Warum darf man Stromwandler nicht absichern?

Diskutiere Warum darf man Stromwandler nicht absichern? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Warum darf man Stromwandler nicht absichern? MFG christian

  1. #1 duspol78, 10.03.2005
    duspol78

    duspol78

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Warum darf man Stromwandler nicht absichern?

    MFG christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Quasi0815, 11.03.2005
    Quasi0815

    Quasi0815

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo duspol78!!!

    Wie kommst du darauf, dass man Stomwandler nicht absichern darf???

    Alles was mit elektrischem Strom zu tun hat muß meines Wissens nach irgendwie abgesichert werden können!!!
     
  4. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Einspruch !

    Stromwandler dürfen nur mit belasteter oder kurzgeschlossener Ausgangswicklung arbeiten !

    Grund :
    Der in der Eingangswicklung fließende Netzstrom würde im Wandlerkern einen zu großen magnetischen Fluß hervorrufen, weil dieser im Leerlauf nicht durch den Strom in der Ausgangswicklung geschwächt wird !
    ->
    Er kann dann in der unbelasteten Ausgangswicklung eine gefährlich hohe Ausgangsspannung erzeugen, mit der Gefahr eines Durchschlags durch die Isolierung.

    Deshalb stimmt das Verbot der direkten Absicherung des Wandlers !
     
  5. #4 wolli1982, 16.03.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche ja nicht noch zu erzählen das der stromwandler sehr beliebt in den Zählerschranke von industrie betrieben ist!

    wenn man den absichert ist die gefahr groß denn Zähler auszuschalten und mal eben das EVU zu betrügen zu dem geht der stromwandler kaput!!

    die Stromzähler der EVU`s können nur bis hundert Ampere denn strom zählen wenn man (und das kommt schon mal vor) Mehr strom benötigt, wird eine messchaltung benötigt! dafür wird je ein stromwandler über stromschinen L1 L2 L3 montiert der z.b. aus hundert ampere in den Zählerkasten ein ampere am zähler macht. dazu kommt noch eine spannungs messung der hauptleitung! das war es in groben zügen

    weil der strom wandler zur strommessung/zählung dient und aus technischen gründen wie Gretel schon nante darf der strom wandler nicht abgesichert werden
     
  6. #5 Quasi0815, 16.03.2005
    Quasi0815

    Quasi0815

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    @Gretel
    du hast schon recht mit deiner Aussage, aber was ist wenn in der Zuleitung zum Wandler ein Fehler auftritt?

    Die Größe eines Stromwandlers wird ja je nach Anforderung berechnet, d.h. dass z.B. bei einer Messeinrichtung der Wandler den Anforderungen gewachsen sein muß, wie auch die Leitung die den zu messenden Strom/Spg führt.

    Man könnte sagen, dass der Wandler(Eingangseitig) zur Leitung gehört und deshalb auch durch dessen Leitungsschutz abgesichert ist.
     
  7. #6 wolli1982, 18.03.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    :?: @ Quasi das kapiere ich nicht der wendler ist in einem eigenen stromkreis ohne eine sicherung für leitungen und angeschlossengeräte!! der wird so berechnet das der nicht überlastet wird wenn der größt mögliche strom der Primärleitung flieset!

    Stromwanler werden ohne leitenden kontackt über stromschienen oder leitungen gestecht das magnetfeld der leitungen induzieren eine spannung die einen viel kleineren strom zu folge hat wie der in der Priemärleitung dieser kleine strom fliest dann zum Hausanschluss Zählerwomit eine strommessung von über 100 Ampere möglich ist!!
     
  8. #7 Heikoweh, 20.03.2005
    Heikoweh

    Heikoweh

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Duspol,

    Wie gretel schon sagt, dem stromwandler macht ein KS nix aus, trennst du die Verbindung hast du ein wunderbares,wenn auch teures Feuerwerk.
     
  9. olby

    olby

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0

    ich hätte da einen Wandler, der abgesichert werden darf

    Der Wickelstromwandler wird nicht, wie ein Durchsteckwandler,
    einfach nur über die zu messende Leitung "übergestülpt",
    sondern hat richtige Anschlüsse

    [​IMG]

    ergo : Absicherung erlaubt


    aber nur primär :wink:
     
  10. #9 Heikoweh, 08.04.2005
    Heikoweh

    Heikoweh

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Olby,

    :D
     
  11. olby

    olby

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko :wink:

    ja iss doch wahr...
    wenn schon, dann muß die Frage lauten :
    Warum darf ein Durchsteck-Stromwandler Sekundär nicht abgesichert werden

    [​IMG]
     
  12. #11 Quasi0815, 09.04.2005
    Quasi0815

    Quasi0815

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Gibts da eigentlich ne VDE-Vorschrift die das Thema Stromwandler beschreibt????

    Mit Sicherheit :wink: !!!!!!

    Nur ich find se irgendwie net :cry:
     
  13. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Quasi0815,

    eine Listung gibt es unter

    http://www.ptb.de/de/org/2/23/234/ptb-a20_1.htm

    M.E. aber nicht sinnvoll , da bei geeichter Messeinrichtung das zuständige EVU die Messeinrichtung samt Zubehör stellt !
    Die Messeinrichtung bleibt meistens Eigentum des EVU.

    Zum Beispiel : Früher im Raum BW sogennante "Ritzbausteine" !
     
  14. #13 jochenrohde, 12.06.2005
    jochenrohde

    jochenrohde

    Dabei seit:
    14.05.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ein Stromwandler darf nicht abgesichert werden, weil...

    wenn die Sicherung auslösen würde, würde die Spannung am Ausgang des Wandlers durch die Induktion
    auf unzulässig hohe Werte steigen, die Isolation in der Wicklung dadurch unter Umständen durchschlagen und der Wandler würde anfangen langsam zu schmoren, abgesehen von der gefährlichen Berührungsspannung am Ausgang.

    Achtung! Der Sekundärausgang darf nie mit offenen Klemmen (kein Amperemeter angeschlossen) betrieben werden. Den Wandler vorher kurzschliessen, aus oben genannten Gründen!
     
  15. daisan

    daisan

    Dabei seit:
    12.06.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich mische mich hier einfach mal ein, auch wenn ich ein Neuer bin.

    Müsste die Antwort auf die Frage nicht lauten:
    Man braucht einen Wandler nicht absichern, weil es nach VDE 0100/430 nicht notwendig ist!

    Gruß Uli
     
  16. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    auch Stromwandler werden abgesichert und zwar im Hausanschlußkasten.

    Es gibt auch die Möglichkeit das der Hausanschlußkasten "durchgekupfert" wird, aber dann ist noch die Strecke abgesichert in einer Station oder im Schaltkasten.

    Gruß
    Poldi
     
  17. #16 wolli1982, 13.06.2005
    wolli1982

    wolli1982

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    ich weiß ja nicht was diese VDE aussagt aber den Strom wandler abzusichern ist schwachsinn da dieser bei einem auslösen der sicherung kaputgehen kann "daisan hat recht"
    -induktion
    =Überspannung
    =Spannungs Überschlag
    =Kaputter strom wandler
    wer es testen möchte viel spaß aber vorher genügend sicherheitz abstand einnemne ansonsten kann es gefährlich werden
     
  18. #17 Heikoweh, 13.06.2005
    Heikoweh

    Heikoweh

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Stromwandlerabsicherung

    Hier will aber auch wirklich keiner mal nen Spaß machen?!
    Hab noch Wandler da liegen, wenn einer mal nen 10kV Blitz mit einer für vielleicht 10V isolierten Wandlerspule erzeugen will, einfach melden. Der benötigte Schutzanzug muß allerdings vom " Tester" mitgebracht werden.
    Aber zum Abschluß noch zwei fast ernsthafte Frage: Rentiert es sich das ganze bei Resonanzfrequenz des Versuchsaufbaus zu testen?
    Um wieviel dB wird der Knall durch den Wechselrichterbetrieb lauter?
    :twisted:
     
  19. #18 koppderwoche, 27.08.2010
    koppderwoche

    koppderwoche

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Primär JA sekundär NEIN

    @ALL

    Also meiner bescheidenen Meinung nach haben Gretel und Wolli alles gesagt zu diesem Thema. Eine Sekundärabsicherung von Stromwandlern findet man vielleicht in Hintertupfingen am Ende der Welt, diese sind aber wahrscheinlich mit der Haarnadel der Omma gewickelt und haben als Wandlerkern ein altes Stück Brot. :wink:
    Insofern möchte ich mich der Aussage "Sekundärabsicherunh von I-Wandlern ist absolutes NOGO" anschließen. :!:
     
  20. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    0
    Ja , vor allem weil es schon über 5 Jahre her ist....
     
Thema:

Warum darf man Stromwandler nicht absichern?

Die Seite wird geladen...

Warum darf man Stromwandler nicht absichern? - Ähnliche Themen

  1. DLE wurde hier schon viel diskutiert....darf ich

    DLE wurde hier schon viel diskutiert....darf ich: Hallo liebe Freunde der Hauselektrik, ich habe vor (als gelernter Energieelektroniker) in einem 3 stöckigen Fachwerkhaus, ( dass meiner Cousine...
  2. Paralell geschaltete LEDs hinter KSQ absichern

    Paralell geschaltete LEDs hinter KSQ absichern: Hallo, ich möchten hinter eine 1000mA Konstantstromquelle (die die LEDs per PWM dimmen kann)zei LEDs Stränge paralell betreieben. So bekommt...
  3. Was darf ich als Mechatroniker

    Was darf ich als Mechatroniker: Servus! Ich bin momentan noch Mechatroniker-Azubi, also eine Ausbildung als Metaller und Elektroniker. In der Firma bin ich hauptsächlich...
  4. Absichern meines Schaltkastens

    Absichern meines Schaltkastens: Hallo, wir haben für den Tennisverein eine Schaltung einer Bewässerungsanlage gebaut. Diese läuft mit 24V AC. Wir haben zu diesem Zweck...
  5. Waschmaschine per ÜS-Steckdosenadapter absichern?

    Waschmaschine per ÜS-Steckdosenadapter absichern?: Hallo! Ich habe vor, mir eine Waschmaschine zu kaufen, die ich allerdings nur an einem Ort aufstellen könnte, wo sie keine eigene Sicherung im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden