Wann Sicherung mit Nulleiter und wann ohne?

Diskutiere Wann Sicherung mit Nulleiter und wann ohne? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Wollte mal allgemein Fragen wann eine Sicherung in einem Schaltverteiler mit Nullleiter und wann ohne Nulleiter gefordert ist? Hab...

  1. rusty

    rusty

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wollte mal allgemein Fragen wann eine Sicherung in einem Schaltverteiler mit Nullleiter und wann ohne Nulleiter gefordert ist?

    Hab gehört das hängt mit irgendwie mit FI zusammen, aber hab im Internet nichts dazu gefunden.

    DANKE schonmal im Voraus!
     
  2. #2 Nullvolt, 04.05.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Sicherungen im Nulleiter sind genau wie im reinen Schutzleiter grundsätzlich verboten! Man würde damit die Schutzfunktion "abschalten".

    0V
     
  3. #3 Hemapri, 04.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Wie Nullvolt auch schon richtig bemerkt hat, ist deine frage irgendwie sinnfrei. :?
    Es ist grundsätzlich und immer verboten, einen Nullleiter abzusichern oder überhaupt eine Möglichkeit zu schaffen, ihn zu unterbrechen (Schalter, Schütze, FI ect.).

    Mit Sicherheit nicht, daher wirst du auch dahingehend nichts finden. Was einen FI angeht, sobald ein Nullleiter an einen solchen angeschlossen werden sollte, verliert er damit seine Schutzfunktion. Auf der anderen Anschlußseite ist es daher nur noch ein Neutralleiter.

    MfG
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hallo,

    ich denke er meint den Neutralen........
     
  5. #5 Wilhelm, 04.05.2006
    Wilhelm

    Wilhelm

    Dabei seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wann Neutralleiter-Mitschaltung ?

    Hallo - denke ich auch :


    Zitat aus vorangegangenem Post .
    Quelle:
    http://www.elektrikforum.de/viewtopic.p ... n&start=10

    <Wilhelm>
     
  6. rusty

    rusty

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja sorry hab mich etwas schlampig vormuliert ich meinte natürlich den NEUTRALLEITER nicht den Nulleiter.

    Aber gibts den irgendwelche Vorschriften ab wann ich eine Sicherung mit und wann ohne Nulleiter ausführen muss? sehe manchen Schaltplänen dies und mal dass und weis nicht warum.
     
  7. BoozE

    BoozE

    Dabei seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    davon hab ich noch nie was gehört. es werden doch immer nur phasen abgesichert oder?
     
  8. #8 Heimwerker, 04.05.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal, warum schreibst du es dann einen Satz später wieder falsch :?

    LS mit x+N können zur Abschaltung aller aktiven leiter genutzt werden. In Deutschland eher selten, wüsste nicht, wofür das vorgeschrieben ist. In anderen Ländern Standard :)
     
  9. #9 Mad_Max, 04.05.2006
    Mad_Max

    Mad_Max

    Dabei seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Ein Abschalten des Neutralleiters ist in Deutschland generell nicht notwendig, weil die EVU einen Erdübergangswiderstand von 2 Ohm garantieren. In anderen Ländern, z.B. Frankreich oder auch Schweiz, ist das anders. Daher wird hier die Mitabschaltung des Neutralleiters vorgeschrieben.
    In Deutschland kannst du den Neutralleiter auch abschalten. Die musst nur folgende Bedingungen erfüllen.
    Es muss ein 2 poliger Automat sein. Nicht ein 1 poliger Automat in der Phase und 1 poliger Automat im Neutralleiter (Habe ich wirklich schon mal gesehen).
    Weiterhin muss der Neutralleiter nacheilend abgeschaltet und voreilend zugeschaltet werden. Das heisst der Neutralleiter wird nach der Phase abgeschaltet und vor der Phase wieder zugeschaltet.

    MfG Max
     
  10. Laie

    Laie

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Urinal-Wandeinbauelement

    Also ich habe in meinem Versammlungsgebäudeprojekt vor kurzem ein Geberit-Urinal-Wandeinbauelement montiert.

    In dem Ding kann man so einen Infrarot-Sensor anstelle eines Drückers für die Spülung einbauen.

    In der Montageanleitung wird behauptet, laut VDE müsse die Zuleitung allpolig abschaltbar sein.

    Vielleicht wegen Nähe zum fließenden Wasser ?

    Gruß vom Laien
     
  11. rusty

    rusty

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    erstmal danke für die ganzen antworten!

    UND ENTSCHULDIGUNG dass ich wieder Nulleiter anstatt enutralleiter geschrieben hab, hab mir das irgendwie fälschlicher weise angewohnt, sorry.

    Ich glaub ich bin jetzt ein stück weiter gekommen warum ich bei manchen Schaltplänen verschieden ausführung mit den Sicherungen vorfinde, hat höchstwahrscheinlich was mit der Nullung zu tun (bin mir aber da noch nicht ganz sicher)
     
  12. #12 bastlwastl2006, 06.05.2006
    bastlwastl2006

    bastlwastl2006

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    (FI)

    Hallo Rusty, was du gesehen haben kannst.....


    ist der Neutralleiter, der am FI Angeschlossen wird.


