Welcher Erdkabel für Starkstrom?

Diskutiere Welcher Erdkabel für Starkstrom? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Ich würde mein mit Stromkabel installiertes Haus gerne an das Stromnetz der Stadtwerke anschließen lassen. Dazu benötige ich...

  1. #1 Teufelstierchen, 25.07.2013
    Teufelstierchen

    Teufelstierchen

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich würde mein mit Stromkabel installiertes Haus gerne an das Stromnetz der Stadtwerke anschließen lassen.

    Dazu benötige ich allerdings neben einem Zähler usw. (jetzt nicht wichtig) auch einen Stromkabel der mein Haus mit dem 25 m entfernte Stadtwerkekabel verbindet.
    Die Leitung soll natürlich im Erdreich verlaufen, das er dementsprechend isoliert sein soll ist klar.

    Aber was für einen Kabel nehme ich da am Besten???
    bzw. worauf muss ich beim Kauf achten?

    Es handelt sich später um einen ganz normalen Hausstrom und dessen Anschlüsse (TV, Kühlschrank etc.).

    Ich hatte an einen NYCW Erdkabel (4x35/16qmm SM - Rda=31mm) gedacht.


    Vielen Dank :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 AgentBRD, 25.07.2013
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Darüber brauchst du dir gar keine Gedanken zu machen. Den Anschluß deines Gebäudes an das Versorgungsnetz ist hoheitliche Aufgabe des Versorgungsnetzbetreibers.
    Keine Chance, dass du das selber machen kannst. Ein solcher Anschluss muss unter Spannung bewerkstelligt werden, wofür man speziell geschult sein muss. Das dürfen Gebäudetechnik-Elektriker mit Masse schon mal gar nicht, Industrieelektriker ebenso. Das darf nur ein Spezialist unter den Fachleuten.

    Der VNB wird auch die Zuleitung vom _Netz bis zu deinem HAK aussuchen. Erst ab da hast du ein Wörtchen mitzureden.
     
  4. #3 Teufelstierchen, 25.07.2013
    Teufelstierchen

    Teufelstierchen

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Unter Spannung? :D DAS möchte ich mal sehen!

    Aber mal Ernst bei Seite, die Stadtwerke selbst schließt nur AN, die legt keinen Kabel auf meinem Grundstück - wäre zu schön.
    Vom Haus BIS zum Stadtwerkestarkstromkabel an der Straße (quasi die 25 m bis dahin) muss ich selber einen Kabel legen.

    Das vor dem Anschluss die Abnahme durch einen Elektriker stattfinden muss steht hier auch gar nicht zur debatte. Somit bleibt die Frage:

    Was für einen Erdkabel benötige ich? Reicht der oben genannte oder is der schon too much?
     
  5. #4 werner_1, 25.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.666
    Zustimmungen:
    1.489
    Das wäre der erste VNB, der das Kabel vom Kunden legen lässt. Ich kenne es auch nicht anders, als dass der VNB bis zum HAK liefert, verlegt und anschließt. Du darfst das natürlich bezahlen und kannst evtl. beim Graben-Aushub mitarbeiten.

    PS: Warum nicht unter Spannung anschließen? Ist normal.
     
  6. #5 AgentBRD, 25.07.2013
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Hast du mit deinem VNB überhaupt schon gesprochen? Der VNB legt die Leitung vom Energienetz bis zum HAK. Ab dort ist dein Elektroinstallateur erstmals beteiligt, wenn die Leitung vom HAK bis zum Zähler gelegt wird. Erst ab dem Zähler stehst du nicht mehr unter der totalen Fuchtel des VNB und kannst deinen gestalterischen Wünschen nachgehen.

    Eventuell ist der VNB in enger Absprache bereit, dass die Leitung zum Teil in Eigenleistung verlegt wird, aber auch dann wird die Materialauswahl streng vorgeschrieben sein. Und selber anschließen - selbst mit Bauchpinseln und Bestechung - No Way!
    Dann guckst du eben zu, wenn der Anschluss gelegt wird. Musst schließlich nur den gaffenden Bauherren spielen.
    Aber tatsächlich: Die Jungs werden unter Spannung arbeiten. Genau aus dem Grund sind die Kerle speziell ausgebildet, zertifiziert und ausgerüstet.
     
  7. #6 Nullvolt, 25.07.2013
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Vielleicht hat er den HAK an der Grundstücksgrenze und nichts im Haus. So etwas gibt es! Habe ich mal in Sachsen gesehen. In den Gegenden, in denen ich bisher ansonsten so herumgekommen bin, war der HAK immer im Haus.

    Bei der Hausanschlusssäulenlösung ist die Hauptleitung tatsächlich vom Elektroinstallateur im Erdreich zu verlegen. In dem Fall würde ich diese Frage aber auch an eben diesen weiterleiten, weil der die örtlichen TAB kennt.

    0V
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    38
    Nennt sich Hausanschlusssäule......
     
  9. KDJens

    KDJens

    Dabei seit:
    06.03.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns, in Ostthüringen, ist die Hausanschlusssäule bei Neubauten mittlerweile fast Standard..... Zugänglichkeit für VNB gewährleisten.....

    Gruß Jens
     
  10. Gerold

    Gerold

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    das kabel
     
  11. #10 Teufelstierchen, 25.07.2013
    Teufelstierchen

    Teufelstierchen

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Gerold, wenigstens einer der bemerkt hat, dass es um ein Kabel geht.

    Da ihr euch jetzt alle mal ne Runde ausgetobt habt, kann mir jetzt auch jemand meine FRAGE und zwar nur die Frage beantworten:
    Was für ein Kabel ich nun brauche? Reicht das Kabel aus?
    [/b]
     
  12. #11 leerbua, 25.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    951
    Tja, dann mach doch bitte in deinem MONOLOG mit Gerold weiter.


    Bisher willst du ja keine Fragen beantworten, im Gegenzug aber Antworten erhalten.

    Die m. E. vor allem wohl auch für dich beste Antwort hat Nullvolt bereits fast 6 Stunden zuvor gegeben!
    Sinnigerweise sollte es sich um die selbe EFK handeln.
     
  13. #12 Strippentod, 25.07.2013
    Strippentod

    Strippentod

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Was man dir definitiv sagen kann ist, das eine Hauptleitung (vom HAK zum Zähler) für einen Bemessungsstrom von 63 A auszulegen ist und dabei nicht mehr wie 0,5% Spannungsfall aufweisen darf. Soweit sind sich (denke ich) alle TAB´s der Netzbetreiber einig. Will heißen, auf 25m kommt mindestens ein 25mm² zum Einsatz.
    Ob 4-oder 5-adrig, liegt von deiner Netzform ab, und davon ob dein Netzbetreiber (bei TN-C-Netz) zwingend eine Auftrennung bereits ab HAK fordert.
    Als Kabeltyp kommt natürlich Erdkabel NYY oder (je nach Netzform) auch NYCY/NYCWY in Frage.



    Wie du siehst kann man das so pauschal nicht beantworten.

    Gruß.
    PS: Wenn ich hier in Zukunft auch nur tourette-artige Wortfetzen reinhaue, werd ich dann ebenfalls gelobt ? :mrgreen: :mrgreen:
     
  14. #13 helge 2, 25.07.2013
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Hervorhebung von mir. :lol:

    PS.Offenbar wurde noch nicht mal ein Zählerantrag gestellt-oder ?
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    Nein, die vorliegenden Informationen reichen nicht aus um eine fachgerechte Planung durchzuführen.

    Ein- oder Mehrfamilienhaus?
    Beantragte Leistung?
    Abgestimmte Vorsicherungen HAK?
    Netzform des Versorgungsnetzes/ggf. geforderte Netzform für die Kundenanlage?
    Welches Kabel (von nach Netz, NSHV, HAK, Zähler, UV, ... ?)?
    Verbindungen für Kupfer und/oder Alu ausgelegt?
    Art und Länge der Verlegung im Haus?

    Oder anders: Herr Gott, woher sollen wir das wissen, nur weil du ein Haus im irgendwo mit irgendwas bei irgendwem angeschlossen haben willst?
     
  16. #15 Teufelstierchen, 26.07.2013
    Teufelstierchen

    Teufelstierchen

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, das leidige Problem mit den Menschen in einem Forum :D

    Mädels, offenbar wollte ich hier einfach nur keine Diskussion über Gott und die Welt abhalten, sondern nur eine pauschale Antwort auf eine einfache einfach Frage.

    Aber ich vergaß, dass die meisten Menschen im Forum ja nur klugscheissern können und wollen :roll:

    Von daher Danke an die zwei Leute die mir hier wirklich fachliche Antworten liefern konnten ohne über irgendwas zu philosophieren! Habe die Infos zur Kenntnis genommen und konnte mir auch weiter helfen.

    P.s.: Problem hat sich jetzt eh erledigt; reale Elektriker konnten mir dann auch ohne meinen ganzen Lebenslauf einfach und schnell erklären was ich benötige.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.884
    Zustimmungen:
    576
    :(

    Jaja, das leidige Problem mit den Menschen, die an ein Forum Fragen stellen ...

    Patois
     
  18. #17 AgentBRD, 26.07.2013
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Hauptsache, dem blitzgescheiten Fragesteller ist mit einer "passt immer"-Pauschalantwort geholfen. Überhaupt empfinde ich den Ansatz, passende und abgestimmte Lösungen zu erarbeiten für überkommen und total daneben, ja geradezu empörend. Pfui, Pfui, Pfui!

    Ich gehe jetzt in den Keller und peitsche mich für 'ne halbe Stunde aus, da ich so ein böser Junge bin.

    Ach übrigens: Deine "echten" Elektriker können dir da sicher Antworten aus dem FF geben, da sie die örtlichen Gegebenheiten kennen. Danach hat man hier zwar auch gefragt - aber wir sind alles böse Menschen.
     
  19. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    178
    Es giobt doch die gewünschte Pauschalantwort:

    Verlege 5 * 120mm², das passt auf jeden Fall, könnte vielleicht etwas oversized sein, aber passen tut es in jedem fall, egal welche Netzform und welche Leitungslänge...

    Ciao
    Stefan
     
  20. qwara

    qwara

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Hier fehlt ein "Gefällt mir"-Button für die Antwort von sko!
     
  21. #20 LED_Supplier, 26.07.2013
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    136
    Jetzt fängt der TE noch an zu schimpfen....

    Nächste Fragen (vermutlich in einem anderen Forum): Ich war gestern bei O*i, der zuständige Herr war leider nicht da. Heute war ich wieder da (jedes mal 30 km einfache Fahrt), da hat der zuständige Herr gesagt, soetwas gäbe es bei O*i nicht. Stimmt das? Was meint ihr dazu? Kennt ihr vielleicht eine Firma, die mir so ein Kabel liefern kann? Am besten hier gleich bei mir in der Nähe, günstig und frei Haus geliefert. P.S. ich habe noch mal nachgemessen, es sind genau 23,4 m. Reicht es wenn ich beidseitig 15 cm dazurechne und 23,7 m bestelle? Oder soll ich 25 m bestellen und den Rest zurückgeben? Kann ich das Kabel mit meiner Kombizange von A***i abisolieren? Möchte alles so gut wie möglich für die Stadtwerken vorbereiten.

    Schönes Wochenende und bau nächstes Mal ein noch größeres Haus!
     
Thema:

Welcher Erdkabel für Starkstrom?

Die Seite wird geladen...

Welcher Erdkabel für Starkstrom? - Ähnliche Themen

  1. Warum spezielle Erdkabel. NYM in Erde?!

    Warum spezielle Erdkabel. NYM in Erde?!: Hallo, ich habe schon gegoogled und leider nichts gefunden. Vorab: Nein, ich will kein Nym in Erde verlegen! Wir haben letztes Jahr NYY...
  2. BK-Erdkabel A-2YK2Y1 iKx 1,1/7,3 vs CATV-Kabel TELASS B

    BK-Erdkabel A-2YK2Y1 iKx 1,1/7,3 vs CATV-Kabel TELASS B: Hallo ihr lieben, Sind die beiden produkte identisch ? kann man ein kaputtest BK-Erdkabel A-2YK2Y1 iKx 1,1/7,3 von Helukabel mit dem "Telefon...
  3. Erdschluss bei Erdkabel orten

    Erdschluss bei Erdkabel orten: Das Erdkabel 5x1,5 J-NYM beginnt bei A und endet bei B. Abstand A bis B ca. 30m, FI-Schutzschalter löste aus. Vom Netz getrennt, beide Seite A...
  4. Absicherung eines 5-adrigen Erdkabels

    Absicherung eines 5-adrigen Erdkabels: Moin, ich habe einmal folgende Frage. Vorweg eine Info, damit niemand nervös wird :-) Ich habe von Elektrik nur rudimentäre Grundlagenkenntnisse...
  5. Erdkabel Dilemma - brauche Hilfe

    Erdkabel Dilemma - brauche Hilfe: Hallo ihr, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich versuch mal meine Situation zu schildern. Von meinem Haus gehen zwei Zuleitungskabel (5×4mm2 und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden