Wechselspannungsspule an Gleichstrom

Diskutiere Wechselspannungsspule an Gleichstrom im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Brauche unbedingt eure elektrotechnische Hilfe!!! Ich möchte wissen was passiert, wenn man eine Wechselspannungsspule an Gleichstrom...

  1. #1 realgraf, 30.11.2007
    realgraf

    realgraf

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Brauche unbedingt eure elektrotechnische Hilfe!!!

    Ich möchte wissen was passiert, wenn man eine Wechselspannungsspule an Gleichstrom anschließt und umgekehrt!?
    Wäre sehr dankbar für rasche und kompetente Antworten :)

    mfG realgraf
     
  2. Anzeige

  3. #2 trekmann, 30.11.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da es sich sehr nach einer Aufgabe aus der Schule anhört gebe ich einfach mal ein Tipp, vielleicht kommst du dann selber drauf.

    Einer Spule hat immer ein Blindwiderstand der den Strom begrenzt. Dieser ist von der Frequenz abhängig. Welche Freuqenz hat Gleichspannung? Welcher von beiden Widerstandänden wirkt bei Gleichspannung?

    MFg MArcell
     
  4. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht noch einen Tipp, es gibt keine Wechselspannungs- oder Gleichspannungsspulen es ist ganz einfach nur eine Spule. Und eine Spule im einfachsten Falle ist nicht mehr als ein aufgewickelter Draht ;) selbst ein Draht, der einmal um etwas gewickelt wird hat schon die Eigenschaften einer Spule.
     
  5. #4 realgraf, 30.11.2007
    realgraf

    realgraf

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, brauch ich für die Schule ;)

    Es ist mir klar, dass wenn man an eine Wechselspannungsspule Gleichstrom anschließt sich das Magnetfeld einmal aufbaut. Aber was passiert dann? Das Magnetfeld bleibt bestehen, oder? Wird die Spule kaputt? Oder was passiert mit ihr?

    Bitte um des Rätels Lösung!

    mfG
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Noch ein Tip.

    Such mal (Google?) nach dem Ersatzschaltbild einer Spule.

    Hilfreich ist auch der Impedanzverlauf einer Spule.
    Und nochmals, es gibt nur "Spulen", und KEINE Gleich- oder Wechselspannungsspulen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich denke es geht hier nicht um die Spule im eigentlichen Sinn , sondern darum wie ein Wechselspannungsreilais oder ein Gleichspannungsrelais aufgebaut ist.....und da gibt es doch wohl " kerntechnisch" schon Unterschiede....
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Tja, dann soll der Realgraf mal die Aufgabe abtippen. Spätestens dann sollte Licht in´s Dunkel kommen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Spulen haben im allgemeinen einen Eisenkern. ausser bei Hochfrequenz, bei Gleichstrom besteht dieser aus vollem Eisen der Stromfluss hängt dabei ausschließlich vom ohmischen Widerstand der Spule ab. Bei Wechselstrom hängt der stromfluss von der Windungszahl /Frequenz /und der Grösse des Eisenkers welcher in diesenn Fall aus Dynamoblech
    (kein Eisenstück) sein muss ab.Der Ohmische Widerstand hat dabei nur eine untergeordnete Bedeutung . mfg sepp
     
  10. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Spule "reagiert" auf eine Flussänderung. Dabei ist nur entscheident wie oft sich der Fluß ändert und wie groß die Änderung ist. Dies nutzt man im Bereich der Wechselspannung. Dort wird dann abhängig von der Frequenz die Spule magnetisiert und entmagnetisiert. Gleichzeitig wird in der Spule eine Spannung induziert.

    Wenn man nun Gleichspannnung auf die Spule schaltet, dann wird der Fluss einmal geändert nämlich von 0 auf 100%, dabei wird eine große Spannung induziert. Das gleiche passiert beim abschalten der Spule da sich der Stromfluss von 100 auf 0% ändert.

    Da die Spule nichts anderes ist als ein Draht, bewirkt der Stromfluss ausserdem ein Magnetfeld wie es an jedem stromdurchflossenen Leiter auftritt. Durch den Aufbau der Spule verstärken sich die Magnetfelder jedes einzelnen Drahtes im inneren der Spule.

    Eine Wechselspannung ist nichts anderes als eine Gleichspannung, die langsam ansteigt wieder abfällt und dann umgepolt wieder ansteigt und dann wieder abfällt. Es geschiet also genau das gleiche wie an Gleichspannung nur das einer den Strom immer an und ausschaltet ;)

    Eine Spule, die an Gleichspannung angschlossen wird, hat nur den reinen ohmschen Widerstand. Eine Spule an Wechselspannung hat aufgrund der ständig induzierten Spannung einen Blindwiderstand. Dieser kommt daher das die induzierte Spannung einen Strom erzeugt der dem Eingangsstrom entgegen gerichtet ist.

    Deshalb wird eine Spule an einer Gleichspannungsquelle einen größeren Strom ziehen als die gleiche Spule an einer Wechselspannungsquelle.


    Der Eisenkern hat nur die Aufgabe den magnetischen Fluss zu verstärken da sich die Dipole im Eisen an dem mangetischen Feld der Spule ausrichten. Daran liegt es eben auch das Luft nicht so gut geeignet ist. Luft hat keine Dipole, die das Magnetfeld der Spule verstärken können.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    hmmm...ich denke jetzt haben wir seine Hausaufgaben doch gemacht... :(

    Na hoffentlich hat er wenigstens verstanden was in den Beiträgen stand.

    Gruß
    Ralf
     
  12. #11 realgraf, 02.12.2007
    realgraf

    realgraf

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hilfe, hoffe diese Antwort reicht meinem Lehrer ;)
     
  13. #12 friends-bs, 02.12.2007
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Hoff du hast es auch kapiert, dein Lehrer weiss die Antwort ja schon! :wink:
     
  14. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann bin ich ja froh das ich einige Fehler eingebaut habe so sollte es wenigstens keine zwei oder drei werden wenn man nicht ein paar Sachen ändert ;)
     
  15. #14 miracle, 03.12.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ich glaube ihr redet aneinander vorbei. Eine Drossel ist auch nicht anderes als eine Spule, und es gibt Glättungsdrosseln, Entstördrosseln, Vorschaltdrosseln (für Leuchtstofflampen), jede wird benannt nach ihrem Verwendungszweck. Und somit gibt es auch Wechselstromspulen und Gleichstromspulen. Bei Wechselstromrelais und Gleichstromrelais. Letzten endlich alles nur gewickelte Drähte, benannt nach ihrem Verwendungszweck.

    Der Unterschied ist einfach nur, das der Blindwiderstand, der bei Wechselstrom entsteht, bei Gleichstrom nicht vorhanden ist, so das man aufgrund des fehlenden Widerstandes eine kleinere Gleichspannung benötigt, für den gleichen Strom, als bei Wechselspannung. Somit könnte man ein Wechselstromrelais auch mit einer wesentlich kleineren Gleichspannung betreiben, solange man nur darauf achtet, das der gleiche Strom fließt.

    Gruß
    Benjamin
     
  16. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    durch einen anderen Namen ändert sich aber der grundsätzliche Aufbau der Spule nicht. Deshalb gibt es keine Wechsel oder Gleichspannungsspulen.

    Das Spulen natürlich je nach Einsatzzweck anders gewickelt werden müssen steht ja ausser Frage ändert aber nichts daran das eine Spule, die für Gleichspannung gebaut wird auch an Wechselspannung angschlossen werden kann. Das einzige was sich ändert ist das Verhalten aber es bleibt eine Spule...
     
  17. #16 Octavian1977, 03.12.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    Nunja einen Unterschied wird es schon geben.

    eine für AC gebaute Spule wird an DC einen Höheren Strom aufnehmen, wegen der fehlenden gegeninduktion.
    Höherer Strom heißt auch mehr Abwärme es wäre möglich, daß eine solche AC Spule an DC durchbrennt.
     
  18. #17 miracle, 04.12.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Deswegen schrieb ich ja auch: Somit könnte man ein Wechselstromrelais auch mit einer wesentlich kleineren Gleichspannung betreiben, solange man nur darauf achtet, das der gleiche Strom fließt.

