aus, das ich noch einen Vorwiderstand in Reihe in die Schaltung einfügen muss.
    Aber wie berechne ich den?
    Da ich meinen Trafo bei 220 V mit max. 40-50 Watt belasten möchte soll also ein max. Strom von 0,23 A fließen. Bin bei meiner Berechnung mal bei ca. 950 Ohm mit einem 0,6 W Widerstand gelandet, aber da fällt ja fast die ganze Spannung am Widerstand ab und für die Primärspule am Trafo bleibt nicht´s mehr übrig.

    Welchen Widerstand mit wieviel Leistung und Widerstand brauche ich nun?

    Wer kann mir weiter helfen?

    Insectranger
     
  2. #2 Ulumulu, 09.08.2008
    Ulumulu

    Ulumulu

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.538
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    der induktive Widerstand muß so hoch sein das du ohne Vorwiderstand auskommst , alles andere ist gequirllte Kacke...mit einer Luftspule wirst du das eh nie erreichen....oder du wickelst " Weihnachten noch"....
     
  4. #4 Insectranger, 09.08.2008
    Insectranger

    Insectranger

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn ich nach der Seite gehe, würde ich ja eigentlich keinen Vorwiederstand brauchen, da ich einen 1:1 Trafo habe und diesen mit 40 Watt Ausgangsleistung bei 220 V betreiben möchte.

    Gerade deshalb wundere ich mich ja, das es die Sicherung raus haut.

    Gruß Insectranger
     
  5. #5 Insectranger, 09.08.2008
    Insectranger

    Insectranger

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    das bedeutet also, dass ich auf jeden Fall noch mindestens einen Kern brauche, um den induktiven Wiederstand zu erhöhen, denn der zur Verfügung stehende Wickelraum reicht für mehr Wicklungen nicht aus.
    Aber der Kern könnte dann auch nicht geschlossen sein, sonderen eben einfach nur ein Kern in die Spule der genau so lang ist, wie die Spule.

    Ander Möglichkeit wäre, dünnerer Draht, damit ich mehr Windungen auf mein vorhandenes Volumen bekomme.

    Ist es richtig, dass der induktive Widerstand dann diese ca. 950 Ohm erreichen muss?

    Gruß Insectanger
     
  6. #6 Ulumulu, 10.08.2008
    Ulumulu

    Ulumulu

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    damit du einen induktiven widerstand von 950Ohm ereichst müsste die Spule 3Henry haben und das wird nicht klapen du solltes bei auswahl des eisenkerns darauf achten das das eisen ein möglichst hohes (µr)aufweist
     
Thema:

Vorwiederstand berechnen

Die Seite wird geladen...

Vorwiederstand berechnen - Ähnliche Themen

  1. Gesamtwiderstand berechnen

    Gesamtwiderstand berechnen: Hallo, bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich den Gesamtwiderstand richtig berechnet habe. Könnt ihr das trotzdem kontrollieren, ob ich...
  2. Spannung berechnen

    Spannung berechnen: Hallo, ich verstehe die Aufgabenstellung nicht. Laut Aufgabe soll man U1 und U0 berechnen. U0 ist aber doch schon gegeben. Versteht einer die...
  3. Messfehler des Stromes berechnen

    Messfehler des Stromes berechnen: Guten Tag in die Runde, ich bin gerade dabei, eine Aufgabe zu lösen, die lautet: Wie groß ist der Messfehler des Stromes, den ein Voltmeter mit...
  4. Frequenz berechnen

    Frequenz berechnen: Hallo, ich soll bei dieser Aufgabe, die Frequenz herausfinden. Ist mein Ansatz richtig und wie mache ich weiter? Vielen Dank [ATTACH] [ATTACH]
  5. Widerstand und Spule berechnen

    Widerstand und Spule berechnen: Hallo Leute, ich soll bei dieser Aufgabe R1 und L1 berechnen. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, wie ich das hinbekomme? Meinen Ansatz findet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden