Wallbox

Diskutiere Wallbox im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Moin, ich habe die tage ein Angebot gesehen für die Installation einer Wallbox. Die Firma wollte zu einer 11KW Wallbox. Ein 35m langes NYM J...

  1. Ben

    Ben

    Dabei seit:
    08.08.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Moin, ich habe die tage ein Angebot gesehen für die Installation einer Wallbox.

    Die Firma wollte zu einer 11KW Wallbox. Ein 35m langes NYM J 5x2,5 ziehen Das Kabel wird mit einem FI TYP A und 3p C16 Automat abgesichert.. Theoretisch währe das möglich aber das Kabel ist für 2-3Stunden auf voll Last (11KW) gib es da keine Probleme? (Wallbox kommt von VW hat den FI Typ B schon Integriert.)
     
  2. #2 Octavian1977, 11.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    Was meinst Du mit "theortisch möglich"?

    Meines Erachtens ist der Querschnitt mit 4mm² zu wählen, da die Wallbox je nach angeschlossenem Gerät nicht unbedingt eine symmetrische Last bedingt.
     
  3. #3 Carsten1972, 13.08.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    519
    Viele Autos laden nur ein- oder zweiphasig.
    Daher rechnet man bitte nach der Wechselstromformel den Spannungsfall aus, dieser beträgt bei 16A 8 V.
    Zulässig sind 3% von 230 V im Endstromkreis, also 6,9 V.

    Was bedeutet das praktisch?
    Lade dein Auto täglich mit 16A einphasig auf, jeweils 10kWh. Das sind 2,7 h am Tag, 992 h im Jahr. Du verlierst beim Laden ständig 8 V * 16 A = 128 Watt auf der Leitung.
    Das sind dann 0,128 kW * 992 h = 127 kWh im Jahr, etwa 38€.
    Bei 4mm² verlierst du so nur 24€ im Jahr.
    Wenn man "Internet-Preise" annimmt, dann kostet 5 x 2,5mm² 1,74, 5 x 4mm² 2,95€ - das sind 42€ einmalige Mehrkosten für in diesem Beispiel jährlich 14€ Einsparung.
    Weiter gesponnen: 5 x 6mm².
    16€ Verlust im Jahr, also 22€ Einsparung, einmalige Mehrkosten 86€.
    Noch weiter gedacht: 5 x 10mm² und die Option, dort später auch mi 22kW laden zu können:
    9,50€ Verlust im Jahr, also 28,50€ Einsparung bei Mehrkosten von 178,50€.

    Unattraktiv?
    Sieh es mal nicht über "wann amortisiert sich die Investition" sondern über eine "Verzinsung". 28,50€ Sparen bei 178,50€ Investition - das ist ein Zinssatz von fast 16%.
     
    holzbauer gefällt das.
  4. #4 holzbauer, 07.12.2021
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich klinke mich hier mal ein, weil ich ein Problem mit der Zuleitung für unsere Wallbox habe. Der Elektriker sollte bei unserem Neubau vor 2 Jahren schon einmal ein Kabel für ein Elektroauto aus dem Haus legen und hat 5 x 6mm² angeboten und abgerechnet. Nun habe ich gerade gesehen, dass es nur 5 x 4mm² sind.

    Angeschlossen werden sollen zwei easee Wallboxen, die man auch in Reihe schalten kann (kann man z. B. hier sehen: wallboxcenter.de/Easee-wallboxen/)

    Nun zu meinen Fragen:

    1.) Das Kabel wird insgesamt ca. 30 lang sein müssen. Die 5 x 4mm² sind bisher ca. 15m und enden dann in einer Abzweigdose. Macht es da Sinn, sich für die restlichen 15m mit einem 5 x 6 oder 5 x 10 Kabel ranzuklemmen, um den Leitungsverlust zumindest für diese 15m niedrig zu halten? Oder funktioniert das so nicht?

    2.) An das 5 x 4 mm² Kabel kommt man natürlich nicht mehr ran (draußen Pflaster und innen Fliesen drüber), aber es ärgert mich schon echt, wenn man was anderes einbaut (+ abrechnet!) als vereinbart. Der Unterschied zwischen 5 x 4 und 5 x 6 ist doch nicht so riesig, dass das Aufbuddeln verhältnismäßig wäre, oder? Was würdet ihr an meiner Stell tun?

    Danke!
     
  5. #5 Octavian1977, 07.12.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    Ist halt die frage welche Leistung die Ladestation haben soll.

    Woran hast Du die 4mm² denn erkannt? steht es drauf? Wenn Du den Durchmesser mit dem Messchieber nachmisst und ausrechnest wirst du jedenfalls immer einen Querschnitt erhalten der kleiner ist als der Normquerschnitt.
    Bei 1,5mm² Normquerschnitt sind es z.B. ungefähr 1,4mm²

    4mm² geht eben nur bis zu einer Absicherung von 25A Drehstrom nur in Verlegeart C wären auch 32A zulässig, auch Unterirdisch könnte man auf 32A gehen, allerdings ist die Leitung am Anfang und Ende sicher nicht mehr unterirdisch bis zu den Anschlußpunkten, außerdem wäre die Auslegung sehr Grenzwertig bemessen.

    zwei 11kW Ladeboxen ließen sich daran nicht gleichzeitig betreiben.

    Sollte es wirklich nur 4mm² sein würde ich allerdings mal den Fachbetrieb die Ohren lang ziehen und die Kosten für die Neuverlegung einer 5x6mm² Leitung diesem antragen.

    Fataler Fehler war allerdings dabei die Verlegung des Kabels ohne Rohr.
     
  6. #6 holzbauer, 07.12.2021
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Jup. Hab erst gemessen und dann stinksauer das ISO-Rohr runtergerissen und da steht es weiß auf schwarz.

    Mit 6mm² aber schon???

    Ist halt krass, weil er nicht mal eben nachbessern kann, sondern da alles aufgerissen werden muss.
     
  7. Kurt

    Kurt

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    124
    Reklamieren und Nacherfüllung verlangen.
     
    Stromberger gefällt das.
  8. #8 Octavian1977, 07.12.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    mit 6mm² wären 32A Absicherung möglich und damit 2 11kW Boxen betreibbar.
    Es wird allerdings eine kleine UV benötigt in der die beiden Stationen je Ihre eigene 16A Sicherung erhalten.
    Es ist nicht zu empfehlen, beide Boxen auf eine 32A abgesicherte Zuleitung zu legen.
    Es wäre auch zu prüfen welchen Typ an FI Schutzschalter diese benötigen, bei Typ A bräuchte höchst wahrscheinlich jede Box ihren eigenen FI.
     
  9. #9 holzbauer, 07.12.2021
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal für die klaren Aussagen!

    Habe damit gerade mal den hausinternen Vorstand konfrontiert. Die verbietet das Aufbuddeln wegen eines besch... Kabels... :rolleyes:

    Dann werde dem Elektriker anbieten, dass er statt der Nacherfüllung die letzten 15m verlegen soll. Denke, dass ist ganz fair, weil da nicht gepflastert ist.

    Womit wir nochmal bei meiner ersten Frage wären: Soll er dann für den Rest 5x6 (oder 5x10) mm² nehmen und an die 5x4mm² anschließen oder ist das Quatsch?
     
  10. Kurt

    Kurt

    Dabei seit:
    14.05.2021
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    124
    In so einem Fall muss der Elektriker das aufzureißende Pflaster auf seine Kosten neu verlegen lassen. Deine Frau hat keine Arbeit damit.
     
  11. #11 holzbauer, 07.12.2021
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Nee, aber sie will keine Baustelle vor der Tür haben... Und drinnen geht es dann ja auch weiter :(
     
  12. #12 holzbauer, 25.01.2022
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Könntest du bitte einmal ausführen, warum nicht? Es soll nämlich gerade eine Besonderheit der Easee sein, dass man bis zu 3 hintereinander anschließen kann an eine Leitung. Siehe hier:
    easee_3on1-1800x1013.jpg
    [​IMG]
    Danke!
     
  13. #13 Octavian1977, 25.01.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    Wenn Du nur eine Box gleichzeitig verwenden willst...
    oder hat das Ding eine integrierte Sicherung?
     
  14. #14 holzbauer, 25.01.2022
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich zitiere mal aus der "Benutzer-/Installationsanleitung":

    "- In der Ladestation ist bereits eine Fehlerstrom Schutzeinrichtung (RCD) (30 mA AC/ 6 mA DC) integriert.
    - Wir empfehlen den Einbau einer Fehlerstrom Schutzeinrichtung (RCD) Typ A in den Sicherungskasten.
    - Mehrere Laderoboter können auch parallel angeschlossen werden, da jeder Laderoboter über eigene Schutzeinrichtungen verfügt.
    - Die Laderoboter können einen maximalen Kurzschlussstrom (Ipk, max) von 10 kA aushalten. Bei der Auslegung der Installation muss geprüft werden, ob ein weiterer Schutz vorgesehen werden muss.
    - Der Stromkreis mit einem oder mehreren Laderobotern kann bis zu 40 A abgesichert werden, solange der maximale Kurzschlussstrom (Ipk, max) von 10 kA nicht überschritten wird.
    - Easee Home unterstützt maximal 3 Laderoboter am selben Stromkreis (Sicherung)."
     
  15. #15 Octavian1977, 25.01.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    Na dann...
    Schade, daß die nicht angeben von welchem Typ Ihre integrierte RCD ist.
    Wenn das 30mA Typ AC heißen soll, ist auf jeden Fall ein Typ A FI davor zwingend nötig.
     
  16. #16 holzbauer, 25.01.2022
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    "Sicherheit: RCD Typ B; Überspannungsschutz"

    Das klingt jetzt nicht sooo überzeugt. Hättest du Bedenken?
     
  17. #17 Octavian1977, 25.01.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    Ich kenne die Box nicht, und sehe leider zu oft, daß manche Geräte und Maschinenhersteller es mit dem Schutz nicht so genau nehmen.
    Von außen kann man zumindest keine Automaten oder Reset Knopf sehen, wie wird der Überlastschutz denn zurückgesetzt in dem Teil?


    In der Anleitung sehe ich keinen Hinweis auf einen Typ B FI und auch nicht auf einen integrierten Überspannungsschutz.
    Nur das bereits von dir oben zitierte mit 6mA DC und 30mA AC, was bei weitem nicht einen Typ B beschreibt.
    Überspannungskategorie Typ III bedeutet nur, daß dieses Teil maximal 1,5kV Überspannung aushält und somit einen Typ 3 Ableiter benötigt.
     
  18. #18 holzbauer, 25.01.2022
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal @Octavian1977! Verkäufer erzählen ja manchmal viel, deswegen frag ich lieber noch mal jemanden, der Ahnung hat, und nichts verkaufen will :cool:

    Vielleicht hab ich ne andere Version der Anleitung. Bei mir steht:
    "Eingebaute Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) Typ B (30 mA AC / 6 mA DC). Diese wird durch das Aus- und Einstecken des Ladekabels automatisch zurückgesetzt."
     
  19. #19 Octavian1977, 25.01.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.839
    Zustimmungen:
    2.656
    aus der aktuell von der Hersteller seite herunter geladenen Anleitung lässt sich folgendes entnehmen:
    Eingebauter RCD für Erdschlussschutz (30 mA AC/
    6 mA DC)"

    Kein Wort vom Typ B.
    Vielleicht hat man das herausgestrichen in einer aktuelleren Version?
    Ein Typ B 30mA löst bei 6mA Gleichstrom nämlich nicht aus, leider.
    AC wäre für mich reiner Wechselstrom, ein Typ B muß aber auch bei Mischspannungen auslösen und diversen Frequenzen.
    Da ein Typ B Fi auch heute noch mal so 400€ kostet glaube ich nicht, daß so einer in einer Wallbox drin sein soll in der ZUSÄTZLICH auch noch eine Gleichfehlerstromerkennung für 6mA verbaut ist, die durchaus noch mal das selbe kostet, vor allem da die Box komplett nur 800€ kostet.
     
  20. #20 holzbauer, 25.01.2022
    holzbauer

    holzbauer

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Krass, du hast recht! In der aktuellsten Anleitung steht nichts mehr von Typ B.

    Also brauche ich doch lieber eine Unterverteilung? Dann könnte ich auch gleich ne andere Wallbox nehmen. Der große Vorteil war ja eben, dass man beide Wallboxen an ein Kabel klemmen kann...
     
Thema:

Wallbox

Die Seite wird geladen...

Wallbox - Ähnliche Themen

  1. 2 e-Auto Wallboxen absichern, neue UV in Garage

    2 e-Auto Wallboxen absichern, neue UV in Garage: Hi zusammen, ich plane eine neue UV in einer Doppelgarage, die ich dann vom Elektriker installieren lasse. Unter anderem sollen zwei dreipolige...
  2. Überspannungsschutz bei Wallboxinstallation mit int. Überspannungsableiter

    Überspannungsschutz bei Wallboxinstallation mit int. Überspannungsableiter: Hallo zusammen, da ich bald ein E-Auto als Firmenwagen erhalte rückt nun auch die Installation einer Wallbox in meiner Garage näher. Hierzu stehe...
  3. Zuleitung Wallbox 5x10mm² ober/unterirdisch

    Zuleitung Wallbox 5x10mm² ober/unterirdisch: Hallo zusammen. Ich habe vor ein Zuleitungskabel zu einer noch durch einen Fachbetrieb zu installierenden Wallbox selbst zu verlegen (NICHT selbst...
  4. Unterverteilung in Garage für Wärmepumpe, WallBox und Heizstab

    Unterverteilung in Garage für Wärmepumpe, WallBox und Heizstab: Hallo, zu meiner Person, ich habe vor Urzeiten mal den Beruf des Energiegeräteelektronikers gelernt und kann also mit gewissen Dingen umgehen. Da...
  5. Wallbox am falschen Stromzähler?

    Wallbox am falschen Stromzähler?: Hallo zusammen, ich hoffe, das ist das richtige Forum für meine Fragen. In unserem Haus haben wie zwei Stromzähler: einen für die Wärmepumpe und...