    Über den(FI),der fachlich jetzt RCD heißt, wird die Phase und der zugehörige Neutralleiterdes Stromkreises geführt, den der überwacht quasi den zurückfließenden Strom. Fehlen beim Neutralleiter- also bei der Rückleitung maximal 30mA,z.b. durch einen fehlerstrom über den menschen, Schaltet der RCD den Stromkreis ab. erfahrungsgemäß schaltet ein RCD zwischen 20-23 msek ab.(beim 30mA/30ms RCD)



    Der RCD ist ein reiner Personenschutz kein Leitungsschutz !

    Vor dem RCD muss der Leitung entsprechend ein MCB gewählt werden.

    MCB= ehemals LS Automat -> Sicherungsautomat

    -------------------------------------------------
    Keine garantie auf richtigkeit meiner aussagen.
    immer elektrofachmann zu rate ziehen.
     
  13. #13 bastlwastl2006, 06.05.2006
    bastlwastl2006

    bastlwastl2006

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @ hemapri

    ein RCD schaltet auch den Neutralleuter ab.

    Soviel zu deinem Beitrag:

    das der N nicht abgeschaltet werden darf.
     
  14. #14 Heimwerker, 07.05.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0

    Unterschied klar ?

    Nö, ein RCD ist normalerweise immer auch ein Leitungsschutz. Nur halt keine Absicherung.

    Personenschutz ist in der Regel nur duch RCD mit Fehlerbemessungsstrom kleinergleich 30mA möglich.
     
  15. #15 Hektik-Elektrik, 07.05.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Es würde sogar Sinn machen, den N mit einer Sicherung mitabzuschalten.
    Wenn man einen "großen" FI für mehrere Stromkreise hat. Dann kann der Kunde im Falle eines Isolationsfehlers nur den einen fehlerhaften Stromkreis unterbrechen und den rest der Anlage weiterbenutzen. In den Dänischen Ferienhäusern schon ewig standard.

    Aber die Dänen sind eh praktischer veranlagt als die Deutschen mit Ihrer "Geiz ist geil" Mentalität.

    Da braucht man sich nur die Ampeln anschauen (man muß sich nicht den Kopf verenken, es steht immer eine mehr auf der der anderen Seite der Kreuzung)

    MfG
     
  16. #16 Hemapri, 07.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Das ist der Punkt. Wo du hinschaust: Sparen, sparen, Minipreis usw. Mach mal einem Durchnittsdeutschen klar, was es für ein Vorteil ist, einen teueren x+NA-LSS einzubauen, wenn es einen B16A schachtelweise schon bei eBay für unter einem Euro gibt. Reicht doch aus. Was anderes ist gar nicht notwendig.

    MfG
     
  17. #17 Nasenmann, 07.05.2006
    Nasenmann

    Nasenmann

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte, daß RCD mit Auslöseströmen größer 30mA dem Geräteschutz und nicht dem Leitungsschutz dienten. :?:
     
Thema:

Wann Sicherung mit Nulleiter und wann ohne?

Die Seite wird geladen...

Wann Sicherung mit Nulleiter und wann ohne? - Ähnliche Themen

  1. Wann 3 Poliger wann 3 poliger mit Nullleiter Sicherungsautomat?

    Wann 3 Poliger wann 3 poliger mit Nullleiter Sicherungsautomat?: Hallo, Vor einigen Jahren hab ich von einem Elektriker 2 Starkstromsteckdosen in meiner Garage montieren lassen. Habe mir durch Zufall letztens...
  2. Wann fliegt die Hauptsicherung?

    Wann fliegt die Hauptsicherung?: Hallo, Ich habe aufgrund eines dummen Bedienfehlers an meiner 400v Ständerbohrmaschine die Hauptsicherung schmelzen lassen. Habe bei laufenden...
  3. Aufklärung Thema Stromstärke, Spannung, Leistung - wann wird es gefährlich?

    Aufklärung Thema Stromstärke, Spannung, Leistung - wann wird es gefährlich?: Guten Abend zusammen, ich beschäftige mich gerade mit der Frage wann Strom gefährlich wird - dazu finden sich diverse Antworten im Internet u.a....
  4. VDE 0100-701: Durchlauferhitzer verlegen bei Tausch Wanne/Duschkabine?

    VDE 0100-701: Durchlauferhitzer verlegen bei Tausch Wanne/Duschkabine?: Hallo zusammen, ich habe ein winziges Badezimmer und möchte die Badewanne gegen eine Duschkabine tauschen lassen. Die Wand, an der sich die...
  5. Seit wann werden 5-Adrige Hauptleitungen verlegt?

    Seit wann werden 5-Adrige Hauptleitungen verlegt?: Servus beinander. Ich hätte mal eine frage an die Elektriker, die schon länger als ich im Dienst sind. Und zwar: Mein Haus ist Baujahr 1992. Dort...