Was man so alles an Altanlagen vorfindet

Diskutiere Was man so alles an Altanlagen vorfindet im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Nein?? Schade, ich würds so machen! ;)

  1. #301 Stromberger, 12.04.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    757
    Nein?? Schade, ich würds so machen! ;)
     
  2. #302 Stromberger, 12.04.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    757
    Du meinst jetzt aber nicht den RCD-Pfuscher, auch bekannt als crea.....
     
    Octavian1977 und werner_1 gefällt das.
  3. #303 Carsten1972, 08.05.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Moin,
    habe am Mittwoch eine 2015 "sanierte" Anlage zu Gesicht bekommen.
    Hatte leider kaum Licht.
    Kurz erklärt: Zweifamilienhaus aus 1972. Man hat sich sehr viel Mühe gegeben, die im Verteilerfeld (herausgebrochene Rückwand des Zählerschranks) herauskommenden Leitungen mit allerhand Klemmmaterial aus der Schrottkiste so zu verlängern, dass sie bis zu den im AAR hereingewürgten LSS reichen.

    Allerhand tote Leitungsenden, die Hauptzuleitung (obwohl im Rohr verlegt) wurde belassen (4 x 10mm²). Zur "PEN-Stützung" im dortigen TN-Netz hat man noch einen 1,5m Kreuzerder (verzinkt) in den Vorgarten geschlagen. Etwa 0,5m ragten heraus.
    Die Brücken zwischen den LSS und den FI-Schaltern sind allesamt 6mm² starr.

    Mein Auftrag: Wohnung 1. OG wird renoviert und dem EG zugeschlagen. Erste Fotos (mit Abdeckungen) sahen ja noch OK aus. Und dann machst du den Kasten auf und siehst diese Grütze. Wäre am liebsten wieder nach Hause gefahren.

    Die gesamte Wohnung im 1. OG hing auf einem B16 (OK, Herd hatte weitere 3 B16 Drehstrom). Und das bei Rohrinstallation - wir konnten in diese Etage die drei 1,5mm² herausziehen und fünf 2,5mm² einziehen, gleich in der ersten Dose war eine sinnvolle Auftrennung in drei WS-Kreise möglich. OK, auch nicht so doll, dass bei einem Kurzschluss gleich alle drei Kreise tot sind - aber immer noch besser als vorher.



    IMG_20210505_082556[1].jpg IMG_20210505_082621[1].jpg
     
  4. #304 alzerJung, 08.05.2021
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    73
    Also mit dem Auftrennen einer Drehstromzuleitung in einer Verteilerdose hat mein Bruder mal arg schlechte Erfahrung gemacht. Irgendwann ist die Klemme des Neutralleiters weggeschmort. Es gab eine nette Sternpunktverschiebung und am Ende war u.a. der C64 des Sohnes hin. Klemme ausgetauscht und ein halbes Jahr später wieder das gleiche Spiel...
     
  5. #305 Carsten1972, 09.05.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Ich benutze nur Steckklemmen eines bekannten Herstellers und verarbeite die sorgfältig. Schon einmal in Schraubklemmen gewürgte Adern werden gekürzt und neu abisoliert, so dass ich immer eine blanke, hell glänzende und gerade Ader dort hereinstecke.
    Mir ist noch nie eine Wago-Klemme weggeschmort. Aber die Gefahr der Sternpunktverschiebung muss man kennen.
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.689
    Zustimmungen:
    766
    Klassischer Fall von Symptom behandelt ohne nach der eigentlichen Ursache zu suchen.
    Oder die Reparatur mangelhaft ausgeführt.

    Eigentlich besteht ja jede Anlage ab dem HA eigentlich aus einem verzweigten Drehstromkreis.
    Rein technisch ist das also betriebssicher bei entsprechender Ausführung.

    Für Endstromkreise finde ich das allerdings trotzdem aus verschiedenen Gründen ungünstig.
     
  7. #307 Octavian1977, 10.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Ich hatt auch schon mal eine verschmorte Wagoklemme, 2,5mm² bei 26A mochte die nicht so auf Dauer, vielleicht stand deshalb auch nur 20A drauf...:confused:
     
  8. #308 alzerJung, 10.05.2021
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    73
    Der ist auch gut.
     
    werner_1 gefällt das.
  9. #309 Octavian1977, 10.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Ja da hatte jemand gemeint er könne damit einen 18/21/24kW Durchlauferhitzer anschließen.
    Die Klemme war dazu da, um an dieser Leitung auch noch eine Schukosteckdose zu betreiben
    Absicherung 25A.
    Bei 24kW hat immer die Sicherung ausgelöst da hat man Ihn auf 18kW gestellt.
     
  10. Richie

    Richie

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    10
    Betrifft die Kabel Verlegung in der Erde, sieht sehr nach Pfusch aus. Wasserrohre die man zusammensteckt und darin Stromkabel in geringer Tiefe zu verbuddeln. Ob man im München nun begriffen hat, das man da lieber Fachleute die arbeiten überlässt und nicht irgendwelche Laien.

    [​IMG]
     
  11. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    1.696
    wozu zähltst du dich?

    Oder warum willst du uns weismachen daß die Rohr in Erde verlegt waren?
     
    patois gefällt das.
  12. #312 Richie, 26.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2021
    Richie

    Richie

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    10
    Lese dir mal die News zu der Baustellengrube durch, wo die freigelegten Kabel in München in Brand gesteckt wurden. Somit können die vorher nur vergraben gewesen sein. :rolleyes:

    Die Newsquelle zu der das untere Bild gehört

    Brandstiftung? Neue Hinweise nach Stromausfall in München

    Pfusch am Bau wäre treffender :rolleyes:

    [​IMG]

    Verlegeart, Querschnitte Lastbezogen nicht Optimal, im Rohr ist keine ausreichende Wärmeabgabe möglich, Häufung nicht optimal etc. Erdkabel gehören direkt in den Boden verlegt, bei uns in Niedersachen in meinem Ort und Umgebung sind dickere Kabel direkt im Erdboden verlegt und das Kabel seinem Bestimmungszweck zugeführt.
     
  13. #313 Octavian1977, 26.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Naja Verlegung im Rohr ist schon besser um das Kabel ohne Buddeln tauschen zu können.
    Natürlich ist das in der Auswahl der Kabel zu berücksichtigen!
     
  14. #314 PeterVDK, 26.05.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    528
    Dir ist schon klar das du da auf deinen Bild (hast du dafür eigendlich eine Erlaubnis das du das Bild in einem Forum verlinken darfst?) eine Mittelspannungstrasse siehst, oder?
     
  15. Richie

    Richie

    Dabei seit:
    03.01.2020
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    10
    Zusammengefasst sieht eine optimale verlegte Mittelspannungstrasse im Boden anhand Vergleichsbildern im Netz in D anders aus.
     
  16. #316 PeterVDK, 27.05.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    528
    aha...na dann, wenns so im Netz steht, muss das ja schliesslich so sein :rolleyes:

    Aber stimmt schon denn wenn...Zitat...
    dann kommt natürlich so ein Schadensbild bei einer Brandstiftung nicht heraus. Man sollte die gesamte Abteilung Mittelspannung der SWM direkt entlassen, Stümper vor dem Herrn! Zumal wenn man...Zitat...
    als fachgerechte Arbeit hinstellt. Sowas, dass man die dann auch nur gut 1m tief in der Erde verbuddelt, und nichtmal Installationsrohre verwendet, ein Skandal!

    Zum Glück haben wir ja den @Richie , der...Zitat...
    nicht hätte besser dokumentieren können. Anhand der Vergleichsbilder im Netz sofort erkennt, mit geschulten Auge, das...Zitat...
    ist. Daran ist auf keinen Fall zu zweifeln, denn...Zitat...
    Treffender kann man es nicht formulieren. Wären doch die Leute von der Abteilung Mittelspannung der SWM zu den niedersächsischen Kollegen gegangen, um dort von denen und unserem werten Forenkollegen mal zu lernen wie man es richtig macht.

    Was kann man da noch sagen?....Kopf ->>> Tisch

    btw
    mal ganz abgesehen von dem Ganzen, wie passt dein Beitrag nun genau thematisch in dem Thread?....bin da etwas verwirrt ^^

    Achja, nur für die, die es noch nicht wissen sollten, der Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten...oder auch nicht :cool:
     
    leerbua und alzerJung gefällt das.
  17. #317 alzerJung, 27.05.2021
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    73
    Gott sei Dank sind selbst Beamte meist weniger verbohrt.
     
  18. #318 Carsten1972, 11.06.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    256
    Einfamilienhaus-Zählerschrank aus 2016, missbraucht für einen 100A Einspeisezähler.
    Hier eine Reihe mit vier 3 x 32A C LSS:
    20210610_125304_A.jpg

    Ohne Abdeckung, eine 63A Dreiphasenschiene:

    20210610_125410_A.jpg

    H07VK 16mm² mit 90A Dauerstrom:

    20210610_125455_A.jpg

    Abdeckung der Zählerklemmen (Dreipunktzähler):

    20210610_140029_A.jpg

    Hier saß mal ein 100A SLS, nach der letzten Erweiterung der Anlage habe der aber öfter mal ausgelöst:

    20210610_125606_A.jpg

    Also hat man den durch 3 x 100A NH00 ersetzt, in einem Gehäuse rechts unterhalb des Zählerschranks.

    Zum Zeitpunkt der Aufnahmen ca. 90A Einspeisung.

    Leider ohne Foto: Das Verteilerfeld beherbergt die Reihe mit den vier 3 x 32A C LSS, darunter ein **fettes** Leistungsschütz für die 50,2Hz-Abschaltung. Die Abdeckung passte trotz Erhöhungsrahmens nicht auf das Schütz, also wurde etwas von der Abdeckung herausgeflext.
    Es passte aber trotzdem nicht, daher liegt die Abdeckung nur lose auf.

    (Meldung an VNB ist raus. Ein 3 x 32A C LSS wurde von mir abgeschaltet, Warnung an Anlagenbetreiber ist raus. Errichterfirma war ein Solar-Spezial-Betrieb, bei dem ich die Bauart mit der zurechtgeschissenen Abdeckung schon mehrfach sah. Die sind aber pleite. Gut so.)
     
  19. #319 creativex, 11.06.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    3.330
    Zustimmungen:
    665
    Lass mich raten :D die NHs werden nicht so Heiss wie ein SLS und Lösen auch nicht aus :D
     
Thema:

Was man so alles an Altanlagen vorfindet

Die Seite wird geladen...

Was man so alles an Altanlagen vorfindet - Ähnliche Themen

  1. Hausinstallation alles über L1

    Hausinstallation alles über L1: Hallo welche Probleme entstehen wenn ich alle Räume im Haus nur über L1 versorgen? Hintergrund: Ich habe gelesen, dass man den Strom der...
  2. Was sollte an der Elektrik alles erneuert werden bei einer Renovierung

    Was sollte an der Elektrik alles erneuert werden bei einer Renovierung: Hallo zusammen, wir sind am renovieren von einem Haus Bj. 1986. Geplant ist aktuell alle Steckdosen und Schalter zu tauschen, die Leitungen...
  3. Was man am Neubau alles so vorfindet.

    Was man am Neubau alles so vorfindet.: Gibt es Gerätedosen für 180° Durchgangssteckdosen? Ist eine 4cm-Schlitztiefe für eine NYM-Leitung überhaupt ausreichend? [ATTACH] [ATTACH]...
  4. Vorschaltgerät - Alles flackert beim Einschalten

    Vorschaltgerät - Alles flackert beim Einschalten: Hallo Zusammen! Ich habe ein "Lucky Reptile BCE-50 Bright Control 50W" Vorschaltgerät für eine 50W Terrarium Lampe, welches über eine digitale...
  5. Alles AUS schalter per Schütz

    Alles AUS schalter per Schütz: Guten Tag ich möchte gerne eine komplette Abschaltung der Wohnung Realisieren bis auf 1-2 Geräte dazu dachte ich mir ohne Smartphone und...