Was ist ein Quecksilberschalter?

Diskutiere Was ist ein Quecksilberschalter? im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, habe vor kurzem bei einer Stern Dreieck Anlaufschaltung einer Industriemaschine ein solches Bauteil entdeckt. Leider habe ich es nicht im...

  1. #1 Pflanzenöl, 04.01.2006
    Pflanzenöl

    Pflanzenöl

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe vor kurzem bei einer Stern Dreieck Anlaufschaltung einer Industriemaschine ein solches Bauteil entdeckt. Leider habe ich es nicht im Betrieb gesehen. Es hat irgendwie etwas von einer Zeitschaltuhr, jedoch würde ich das gerne genauer wissen. Mir kam es nicht so vor, als ob dieser schalter eine zeitliche Mindestdauer vorgibt, bis man in die Dreieckschaltung übergehen kann, dafür war die zeit, bis er zurückwanderte zu lange. Wie ich gehört habe, war dieses Bauteil auch öfter in Aufzügen verbaut. Heute habe ich dieses Bauteil das erste mal gesehen, kann das sein, dass das nur in älteren Maschinen verbaut ist? Vielleicht sollte ich mich ja schämen, wenn ich als Elektroniker sowas fragen muss, aber bei Grundig habe ich das damals anscheinend überhört.
    - Vorwiegender Einsatz in der Schaltung, welche Funktion übernimmt ein Quecksilberschalter vor allem in einer Anlaufschaltung?

    Danke
     
  2. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Quecksilberschalter

    Hallo PÖ,

    erstmal Willkommen im Forum !

    Die reine Bezeichnung "Quecksilberschalter" ist auf den rein "mechanischen" Schaltkontakt über eine Glaskapsel mit gefülltem Quecksilber ausgelegt.

    (Anstatt metallischer (legierter) Zungenkontakte sonstiger Relais)

    Dabei wird diese Kapsel umgelegt, und Ihre jeweiligen eingebrachten Elektroden werden über das Quecksilber (welches ja bei normaler Raumtemperatur flüssig ist) geschlossen !

    DIe mechanische Umlegung kann über z.Bsp. mechanische Federsysteme (einstellbar) erfolgen !

    Gruß,
    Gretel
     
  3. #3 Pflanzenöl, 05.01.2006
    Pflanzenöl

    Pflanzenöl

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön,
    so schnell hätte ich eine solche antwort nicht erdacht. aber habt ihr eine ahnung, was das ding in einer solchen anlaufschaltung in einer industriekreissäge macht? beim umlegen von hand hat das ding bestimmt 15 wenn nicht mehr sekunden gebraucht um in die ausgangsstellung zurückzukehren.
    und es war mit abstand kein motor, der über 8 kw gehabt hätte. (schätzung, habe das typenschild nicht gelesen, denn der fehler war schnell behoben). es war ein überstromschutzschalter, dessen rückstellknopf nicht so aussah wie einer, jedenfalls für einen leihen, die säge ist in überlast stehen geblieben, wie normal, denn holz hat spannung und hat das sägeblatt abgedrückt bis zum stillstand (nach beschreibung).
     
  4. #4 dummbock, 15.01.2006
    dummbock

    dummbock

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke der Schalter soll die Säge abschalten

    Wenn die Säge mal umkippen sollte.


    Hg Schalter funktionieren immer

    was man von anderen Schaltern nicht sagen kann.


    Dummbock
     
  5. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin heute auch auf nen Quecksilberschalter gestoßen... . Kann man den Schalter über die kommunale Problemstoffsammlung entsorgen?
    Ähmm und wie kommt man am besten ans Kupfer von Stoffummantelten Leitungen?

    thx für eure Antworten
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.382
    Zustimmungen:
    2
    Queksilberschalter

    Hallo früher wurden bei uns ausschließlich Quecksilber- Schalter als Druckschalter zur Wasserpumpensteuerung verwendet welche praktisch eine unendliche Lebensdauer haben / hatten. Im Elternhaus wurde ein solcher 1958 eingebaut und funktioniert bis heute einwandfrei, was bei den neuen mit mech. Kontakten nicht der Fall ist. Ich habe noch einen Quecksilberschalter mit einer angebautem Magnetspule beim Schalten wird ein Kontakt ins Quecksilber getaucht bzw. herausgezogen und so geschaltet wozu dieser verwendet wurde ist mit allerdings nicht bekannt.
    Ältern Leuten dürfte auch noch die Quecksilberbarometer bekannt sein welche auf vielen Bauerhöfen anzutreffen waren und eine große Menge Quecksilber enthielten, manchmal ging ein solcher auch zu Bruch ,wobei das ganze Quecksilber im Raum verteilt wurde und nur notdürftig beseitigt wurde ,ob dann Spätfolgen /Krankheiten auftraten ist nicht bekannt schließlich wusste man nichts von dessen Giftigkeit. Wen jemand erkrankte dann wurde das Quecksilber nicht als Ursache angenommen.
    Mit freundlichen Grüßen Sepp
     
Thema:

Was ist ein Quecksilberschalter?