Welche Zuleitung

Diskutiere Welche Zuleitung im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo zusammen, Ich habe folgenden Aufbau in meinem Hauptsicherungskasten. SLS 40A, 40 A Fi, 35 A Vorsicherung und dann jeweils 16 A Automaten...
S

spike78

Beiträge
7
Hallo zusammen,

Ich habe folgenden Aufbau in meinem Hauptsicherungskasten.
SLS 40A, 40 A Fi, 35 A Vorsicherung und dann jeweils 16 A Automaten. Nun möchte ich gerne einen Raum weiter eine weitere Unterverteilung setzen. Dort befinden sich dann ca. 5 weitere Sicherungen für Heizungspumpen usw. Meine Frage nun, kann ich eine 5x 6mm Zuleitung verwenden oder muss ich auch 10mm gehen? Im Hauptschrank sind die Sicherungen mit 6mm gebrückt worden. Diese will ich nun durch eine Schiene ersetzen.

Danke u Gruß
Michael
 
Wofür soll die 35A-Vorsicherung sein? Sowohl die Anlage, als auch der FI sind mit dem 40A-SLS ausreichend abgesichert. Einer nochmaligen Vorsicherung bedarf es nicht. Ob 6 oder 10mm² verwendet werden, hängt von der zu erwarteten maximalen Stromlast ab. Normalerweise reicht 6mm². Wenn nicht übermäßig lang oder in Dämmung verlegt, kann diese Leitung auch mit 35A vorgesichert werden. Die Verdrahtung mit im Hauptverteiler mit 5mm² ist nicht ausschlaggebend. Eine Schiene entspricht sogar 10mm².
 
Hi,

die 35er Schmelzsicherungen waren schon drin vom Vorbesitzer. Keine Ahnung wozu. In die Unterverteilung kommt nachher der Gasbrenner, die Warmwasserwärmepume, 3 kleine Heizungspumpe und ein Balkonkraftwerk rein. Eigentlich alles keine sonderlichen Stromziehe4. Die Leitungslänge wäre ca. 7m.
 
Der Spannungsfall wäre mal zu ermitteln.
Vermutlich ist der aber nicht ausreichend um an die UV eine weitere zu hängen.
Üblicher Spannungsfall für eine UV wenn richtig dimensioniert (leider die Ausnahme) sind schon 1%
ein weiteres Prozent bis zur nächsten UV und für den Stromkreis ist geraden mal noch 1% übrig mit dem sich fast nichts mehr anfangen läßt.
 
Ergänzung, das Kabel wird über einen Kabelkanal zur UV gelegt. Bis auf die genannten Verbraucher hängt da nix dran. Das größte wäre die Wärmepumpe, die mit dem Heizstab max. 1,8 Kw zieht.
 
Was meint ihr, 1 oder 3x 6mn?
???
gehe mal davon aus, daß "mn" mm² heißen soll?

1x6mm² was willst Du damit? für Wechselstrom geht nichts unter 3 adrig und für Drehstrom 5.
 
Wenn eine UV gesetzt werden soll, dann reicht 5x6mm². Bei einer UV ist aber auch noch mehr zu berücksichtigen, wie der Überspannungsschutz. Ich würde es gar nicht so dramatisch machen. Ein 5x2,5mm², mit 3x16A abgesichert, reicht für das Vorhaben vollkommen aus. Im Raum dann ein kleiner Verteilerkasten und den Drehstromkreis in drei Wechselstromkreise aufteilen.
 
Thema: Welche Zuleitung
Zurück
Oben