Wasserdichte Abzweigdose

Diskutiere Wasserdichte Abzweigdose im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo ich möchte im garten kabel verlegen (durch die erde) verwende dafür auch das NYY-J 3x1.5 jetzt ist aber meine fage langt es wenn ich...

  1. #1 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    ich möchte im garten kabel verlegen (durch die erde) verwende dafür auch das NYY-J 3x1.5

    jetzt ist aber meine fage langt es wenn ich eine herkömliche abzweigdose nemhe und mit massig viel tüten und isoband umwickle ??

    [​IMG]

    oder muss ich mir eine spezielle abzweigdose kaufen

    die abzweigdose bleibt auch ewig unter der erde...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wasserdichte Abzweigdose. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Haushahn, 29.04.2007
    Haushahn

    Haushahn

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen

    würd ich nicht machen, geeigneter sind da sicher dosenmuffen (z.b.: http://www.elektrokaufland.com/catalog/ ... ts_id=1347 )

    willst du wirklich was abzweigen, oder nur ein kabel verlängern?
    weil wenn du es verlängern willst, wäre eine muffe sicher die beste lösung.

    gruß
     
  4. #3 audi-raser, 29.04.2007
    audi-raser

    audi-raser

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst die Abzweigdose schon verwenden. Einfach nach dem Verklemmen die Dose komplett mit Silikon ausgiesen, das ist auch was für die Ewigkeit und auf jeden Fall billiger wie eine Muffe (1 Tube Silikon ~1€)

    mfg audi-raser
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    234
    Das mit dem Silikon ist Murks!

    Wenn dann Giessharz verwenden!
     
  6. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Die Dose im Bild ist denke ich ungeeignet ,die Dose selbst wird nicht Wasserdicht sein und durch das umwickeln mit Plastiktüten und Isolierband wird diese Eigenschaft auch nicht vernünftig hergestellt.

    Entweder eine Muffe verwenden ,Link wurde ja schon gepostet.

    Oder von Gerät zu Gerät verdrahten, bei vernüftigen Geräten solten meistens Anschlussmöglichkeiten für ein ankommendes und ein abgehendes Kabel vorhanden sein.

    Oder die Kabel so verlegen das die Dose im Gebäude oder zum Beispiel innerhalb einer Gartenhütte gemacht gesetzt werden kann.
     
  7. #6 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    mhm...


    also was ich vorhabe ist volgendes...

    durch den garten ein minimal 20 cm tife spalte garben..

    deshalb so eine minimale tiefe weil an dieser stelle niemals gegraben würde.

    abzweigdose deshalb da ich innerhalb von 100 meter NYY-J kabel 4 solcher gartensteckdosen [​IMG]

    anschließen möchte.

    aber diese möglichkeit mit der muffe ist mir dann echt zu teuer

    da würde ich auch lieber zu diesem silikon tendieren.. ist das wirklich so ne blöde idee??

    will eben nicht soviel geld investieren...

    sollte aber auch en lösung sien wo mal länger hält als nur 2 jahre...

    thx
     
  8. #7 Haushahn, 29.04.2007
    Haushahn

    Haushahn

    Dabei seit:
    29.10.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    hey

    ich sehe zwar, dass auf dem bild ein stecker für die steckdosen ist, aber gibt es nicht vielleicht ein system, bei dem man in den steckdosen klemmen kann? so sparst du dir die abzweigdose und die klemmstelle ist trotzdem geschützt...

    gruß, haushahn
     
  9. #8 Schweizer, 29.04.2007
    Schweizer

    Schweizer

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0

    Das ist Pfusch mit Silikon!! :!: :!:

    Wie ego schon schrieb musst du die Abzweigdose mit Gießharz vergiessen!
     
  10. #9 friends-bs, 29.04.2007
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Bitte bei dieser Länge den Spannungsfall beachten, und die Abschaltbedinungen unbedingt messtechnisch überprüfen lassen!,
    Unmöglich diese mit 3x1,5 hinzubekommen, es sei denn du sicherst mit 2A ab.
    unabhängig von den Verbindungen.
     
  11. #10 steboes, 29.04.2007
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Wäre toll wenn man mal weitere Infos zur realisierung haben könnte. Du kommst mit nem NYY an, die Erdspießsteckdosen haben aber schon nen Schukostecker. Was hast du dann eigentlich weiter vor? Den Stecker abtrennen und dann die Steckdosen ans NYY mittels WAGOs für starre & flexible Leiter anschließen? Oder ne zusätzliche Feuchtraumsteckdose setzten wo die Gartensteckdose dann eingesteckt wird (was dann aber IMHO ja Quatsch wär) ?

    Vorschlag: Ich hab beim Baumarkt mit den regelmäßigen 20%-Aktionen schon verhältnismäßig günstige Steckdosensäulen mit abnembarem Kabel gesehen. Was derartiges benutzen, alle Kabel direkt da drin verklemmen, glücklich sein.


    Gruß steboes :)
     
  12. #11 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    also

    verteilerdosen wollte ich einsetzen weil ich licht und eben die gartensteckdose im verteiler mit Wako klemmen an das stromnetz anschließen will...

    aber was mir jetzt sorgen macht ist

    friends-bs schrieb

    Bitte bei dieser Länge den Spannungsfall beachten, und die Abschaltbedinungen unbedingt messtechnisch überprüfen lassen!,
    Unmöglich diese mit 3x1,5 hinzubekommen, es sei denn du sicherst mit 2A ab.
    unabhängig von den Verbindungen.




    es sollte nach ca. 20 meter laufenden kabel eine verteilderdose kommen nach weiteren 30 (insgesamt 50meter) meter wieder eine... und zu guter letzt onchmal eine nach weiteren 20(insgesamt 70 meter) meter

    ganz am ende der 100 meter sollte noch eine gartenlampe angeschlossen werden..

    ps: bei jeder verteilerbuchse geht also ein licht ab und eine gartensteckdose
     
  13. #12 baum-max, 29.04.2007
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das geht u.U nur so, wenn lediglich die Lampen mit diesem Kabel versorgt werden.
    Sollen es Steckdosen werden(16A) schätze ich mal(Man kanns auch rechnen :wink: ) musst du ein 3x6mm^2 legen.

    grtz
    BM
     
  14. #13 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    mhm dann hab ich mir das wohl viel zu einfach vorgestellt

    nach meiner rechnung kann man diese leitung ja mit 3680 watt belassten da ja 16A sicherung x 230 Volt

    aber meine höchstbelastung sind..

    4 lampen eine lampe verbraucht 100Watt also 400 Watt

    an das Stecker werden insgesamt

    eine anlage verbrauch: 300 watt

    die anderen sind da für gartenarbeiten wenn am sie einmal brauch.. dann wird eine elektrische heckensäge damit verbunden wobei dann aber auch keine musik läuft etc...

    somit werde ich auf keinen fall über 1500 Watt kommen

    wäre lasse wenn ihr mich aufklären könnt wann ich von einem 1,5 mm² kabel auf iene grösseres wechsel muss..

    hat das was mit dem verlusst zu tun ?

    THX
     
  15. #14 trekmann, 29.04.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also erstmal was allgemeines zum Spannungsfall:
    gehen wir mal von einer 10A Sicherung aus, womit du 2300W an Leistung aus den Steckdosen bekommen kannst. Damit bräuchtest du 6mm² um innerhalb von 3% Spannungsfall zu bleiben.

    Aber zum Spannungsfall ansich:
    Bei 1.5mm² 100m und ca. 6,5A (1500W) hättest du ein Spannungsfall von ca 16V auf der Leitung.

    Machen wir mal ein kleines Rechenbeispiel:
    Glühlampe bei 230V = 100W
    Glühlampe bei 214V = 85W

    15% LEISTUGSMINDERUNG. Aber du bezahlst die vollen 100W da die Spannung ja auf der Leitung verloren geht. Also 100W bezahlt und 85W bekommen. Nicht toll oder?

    Nach den geltenden Vorschriften wird die Leitung nach der Sicherung berechnet und nicht nach der abgenommen Leistung. Denn du sagst ja es werden nie mehr als 1500W. Aber was sagt man so schön ;) ? Sag niemals Nie ;).

    Fazit:
    Vernüftige Muffen + 6mm² + 10A Sicherung = Etwas für die halbe Ewigkeit.

    MFG Marcell
     
  16. #15 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    also das würde heissen wenn ich eine 1,5 mm² leitung lege fliegt mir die sicherung raus oder wie ??

    sry bin wohl einfach voll der noob auf diesem gebiet..
     
  17. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Deine Leitung hätte insgesamt einen Widerstand von 2,4Ohm ,gerechnet für 200m weil das die gesamt Länge des Kabels währe Hin und Rückweg.

    Folgen des Widerstands:
    Der Schleifenwiderstand setzt sich aus dem Widerstand des Kabels im Garten und den Widerstand im Gebäude und den Widerstand des Einspeisekabels vom EVU zusammen.
    Also noch mehr wie die 2,4Ohm.
    Erlaubt sind bei einem B16 Automaten 2,8Ohm ,was wir zu meinem erstaunen vielleicht sogar noch einhalten könnten ;)
    Im Kurzschlussfall würden 95Ampere für die 2,4Ohm gerechnet zum fliesen kommen und ein B16 Automat würde im Kurzschlussfall bei 80A auslösen.
    Das könnte sogar noch klappen,solte aber Messtechnisch nach gewiesen werden ,weil sonst rumst es lang und heftig beim Kurzschluss.
    Selbst wenn der Wert knapp eingehalten wird ,möchte ich nicht in der Nähe des Teils sein was den Kurzschluss hat.
    Durch kleinere Automaten könnte man diesen Punkt einhalten.

    Spannungsfall und die Folgen:
    Bei Vollast(16A) würde das bedeuten das ein Spannungsfall von 38Volt auf dem Kabel auftritt.
    Erlaubt sind aber nur 3% das währen 6,9Volt.
    Ausserdem hättest du bei Vollast nur noch 192Volt am Ende des Kabels.
    Dann würde sich ausserdem noch eine starke Erwärmung des Kabels ergeben ,im Kabel entsteht eine Leistungsaufnahme von 608Watt bei Vollast.
    Reinrechnerisch ergibt sich für diesen Punkt das man das Kabel nur mit 2,8A absichern darf damit man unterhalb des zulässigen Spannungsfalls bleibt.


    Rein von den Verlegearten und den dazu gehörigen Tabbellen für das Kabel währe eine B16 Absicherung zulässig.
    Die anderen beiden Punkte schliessen aber aus das man es so macht.
     
  18. #17 beskhu3epnm, 29.04.2007
    beskhu3epnm

    beskhu3epnm

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    mhm

    ich wollte ein erdkabel legen wiel ich keine lust mehr habe das ich soviel verlängerungskabel lengen muss

    das haben wir bisher immer gemacht..

    letzten endes waren es aber auch immer 3x 1,5 mm² kabel

    und es hatte ja auch kenei probleme gegeben..

    hatte da auch schon mit geräten gearbeitet wo ca. 1200 watt verbrauchen...

    gibts da kein elektor buch für dummies ??

    verstehe einfach nicht warum ich eine 6 mm² leitung legen muss wenn es bisher auch mit einer 1,5mm² funktioniert hatt

    sry für die dumme frage.. rafe es eben einfach nicht
     
  19. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Funktionieren würde es mit dem 1,5er Kabel.
    Aber es ist nicht erlaubt.

    Weil im Kurzschlussfall die Sicherung erst spät oder gar nicht auslöst ,das Gerät mit dem Defekt und das Kabel würden sehr heiß werden und sich auflösen ,anfangen zu brennen oder ähnliches.

    Durch die zu geringe Spannung am Ende des Kabels würden die Geräte dort mehr Strom aufnehmen was sich negativ auf die Lebensdauer auswirken würde oder ihre volle Leistung gar nicht erreichen.

    Wenn häufig viel Leistung gebraucht wird ,würde sich das Kabel erwärmen was sich negativ auf die Lebensdauer des Kabels auswirken wird.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ulipascha, 29.04.2007
    ulipascha

    ulipascha

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    nun muß man beskhu3epnm aber auch mitteilen wenn ein stärkerer Querschnitt mit einem schwächeren Querschnitt verbunden wird sind Leitungsschutzschalter bzw. Sicherungen einzusetzen. FI-Schutz wird ja sicher auch schon in diesem Zusammenhang benannt sein. Ja und zu guter letzt irgendwo in dieser Anfrage von beskhu3epnm stand auch etwas wie "soviel will ich aber nicht ausgeben" nun da meine ich wenn man etwas haben will muß man auch die Kosten tragen können :) :)
     
  22. #20 trekmann, 29.04.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also folge mal DEM HIER (Leitungsschutz verhindert Brände) bitte wirklich ganz durchlesen und dann Fragen stellen wenn etwas nicht verständlich ist.
    http://www.von-grambusch.de/index.htm auch ein guter Link. Unter Fachtheorie mal nach Spannungsfall suchen.

    Also vorweg, wie weit kennst du dich mit dem Thema aus? Ich geh jetzt einfach mal von gar nicht aus. Also ganz von vorne.

    Eine jede Leitung hat einen Widerstand gegenüber dem fließendem Strom. Das ist vergleichbar mit einer Wasserleitung. Bei einem gleich bleibendem Druck, was würde passieren bei einem sehr kleinen Rohrdurchmesser und bei einem Großen? Bei dem kleinem besteht die Gefahr das es platz, das große Rohr hat damit keine Probleme und transportiert dir sicher dein Wasser dorthin wo du haben möchtest.

    Für genau solche Fällt hat der Gesetzgeben sinnvolle Richtlinien erlassen, an die man sich, bei der Verlegung von Kabeln, zu halten hat. Da der Widerstand der Leitung Wärme hervorruft.
    Dies kann man sich vorstellen wie bei Menschenansammlungen, es ist schwer durchzukommen und auf Dauer wird es Warm weil du ne Menge Kraft aufbringen musst. Dem Strom geht es genau so. Wenn die Leitung sich nun unzulässig hoch erwärmt dann kann sie abbrennen.

    Aber an diesem Widerstand fällt nicht nur Wärme ab sonder auch eine Spannung. http://de.wikipedia.org/wiki/Ohmsches_Gesetz
    Bei dem Link wird eine Gesetzmäßigkeit beschrieben die es etwas verdeutlicht.
    Es sagt ganz einfach aus, das an einem jeden Widerstand, der von einem Strom durchflossen wird, eine Spannung abfällt. Wie auch an deiner Leitung.
    Der Widerstand von 1,5 mm² ist ca. 2,4 Ohm
    Der Widerstand von 6 mm² ist ca. 0,6 Ohm

    bei einer Absicherung von 10A entsteht ein Spannungsfall von:
    1.5mm2 --> 24V
    6mm² --> 6V

    (Spannungsfall = Strom multipliziert mit dem Widerstand der Leitung)


    Was passiert nun wenn du ein 1.5mm² Leitung mit einer 6mm² Kabel vergleichst.

    1.) Der Widerstand des 6mm² Kabels ist kleiner, ist ja eigentlich auch klar, denn man erinnere sich ein Wasserdruck der sich einmal durch ein kleines 1,5 Rohr quetschen muss und einmal viel viel platz hat in nem 6er Rohr. Das heißt natürlich auch weniger Spannungsfall und Wärme, ALSO SICHERER.

    2.) Was passiert nun bei einer unvernünftigen Entscheidung zugunsten von 1,5mm² Verlängerungsleitungen:
    Gehen wir mal davon aus das ihr vielleicht mal nen Rasenmäher und das Licht und Radio u.s.w. anhabt und damit 10A aus den Steckdosen an Strom zieht.

    Wichtig ist zu wissen dass an ALLEN GERÄTEN gleich wenig Spannung ankommt.

    Was währe nun die Folge von 1,5mm²:

    - Lampen haben nicht mehr die volle Helligkeit, ihnen würde 20% Leuchtkraft fehlen, wegen dem Spannungsfall bezahlst du ja aber 100% Leuchtkraft weil die restliche Spannung ja ein deiner unvernünftigen Leitung verloren geht.
    - Die Geräte hätten nicht mehr die volle Leistung. Auch an deiner Heckenschere würde 20% weniger Leistung ankommen. Stell dir vor sie hat 1000W, aber durch dein unvernünftiges 1,5mm² kommen nur noch ca. 800W an der Maschine an. WIEDERUM BEZAHLST DU ABER FÜR 1000W da die restlichen 200W auf der Leitung verloren gehen.
    - Man stelle dich ein dickeren Ast vor bei dem du die vollen 1000W bräuchtest, aber jetzt nur 800W zum zersägen hast. Was kann passieren: Maschine erhitzt sich unzulässig, das heißt Brandgefahr. Alles nur wegen dem kleinem Kabel? JA.
    - Bestimmte Geräte würden gar nicht erst Funktionieren. Leuchtstofflampen währe das zu wenig Spannung d.h. Energiesparlampen sind unmöglich auch andere empfindliche Elektrogeräte wie Musikanlagen quittieren ihren Dienst.

    Ich hoffe ist ist verständliche Geworden, ich habe mein bestes gegeben ;).

    Also es ist echt nur 6mm² drin mit einer 10A Sicherung. Das ist etwas für die Ewigkeit und du wirst niemals Probleme mit irgendwelchen Sachen haben.

    Stehe für weitere Fragen gern zur Verfügung :).

    Mit freundlichen Grüßen Marcell
     
Thema:

Wasserdichte Abzweigdose

Die Seite wird geladen...

Wasserdichte Abzweigdose - Ähnliche Themen

  1. Abzweigdose erweitern

    Abzweigdose erweitern: Hallo zusammen, Ich bräuchte Hilfe bei folgender Sache: in der Küche wird eine weitere Steckdose benötigt (Abzug 300W + Beleuchtung 70W). In der...
  2. Unterputz Verteiler für Außen (Wasserdicht)

    Unterputz Verteiler für Außen (Wasserdicht): Hallo, für meine Sprechanlage außen (Wetterseite) laufen vom Keller, EG, 1. OG Kabel Kabel in Rohre zur Haustüre. Ebenfalls ein Ungenutztes Kabel...
  3. Wasserdichte Glühlampenfassung?

    Wasserdichte Glühlampenfassung?: Hallo Community, ich suche eine wasserdichte Glühlampenfassung (E27), die in eine selbstgebaute Gartenlampe (eine Stele mit einer Art...
  4. Abzweigdose im Fußboden/Estrich

    Abzweigdose im Fußboden/Estrich: Hallo, Ich modernisiere gerade für einen Freund eine ehemalige Fremdenzimmerwohnung mit 6 Zimmer. Soll eine Wohnung werden, dadurch sind...
  5. Neutralleiter und Schutzleiter in Abzweigdose zusammenverdrahtet/überbrückt

    Neutralleiter und Schutzleiter in Abzweigdose zusammenverdrahtet/überbrückt: (Fotos siehe Anhang) Hallo liebes Elektrikforum, vor ein paar Tagen bestellte ich mir einen Wifi Schaltaktor (Smart Home) um meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden