Welcher FI-Schalter in Kindergärten

Diskutiere Welcher FI-Schalter in Kindergärten im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Im Kindergarten meines Sohnes ist in der Verteilung ein 500mA FI-Schalter eingebaut. Auf meine Frage, ob hier nicht ein 30mA FI erforderlich wäre,...

  1. #1 Siebachmeyer, 23.07.2010
    Siebachmeyer

    Siebachmeyer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Im Kindergarten meines Sohnes ist in der Verteilung ein 500mA FI-Schalter eingebaut. Auf meine Frage, ob hier nicht ein 30mA FI erforderlich wäre, wurde mir gesagt, daß im Gebäude keine Naßzellen vorhanden wären und es auch keine Außensteckdosen gäbe. Deshalb würde der bestehende FI-Schutzschalter sehr wohl ausreichen und müsste auch nicht getauscht werden. Ist diese Antwort, die ich von einem Elektromeister bekommen habe so richtig oder sind meine Zweifel berechtigt?
     
  2. Anzeige

  3. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    1
    Seit 02/2009 (Ende der Übergangsfrist ,Gültigkeit der Norm seit 06/2007) müssen bei NEUEN Anlagen oder Anlagenteilen alle Steckdosen Stromkreise bis 20A in Innenräumen mit einem 30mA Fehlerstromschutzschalter ausgestattet sein.

    Davor war ein Fehlerstromschutzschalter mit 30mA für Steckdosen im Aussenbereich und in Räumen mit Dusche oder Badewanne vorgeschrieben.

    Ein 500mA Fehlerstromschutzschalter dient dem Brandschutz und hat für den Menschen keine geeignete Schutzfunktion.

    Wenn die Anlage vor 02/2009 errichtet wurde Bestand keine Pflicht einen Fehlerstromschutzschalter 30mA einzubauen.
    Und eine Verpflichtung zur Nachrüstung für diese Anlage gibt es in dem Fall auch nicht.
    Der Elektromeister hat also Recht es müssen keine 30mA Fehlerstromschutzschalter verbaut sein.
    Wobei es sicherlich zu empfehlen währe.

    Ausserdem gibt es noch Normen für speziele Betriebsstätten (Baustellen,Krankenhäuser,Schwimmbäder,...) ,in diesen Normen tauchen aber keine Kindergärten auf.
    Beim Link sind die Normen aufgeführt die es für bestimmte Orte gibt unter VDE 0100 Teil 701 bis 754.
    http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-VDE-Normen_Teil_1

    In Landesbauordnungen könnte auch so etwas stehen ,bei dennen die ich mir eben im Netz ansehen konnte ,bleibt es aber bei Steckdosen mit Kindersicherung und nicht mehr.
     
  4. #3 Octavian1977, 24.07.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.189
    Zustimmungen:
    541
    Eine Nachrüstpflicht gibt es dazu natürlich nicht, allerdings ist es ein sehr geringer Aufwand den 500mA gegen einen 30mA FI auszutauschen.
     
  5. #4 spannung24, 24.07.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    In einem Kindergarten wäre das sicher empfehlenswert.
    Aber wie kommst du darauf? Guckst du überall in fremde
    Verteilungen :shock:
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    80
    Wenn die Anlage gute Messwerte hat schon.
    Es kann auch ein versteckter Fehler vorhanden sein bei dem der 500mA nicht auslöst.

    Verbindliche Zusagen über den Aufwand also erst nach Messungen.
     
  7. #6 Octavian1977, 25.07.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.189
    Zustimmungen:
    541
    Sollte ein solcher Fehler vorhanden sein ist die Anlage unverzüglich in Stand zu setzen mit oder ohne FI.
    Da es sich bei dem Kindergarten um eine öffentliche Einrichtung bzw. Betriebsstätte handelt muß die Elektrische Anlage mindestens alle 4 Jahre überprüft werden. Dazu gehört auch eine Isolationsmessung die einen solchen Fehler zu Tage führen würde.
     
  8. #7 elektroblitzer, 26.07.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    @Octavia1977

    Einfach einen FI austauschen von 500 mA auf 30 mA wird mit Sicherheit nicht gutgehen und die Änderung erfüllt nicht die VDE 0100-410. Es wird gefordert das nicht ein einziger FI verbaut werden darf. Ich würde drei bis 4 Stromkreise auf einen FI schalten nicht mehr.
     
  9. #8 elektro.junkie, 27.07.2010
    elektro.junkie

    elektro.junkie

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Unabhängig davon, daß das pauschale Austauschen des FI nicht ratsam ist, aber wo steht in VDE 0100-410, daß 'nicht nur ein einziger FI verbaut werden darf'? Darauf gibt es in DIN 18015 einen Hinweis. DIN 18015 ist aber als Planungs-Norm nur bedingt verbindlich. Oder übersehe ich da was?
     
  10. #9 elektroblitzer, 27.07.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Ja Du darfst arbeiten wie Du willst. Du darfst auch bei Rot über die Ampel fahren, musst Dich aber bei einer Vorkommnis dann rechtfertigen und ggfs. eine Strafe in Kauf nehmen.
     
  11. #10 spannung24, 27.07.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Darin sollen wir Deutschen ja eh "einsame" Spitze sein.
    Auch Blockwartmentalität ist noch weit verbreitet...
    Das merkte sogar mal unsere Kanzlerin an die selbst
    für Agitation und Propaganda bei der FDJ eingesetzt war.
    Aber Scherz beiseite warum soll hier ein empfindlicher
    FI nicht erlaubt sein?
    Der dürfte seine Aufgabe auch im Brandschutzfall gerecht werden sogar noch besser als der 500mA
    Ein Sonderfall wäre event. das TT-Netz da hier schon immer FI-Schutzschalter vorgeschrieben waren.
    Nur zum "Hauptschutz" müsste ja eh ein selektiver FI
    verwendet werden und die sind mitlerweile schweineteuer eigentlich ist die Verwendung nur noch in Industrie und ähnl.Anwendungen indiziert.
    In der normalen Wohnungs und Kleingewerbe Installation hingegen wird man eher (wie du auch vorgeschlagen hast) auf mehrere FI setzen.
    Direkt verboten nur einen einzusetzen ist es nicht
    in Kleinverteilungen etc sind ja meisten auch nur einer aber anhand der Versorgungssicherheit machen natürlich mehrere FI abgesicherte Kreise schon Sinn.
    Ich wäre auch dafür Lichtstrom und Steckdosenkreise wenn möglich getrennt vonneinander zu installieren, so steht der Nutzer bei einem Kurzschluss nicht in Dunkeln trotzdem werden (leider) auch heute immer noch Zimmer mit nur einer Leitung+LSS versorgt an denen sowohl Licht als auch die Steckdosen hängen. :?
     
  12. #11 elektroblitzer, 27.07.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Und die Elektrik Reihenhaus muss dann noch für 1.500 Euro inklusiv Material und MwSt errcihtet werden. Da sind nichtmal zwei FI's drin. Die sind nach VDE 0100-410 vorgeschrieben. Nur einer ist daher nicht erlaubt!!
     
  13. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.723
    Zustimmungen:
    80

    Außerdem ist der Hinweis in der TAB 2007 zu Finden.

    Siehe unter 8 Stromkreisverteiler Punkt 4

    TN-Netz
    Formal geht " nur ein Teil der Anlage" auch mit 1 FI wenn das Licht ohne FI abgesichert wird.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 spannung24, 27.07.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich ja auch geschrieben (wenn du den Beitrag vollständig gelesen hast) das ich sehr wohl auch dafür plädiere nicht nur einen FI zu installieren.
    Nur es gibt nun mal im Leben mehrere Verhältnisse Vorschrift,Wunschdenken und Realität ist zustand.
    WARUM??? treffe ich dann als Installateur immer wieder auf folgende Anlagen??? (EFH)
    1 Zählerschrank, 1 4 poliger FI 30mA der die gesamte Anlage schützt, alles B16A LSS, Stromkreisverteiler
    im Zählerschrank obwohl im EFH sich eine weitere
    Wohnung befindet (sowie meist noch eine ausbaufähige
    im Dachgeschoss oder Keller) ?
    Das alles nicht von Anno dazumal sondern zum Teil erst von hier bekannten Firmen aus der Nähe installiert! Kennen sollten sie die TAB2007 wohl schon,fakt ist aber das mehrere FI (auch wenn ich für die selbst plädiere) noch vor einigen Jahren völlig
    unüblich waren entweder schützte der FI alles oder es war nur einer für das Bad vorhanden.
    Ja, vielleicht WEIL auch immer mehr Händler Komplettpakete anbieten mit den üblichen "Verdächtigen) 1 FI 24 LSS einen SLS einen Hauptschalter usw.
     
  16. #14 audi-raser, 27.07.2010
    audi-raser

    audi-raser

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1
    An was wird das wohl liegen...? Wenn ich von meinem Arbeitskollegen das Angebot für die Elektroinstallation für sein EFH (8x8m; KG, EG und OG ausgebaut) sehe, da löhnt er 3600€ für die Installation. Da ist mit Sicherheit auch nur das Nötigste drin, geschweige den 2,3 oder sogar noch mehr FI's.

    audi-raser
     
Thema:

Welcher FI-Schalter in Kindergärten

Die Seite wird geladen...

Welcher FI-Schalter in Kindergärten - Ähnliche Themen

  1. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  2. Schalter für Dachfenster Spindelantrieb

    Schalter für Dachfenster Spindelantrieb: Guten Morgen. Könnt Ihr mir bitte sagen was für einen Schalter ich für diesen Spindelantrieb benötige. Vielen Dank
  3. Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten

    Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten: Moin, es geht um eine Aufgabe im Unterricht die wir für das Wochenende mitbekommen haben und rein von der Logik her denke ich die Antwort zu...
  4. Bewegungsmelder und Taster/Schalter

    Bewegungsmelder und Taster/Schalter: Immer wieder kommen hier Fragen zur Zusammenschaltung von Bewegungsmeldern und Tastern bzw. Schaltern für manuelle Bedienung. Ich habe mal ein...
  5. Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus

    Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem 20 Jahre alten Whirlpool. Er wurde seit längerem nicht mehr genutzt. Wenn ich ihn jetzt einschalte, löst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden