Was ist das?

Diskutiere Was ist das? im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe eine Steuerung von einem Dreh und Kipptisch. Baujahr 1960. Jedes mal wenn die Schütze betätigt werden, funkt es links. Was...

  1. #1 Marek71, 20.01.2015
    Marek71

    Marek71

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe eine Steuerung von einem Dreh und Kipptisch. Baujahr 1960.

    Jedes mal wenn die Schütze betätigt werden, funkt es links.

    Was ist das genau für ein Bauteil?
    Was kann die Ursache fürs funken sein?



    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Was ist das?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marek71, 20.01.2015
    Marek71

    Marek71

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Bild ist gedreht.
    Quasi jetzt unten das Bauteil.

    Vielen Dank!
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    .
    Wenn sich meine "Glaskugel" nicht täuscht, ist dies ein altehrwürdiger Platten-Gleichrichter.

    Eigentlich darf der nicht "funken" !!!

    Vermutliche Abhilfe wäre das Festziehen der Kabelanschlüsse.

    Auf eventuellen Drahtbruch prüfen !

    Genau lokalisieren, wo exakt der Funke entsteht !

    Könnte eine gealterte Isolierung sein

    oder eine Schmutzbrücke über die Isolierung hinweg.

    Schmauchspuren erkennbar, um die schadhafte Stelle ausfindig zu machen ?

    Von Elektrofachmann beraten lassen und angeknacksten Gleichrichter durch modernen Gleichrichter ersetzen lassen.

    "Laien" sollten nicht an der Elektrik herumpriemen !!!

    P.
     
  5. #4 Octavian1977, 20.01.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    sieht nach einem Selen Gleichrichter aus, allerdings mit so vielen Platten???
    Den Schmauchspuren nach zu Urteilen ist das Ding defekt.
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    Sieht so aus als sei er in GRAETZ-Schaltung verdrahtet.

    Also sind es pro Einzelgleichrichter garnicht soooo viel Platten ... :wink:

    P.
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    132
    Das ist ein Selengleichrichter (Bei Selen besser "Gleich riecht er") und der läßt sich problemlos durch 4 passend ausgewählte Dioden ersetzen!

    Ciao
    Stefan
     
  8. #7 schick josef, 20.01.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo besser gleich einen "fertigen" GRAETZ Gleichrichter kaufen dann brauchst du keine einzelnen Dioden verschalten .Ein Problem könnte sein das mit einen neuen Gleichrichter eine höhere Ausgangsspannung entsteht,was aber in diesen Fall kein Problem sein dürfte weil keine empfindliche Elektronik zu sehen ist. Schau mal welche Leistungs- Daten auf dem Gleichrichter, zu sehen sind .Auf Grund der kleinen Kühlscheiben hat dieser nur eine geringe Leistung.
    mfg Sepp
     
  9. #8 wechselstromer, 20.01.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Pro Platte ca, 30V.
    Ist also wahrscheinlich ein Gleichrichter für Netzspannung. Bei der Plattengröße geschätzt nicht mehr als 2-3 A für den gesamten Gleichrichter.
    Trotzdem würde ich deinen 25A Gleichrichter nehmen, den kann man auf das Bodenblech schrauben und die Selen Teile nehmen eine kurze Überlast nicht übel, die Silizium schon.
    z.B.
    diesen
    http://www.conrad.de/ce/de/product/5011 ... V?ref=list
     
  11. #10 ELEKTROMEISTER, 21.01.2015
    ELEKTROMEISTER

    ELEKTROMEISTER

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Die Klemmen weiter oben sehen später aus als wie 1960.

    Ihr Elektromeister
     
Thema:

Was ist das?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden