Wandfarbe auf Steckdosen Schutzleiterbügeln

Diskutiere Wandfarbe auf Steckdosen Schutzleiterbügeln im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forum, ich habe eigentlich nur eine kurze Frage: man sieht ja häufiger, dass die Schutzkontakte an den Steckdosen an der Wand gerne mal von...

  1. #1 Technical, 25.01.2021
    Technical

    Technical

    Dabei seit:
    15.01.2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum, ich habe eigentlich nur eine kurze Frage: man sieht ja häufiger, dass die Schutzkontakte an den Steckdosen an der Wand gerne mal von Malern einfach übermalt werden. Dann ist natürlich der ganze Schutzleiter voller Farbe. Nun meine Frage,: Mit der Zeit geht die Farbe ja ab durch die Reibung des Stickers und irgendwann ist wenn überhaupt nur noch am Anfang des bügelst, wo sowieso kein Stecker andockt, Ist ja in der Regel keine Farbe mehr auf dem Bügel sichtbar. Sie wird ja einfach ab gekratzt. Indem der Stecker öfters eingeführt wird. Was ich mich jetzt aber Frage: wenn da einmal Farbe dran war und man die dann ab kratzt, ist das dann zulässig? Ich meine mal was gelesen zu haben, von wegen das sei dann nicht mehr zulässig, weil die Farbe durch chemische Prozesse den Schutzleiter Bügel weniger leitfähig macht und in so einem Fall die Betroffenen über malten Steckdosen zwingenderweise ausgetauscht werden müssen. Ist das richtig so? Oder kann man tatsächlich einfach die Farbe abkratzen und gut ist?
    Und da ich schon dabei bin: wie sieht es aus, wenn die Lichtschalter (natürlich ohne Blende) auch einfach übermalt werden? Kann den Lichtschalter an da auch was passieren oder nur wenn überhaupt den Steckdosen/den Steckdosen bügeln
     
  2. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    645
    So lassen sollte man das auf keinen Fall.
    Hab ich auch schon bei Messungen gemerkt.

    Abgekratzt wird da gar nichts!
    Höchstens mit einem feuchten Tuch abgewischt.

    Bei den Schaltern kann Farbe und Dreck ins Schaltwerk kommen und dort von Fehlfunktion bis Brand alles mögliche anrichten.
     
  3. #3 Technical, 25.01.2021
    Technical

    Technical

    Dabei seit:
    15.01.2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    danke schonmal. Kann das auch eine Auswirkung auf die Messung bei den Steckdosen haben auch wenn die Farbe bereits ab ist? Durch z.B häufiges einführen eines Schuko Steckers über eine lange Zeit hinweg?
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    645
    Die Schutzmaßnahme muss beim ersten Mal funktionieren.
    Da wird auch nicht lange rumdiskutiert.

    Wenn ich auf eine Baustelle komme wo alle Geräte mit Farbe vollgepampt sind, dann bitte ich vielleicht nochmal freundlich darum diese mit dem besagten feuchten Lappen zu reinigen.
    Wenn sich dann keiner dazu bereit erklärt, dann wird halt entweder auf Kosten des Verursachers getauscht oder gewartet bis wieder ein annehmbarer Zustand herrscht.

    Klar, es kann mal was daneben gehen und da kann man dann auch mal selbst Hand anlegen.
    Aver in einem EFH haben wir meist zwischen 50 und 100 Steckdosen... Von denen jede einzelne am Tag der Übergabe funktionieren muss.
    Da stell ich mich nicht hin und rammel meinen Messtecker so lange rein bis ich endlich einen gleichbleibenden Schleifenwiderstand habe.

    Deine Fragestellungen klingen aber, als wenn du andere Sorgen hast.
    Vielleicht beschreibst du das mal genauer.
     
  5. #5 Technical, 25.01.2021
    Technical

    Technical

    Dabei seit:
    15.01.2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja also in meiner Wohnung ist es halt so, dass man an den Bügeln noch leichte Farbrückstände sieht, diese jedoch nur an den Stellen ist, wo der Stecker sowieso kein Kontakt zu dem Bügel hat. Weil es eben nur ganz am Ende vom Bügel ist. Die Steckdosen sind da auch bestimmt schon 10-20 Jahre drinnen, und am Bügeln beziehungsweise dort wo der Stecker Kontakt zu dem Bügel hat ist auch 0,0 Farbreste Rest da, weil wie gesagt in den letzten 10-20 Jahren wo die Steckdose benutzt wurde die Farbe die ursprünglich da war sich ab gekratzt hat durch den Stecker. Jetzt habe ich aber die Sorge, dass allein die Tatsache, dass da mal Farbe war irgendwas ausmachen könnte.
     
  6. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    107
    Wenn die Kontakte so lange federnd gehalten haben, brauchst du dir jetzt auch keine Sorge mehr zu machen. Nehmen wir mal an, die damals benutzte Farbe hat materialabtragende, ätzende Substanzen, dann sind diese Substanzen schon lange verdunstet.
    bicho
     
  7. #7 Octavian1977, 25.01.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.565
    Zustimmungen:
    1.470
    Ich würde empfehlen auch den Rest der Farbe zu entfernen.
    Eine Verschlechterung des Materials durch die Farbe ist mir nicht bekannt.
    Außer daß die übliche Wandfarbe gern Feuchtigkeit entzieht ist mir keine besonderes aggressives Verhalten bekannt.
     
  8. #8 eFuchsi, 25.01.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    1.645
    Ich habe mir einige dieser Schutzabdeckungen gekauft. Vor dem Spachteln/Malern auf Schalter und Steckdosen aufgesteckt, danach abgezogen.
    Kostet eine Bagetelle und erspart das mühselige Abkleben oder Reinigen der Schalter
     
    schUk0 und patois gefällt das.
  9. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    107
    @ Octavian # 7
    mich wundert, das du als Lobbyist der Elektrohandwerker nicht den Tipp gibst, einen E-Fachmann zu bestellen :rolleyes:
    Die Steckdosen sind 10 bis 20 Jahre montiert, sind schon ewig an den Kontaktstellen blank und funktionieren perfekt........und jetzt würdest du wischen? :cool::D:D
    bicho
     
  10. #10 Octavian1977, 25.01.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.565
    Zustimmungen:
    1.470
    Sind die da wirklich blank? glaub ich nicht.
    Und woher weißt Du, daß da perfekt funktioniert? warst Du da? hast Du es gemessen?
    Defekte am PE fallen fast immer erst im Fehlerfall auf, insbesondere wenn es um erhöhte Widerstände geht.
     
  11. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    107
    Also doch eine E-Fachkraft rufen um Messungen durchzuführen? :D:D:D:D:D:D
    Es ging beim TE um Farbreste in nicht benutzter Kontaktstellen im Stecker, um weiter nichts. Das man dadurch als Lobbyist einen Arbeitsauftrag an Land ziehen könnte, darf man sich natürlich nicht entgehen lassen.
    bicho
     
  12. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    645
    Ich hatte schon jahrelang eingebaute Steckdosen, bei denen eine unsichtbare Schicht Tapetenkleister auf dem Schutzkontakt war.
     
  13. #13 eFuchsi, 25.01.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    1.645
    Da heutzutage 95% aller Geräte sowieso SK2 sind, spielt das auch wenig Rolle.
    Die wenigen SK1 Geräte in einem Haushalt (WaMa, Trockner, Mirkowelle) sind eigentlich dauernd angesteckt, und eher an Steckdosen wo eher nicht tapeziert wird.
     
  14. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    645
    Die meisten Steckdosen im Haushalt werden eh nie bis selten überhaupt genutzt.
    Trotzdem kann ich die dann beim Messen nich hinten runter fallen lassen.
     
  15. #15 Strippe-HH, 25.01.2021
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    429
    Schlimm ist es auch wenn die Wände gespritzt werden. Wenn wir das wissen dann machen wir die Endmontage erst danach.
    Weil kein Maler dazu bereit ist die Steckdosen alle mit Kreppband abzukleben.
     
  16. #16 Technical, 25.01.2021
    Technical

    Technical

    Dabei seit:
    15.01.2021
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe jetzt mal ein Bild eingefügt um zu verdeutlichen, wie die Sachlage ist. Vielleicht kann man es ja jetzt besser beurteilen.
     

    Anhänge:

  17. #17 Octavian1977, 25.01.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.565
    Zustimmungen:
    1.470
    Sauber machen.
     
    Technical gefällt das.
  18. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    107
    An Dramatik kaum zu überbieten !
    Sofort die gesamte Wohnungselektrik abschalten und einen Elektrofachmann rufen, der den Messtrupp mitbringt.
    Dann durch Fachpersonal alle Steckdosen erneuern und die Hauselektrik komplett überprüfen lassen, Mess-Prüfzertifikat ausstellen lassen !! Wahrscheinlich muss die ganze Hauselektrik erneuert werden, es könnte durch das hohe Alter irgendwann ein böser Schaden auftreten, Achtung LEBENSGEFAHR !!!!!!
    oder: never chance a running system
    Kleines Spässchen zum Wochenanfang in Zeiten, in denen einigen die Decke auf den Kopf fällt.
    bicho
     
    Technical und PeterVDK gefällt das.
  19. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    303
    Tscha - täglicher Berufsalltag bei mir, wo Handwerker einfach zu faul sind notwendige Arbeitsvorbereitungen zu treffen. Da werden schon mal Fliesen mit Farbe besudelt, Laminat mit Baustiefeln durch Handwerker geschliffen, Innentüren zerkratzt, Wandfarbe betascht. Und fast immer was es „Ichnicht“
     
Thema:

Wandfarbe auf Steckdosen Schutzleiterbügeln

Die Seite wird geladen...

Wandfarbe auf Steckdosen Schutzleiterbügeln - Ähnliche Themen

  1. Gute weiße Wandfarbe - Empfehlungen

    Gute weiße Wandfarbe - Empfehlungen: Hallo, ich möchte in meinem Kellerflur die Decke streichen und dazu eine ordentliche, gut deckende, weiße Farbe im Maler-Fachhandel kaufen. Bei...
  2. Meine Steckdosen knacken nachts

    Meine Steckdosen knacken nachts: Hey, ich habe mich prompt mal angemeldet, in der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann. Seit 5 Wochen knacken im Schlafzimmer meine Steckdosen....
  3. Leitung von Mehrfachsteckdosenleiste auf 15cm kürzen, erlaubt?

    Leitung von Mehrfachsteckdosenleiste auf 15cm kürzen, erlaubt?: Hallo, ich möchte von einer Mehrfachsteckdosenleiste das Kabel kürzen. Ich benötige an der Leiste nur eine Leitung von 15cm. Ich habe nirgends...
  4. Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen

    Steckdosenleisten mit Wagoklemmen an einem Stecker vereinen: Hallo alle zusammen! Aktuell habe ich das Problem an mehreren verteilten Stellen in einem Raum Steckdosen zu benötigen, es herrscht aber leider...
  5. Bestandsschutz: Steckdosen im Gewerbe - ohne RCD

    Bestandsschutz: Steckdosen im Gewerbe - ohne RCD: Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern Bestandsschutz: Steckdosen im Gewerbe - ohne RCD...