    Umgekehrt ist das bei Schützen übrigens nicht möglich. Ein 48VDC Gleichspannungsschütz kann NICHT mit einer genau berechneten Wechselspannung betrieben werden, weil es sich sonst ständig beim Nullspannungsdurchgang öffnen würde.
    Generell kann eine Spule zwar mit Wechselspannung oder Gleichspannung betrieben werden, oftmals ist die individuelle Funktion der Spule (der eigentliche Verwendungszweck) dann aber nicht mehr gewährleistet. Daher sollte man sich schon an die für die Spannung vorgegebenen Werte halten.
    z.B. hat eine Gleichstromglättungsdrossel noch einen Luftspalt, während das bei Wechselstrom nicht unbedingt nötig ist.

    Genau. :wink:

    Gruß
    Benjamin
     
  19. #18 Octavian1977, 05.12.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.212
    Zustimmungen:
    543
    ich glaube kaum, daß es ein Schütz schafft 100 mal in der Sekunde zu öffnen.
    Die Apparatur ist viel zu träge.
    bei kleinen relais könnte das vielleicht so sein, wage ich aber auch zu bezweifeln
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 miracle, 06.12.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ja, das könnte sein. Getestet habe ich es noch nicht. Das was ich aber getestet habe, war, was passiert, wenn bei einem 230VAC Schütz die eine dicke Kupferwicklung durchtrennt wird, die das Schütz beim Nullspannungsdurchgang geschlossen hält. In dem Fall öffnet das Schütz wirklich beim Nullspannungsdurchgang, genaugenommen es rattert fürchterlich. Vielleicht, öffnet er ja nicht richtig, weil es ja auch ständig wieder geschlossen wird. Aber es rattert wirklich fürchterlich. Umgekehrt, ein 48VDC Schütz an einer genau umgerechneten Wechselspannung, das habe ich noch nicht getestet. Müsste ich mal machen :D

    Gruß
    Benjamin
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Selbst bei 10 Schaltvorgängen pro Sekunde wird man mit einem "mechanischen Kontakt" Probleme bekommen. Reed-Schalter könnten das packen, aber 100 Schaltvorgänge pro Sek. niemals.

    Dafür gibt´s aber schnelle Halbleiterschalter.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Wechselspannungsspule an Gleichstrom

Die Seite wird geladen...

Wechselspannungsspule an Gleichstrom - Ähnliche Themen

  1. Farbcodierung bei Gleichstrom: Pluspol Rot?

    Farbcodierung bei Gleichstrom: Pluspol Rot?: Hallo und guten Abend an alle. Ich bin gerade dabei meine Kreissäge/Fräse-Kombi mit einer Steuerung per Schütz und Gleichstrom-Bremsgerät...
  2. Drehteller mit Gleichstrom versorgen

    Drehteller mit Gleichstrom versorgen: Hallo, folgendes Problem: Ich möchte einen Drehteller (ca. 10 cm Durchmesser Modellbau) mit einem Gleichstrom-Gebtriebemotor antreiben. 12V...
  3. Suche Gleichstrom-Sicherung 1000GH-80UL

    Suche Gleichstrom-Sicherung 1000GH-80UL: Hallo @all ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin auf der Suche nach einer Gleichstromsicherung bzw. einem Vergleichstyp. Der...
  4. Parallelschaltung von Gleichstrom-Rollo-Motoren

    Parallelschaltung von Gleichstrom-Rollo-Motoren: Moin, gewöhnliche Rolladenmotoren lassen sich ja in der Regel nicht ohne weiteres parallel anschlißen. Wie ist das aber bei Gleichstrommotoren...
  5. Stand Technik LED-Leuchtmittel, Wechsel/Gleichstrom

    Stand Technik LED-Leuchtmittel, Wechsel/Gleichstrom: Viele Fragen nach Rat: Ich habe mir einen LED-Strahler (LIDL, 29.99€) gekauft und bin sehr begeistert. Nun möchte ich alle Lampen auf LED-Technik...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden