Wechselschalter "umgepolt"?

Diskutiere Wechselschalter "umgepolt"? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Morgen, liebe Spezialisten, Ich bin ein neuer Nutzer dieses Forums und suche auf diesem Wege nach der Lösung meines Problems. Die Suche...

  1. #1 Pendellampe, 17.02.2016
    Pendellampe

    Pendellampe

    Dabei seit:
    17.02.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, liebe Spezialisten,

    Ich bin ein neuer Nutzer dieses Forums und suche auf diesem Wege nach der Lösung meines Problems. Die Suche im Forum und im Internet war vergeblich, daher hoffe ich auf eure Erfahrung.

    Wir haben in unserem Wohnzimmer zwei Lichtschalter für die gleiche Lampe, wobei beide Schalter als Dimmschalter genutzt werden können (Ist das eine Wechselschaltung?). Während Schalter 1 ein normaler Kippschalter ist, ist Schalter 2 ein Runder Schalter, auf dem unter der Abdeckung eine Diode abgebildet ist.

    Nun haben heute morgen meine Frau und mein Sohn versehentlich exakt gleichzeitig je einen Schalter gedrückt, um das Licht anzuschalten.

    Das Problem ist nun: Die Schalter funktionieren nicht mehr normal. Ich kann das Licht nun nur dann anschalten, wenn ich beide Schalter gleichzeitig drücke.
    Wenn ich dies länger machen, wird das Licht auf- und danach abgedimmt. Ich habe bereits die Sicherung einmal rausgenommen und die Schalter in diesem Zustand ein paar Mal betätigt, dies brachte leider keine Besserung.

    Ist hier einer der Schalter "umgepolt"? Muss/kann man diesen neu einstellen (wenn ja, wie geht das?), oder muss hier ein Austausch des Dimmschalters erfolgen?

    Vorab vielen Dank für Tipps und Hinweis,
    die Pendellampe
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wechselschalter "umgepolt"?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 17.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.184
    Zustimmungen:
    661
    Normalerweise benötigt man für so was einen Dimmer mit Nebenstelleneingang sowie eine entsprechende Nebenstelle.
    Je nach Dimmer kann das ein einfacher Schalter oder auch was koplexeres sein.

    Ob das bei Dir richtig aufgebaut ist kann man so nicht sagen, möglicherweise ist ein falscher Aufbau auch der Grund für den Defekt.
    Helfen kann Dir eine Elektrofachkraft die das wieder in Ordnung bringt, im Zweifelsfall mit Tausch von Komponenten.
     
  4. #3 Franky666, 17.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Dimmfunktion über beide Schalter bedienbar? Das ist keine Wechselschaltung. Das ist entweder eine elektronische Dimmerschaltung mit Nebenstelle oder eine andere Lösung, die mit einem Relais arbeitet.

    Aber ein Schalter als Nebenstelle?? Wie soll da gedimmt werden?

    Der Schalter ist wirklich ein Schalter und kein Taster?

    Ein Schalter drückst du z.B. oben zum Einschalten und unten zum Ausschalten. Also lässt sich hoch- und runterwippen.

    Bei Taster dagegen drückst du immer auf die gleiche Seite (meistens die untere). Wenn du ihn loslässt, wippt er von selbst wieder in die Ausgangslage zurück. Er bleibt nicht auf dieser gedrückten Position stehen, wie der Schalter.

    Vielleicht ist es ein Taster, der zum Schalter geworden ist, weil die Feder herausgesprungen ist oder er schlichtweg irgendwo klemmt? Wenn das passiert und der vermeintliche "Taster" gibt Dauerkontakt, bringt das die Schaltung "durcheinander". Eine Tasterschaltung reagiert in der Regel nicht mehr auf andere Schaltstellen, wenn ein Taster hängt.

    (Oder es ist die ganz eklige Variante, wo die Taster fälschlicherweise aus verschiedenen Außenleitern gespeist werden, so dass beim gleichzeitigen Betätigen irgendwo 400V angelegt werden oder es zum Kurzschluss kommt. Dieser Fehler bleibt oft viele Jahre unbemerkt, bis eben zwei perfekt gleichzeitig dieselbe Leuchte zu schalten versuchen.)

    Eigentlich kann man da nichts verstellen, was diesen Fehler bewirken würde.

    Mache doch mal bitte ein Foto von beiden Bedienelementen dieser Schaltung. Da du die Abdeckung bereits entfernt hast, bitte auch das Foto ohne diese. :wink:
     
  5. #4 Pendellampe, 18.02.2016
    Pendellampe

    Pendellampe

    Dabei seit:
    17.02.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend!

    Euch erst Mal danke für die Hinweise.
    Schalter 1 ist de facto ein Taster, kein Schalter.
    Und ja, vielleicht war das auch Zufall.

    Wenngleich mich natürlich die Lösung des Problems und dessen Ursache brennend interessiert, so habe ich dennoch die Sache abgegeben. Wenn es schon an den korrekten Bezeichnungen klemmt, sollte ich hier lieber die Finger von lassen.
    Und da wir in einer Mietwohnung wohnen, würde ich hier lieber den Eigentümer nebst Fachmann ran lassen - wer weiss, was der Elektrolaie so alles verbiegen kann... ;-)

    Trotzdem: Danke!!
    Grüsse von der Pendellampe
     
  6. #5 Franky666, 20.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Dann hast du einen elektronischen Dimmer mit Nebenstelle.

    Hat sich das von selbst behoben? Vielleicht hat sich die Elektronik vom Dimmer einfach mal "verschluckt", was bei Elektronik passieren kann. Quasi wie ein Bug in einer Software. :wink:
     
  7. #6 Pendellampe, 22.02.2016
    Pendellampe

    Pendellampe

    Dabei seit:
    17.02.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Franky666,
    nein, das Problem hat sich leider nicht behoben.
    Wenn es keine Idee gibt, wie das behoben werden kann (noch mal exakt gleichzeitig beide Knöppe bedienen), dann warte ich auf den Elektro-Fachmann.

    Viele Grüsse,
    die Pendellampe
     
  8. #7 Franky666, 22.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Hast du mal probiert, einfach mal eine halbe Stunde spannungsfrei zu schalten?

    Dann entlädt sich die Elektronik vom Dimmer. Aber das ist keine Lösung auf Dauer.

    Das ist schon ein eher seltsamer Fehler.

    So eine Schaltung "verheddert" sich normal nicht. Hast du wirklich nicht selbst versucht, das zu reparieren und dabei was falsch angeschlossen?

    Die Schaltung sollte auf jeden Fall vor Ort untersucht werden. Möglicherweise hat der Dimmer inzwischen einen Defekt.

    Noch was: Wird eigentlich die Mindestlast eingehalten?
     
Thema:

Wechselschalter "umgepolt"?

Die Seite wird geladen...

Wechselschalter "umgepolt"? - Ähnliche Themen

  1. BJ Wechselschalter durch BJ-Dimmer ersetzten

    BJ Wechselschalter durch BJ-Dimmer ersetzten: Hallo zusammen, ich habe grade die Renovierung unserer Wohnung abgeschlossen. In unserem Flur habe ich die Decke abgehangen und mit 8 LED...
  2. Bewegungsmelder 3-Draht statt Wechselschalter

    Bewegungsmelder 3-Draht statt Wechselschalter: Hallo zusammen, ich bin noch Elektrik-unerfahren, daher bitte ich um Verzeihung falls es als DAU-Post empfunden wird. Da die Such-Funktion mir...
  3. 2 Poliger Wechselschalter zulässig?

    2 Poliger Wechselschalter zulässig?: Hallo Leute In unserer Freizeithütte ist mir beim erneuern einer abgebrannten Klemme aufgefallen, dass beim errichten der E-Anlage ordentlich...
  4. Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken

    Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken: Servus zusammen, für die Außenbeleuchtung gibt es aus grauer Vorzeit noch eine Wechselschaltung - alles aus der Zeit vor Bewegungsmeldern. Ich...
  5. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden