Welchen Fühler /Widerstand für 0-10V

Diskutiere Welchen Fühler /Widerstand für 0-10V im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Benötige wieder einmal Eure Unterstützung, da ich mir noch nicht ganz 100% sicher bin. Habe im Anhang eine Tabelle eingefügt mit...

  1. #1 Motox1982, 30.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Benötige wieder einmal Eure Unterstützung, da ich mir noch nicht ganz 100% sicher bin.

    Habe im Anhang eine Tabelle eingefügt mit Widerstandwerten eines Außenfühlers.

    Wie würdet Ihr die Schaltung aufbauen wenn ihr daraus 0-10V bekommen möchtet?
    Welchen Fühler mit welchen Widerstand ist dafür am besten geeignet?

    Betrieben wird es mit 24V DC.

    Die analoge 0-10V Eingangsklemme hat einen Innenwiderstand von > 130kOhm

    (Der NTC 1,8kOhm scheitet aus, soll auch Werte unterhalb von -10C° ermitteln können.)

    mfg, Mario
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 30.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Im Prinzip kannst du jeden verwenden. Der gängigste Sensor ist der Pt100. Hierfür gibt es von den verschiedensten Herstellern Transmitter auf 0...10V (nicht immer ganz billig). Auch kursieren hier im Netz jede Menge Bau-(Bastel)Anleitungen, wobei ich mich immer fragen muss: Wofür will ich es verwenden und welche Genauigkeit verlange ich.
    Ich weiß nicht, an welches System du den Fühler anschließen willst. Es gibt auch Eingangsklemmen, an die direkt Pt100-Fühler angeschlossen werden können.
    werner
     
  4. #3 Motox1982, 30.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Soll ein Außenfühler, ein Innenraumfühler und ein Fühler für die Temperaturüberwachung im Schaltschrank werden.

    Pt100 wäre ich auch schon tendiert, da standartmässig alle Fühler damit bestückt sind.

    Mich würde es interessieren wie man solch einen Aufbau macht, möchte es gerne selbst basteln mit 0-10V.

    Problem ist mein Kopf ist derzeit voll von Fachbüchern, habe inzwischen sehr viel über Widerstände/Transistoren/Operationsverstärker etc gelesen, allerdings zu viel Input auf einmal ;)

    Was ich noch vergessen hatte: Messstrom der Fühler ca. 1mA laut Datenblatt
     
  5. #4 Motox1982, 30.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich einen PT100 hernehmen:

    Widerstandswerte: 80,31 - 157,31
    1mA Messtrom (eine CA. Angabe, na toll!?)

    Das wären dann 0,08031V - 0,15731V.

    10V / 0,15731V = 63,5

    Somit müsste ich mit einem Operationsverstärker um das 63,5 fache verstärken, würde:

    5,1V - 9,9V bedeuten.

    Löst man das so, bzw. etwas weniger verstärkern um nicht ganz ans Limit von den 10V zu kommen.

    Jetzt habe ich halt eine Range von 4,8V und nutze nicht die ganze Genauigkeit von 0-10V aus.

    Was heißt das, genügt diese Range oder gibt es da bessere Möglichkeiten den PT100 auf 0-10V zu bringen oder ist das so OK wie ich es gelöst habe, ich nehme an nicht da es aktive Fühler gibt die 0-10V ausgeben und ich nehme an die gehen auch von 0-10V und nicht von 5-10V!?
     
  6. #5 werner_1, 30.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Hallo Mario,
    1. Es ist richtig, dass die Stromangabe "1mA" eine Ca.-Angabe ist, denn der Messtrom ist nicht "so wichtig", sondern hängt von deinem Messverstärker ab. Er sollte nur in dieser Größenordnung liegen, um nicht den Messwiderstand durch deinen Strom aufzuheizen.
    2. Du musst nicht den ganzen Widerstandsbereich von 80,31 ... 157,31Ohm auszunutzen, sondern nur den Bereich, der dich interessiert, z.B. -50...+50°C.
    3. Wenn du eine genaue Messung haben möchtest, musst du berücksichtigen, dass der Widerstandswert des Pt100 nicht linear zur Temperatur ist.
    3. Benötigst du eine Abgleichmöglichkeit für den Leitungswiderstand zwischen Pt100 und Messverstärker. Dieser geht sonst voll mit als Messfehler ein.
    4. Zum basteln schau mal hier:
    http://easy-forum.net/index.php?topic=2444.0
    5. Es gibt Fühler mit eingebautem Transmitter (Preis).

    Wenn du weitere Überlegungen hast, gern mehr Infos.
    werner
     
  7. #6 Motox1982, 30.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Dachte man kann sich das Geld sparen und sich so eine Schaltung selbst bauen. :)

    Leider sehe ich bei deinem Link die Schaltung nicht, habe aber schon herausgelesen das es wohl nicht ganz so einfach werden wird wie ich mir das vorgestellt habe ...
     
  8. #7 werner_1, 31.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
  9. #8 Motox1982, 31.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Genau den hätte ich auch bestellt nur möchte ich das selber basteln ohne aktiven Ausgang.

    Spart auch wieder einiges, denke die Komponenten werden ein paar Euro kosten.

    Zwischen 45 Euro (aktiv) und 9,5 Euro (passiv) ist doch ein schöner Unterschied, besonders wenn man mehrere Stück benötigt.

    Benötige nur noch eine Schaltung für 0-10 Volt vom PT100 :)
     
  10. #9 werner_1, 31.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Reine Pt100-Elemente ohne Messumformer gibt es doch wie Sand am Meer für ein paar EUR.

    Das nicht ganz einfache ist es ja, einen vernünftigen Verstärker aufzubauen.

    werner
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.366
    Zustimmungen:
    348
    @werner
    .............. :wink: Nun lasse ihn doch nicht so hängen,
    er benötigt doch "nur noch eine Schaltung für 0-10 Volt vom PT100",
    sonst hat er die vielen Bücher (siehe weiter oben) vollkommen umsonst gekauft.

    Was war doch gleich ein PT100 für ein Bauteil?

    Ach ja, ein temperaturabhängiger Widerstand, also ein passives Bauelement,
    da kommen weder 0 Volt noch 5 Volt noch 10 Volt raus!

    Was also tun?

    Man jagt durch den PT100 einen Konstantstrom durch,
    und dann greift man die Spannung, die am PT100 entsteht, zur Messung ab, bzw. zur Weitergabe an den SPS-Eingang.

    Soweit die Theorie, aber in der Praxis gibt es da einige Hindernisse, vor allem bei Außenfühlern die Leitungslängen.

    Bis die Schaltung praxistauglich wird,
    muss man noch viele Bücher lesen ... :wink:

    Patois
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Motox1982, 31.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Genau an dem scheiterts, Praxis :)

    Habe nun zwar schon einige Schaltungen aufgebaut an der Steckplatine, aber ganz den Dreh raus hab ich noch nicht.

    Ich könnte die Spannung die am Widerstand abfällt verstärken mit einem OP, nur bekomm ich da nicht 0-10V sondern sagen wir 5-10V als Hausnummer.

    Wie man es anstellt eine Range von 0-10V zu bekommen, ist mir leider nicht ganz klar.

    Oder deine Bemerkung mit dem Außenfühler, welche Probleme da noch kommen? Spannungsabfall an der Leitung?

    Argh, da weiß man erst wie wenig Ahnung man eigentlich hat ;-)
     
  14. #12 Motox1982, 31.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Welchen Fühler /Widerstand für 0-10V

Die Seite wird geladen...

Welchen Fühler /Widerstand für 0-10V - Ähnliche Themen

  1. Widerstand für Schaltung

    Widerstand für Schaltung: Tagesgruß, das beigefügte Foto zeigt den Anschluss eines Mischermotors inkl. Regelung, der in meiner Heizung den 4-Wegemischer nach Wärmebedarf...
  2. Widerstand eines ultraschallreiniger defekt

    Widerstand eines ultraschallreiniger defekt: Hallo ich heiße Sascha bin 33 und bin neu hier.Ich hoffe ihr könnt mir helfen.Mein Ultraschallbad funktioniert nicht mehr,genauer gesagt nur die...
  3. Siedle BNG 650-0 an Fritzbox 7590 Analoganschluss

    Siedle BNG 650-0 an Fritzbox 7590 Analoganschluss: Hallo zusammen habe eine Siedle BNG 650-0 und möchte diese an meine Fritzbox 7590 anschliessen. Zum testen habe ich den Deckel eines Höhers im...
  4. side by side Whirlpool FRAA2VAF20/0

    side by side Whirlpool FRAA2VAF20/0: Hallo und guten Morgen wir haben o.g. Gerät, welches uns folgendes Problem bereitet: Er ist 12 Jahre alt und wir hatten schon einmal eine...
  5. Siedle Kamera CMM 611-0 : auch mit HTCV 811 ?

    Siedle Kamera CMM 611-0 : auch mit HTCV 811 ?: Hallo, ich habe hier noch eine Siedle Kamera liegen: CMM 611-0 Kann ich diese mit einer moderneren Anlage betreiben, insbesondere möchte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden