Welchen Kondensator für Bohrmaschine HBM 480.4 D ?

Diskutiere Welchen Kondensator für Bohrmaschine HBM 480.4 D ? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe eine Bohrmaschine aus DDR-Zeit, in dem der Kondensator defekt ist. Folgender ist original verbaut: [img] Nun habe ich...

  1. Huppes

    Huppes

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Bohrmaschine aus DDR-Zeit, in dem der Kondensator defekt ist. Folgender ist original verbaut:

    [​IMG]

    Nun habe ich bei Conrad.de exakt den selben gefunden, nur als 4A Variante. Der originale hat ja 6 A.

    Kann der mit 4 A verbaut werden?
     
  2. Anzeige

  3. #2 schick josef, 09.08.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo kommt auf die Stromaufnahme der Bohrmaschine an. Dein Kondensator hat wahrscheinlich (nicht sichtbar auf dem Foto)vier Anschlüsse bei diesen fließt der ganze aufgenommene Strom via Kondensator zum Motor Wenn die Bohrmaschine eine Strom Aufnahme als 4 A hat dann geht der Kondensator wegen Überlastung kaputt

    mfgsepp
     
  4. Huppes

    Huppes

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Bohrmaschine steht 2,4 A (480 W, 220 V)

    Es sind bzw. waren fünf Kabel an dem Kondensator. Jeweils zwei an beiden Enden und ein grün-gelbes.

    Also kann ich den mit 4 A von conrad.de nehmen, richtig?
    (Link zum Kondensator: http://www.conrad.de/ce/de/product/4506 ... t?ref=list)

    Anbei ein Foto vom Typenschild:

    [​IMG]
     
  5. #4 Octavian1977, 10.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.169
    Zustimmungen:
    435
    Ich würde den Kondensator genau so dimensionieren wie zuvor.
    Damit ist sichergestellt, daß das ganze auch Problemlos funktioniert.
     
  6. Huppes

    Huppes

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich ja auch machen, nur finde ich exakt den selben Kondensator mit den identischen Werten nicht.
     
  7. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    307
    Den kannst du nehmen, die Bohrmaschine muss aber auch ohne gehen. Der Kondensator dient nur der Entstörung. Wenn sie ohne den Kondensator nicht geht, kannst du dir die Kohle für den Kondensator auch sparen.
     
  8. #7 Octavian1977, 10.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.169
    Zustimmungen:
    435
    nicht nur der Entstörung sondern auch dem Schutz des Kommutators durch Verringerung des Bürstenfeuers.

    Je nach Motor ist der Kommutator ohne Kondensator schnell kaputt.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    307
    Auch wenn du diesen Unsinn noch öfter wiederholst, wird er nicht besser.
     
  10. #9 wechselstromer, 10.08.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    307
    Fang jetzt nicht auch noch damit an. In jeder heutigen Bohrmaschine sitzt zwischen dem Entstörkondensator und dem Motor die Elektronik mit Triac. Wie soll der Kondensator da auch nur die geringste Wirkung auf den Kollektor haben. Dazu kommt, das die meißten Universalmotoren Reihenschlussmotoren sind und die 2 Feldwicklungen Netzseitig sitzen und deren Ausgang am Kollektor. Eine Rückwirkung der Kapazität durch die 2 Spulen der Feldwicklung zum Kollektor ist also praktisch ausgeschlossen selbst bei Motoren ohne Elektronik
     
  12. #11 schick josef, 10.08.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo es geht in diesem Fall darum dass bei diesen Kondensator der von der Bohrmaschine aufgenommene Strom zur Gänze über diesen fließt. Da der Motor nur eine Strom Aufnahme von 2,4 A hat passt ein solcher .Der Kondensator wurde aus Sicherheitsgründen oder weil ein solcher gerade zur Verfügung stand statt 4 mit 6 A genommen, oder weil es bei starken "schinden"zu einer höheren Stromabnahme als 4 A kommmen könnte . mfg Sepp
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.872
    Zustimmungen:
    291
    .
    Es ist wirklich interessant zu lesen, was in diesem Thread einige der Herren Elektriker für Vorstellungen darüber haben, welchem Zweck der hier angebaute Kondensator dienen könnte.

    P.
     
  14. Huppes

    Huppes

    Dabei seit:
    09.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke euch für die vielen und guten Beiträge. Ich werde demnächst noch mal prüfen lassen, ob die Bohrmaschine überhaupt noch läuft, d.h. ohne Kondensator. Danach werde ich den von conrad.de bestellen und euch selbstverständlich über das Ergebnis informieren.
    Wie gesagt, es ist eine alte Bohrmaschine aus DDR-Zeit, die wir wieder flott machen wollen, weil sie gut ist. Damit wird nicht mehr wirklich viel gearbeitet. Sie läuft nur sehr selten mal im privaten Bereich. Mal ein Dübel in die Wand bohren usw.
    Liebe Grüße und DANKE noch mal.
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.872
    Zustimmungen:
    291
    Entstörkondensator

    .
    [​IMG]
     
  16. #15 schick josef, 11.08.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo die Kondensator- Anschlüsse müssen bei einer Probe gebrückt werden sonnst bekommt die Maschine keinen Saft, weil durch den Kondensator der Strom für den Motor fließt das im Gegensatz zu welchen drei Anschlüssen welche mit dem Netz pararel geschaltet sind.

    mfg Sepp
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.872
    Zustimmungen:
    291
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Man kann nur hoffen, dass der Fragesteller sich gemerkt hat, wie der alte Kondensator angeschlossen war ...

    P.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    307
    Was ist das für ein Unsinn? man muss nichts brücken. Auf der einen Seite ist die Zuleitung, auf der Anderen geht es zum Motor.
    Wenn die Maschine noch SK1 hat, kommt der Mittelanschluss an den Schutzleiter. Ist die Maschine SK II, dann kommt der Mittelanschluss auf die Motormetallteile.
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.872
    Zustimmungen:
    291
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Man kann nur hoffen, dass der Fragesteller sich gemerkt hat, wie der alte Kondensator angeschlossen war ...

    P.

    ... und hier noch die Abbildung für Theoretiker:

    [​IMG]

    .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 schick josef, 11.08.2015
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo die im deinen Bild gezeigte Entstörkombination wird pararel in die Zuleitung zum Motor eingebaut. Der vom TE gezeigte Kondensator wird aber als Durchgangs- Kondensator in die Zuleitung zum Motor eingebaut es fließt daher der ganze Strom über diesen.
    Hoffentlich ist das besser verständlich.
    mfg sepp
     
  22. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.114
    Zustimmungen:
    307
    Über den Kondensator fließt nicht der Betriebsstrom. Das ist ein Entstörkondensator. Der Dtrom fließt zwar durch den Kondensator, weil die Leitungen ganz einfach durch laufen aber nicht über die Kapazität. also muss auch nichts gebrückt werden. Das Bild von Patois ist schon richtig. Das blau hinterlegte ist der Entstörkondensator bzw. Die Kombination aus einem x und 2 Y Kondensatoren.
     
Thema:

Welchen Kondensator für Bohrmaschine HBM 480.4 D ?

Die Seite wird geladen...

Welchen Kondensator für Bohrmaschine HBM 480.4 D ? - Ähnliche Themen

  1. Angaben Kondensator

    Angaben Kondensator: Hallo liebes Forum, ich bin etwas unsicher, was diese Angaben auf dem Kondensator bedeuten. Habe es mal versucht zu fotografieren. Vielleicht kann...
  2. Kapazität eines Kondensators berechnen?

    Kapazität eines Kondensators berechnen?: [ATTACH] Kann mir einer bei der Aufgabe helfen, bin leider eine Null was Et angeht: Aufgabe 1: Berechnen Sie die Kapazität eines Kondensators:...
  3. Kondensator für E-Motor

    Kondensator für E-Motor: Hallo an alle, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich suche einen Anlaufkondensator für meinen Elektromotor. Auf dem Typenschild ist leider nicht...
  4. Trennstrom-Absenkung mit Kondensator?

    Trennstrom-Absenkung mit Kondensator?: Hallo liebe Insider, ich habe einen Glühstab/Glühzünder für meinen Pelletofen, der mit 300W Leistung 50W über der Spezifikation des Herstellers...
  5. Kondensator für LG Kühlschrank

    Kondensator für LG Kühlschrank: Hallo ich kann den original Kondensator für unseren LG Kühlschrank nirgendwo bekommen. Technische Daten sind: 550 V AC 10uF SH (RoHS) von KUK...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden