Was für ein Durchlauferhitzer?

Diskutiere Was für ein Durchlauferhitzer? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo. Reicht ein Durchlauferhitzer mit 2 KW für ein Handwaschbecken aus? M.f.G.

  1. jko

    jko

    Dabei seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Reicht ein Durchlauferhitzer mit 2 KW für ein Handwaschbecken aus?

    M.f.G.
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.620
    Zustimmungen:
    151
    Kann reichen, wenns wirklich nur zum "Nicht-kalt-händewaschen" aufm Gäste-WC ist ... Die Zapfmenge ist halt sehr klein und es kommen nur 30-35°C raus ... Es gibt auch 3 und 3,5 kW-Geräte, die schaffen 2l/min ...
     
  4. jko

    jko

    Dabei seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst mal für die Antwort. Die Durchlauferhitzer wären für die WC`s in einer Kneipe. Einer auf dem D-WC und einer auf dem H-WC. Das Problem ist, das beide Steckdosen auf einer 16 A Sicherung hängen.

    Das wäre bei 2 mal 3,5 W zu wenig. Allerdings nur dann, wenn beide zur gleichen Zeit in Betrieb gehen würden.

    M.f.G
     
  5. #4 werner_1, 25.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Weshalb keinen 1kW-Untertischspeicher? Kostet nicht viel und hat immer heißes Wasser parat.
    werner
     
  6. jko

    jko

    Dabei seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee ist gut. Aber solche Speicher sind im Moment vorhanden. Nur müßten diese laut WKD immer auf vollster Stufe eingestellt sein. Wegen der Legionellen.

    Bräuchten also mehr Strom wie die Durchlauferhitzer.

    M.f.G,
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.943
    Zustimmungen:
    137
    2kW Durchlauferhitzer sind selbst zum Händewaschen im Gästeklo Mist, das Wasser rinnt wirklich nur raus...

    Du brauchst ca. 1 kWh um 1000 l Wasser um 1 grad zu erwärmen.

    Um von Leitungstemperatur ca. 10° auf Handwaschtemperatur ca. 45° zu kommen ist das ein Temperaturanstieg von 35°

    Also mal rückwärts gerechnet:
    1000 l Wasser um 35° erwärmen kostet 35 kWh, dauert also mit 2kW 17,5h.

    In 1h schafft man also 1000 / 17,5 = 57 l Wasser

    57 l / 60 Minuten = ca. 1 Liter / Minute....

    Ciao
    Stefan
     
  8. #7 werner_1, 27.02.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Wenn du deinen DHL nur auf 45 °C einstellst, hast du auch keinen Legionellenschutz.
    Außerdem: 2 DHL an 16A dürfeten auch nicht funktionieren (nach dem Leitungsquerschnitt mal nicht gefragt).
    werner
     
  9. #8 wechselstromer, 08.03.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "jko"

    Danke erst mal für die Antwort. Die Durchlauferhitzer wären für die WC`s in einer Kneipe. Einer auf dem D-WC und einer auf dem H-WC. Das Problem ist, das beide Steckdosen auf einer 16 A Sicherung hängen.

    Das wäre bei 2 mal 3,5 W zu wenig. Allerdings nur dann, wenn beide zur gleichen Zeit in Betrieb gehen würden.

    M.f.G
    Zitat Ende

    Demnächst soll es ja Uni-6-Toiletten :( :shock: geben, dann halbiert sich Dein Problem :lol: :lol:

    Siehe hier:

    http://www.google.de/#hl=de&rlz=1W1ADRA ... 64&bih=389


    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  10. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ein Trugschluss. Ein WW-Speicher heizt ja nur soviel nach wie entnommen wurde.

    Bei guter Isolation sind die Verluste in der Ruhezeit vernachlässigbar.

    Wenn das WW auf 60°C eingestellt ist, was Standard darstellt, muss zur Benutzung Kaltwasser hinzu gemischt werden, d.h. es wird entsprechend wenig WW entnommen und folgedessen auch nur wenig Wasser nachgeheizt.

    Ich bezweifele sehr, daß ein Durchlauferhitzer mit weniger Leistung auskommt.

    Gruß
     
  11. #10 Octavian1977, 08.03.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.109
    Zustimmungen:
    654
    Die Wärmeverluste sind nicht unerheblich.
    Je höher die Temperaturdifferenz zwischen dem Wasser und der Umgebung um so höher auch die Verluste.
    Die Häufigkeit und Menge der Entnahme spiel dabei auch eine große Rolle.

    Zwar verbraucht ein Durchlauferhitzer deutlich weniger Strom, bereitet aber aufgrund der Stromspitzen andere Probleme.

    Bezüglich Legionellen und anderer Keime reicht es aus den Speicher 1x monatlich auf 65° C aufzuheizen.

    Grundsätzlich macht es aber keinen Sinn aus Strom Wärme in irgendeiner Form zu erzeugen.
     
  12. #11 wechselstromer, 09.03.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "Octavian1977"
    ..................................
    ....................................
    Grundsätzlich macht es aber keinen Sinn aus Strom Wärme in irgendeiner Form zu erzeugen.
    Zitat Ende

    Wenn der Strom von der Windkraft oder Votovoltaik kommt, macht es schon Sinn. :lol: :lol:

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  13. #12 Octavian1977, 10.03.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.109
    Zustimmungen:
    654
    Auch dann nicht.
    Die Erzeugung von Gas aus überschüssigem Strom ist deutlich sinnvoller da besser Speicherbar.
    Im Privathaushalt macht es vielleicht Sinn den Strom aus der eigenen PV zum heizen zu nutzen, wobei ein Kombi Modul PV/Solarheizung wohl die bessere Möglichkeit ist.
     
  14. #13 werner_1, 12.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Welches Gas willst du aus Strom erzeugen?
    Wie soll er damit sein Warmwasser erzeugen?
    Wenn die nächste WW-Leitung x Meter entfernt ist, kann es sich schon rechnen, die Wassererwärmung elektrisch zu machen.
     
  15. #14 wechselstromer, 13.03.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "Octavian1977"
    .......
    Die Erzeugung von Gas aus überschüssigem Strom ist deutlich sinnvoller da besser Speicherbar.
    .....................
    ....................
    ..................
    Zitat Ende

    Meinst Du dieses hier:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Knallgas

    Viele Grüße

    wechselstromer
     
  16. #15 Octavian1977, 15.03.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.109
    Zustimmungen:
    654
    Nein ich meine Kohlenwaserstoffgase.
     
  17. #16 werner_1, 15.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Ich hätte gern eine Beschreibung, wie das geht. Wollte hier doch schon mal jemand machen.
     
  18. #17 Octavian1977, 16.03.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.109
    Zustimmungen:
    654
    Bin kein Chemiker deswegen kann ich Dir das nicht erklären.
    Tatsache ist aber, das in Baden-Würtemberg zur Zeit eine solche Anlage entsteht wenn auch zunächst mit kleiner Leistung als Versuchsanlage.

    Meines Wissens nach wird dort zunächst Wasserstoff erzeugt, der Dann mit Hilfe von CO2 aus der Luft in Kohlenwasserstoffgas umgewandelt wird.
     
  19. #18 werner_1, 16.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.594
    Zustimmungen:
    1.053
    Hört sich gut an. Aber:
    1. Wird destilliertes Wasser gebraucht > el. Energie erforderlich
    2. Zerlegung in Wasserstoff + Sauerstoff > el. Energie erforderlich
    3. CO2-Gewinnung aus Luft > el. Energie erforderlich
    4. Erzeugung von CH-Verbindungen > el. Energie erforderlich
    5. Transport und Speicherung > Energie erforderlich
    6. Wärmeerzeugung
    Was bleibt da wohl für ein Gesamtwirkungsgrad übrig?
     
Thema:

Was für ein Durchlauferhitzer?

Die Seite wird geladen...

Was für ein Durchlauferhitzer? - Ähnliche Themen

  1. Durchlauferhitzer & Licht-Probleme

    Durchlauferhitzer & Licht-Probleme: Hallo Forum, bei uns in der Wohnung ist heute Mittag ein komisches Phänomen aufgetreten. Auf drei verschiedenen Stromkreisen befinden sich Bad,...
  2. Installation eines Durchlauferhitzer an alte Anlage

    Installation eines Durchlauferhitzer an alte Anlage: Hallo, Für ein neues Bad möchte ich ein DLE für die Warmwasseraufbereitung installieren lassen. Ich war nun bei einem Elektriker und er meinte...
  3. Kein warmes Wasser mehr von Stiebel Eltron Durchlauferhitzer

    Kein warmes Wasser mehr von Stiebel Eltron Durchlauferhitzer: Hallo an alle Forumsteilnehmer, ich wende mich mit einem Hilfgesuch zu einem Durchlauferhitzer an euch. Das Gerät ist bereits einige Jahre alt,...
  4. Stromspeicher und Durchlauferhitzer

    Stromspeicher und Durchlauferhitzer: Moin Ich plane für nächstes Jahr eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher zu installieren. Mein Problem ist nur das ich einen 18kw...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden