Warum funktioniert RCD nicht mit PEN?

Diskutiere Warum funktioniert RCD nicht mit PEN? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wenn ein FI in eine klassisch genullte Anlage eingebaut wird, entspricht sie nicht mehr den zum Errichtungszeitpunkt gültigen Vorschriften....

  1. #21 werner_1, 07.01.2018
    werner_1

    werner_1

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9.657
    Zustimmungen:
    112
    Wenn ein FI in eine klassisch genullte Anlage eingebaut wird, entspricht sie nicht mehr den zum Errichtungszeitpunkt gültigen Vorschriften.

    Auch wenn der FI in einem solchen Fall den Schutzpegel bei gewissen Bedingungen erhöht, täuscht der FI eine Sicherheit vor, die nicht gegeben ist.

    (Das von pumukel verlinkte Bild habe ich mir nicht weiter angeschaut, da der Text nur so von Fehlern strotzt, dass er nicht lesbar ist)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Strippe-HH, 07.01.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    16
    Ein RCD im TN-C Netz ist nur dann machbar wenn die abgehenden Leitungen im TN-C-S also mit getrennten Neutralleiter und PE vorhanden sind.
    In der Zuleitung vor dem RCD kann daher TN-C ruhig vorhanden sein aber nicht danach.
    Die weitere Praxisfrage würde sich stellen wenn ich eine alte Bestandsanlage habe wo ich an den Deckenleuchten nur zweipolige Anschlüsse vorfinde aber die Steckdosen haben getrennte Leiter für N und PE.(alles schon dagewesen)
    Hier würde an den DL. der RCD nichts nützen, aber an den Steckdosen schon und somit Hebel ich damit auch keine Norm mit aus da ich ja diesen Passus zu mindestens an den Steckdosen erfülle.
     
  4. #23 Pumukel, 07.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    17
    Wie schon gesagt wurde hat die Funktion nichts mit der rechtlichen Frage zu tun! Die rechtliche Frage sagt klipp und klar nicht erlaubt weil der PE (N) geschaltet wird! Und er täuscht auch keine höhere Sicherheit vor! Den gerade im schlechtesten Fall erhöht er die Sicherheit enorm! Es ist schon ein Unterschied ob mehrere A als Fehlerstrom über längere Zeit fließen oder der Fehlerstrom in kleiner 0,4s abgeschaltet wird.
    Und um die Frage des TE zu beantworten ja der FI funktioniert auch mit einem PEN . Aber es ist verboten den PEN zu schalten , deshalb unzulässig!
     
  5. #24 elektroblitzer, 07.01.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    3
    Es ist eine Anerkannte Regel der Technik den PEN Leiter nicht zu schalten. Damit ist es eine rechtliche Vorgabe die konsequenzen Strafrechtlicher Art hat, ob nun etwas passiert oder nicht.
     
  6. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Wie wäre es, wenn theoretisch ein Hersteller auf die Idee käme, RCDs für diesen Zweck zu bauen, die im Pfad für den PEN keinen Schalter haben, sondern nur die Durchschleifung durch den Summenstromwandlerkern?

    Dann könnte man durchaus begrenzte spezielle Anwendungsfälle mit mehr Sicherheit ausstatten.

    Aber ist schon klar, im Allgemeinen würde diese Schaltung mehr Chaos verursachen als nützen.

    Das einzig wahre Ziel wäre eben, alte Anlagen auf TN-S mit richtigem RCD-Schutz umzubauen.
     
  7. #26 Pumukel, 07.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    17
    Siehe meinen Ersten Post !
    Ich hätte da wohl noch drunter schreiben müssen deshalb verboten.
    Wie gesagt das ist ein Rechtliches Problem und kein Physikalisches!
     
  8. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    10
    Natürlich ist es ein physikalisches Problem, da es zu Fehlauslösungen kommt und ein störungsfreier Betrieb nicht gewährleistet ist.
    Insofern: Absoluter unbrauchbarer Blödsinn, auch wenn du das weiterhin gebetsmühlenartig widerholst! Peinlich.
     
  9. #28 Pumukel, 07.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    17
    Für mich sind das keine Fehlauslösungen. Den das Potential des Schutzleiters und damit des PEN wird durch die Isolationsfehler angehoben, nur führt das eben bei der klassischer Nullung nicht zur Abschaltung. Trotzdem ist und bleibt da ein Fehlerstrom und damit ist auch eine Gefährdung vorhanden. Da kannst du reden wie du willst der FI erfüllt genau die Anforderung , die an ihn gestellt werden er schaltet bei einem Fehlerstrom ab und das deutlich früher als es die Sicherung tun würde!
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    10
    Ich brech ins Essen über soviel Ignoranz.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Dann stecke mal einen SK I Fernseher an so eine Schaltung. In dem Moment, wo du die Antenne ansteckst ist der FI draußen.
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Der PRCD überwacht keinen Schutzleiter und überwachen würde auch nicht helfen. Man muss den Schutzleiter trennen und das macht nur der PRCD-S
     
  13. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Ja, dann wird das die Version PRCD-S sein, den ich meinte mit meiner Aussage:

    (Habe mich mit diesen firmenspezifischen Abkürzungen noch nicht so intensiv beschäftigt)

    Ja, ist klar, der muss dann natürlich alle drei Leitungen abschalten, damit die bei einer falsch angeschlossenen Schukosteckose an den Schutzleiterbügeln anliegende Spannung nicht zum Gehäuse des Verbrauchsmittels verschleppt wird.

    Soweit ich das kenne, laufen bei diesen RCDs die L und N Leitungen jeweils einmal durch den Stromwandlerkern, der PE aber ist zweimal durchgeschleift, damit passende magnetische Flüsse im Fehlerfall entstehen. Wäre der PE auch nur einmal durchgeschleift wäre die Wirkung ja aufgehoben. Und wenn ich mich richtig erinnere war da noch ein NTC - Widerstand im PE-Pfad? Zumindest bei den älteren Versionen.

    Müsste ich mich genauer informieren.
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Der PE geht nicht durch den FI.
     
  15. #34 werner_1, 08.01.2018
    werner_1

    werner_1

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    9.657
    Zustimmungen:
    112
    EBC41 meint wahrscheinlich den PRCD-S. Den gibt es (m.W.) nur als fertiges Gerät, also mit PE. Der PRCD-S enthält aber nicht nur einen Summenstromwandler, sondern eine komplexe Elektronik, denn es wird beim Einschalten erst detektiert, welches L und N sind um den PE abschalten zu können, wenn er Spannung führt.
     
  16. smares

    smares

    Dabei seit:
    30.12.2017
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Da eine Komplettsanierung der Wohnung aktuell nicht in Frage kommt haben wir uns entschieden das Bad durch RCD-Steckdosen abzusichern. Flur, Schlafzimmer, Büro und Wohnzimmer würden so bleiben wie sie sind, die Steckdosen dort werden mit Geräten mit Schutzklasse II verwendet. Bleibt noch die Küche. Spülmaschine (eigener Stromkreis), Mikrowelle und Kühlschrank würden wir damit absichern wollen: https://www.amazon.de/Brennenstuhl-1290 ... 358&sr=8-1 Würde das die Sicherheit eines "normalen" RCDs bieten? Für Herd/Backofen habe ich leider nichts gefunden, weder eine RCD-Steckdose noch solche Adapter.
     
  17. #36 Strippe-HH, 08.01.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    16
    Ein E-Herd hat einen Festanschluss und braucht keinen RCD.
    Es werden seit 2009 in Neuanlagen für alle sich in Laienbereich befindliche Steckdosen ein RCD verlangt aber nicht in Bestandsanlagen wo nichts daran verändert wird, da kann es so bleiben.
    Es ist also kein Muss sondern eine rein freiwillige Sache, die aber nur im bestimmten Umfang nur dann gemacht werden kann wenn die Anlage 3-Polig ist.
    Da das Gebäude in denen du wohnst vor 1973 erstellt worden ist (oder in Ostdeutschland vor 1991) auch im Bad über keinen RCD verfügt, auch das ist Bestand und muss nicht nachgerüstet werden.
    Nur dann wenn an der Anlage was erweitert oder geändert wird, dann greift die Vorschrift.
    Auch die Erneuerung einer Unterverteilung für die Gesamtanlage der Wohnung bedarf keiner Änderung mit RCD, da ich in den Räumen die Elektroanlage ja nicht antaste.
    Beispiel: in meiner Wohnung ist nur ein RCD für das Bad und dem Balkon, die sonstige Anlage hat keinen.
    Da die Anlage vor 2007 erstellt worden ist, gibt es auch keine Nachrüstpflicht.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Das stimmt so nicht.
    1. kann ja TT-Netz sein, da brauchst du immer einen FI
    2. kommt es heute immer mehr in Mode separate Backöfen einzubauen welche einen Schukostecker haben und dafür den Herdanschluss zu splitten und dann brauchst du auch einen FI.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Ein FI schützt nur bei Fehlern nach dem FI. Ein Fehler in der vorhergehenden Anlage wird von ihm nicht erkannt.
    Das eigentliche Problem der klassischen Nullung, ein unterbrochener PEN irgendwo passiert aber vor der FI-Steckdose oder dem Personenschutzadapter und dieser merkt das nicht und löst nicht aus.
     
  20. #39 Pumukel, 08.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    17
    Doch auch wenn der PEN vor dem FI unterbrochen ist und ein Fehler im Gerät vorhanden ist löst der Spätestens beim berühren des Gehäuses aus.
     
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    31
    Nein löst er nicht. Angenommen du hast ein Bad, machst eine Badsteckdose mit FI rein. PEN wird unterbrochen und das Licht ist eingeschalten. Dann hast du über die Leuchte 230V auf dem Schutzleiter und dieser wird von der FI Steckdose nicht unterbrochen.

    Selbst wenn die Lampe aus ist, und du ein SK I Gerät anschließt, z.B. einen Badheizlüfter. Dann fließt der Strom vom L über den FI zum Heizwiderstand, von dort wieder zurück über den N durch den FI und ist vor dem FI mit dem PE gebrückt. Wenn du den Heizlüfter berührst, fließt der Strom ganz normal in 2 Richtungen durch den FI und dann erst zum Gehäuse sodas dieser nicht auslöst, es sei denn er hätte auch einen Unterspannungsauslöser. Haben aber die mir bekannten FI Steckdosen nicht.
     
Thema:

Warum funktioniert RCD nicht mit PEN?

Die Seite wird geladen...

Warum funktioniert RCD nicht mit PEN? - Ähnliche Themen

  1. Vorsicherung bei RCD mit einzelner Stromkreisabsicherung

    Vorsicherung bei RCD mit einzelner Stromkreisabsicherung: Hallo Liebe Leute, Ich habe eine Frage die mich sehr wurmt. Es geht um folgendes In einer Verteilung habe ich einen 4pol. RCD 40A/30mA der mit...
  2. Wie funktioniert die Erdung genau?

    Wie funktioniert die Erdung genau?: Strom fließt ja nur in einem geschlossenen Stromkreis. Soweit ich das verstanden habe ist das Kraftwerk bzw. der Ortsverteiler mit der Erde...
  3. RCD in Reihe; Selektivität

    RCD in Reihe; Selektivität: Ist Zustand: Direkt hinter dem Zähler ist ein selektiver RCD 300mA verbaut. In der UV für ein Nebengebäude ein RCD 30mA für alle daran...
  4. Lampenanschluss funktioniert nicht mehr

    Lampenanschluss funktioniert nicht mehr: Folgendes Problem: Ich habe im Bad eine alte Lampe abgebaut und sie durch ein LED-Panel von Ikea ersetzt. Soweit so gut hat alles funktioniert....
  5. Schleifenimpedanzmessung mit RCD Unterdrückung

    Schleifenimpedanzmessung mit RCD Unterdrückung: Hallo, vielleicht hat jemand von euch den einen oder andere Tip für mich. Ich verwende in diesem Fall einen Mtech von Gossen Metrawatt. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden