Welcher Trafo für meine 12 LEDs - Wechselstrom oder Gleichstrom?

Diskutiere Welcher Trafo für meine 12 LEDs - Wechselstrom oder Gleichstrom? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe mich aus purer Verzweiflung angemeldet. ;) Folgendes Problem: Ich habe meine 12 Spots 20W Halogen in...

  1. #1 sportler304, 15.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und habe mich aus purer Verzweiflung angemeldet. ;)
    Folgendes Problem: Ich habe meine 12 Spots 20W Halogen in meinem Wohnzimmer durch 12 5W LEDs (GU 5.3 MR16 DC 12V 50/60 HZ CRI85a steht auf der Verpackung) ersetzt. Den Trafo möchte/muss ich gleich mit ersetzen, also habe ich einen 70W LED-Trafo (Bild mit blauem Trafo) eingebaut. Der funktioniert auch einigermaßen, allerdings flackern die LEDs manchmal, in bestimmten Dimmzuständen leicht und die LEDs brummen auch ein wenig.
    Jetzt habe ich gelesen, dass man für DC-LEDs auch einen speziellen DC-Trafo braucht. Klingt logisch. Also habe ich einen 100W DC-LED Trafo (Bild schwarzer Trafo) gekauft. Der funktioniert aber leider gar nicht. Wenn ich 5x auf meinen Taster drücke, blitzen die LEDs kur auf, mehr ist nicht.

    Daher meine Fragen:
    - Warum funktioniert der DC-Trafo gar nicht, obwohl ich ihn mit DC-Spots betreibe?
    - Welchen Trafo muss ich nehmen, damit ich die LEDs ohne Flackern und Brummen betreiben kann?

    Vielen Dank schon mal!
     

    Anhänge:

  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.628
    Zustimmungen:
    1.571
    o_O
     
  3. Asko

    Asko

    Dabei seit:
    07.07.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    111
    Welche Leuchtmittel hast du genau verbaut? Sind diese überhaupt Dimmbar?
    Und wie dimmst du das ganze?
     
  4. #4 sportler304, 15.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Leuchtmittel sind dimmbar. Mit dem AC-Trafo lassen sie sich auch dimmen. Die LEDs werden mit einem Taster von Merten gedimmt. Den habe ich nicht ausgewechselt. Er hat vorher meine Halogen Spots gedimmt.
    Diese LEDs habe ich verbaut (12 Stück): Pispoer Dimmbar MR16 GU5.3 LED Lampe, Warmweiß 2700K, DC12V 600LM RA85 5Watt

    Kann leider noch keinen Link posten. Wenn man die LEDs wie oben bei amazon eingibt, findet man die genaue Beschreibung.
     
  5. #5 Hemapri, 15.01.2023
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    114
    Der Dimmer wird nicht geeignet sein. Wenn der Trafo nur nahe der Mindestlast arbeitet und gedimmt wird, kann es auch sein, dass die LEDs flackern. Hier kann ein Trafo mit geringerer Leistung helfen.
     
  6. #6 sportler304, 15.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte eigentlich, dass ein Trafo immer ein wenig mehr Leistung braucht als nötig. Die LEDs haben zusammen 60 Watt und der AC-Trafo hat 70 Watt. Steht sogar extra dabei, dass man ihn nicht voll auslasten soll. Den DC-Trafo gibt es nur noch mit 60W, d.h. genau an der Leistungsgrenze. Sollte ich den auch noch ausprobieren. Oder brauche ich zwingend einen anderen Dimmer? Der ist nämlich ziemlich teuer...
     
  7. #7 werner_1, 16.01.2023
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    19.420
    Zustimmungen:
    4.270
    LEDs zu dimmen, ist oftmals eine Ratespiel, wenn nicht alle Teile zusammen getestet wurden.
    Das schwarze Netzteil mit 100W sollte von der Leistung her passen. Aber ich sehe noch so viele freie Klemmen. Hast du mal in die Anleitung geschaut, wofür die da sind? Dafür sind die Anleitungen nämlich da. ;)
     
  8. #8 Pumukel, 16.01.2023
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.650
    Zustimmungen:
    3.923
    Einen DC -Trafo gibt es nicht . Das sind Netzteile die da DC liefern.
     
    patois gefällt das.
  9. #9 sportler304, 16.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das Teil angeschlossen wie im Bild oben. Mehr gibt die Anleitung auch nicht her.
     

    Anhänge:

  10. #10 sportler304, 16.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung ob das ein Netzteil oder ein Trafo ist. Jedenfalls wird ein Trafo mit DC-Ausgabe von den LEDs verlangt. (siehe Bild) Sie funktionieren aber mit dem AC-Trafo besser. Wie gesagt, da brummen sie ein bisschen und flackern ab und zu.
    Mit dem DC-Trafo gehen sie gar nicht erst an.
    Wäre es vielleicht eine Lösung, die LEDs mit mehreren Trafos zu betreiben? Das Kabel zieht sich auch über ca. 15m bis zur letzten LED. Aber eine maximale Leitungslänge ist beim Trafo nicht angegeben.
     

    Anhänge:

  11. #11 Pumukel, 16.01.2023
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.650
    Zustimmungen:
    3.923
    Es gibt keinen Gleichstromtransformator . Das haben die Versandhäuser bisher noch nicht begriffen . Die LED Driver sind LED- Treiber oder Netzteile .
     
    patois gefällt das.
  12. #12 sportler304, 16.01.2023
    sportler304

    sportler304

    Dabei seit:
    15.01.2023
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Und was habe ich da jetzt für ein Gerät gekauft? Die LEDs wollen 12V DC haben und das schwarze Gerät gibt 12V DC aus. Steht ja nunmal so in der Anleitung beider Geräte. Trotzdem funktionierts nicht. :confused:
     
  13. #13 Pumukel, 16.01.2023
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.650
    Zustimmungen:
    3.923
    Dein Dimmbares Netzteil gibt sehr wohl 12 V DC ab auch wenn da kein Dimmer angeschlossen ist. Und Deinen LED ist es egal ob sie mit AC oder DC versorgt werden.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.628
    Zustimmungen:
    1.571
    Ehrlich, ist das so ?
     
  15. #15 Pumukel, 16.01.2023
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.650
    Zustimmungen:
    3.923
    ja bei diesen LED ist das so, denn die haben intern einen Brückengleichrichter! Der Sockel GU 5,3 ist nicht verpolungssicher.
     
Thema:

Welcher Trafo für meine 12 LEDs - Wechselstrom oder Gleichstrom?

Die Seite wird geladen...

Welcher Trafo für meine 12 LEDs - Wechselstrom oder Gleichstrom? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Trafo für meine LED Lampe

    Welcher Trafo für meine LED Lampe: Hallo alle, ich bin ganz neu hier und hoffe ein wenig über Trafos für LED Lampen zu lernen. Vor ein paar Tagen hat eine meiner Zwei LED...
  2. Welcher Trafo für Halogenleuchten im Bad

    Welcher Trafo für Halogenleuchten im Bad: Hallo zusammen, zurzeit wird bei meiner Schwester das Haus renoviert, dabei wird auch gleich die Elektoinstallation, größtenteils von mir,...
  3. Welcher Trafo für LED-Spots

    Welcher Trafo für LED-Spots: Ein freundliches Hallo euch allen. Wenn ich Led-Spots verwenden möchte, welche Art von Trafo muß ich da nehmen, konventionell oder...
  4. LED Lampe mit Trafo - welcher Dimmer

    LED Lampe mit Trafo - welcher Dimmer: Ich habe fürs Wohnzimmer eine LED-Lampe gekauft. Die hat folgende Info (siehe Anhang). Meine Frage: Welche Art von dimmbaren Schalter brauche ich...
  5. Welcher Ringtrafo wird benötigt

    Welcher Ringtrafo wird benötigt: Guten Morgen :-) Ich habe ein kleines Problem. haben gestern eine Deckenleuchte gebraucht gekauft. Erst funktionierte sie und plötzlich ging sie...