Warum kriegen Ratten keinen Stromschlag?

Diskutiere Warum kriegen Ratten keinen Stromschlag? im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Tag zusammen, ich hätte da mal ne Frage.Vielleicht weiss ja irgendwer die einfache Antwort drauf,wenn es eine gibt:Warum kriegen Ratten keinen...

  1. m.bein

    m.bein

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Tag zusammen,
    ich hätte da mal ne Frage.Vielleicht weiss ja irgendwer die einfache Antwort drauf,wenn es eine gibt:Warum kriegen Ratten keinen Stromschlag,wenn sie in eine 230-Volt-Phase beissen?...-Doch,ist so.Ich bin Hausmeister in einem Betrieb,wo wir ziemlich häufig mit Nagerschäden zu kämpfen haben.Ich habe fünf-sechsmal zerbissene Anschlusskabel gefunden,bei brauner oder schwarzer Ader ist auf mehreren Zentimetern das blanke Kupfer freigelegt.Wenn ich einen Phasenprüfer dranhalte,leuchtet er hell auf,und trotzdem liegt keine Ratte daneben.Wieso nicht?
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 29.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Im Schulunterricht solltest du mitbekommen haben, dass Strom nur bei geschlossenem Stromkreis fließt. Wenn die Ratten nun aber auf isolierendem Untergrund stehen, gibt es keinen geschlossenen Stromkreis. Vögel auf der Freileitung fallen auch nicht runter.
     
  4. m.bein

    m.bein

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn die Ratte ihre Isoliermatte gerade zuhause vergessen hat?...-Dann muss sie beim Nagen in einem metallenen Kühlschrank höllisch aufpassen und weiss das.(Oder beim Nagen an einem Kabel,das mit Kabelbindern an einer metallenen Wasserleitung befestigt ist).Gilt derselbe Betonfußboden,auf dem ich als bekleideter Mensch eine gewischt kriege,für die unbekleidete Ratte als Isolator?
     
  5. #4 werner_1, 29.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Naja, auf irgend etwas isolierendem werden sie schon gestanden haben oder die Zähne sind isoliert.
    Ich habe jedenfalls früher oft Mäuse aus E-Herden und anderen Haushaltsgeräten geholt, denen das nicht gut bekommen war (den Mäusen).
    Phasenprüfer = Lügenstift!

    Es kann eine gefährliche Spannung drauf sein, muss aber nicht.
     
  6. m.bein

    m.bein

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke,Werner,für Deine schnellen Antworten.Hast Du vielleicht auch die Beobachtung machen können,dass die Nagespuren immer quer zur Kabelrichtung verlaufen,und nie längs?...-Das heisst,das Tier sitzt beim Nagen neben dem Kabel,nicht auf dem Kabel.Damit fällt der Kabelmantel als Isolator weg.Isomatte hat sie zuhause gelassen,wie gesagt.Bleibt nur das,was unmittelbar neben dem Kabel ist: In meinem Fall Putz,Betonboden,Stahlblech von Gastronomiegeräten.Alle Geräte mit angebissenen Kabeln laufen weiterhin.Deswegen hatte ich auch geschrieben:...leuchtet hell auf.Und nicht:funzelt vor sich hin.
    Gruß,Matthias
     
  7. #6 79616363, 30.03.2013
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollt hier nimmer antworten, aber ich tu es trotzdem.

    Irgendwo bin ich stinksauer und hab grad auf ne PN geantwortet.

    Von wegen isolierte Zähne und so! ...
    Wahr ist lediglich, dass die in den Nagezähnen keine Nerven haben und die Zähne lebenslang nachwachsen. So ne Einrichtung hätte mir kürzlich 10k Zahnarztkosten erspart.

    ---------------------------------------------------
    Grüß Gott,

    eigentlich hab ich mich hier im Forum raus geklemmt. Im Forum ist aber auch das "Du" üblich.

    Deswegen antworte ich dir. Die "Schadnager" bekommen genau so eine geballert wie wir. Allerdings kommt es sehr darauf an, welche Ader sie zernagt haben sind wie die lokalen Erdungsverhältnisse sind.

    Im normalen Haushalt haben wir TN oder TT Systeme. Beide haben irgendwie einen Erdbezug. Damit beim Berühren ein Stromfluss zustande kommt, muss also was anders vom Berührer geerdet sein.

    Dann kommt es auch noch drauf an, welches Körperteil an spannungsführende Teile kommt und welches geerdet ist.

    Wenn ich gut isoliert stehe, fass ich jeden aktiven Außenleiter an - Ganz gleich von welcher Spannung. Nicht nachmachen, man muss genau wissen was man tut!
    Gut isoliert und ohne gefährliche Überschlagstrecken kommt kein Stromfluss zustande.

    Die Auswirkungen eines schädlichen Stromflusses sind aber auf den Körper auch auch sehr unterschiedlich. Je nach Dauer und Strom.

    Ganz sicher wird es bei geringen Stromstärken zu unkontrollierbaren Muskelverkrampfungen führen. Das liegt daran, dass die Übertragungsfrequenz unserer Nerven ähnlich der Netzfrequenz (50 Hz) ist - Auch unser Nerven funktionieren intern elektrisch.

    Solange der Stromfluss nur z.B. zwischen zwei Fingern stattfindet ist das halt unangenehm, streut aber nicht so weit, dass lebenswichtige Organe betroffen sind. (Aber auch das kann gefährlich werden, s.u.).

    Sobald er Strom aber seinen Weg über das Herz findet, finden auch dort diese Verkrampfungen statt und bringen das Herz massiv aus dem Takt.
    Es kommt zum Flimmern und man stirbt im ungünstigen Fall an einem Herzversagen, falls das Herz nicht schnell in seinen normalen Takt zurück findet.
    Auch bis zu 24 Stunden nach der Störung muss man mit Mikroinfarkten rechnen und gehrt deshalb unter ärztliche Beobachtung (wenn's heftig war).

    Bei höheren Stromstärken (fast egal welcher Frequenz) treten elektrolytische Prozesse auf, welche das Blut zersetzen und Gase im Kreislauf freisetzen. Das führt fast unweigerlich zu Embolien und die enden nicht selten tödlich. Schwere Schäden müssen aber immer befürchtet werden.

    Bei noch höheren Stromstärken kommt es zu Verbrennungen und das bedeutet genau das, wonach es sich anhört.
    Hier ist die Frequenz ebenfalls fast egal. Ich hab schon nen toten Kollegen mit aufgesammelt, der vom Sendemast gestürzt ist und davon gibt es viele.
    Und nur weil sie unvorsichtig waren - Brütz - Der Arm nur noch verkokeltes Grillfleisch. Der Tot ist hier fast sicher.

    Die geschilderten Auswirkungen dürfen nicht separat gesehen werden, sie treten in Mischformen auf.

    Die zuerst genannte Auswirkung wird aber bei Netzfrequenz immer dabei sein. Selbst wenn es nur diese harmloseste Form ist, so können lokal fließende Ströme sogenannte Strommarken (kleine Verbrennungen) hinterlassen.

    Das liegt am nächsten Begriff, nämlich dem Übergangswiderstand. Wenn der lokal vergleichsweise hoch ist (z.B. wo die Finger sind) dann wird dort beim Stromfluss die meiste Energie umgesetzt. Dort wird es richtig heiß und man verbrennt sich.

    Zurück zu dem Ratten. Wir haben als Menschen im Herz einen Nervenknoten ([url?http://de.wikipedia.org/wiki/Sinusknoten]Sinusknoten[/url]), der als Notfallsystem dient, falls mal von "oben" keine Befehle mehr kommen.
    Dummerweise tut das bei jedem Zwischenfall nur einmal. Falls das net wirkt, hilft nur Wiederbelebung.

    Ratten haben davon zwei und einer lauert in Reserve. Wenn einer mal länger nicht getan hat, dann wird der Zweite versuchen das Herz wieder zum Schlagen zu bringen.

    Deswegen ist Herzstillstand nicht sofort ein Zeichen des einsetzenden Todes bei Ratten.

    Nun, ich bin ein absoluter Rattenfan und würd dem Bestand nie ein Haar krümmen. Andrerseits verstehe ich dein Problem als Hausmeister.
    Wenn Du das schon tun musst, dann mach das bitte human und hol nen ausgebildeten Kammerjäger. Ein Hausmeister muss auch wissen, wo seine Grenzen sind - Und da sind sie.

    Strom ist jedenfalls ne blöde, gegen Ratten nicht eindeutig wirksame und für Mitmenschen lebensgefährliche Methode.

    Stell dir vor, da rasselt ein Kind rein, dann ist gleich Schluss und Du komnst wegen grober Fahrlässigkeit und nem Tötungsdelikt vor den Kadi! Von deinem Gewissen will ich da gar nicht anfangen, das wirst Du nie wieder los!

    Sei mal ehrlich, würdest Du den Kleinen Näschen nen grausamen Tod wünschen?

    [​IMG]

    Sei mir nicht bös, aber entgegen meinem Grundsatz stell ich die Antwort (und nur die mit kurzer Erklärung) öffentlich ins Forum.

    Da bemüht man sich redlich, dass Strom eben nicht tötet und nun das.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  8. #7 kaffeeruler, 30.03.2013
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    In Kurzfassung, auch Nager haben ab u an Glück oder eine PSA dabei.. letzteres mag man jedoch bezweifeln

    Mfg
     
  9. #8 79616363, 30.03.2013
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So kann man das auch sagen. Nur haben die in dem Fall größere Chancen auf "Glück" als wir.

    Und noch was österliches:

    "Liebe Deinen Nächsten"

    Der kannte meinen Nachbarn nicht!

    Und warum immer alles kaputt schlagen, was uns stört? Zumindest für Nasen gibt es wunderbare Lebendfallen und man kann die Lütten irgendwo aussetzen.

    Ich sag euch eins, ich befürcht ein zweites Vietnam grad. Die Amis sind in ner bescheidenen Lage (Südkorea wär auch betroffen) => Die Amis werden dadurch erpressbar.
    Hoffentlich bleiben jetzt alle ruhig und lassen die Vernunft walten. Wie es letztendlich ausginge wissen wir, aber muss das Leiden sein?
     
  10. #9 wechselstromer, 30.03.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Hier eine Frage an den Hausmeister:

    Hast Du schon beobachtet, ob eine der Ratten die blaue + schwarze (oder braunen) Ader gleichzeitig abisoliert/ durchgebissen hat?

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  11. #10 schick josef, 30.03.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo seht überhaupt fest ob das angeknabberte Kabel zur Zeit des knabberns unter Spannung stand.
    mfg sepp
     
  12. #11 werner_1, 30.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    ... und ob es Ratten waren.
     
  13. m.bein

    m.bein

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist mal ein Beispielfoto,ich hoffe es ist aufrufbar.Angeknabbert worden sind hier die Phase und der Schutzleiter,ich hatte auch schon die Kombination Phase und Neutralleiter,bzw. alle drei.Das Kupfer ist nicht nur freigelegt,es sind auch Zahnspuren auf dem weichen Kupfer zu finden.Die Leitungen standen unter Spannung,es hingen teilweise Kühlschränke dran,die liefen rund um die Uhr.Ich denke,es waren Ratten,Nagespuren vom Zitronenfalter sehen anders aus...

    [​IMG]
     
  14. m.bein

    m.bein

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Korrektur:Die URL-Adresse für das Foto lautet: postimg.org/image/9ophqc8uf
     
  15. #14 helge 2, 31.03.2013
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    mit Deinem Link haut was nicht hin.
    bin mal so frei.


    [​IMG]
     
  16. #15 wechselstromer, 31.03.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Das Foto ist recht interessant.
    Vielleicht war der Nager eine winzige Maus, bei der das kleine Gebiss nicht soweit reicht, dass es gleichzeitig den L und den Schutzleiter bzw. den Neutralleiter berühren kann. :lol: :lol:

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  17. Dino81

    Dino81

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin!
    ....Ratten beißen nur beim Nulldurchgang der angelegten Spannung zu!!!
    Die sind ja nicht blöd, sagt Uli...
    Mit freundlichen Grüßen
    Dino
     
  18. #17 wechselstromer, 02.04.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "Dino81"

    Moin, moin!
    ....Ratten beißen nur beim Nulldurchgang der angelegten Spannung zu!!!
    Die sind ja nicht blöd, sagt Uli...
    Mit freundlichen Grüßen
    Dino

    Zitat Ende

    Daher zittern die Ratten im 100 Hertz-Rhytmus??? :lol:

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  19. #18 A. u.O., 03.04.2013
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hi!

    Ich vermute eher dass da irgendwas über längere Zeit mechanisch gescheuert o. gerieben hat?
    Denke nicht dass das Tiere waren die dann in den Draht solche Kerben reinbeissen können.

    LG Arno.
     
  20. #19 werner_1, 03.04.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Mit Sicherheit nicht!
    Das sind typische Mäuse- bzw. Ratten-Fraßstellen.
     
  21. #20 A. u.O., 03.04.2013
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Warum bist Du da so sicher, hast Du Vergleichstests gemacht?

    LG.
     
Thema:

Warum kriegen Ratten keinen Stromschlag?

Die Seite wird geladen...

Warum kriegen Ratten keinen Stromschlag? - Ähnliche Themen

  1. Warum wird der Blitzableiter an die Telefonleitung angeschlossen?

    Warum wird der Blitzableiter an die Telefonleitung angeschlossen?: Kann mir bitte jemand erklären, wozu das gut sein soll? Gestern wurde am ersten Mast meiner Telefonleitung ein Blitzableiter angebracht. Und ein...
  2. Stromschlag beim Hände waschen

    Stromschlag beim Hände waschen: Seit ca. 4 Monaten steht unser Wasser aus dem Waschbecken-Wasserhahn im Badezimmer unter Strom. Das Problem tritt erst Nachmittags auf bis in die...
  3. Stromschlag von Geschirrspüler abbekommen!

    Stromschlag von Geschirrspüler abbekommen!: [ATTACH] Hallo zusammen Gestern habe ich einen Stromschlag von meinem Geschirrspüler gemerkt, als ich mit meiner Wade die Innenwand der Tür...
  4. Stromschlag durch exotische Hausinstallation

    Stromschlag durch exotische Hausinstallation: Hallo zusammen, ich wohne gerade in einer Wohnung in China (Neubau 2018, gebaut von Chinas größtem Bauträger) und habe schon gefährliche...
  5. Poolwasser zirkulieren lassen - Stromschlag vermeiden aber wie?

    Poolwasser zirkulieren lassen - Stromschlag vermeiden aber wie?: Hallo! Ich brauche euren Rat, wir diskutieren zur Zeit hin und her und niemand ist sich wirklich sicher bzw. Aussage steht gegen Aussage. Es geht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden