Was ist eine negative Spannung?

Diskutiere Was ist eine negative Spannung? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, mit Elektrik kenne ich mich einigermaßen aus. Aber eine Sache verstehe ich bis heute überhaupt nicht, obwohl ich mir schon tausende...

  1. ruka

    ruka

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mit Elektrik kenne ich mich einigermaßen aus.
    Aber eine Sache verstehe ich bis heute überhaupt nicht, obwohl ich mir schon tausende Erklärungen eingeprügelt habe. Es will nicht in meinen Kopf. Was ist eine negative Spannung und was nützt sie mir?

    Wir haben zwei Potentiale, die einen Unterschied von 10V zueinander haben. Eins davon ist die Masse. Somit liegen dort 0V. Nun können am anderen Potential entweder +10V oder -10V liegen. Wer bestimmt, dass es Plus oder Minus sind?


    Elektronen sind negativ und Protonen positiv. Haben die dann zueinander eine Spannung, wenn sie sich gegenüberstehen?

    Ist es bei Spannungsquellen immer so, dass beim Plus zu wenige Elektronen sind und beim Minus zu viele Elektronen? Wenn ja, dann heißt das doch, dass im geschlossenen Stromkreis die Elektronen von Minus nach Plus wandern. Aber wieso heißt es immer, dass der "Strom" von Plus nach Minus fließt?

    Gibt es auch Spannungsquellen, die einen Protonenüberschuss haben?


    Mal angenommen, wir haben einen einfachen Stromkreis mit einer Spannungsquelle und einer Leuchtdiode.
    +2V an der Anode, 0V an der Kathode. Die LED leuchtet.

    Ich drehe die LED um.
    +2V an der Kathode, 0V an der Anode. Die LED leuchtet nicht.

    Irgendwie erzeuge ich diese seltsamte negative Spannung.
    -2V an der Kathode, 0V an der Anode. Leuchtet die LED nun? Wenn ja, warum? Weil der Strom andersherum fließt?


    Mal ganz dumm gefragt:
    Welche Vorteile hat man mit einer negativen Spannung? Eine Glühbirne leuchtet doch sicher auch mit negativer Spannung. Aber wenn ich eine elektrische Anlage statt mit +230V mit -230V betreibe, läuft die dann rückwärts? :lol:
    Spaß beiseite, ist bei dieser elektrischen Anlage mit -230V irgendetwas anders? Muss ich Dioden und andere elektrische Bauteile umdrehen?

    Ein Elektromotor, der mit +230V läuft... Funktioniert der auch mit -230V?


    Ihr seht, dass in diesem Beitrag sehr viele Fragen sind. Ich verstehe einfach überhaupt nicht, was diese negative Spannung sein soll, wie sie funktioniert und ob sie überhaupt Vorteile bringt. Fließt der Strom dabei irgendwie in die andere Richtung?
    Es soll wohl Geräte geben, die mit negativer Spannung arbeiten. Was nützt uns das?


    Ich glaub mein Kopf platzt bei dem Thema. :lol:
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 26.03.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Masse oder GND sind ein Bezugspotential ! Ob du nun den + Pol als Bezugspunkt nimmst , dann hast du eine negative Spannung oder den Minuspol als Bezugspunkt nimmst , dann hast du eine positive Spannung bestimmt die Festlegung der Spannung.
    Nun zum Verständnis früher hat man angenommen das am + Pol ein Elektronenüberschuß vorhanden ist daher auch die Technische Stromrichtung der Strom fließt vom + Pol zum Minuspol. Heute ist klar das am Minuspol ein Elektronenüberschuß und am Pluspol ein Elektronenmangel herscht. die Elektronen bewegen sich also vom Minuspol zum + Pol (Physikalische Stromrichtung)
    Die Atomrümpfe können sich nicht frei bewegen, abgesehen von positiven Ionen oder Kernen von Wasserstoff (Protonen) Deshalb gibt es nur in seltenen Fällen einen positiven Strom.
    So und nun mal ein ketzerischer Gedanke ein Wasserstoffatom besteht aus einem Proton und einem Elektron ist das nun eine Spannungsquelle ? Oder wird daraus eine Spannungsquelle wenn das Elektron vom Proton getrennt wird? Oder anders gefragt hast du ein Potential zwischen Kern und Elektron?

    [​IMG]
    So und nun schau dir mal diese Zeichnung an und sage mir welche Spannungen liegen da an !
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    In Halbleitern sehr oft und in Flüssigkeiten fast immer und in der Stromquelle sowieso.

    Aber von wo nach wo sich nun die Elementarteile bewegen ist eigentlich völlig egal für die Anwendung. Von daher reicht die techn. Stromrichtung zum Verständnis aus.
    Im Übrigen kann eine Spannungsquelle auch viele Spannungen zur Verfügung stellen. Im PC waren z.B. jahrelang +5V, +12V +3,3V und -12V gegenüber Masse vorhanden. Ist auch heute in vielen Geräten üblich mit unterschiedlichen Spannungen zu arbeiten. Die Stereoanlage hat in der Endstufe oft +40V und - 40V
     
  5. #4 Pumukel, 27.03.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Auch in Halbleitern bewegen sich die Atome im P-dotiertem Gebiet nicht im Kristallgitter das einzige , was sich da frei bewegen kann sind die Elektronen. Wie gesagt in Flüssigkeiten und in Schmelzen können sich positiv geladene Ionen frei bewegen und dann hast du einen positiven Strom. Denn die gerichtete Bewegung der Ladungsträger ist der Strom.
     
  6. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    sieht nicht so aus.

    Eine Spannung misst du nur zwischen zwei Bezugspunkten. Das bedeutet, dass es einen Punkt gibt an dem ein Elektronenüberschuss gegenüber dem anderen Punkt herrscht. Nur zwischen diesen beiden Punkten versuchen sich die Elektronen auszugleichen.

    Beispiel Batterie. Du hast einen Plus- und einen Minuspol. Wenn du nur einen dieser Pole irgendwo anschliesst, passiert garnichts, bringst du aber ein stromleitendes Element zwischen beide Pole, dann fliesst ein Ausgleichsstrom.

    Die Stromrichtung, das ist ja Kern deiner Frage, spielt dabei eine ganz grosse Rolle.
    Einmal, weil die Stromrichtung ein Magnetfeld in einem Leiter erzeugt, das entweder Nord- oder Südpolausrichtung hat, was ganz besonders im Motorenbau zur Anwendung kommt. Der Motor dreht dann in die entsprechende Richtung.

    In der Halbleitertechnik spielt die Stromrichtung ebenfalls eine ganz wichtige Rolle.
    Der Halbleiter heisst so, weil er den Strom nur in eine Richtung leitet.

    Du siehst, die Polarität einer Spannung, spielt eine grosse Rolle.

    Warum ein Halbleiter sich so verhält, ist ein anderes grosses Thema. Das zu erläutern, würde jetzt hier zu weit führen.

    DU bestimmst welchen Pol du an sogenannte Masse legst. Eine Masse ist nicht immer erforderlich, nur wenn du in einem Schaltkreis viele Punkte mit gleichem Potential hast, kannst du diese Punkte zu einem einzelnen Massepunkt zusammenfassen.

    Dabei ist es egal, ob du Plus oder Minus zur Masse machst. Voraussetzung ist, dass alle an diesem Stromkreis angeschlossenen Verbraucher mit der gleichen Polarität arbeiten.

    Elektrischer Strom hat überhauptnichts mit Protonen zu tun. Vergiss zunächst mal die Protonen.
    Der Strom fliesst immer von Negativ nach Positiv.

    Nein. Protonen haben mit Spannung nichts zu tun.
    Zumindest nichts in Bezug auf deine Fragen.

    Hier muss ich eine Erklärung einfügen:
    Protonen sind Atomkerne und haben auf ihren Schalen, so nennt man die Umlaufbahnen der dazugehörigen Elektronen, eine gewisse Anzahl von Elektronen.
    Die Zahl der Protonen und umlaufenden Elektronen eines einzelnen Atoms, bestimmen darüber welches Element es ist.
    Die Anzahl der Protonen und Elektronen befinden sich dabei im Gleichgewicht und das Atom verhält sich deshalb elektrisch neutral.
    Wenn einem Atom ein Elektron fehlt, was man künstlich erzwingen kann, dann spricht man von einem Ion, in diesem Fall einem positiven Ion, weil die positiven Protonen überwiegen.
    Umgekehrt, zwingt man ein zusätzliches Elektron in die Umlaufbahn, dann erhält man ein negatives Ion.

    Diese Geschichte hat aber mit deiner Frage und mit Strom überhauptnichts zu tun.

    So verhalten sich Halbleiter. Wie ich oben schon schrieb, das ist ein ganz eigenes Kapitel.
    Die Physik der Halbleiter musst du separat studieren.

    Du sprichst von Wechselstrom. Die 230V in deiner Steckdose wechseln 50mal die Sekunde die Richtung.

    Wie ich oben schon erwähnte, Stromfluss erzeugt ein Magnetfeld und die Richtung bestimmt die Polarität.
    Ein wechselndes Magnetfeld benutzt man zum Antrieb von Motoren und es lässt eine Transformation von Strom/Spannungen zu.
    Wenn es ein Gleichstrommotor ist ja, dann dreht er halt andersrum.

    Genau, so habe ich es erklärt.
    Das ist von der Betrachtung abhängig, Strom fliesst immernur von Negativ nach Positiv.
    Wenn du den positiven Pol zum Neutralpunkt machst, dann arbeitest du mit negativer Spannung.
    Wenn du aber den negativen Pol zum Neutral machst, dann arbeitest du mit positiver Spannung.

    Dem Gerät ist das egal.
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.528
    Zustimmungen:
    373
    Wenn einer seinen Sermon mit einer derartigen Aussage beginnt, dann kann man davon ausgehen, dass dieser Schreiberling nur ein minimales Grundwissen besitzt, und sich selbst vollkommen überschätzt, weil er garnicht weiß, was er alles nicht weiß.

    Auf derartige Texte zu antworten ist "vergebliche Liebesmühe",
    oder um es mit Shakespeare zu sagen: »Love’s labour’s lost«.
    .
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Und in der Batterie?
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Warum machst du es dann?
     
  10. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Was soll diese Frage? Willst du etwa behaupten, bei Batterien gelten andere physiklalische Verhältnisse?
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.528
    Zustimmungen:
    373
    :lol:

    Naja, Leutchen , vielleicht solltet ihr euch erst einmal einig werden darüber, was unter der Bezeichnung "Strom" physikalisch zu verstehen ist ...

    Wenn nicht die anderen Foren noch schlimmere Kindergärten wären, dann wäre ich -sicher zur Freude meiner "speziellen" Freunde- längst hier weg, und würde meinen PN-Klienten meine neue Adresse geben. :wink:
    .
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Naja irgendwie muss der Elektronen überschuss am Minus ja entstehen, also müssen die ja von + nach - wandern oder?
     
  13. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Du offenbarst grosse Wissenslücken.

    Mach dich einfach mal schlau, wie eine Batterie mit Hilfe von Chemie ihre Spannung erzeugt.
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Und wie ist es im Generator? Da muss der Strom auch vom + nach minus wenn du am - einen Überschuss haben willst, ganz ohne Chemie
     
  15. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Strom fliesst immer von Negativ nach Positiv, egal wie er erzeugt wird, da kannst du herumdeuteln wie du willst.

    Solch ein Überschuss an Elektronen kann auf chemische Weise oder auch mechanisch durch Kinetik erzeugt werden, das ist egal.

    Elektronen sind nunmal negativ geladene Teilchen und suchen immer ihren Weg zum Ausgleich.

    Wenn du da nicht mitkommst, empfehle ich dir einen Grundkurs in Physik zu belegen, das hilft dir weiter.
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Im Generator fließen die aber trotzdem vom pluspol zum Minuspol des Generators
     
  17. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    bigdie, Leute wie dich bezeichnet man in der englischen Sprache als shit stirrer.

    Du schlägst auf, nicht um dich an der Aufklärung eines Sachverhaltes zu beteiligen, sondern nur um dein Ego in den Vordergrund zu stellen und Trouble zu erzeugen.

    Dazu verdrehst du einfach die Physik. Ich bin aber nicht gewillt auf idiotische Posts und ebensolche Poster einzugehen.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.567
    Zustimmungen:
    376
    Wenn er nicht mehr weiter weis, fangt er wie immer mit Beleidigungen an. Deine Aussage war ganz einfach falsch. In Flüssigkeiten wandern z.B. Ionen und da gibt es positive und negative und deinen Wandern von + nach Minus und die anderen anders herum. Und in der Stromquelle wandern auch Elektronen von Plus nach Minus, auch wenn es deinen Horizont übersteigt.

    Da das aber wie schon gesagt in der Praxis keine Rolle spielt hat man sich die techn. Stromrichtung einfallen lassen und diese findet sich dann auch in der Elektronik in Schaltzeichen wieder
     
  19. ruka

    ruka

    Dabei seit:
    02.09.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst wollte ich nicht mehr hierauf antworten, mache es nun aber dennoch nachträglich, weil ich was loswerden möchte.

    Denn pampige Antworten auf Fragen mag ich garnicht. Besonders Beiträge wie diese sind inakzeptabel für ein Diskussionsforum:


    Ich lese hier schon lange das ein oder andere Thema durch und hatte bisher nur zwei Fragen, für die ich mich hier angemeldet und Beiträge geschrieben habe.
    Es ist unverständlich, wieso manche in diesem Forum auf diese Art antworten müssen. Man weiß nie, wer hinter dem Bildschirm sitzt. Ich habe schon zahlreiche Schaltschränke nach aktuellster Norm geplant und verdrahtet, die erfolgreich abgenommen wurden und seit Jahren einwandfrei laufen und in all meinen Jahren schon die verschiedensten Fehler in mechantronischen Anlagen gefunden und beseitigt. "Minimales Grundwissen" ist das nicht. Damals in der Ausbildung habe ich lediglich beim Thema "negative Spannung" gepennt und seitdem dieses Thema vollkommen ignoriert, was ich offen zugebe. Denn bisher habe ich das Wissen nie gebraucht.
    Niemand ist perfekt und auch ein Facharbeiter kann noch Wissenslücken haben. Besonders bei Themen wie Teilchenphysik.


    Vielen Dank an die anderen Mitglieder des Forums, die mir ausführliche und verständliche Antworten gegeben haben. Die Frage ist für mich beantwortet.


    Tschüss!
     
  20. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    112
    bigdie schrieb:

    "Im Generator fließen die aber trotzdem vom Pluspol zum Minuspol des Generators".


    Ja, das sehe ich auch so; weil sie von der Kraft des bewegten oder sich ändernden magnetischen Feldes in diese Richtung getrieben werden.

    Oder denken wir da jetzt falsch?
     
  21. #20 Leprechaun, 29.12.2018
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    121
    Ich denke, wenn es bei "die" um die Ladungsträger, also Elektronen geht, warum sollten die innerhalb einer Stromquelle die Richtung ändern? Warum?
    Woher würden die wissen, das sie sich nicht im Stromkreis, sondern innerhalb einer Stromquelle befinden?

    Leprechaun
     
Thema:

Was ist eine negative Spannung?

Die Seite wird geladen...

Was ist eine negative Spannung? - Ähnliche Themen

  1. Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose

    Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose: Guten Abend, ich habe folgendes Problem/Frage. Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und habe meine elektrische Zahnbürste im Bad "angeschlossen"....
  2. Komplette spannung bricht zusammen

    Komplette spannung bricht zusammen: Hallo, Ich habe ein riesen Problem in meiner Werkstatt in die ich gerade umziehe. In dem Moment wo ich einen größeren Verbraucher anschalte...
  3. Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y

    Unterschiedliche Spannung auf Adern eines J-Y(st)Y: hey, ich bin kein Elektriker und habe eine - vermutlich - recht naive Frage an euch: Ich habe ein J-Y(st)Y Kabel mit 6 Adern von 0.8mm...
  4. Geringe Spannung

    Geringe Spannung: Hallo zusammen, ich wollte unterhalb eines Wechselschalter, welcher zur Schaltung der Beleuchtung des Treppenhauses dient zusätzlich eine...
  5. Relais immer unter Spannung

    Relais immer unter Spannung: Hallo ich bin neu in diese Forum und will ich alle Grüßen. Ich bin auf suchen von eine Relais die Spule wird von eine 6v Ac versorgt aber nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden