Werkzeug für Elektrorohinstallation

Diskutiere Werkzeug für Elektrorohinstallation im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi zusammen, was für Werkzeug nutzt Ihr so für die Elektrorohinstallation? Ich will die Elektrorohinstallation bei unserem Neubau selbst...

  1. #1 thobben, 24.02.2018
    thobben

    thobben

    Dabei seit:
    20.08.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    was für Werkzeug nutzt Ihr so für die Elektrorohinstallation?

    Ich will die Elektrorohinstallation bei unserem Neubau selbst durchführen (Filigrandecken, Gasbeton, Kalksandstein) und will mir dafür gute Geräte zulegen (Bohrhammer, Nutfräse, und was man sonst noch so braucht)

    Viele Grüße
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    92
    Welche Qualifikation hast Du um das zu tun?

    Lutz
     
  4. #3 elektroblitzer, 24.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.236
    Zustimmungen:
    39
    Und wer soll dir die Fachunternehmererklärung für Deine Arbeiten unterschreiben?

    Nach dem Gesetz (NAV §13) darfst du solche Arbeiten nicht selber durchführen.

    Am besten besprichst du dich mit einem eingetragenen Unternehmen wie Deine Mitarbeit aussehen kann.
     
  5. #4 Strippe-HH, 24.02.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    154
    Einen guten Bohrhammer kann man immer gebrauchen, aber eine Nutfräse braucht man nicht ewig sondern nur für diesen Bau, daher die Anschaffung zwar machbar aber dann das Gerät wieder in der Bucht verkaufen.
    Industriestaubsauger wird auch benötigt um den Staub abzusaugen der könnte auch noch später für andere Dinge verwendet werden.
    Allerdings wie schon die Vorschreiber erwähnten, muss du dir schon einen Fachbetrieb wegen der Anmeldung mit ins Boot nehmen, und mit denen die Eigenleistungen absprechen die du selbst machen darfst. Das beschränkt sich auf Vorbereitungen wie Schlitze fräsen und Dosen einsenken,ggf auch Leitungen auf Anweisung verlegen aber sonst nichts weiter.
     
  6. #5 elektroblitzer, 24.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.236
    Zustimmungen:
    39
    das würde aber vorraussetzen das der Themenstarter die DIN 18015-3, DIN4102,1053-1 und Landesbauordnung beherrscht.
     
  7. #6 kaffeeruler, 24.02.2018
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Ja, man braucht schon fast nen Diplom um nen Nagel in die Wand zu kloppen ;)
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.335
    Zustimmungen:
    52
    Die Bohrungen durch die dünnen Filigran-decken mache ich jüngst mit einem Bosch GBH 18V-26 F, den ich mit der Absaugung GDE 18V-16 auch für den Innenausbau verwende.

    Beim Setzen von Dosenlöchern (und Mauernuten) kommt es ganz entscheidend auf das Material an. Die bei Neubauten üblichen hochverdichteten Kalksandsteine sind, bis auf die Armierung, keinen Deut leichter zu bearbeiten, als Beton weswegen wir hierfür fast nur noch für Nass/Trocken geeignete Diamantbohrmaschinen einsetzen. Für die Altbausanierung und Gasbeton reicht aber eine gute Schlagbohrmaschine und Diamantbohrkrone bereits aus.

    Je nach Anwendung haben wir daher von Baier die Maschinen BDB 824S und BDB 825 sowie von Bosch die GSB 162-2 RE und GDB 180 WE im Einsatz. Dazu gehören natürlich geeignete Sauger, z.B. den Bosch GAS 35 M AFC, Starmix iPulse M-1635 Safe oder Hilti VC 20-UM.

    Bei den Mauernutfräsen musst Du Dich entscheiden, ob Du mit Steg oder Stegfrei fräsen möchtest - letzteres erspart den Arbeitsschritt des ausbrechen/-stemmen des Steges, erfordert aber leistungsstärkere Fräsen und beansprucht die Absaugung mehr. Auch hier haben wir Geräte von Bosch, Baier und Hilti im Einsatz. Das wären dann z.B. die Baier BDN 466/6 (stegfrei), BDN 125 (mit Steg), Bosch GNF 35 CA (mit Steg) und Hilti DC-SE 20.

    Vermutlich wirst Du auch um einen guten Kombihammer nicht herum kommen zum bohren größerer Durchbrüche und für Stemmarbeiten. Dafür habe ich derzeit z.B. einen Bosch GBH 5-40 DCE im Einsatz. Damit kann an übrigens mit geeigneten Hammerbohrkronen auch Dosen in Beton und Kalksandstein setzen, ist aber gegen das Diamantschleifen für mich nur eine Notlösung.

    Bedenke: Bei der Anschaffung geeigneter Geräte wie den oben genannten und den benötigten Einsatzwerkzeugen, wirst du, je nach Größe und Ausstattungsgrad, evt. bereits mehr Geld (ca. 2.600 - 3.400€) ausgegeben haben, als Dich deine gesamte Elektro-Installation eines EFH (ohne Material und notwendige Arbeiten wie Prüfung und Anmeldung) vom Fachbetrieb kosten wird.
     
  9. #8 Octavian1977, 26.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.874
    Zustimmungen:
    384
    Die wichtigsten Werkzeuge eines Elektrikers sind Verstand und Bildung.
    Schlitze kloppen kann man auch mit Hammer und Meißel, dauert halt länger und ist sehr anstrengend.

    Kläre erst mal mit dem Fachunternehmen das die Abnahme machen soll was Du überhaupt machen darfst.

    Für einmalige Aktionen kannst Du Dir das Werkzeug auch leihen.
    Es macht keinen Sinn für tausende Euro Werkezug an zu schaffen weil man einmal ein Haus baut.

    Bohrhammer 200-300€
    schlitzfräse 300-400€
    Dosensenker 80€
    ...
    Für die Kosten kannst Du Dir auch einen leisten der das einbaut.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.663
    Zustimmungen:
    264
    Der ist wirklich gut! :lol: :lol: :lol:
    .
     
  11. #10 Manuelk, 26.02.2018
    Manuelk

    Manuelk

    Dabei seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Oder Alternativ Kabelbinder und Isolierband ;)

    Zumindest denken das manche :lol:
     
  12. #11 elektroblitzer, 26.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.236
    Zustimmungen:
    39

    Bei Verstand würde ich sagen das Stemmen eigentlich nicht erlaubt ist. Bauwerksschonend geht es wie von T.Paul beschrieben.

    Bei Verstand und Bildung wüsste man es.
     
  13. #12 Moorkate, 26.02.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das sollte man vor Auftragsvergabe aber unbedingt abprüfen, nicht dass so wie bei unser Sanmierung in der Schule hauptsächlich angeleaste Elektrohelfer geleitet von schlecht ausgebildeten Gesellen die Arbeit verrichten. Auch kein Wunder, wenn die es so in der Ausbildung gelernt haben - woher sollen die es auch können!
    Also ich würde für solche Arbeit keinen Cent ausgeben und es lieber selber machen wollen. Dann habe ich es fachgerecht und vernunftig - und hinterher hochwertiges Werkzeug, sonst habe ich evtl keins davon.

    mfG
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 elektroblitzer, 26.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.236
    Zustimmungen:
    39
    Das wäre dann aber besser als gar nicht ausgebildet!
     
  16. #14 Zelmani, 27.02.2018
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    5
    Was die Mauernutfräse angeht, kann ich die von PowerPlus empfehlen: https://www.google.de/search?q=powerplus+mauernutfr%C3%A4se&oq=powerplus+mauer&aqs=chrome.1.69i57j0l5.6931j0j1&sourceid=chrome&ie=UTF-8. Relativ leicht und trotzdem mit ausreichend Power auch für Schlitze in Beton. Hat bereits zwei Wohnungsinstallationen hinter sich und läuft immer noch mit den Original-Scheiben. Ein Elektriker, der wegen des hohen Gewichts der Hilti-Fräse selbst im Beton lieber mit Bohrhammer und Schlitzmeisel stemmt, war recht angetan, als ich ihm meine PowerPlus-Fräse einmal ausgeliehen habe. 8)
     
Thema:

Werkzeug für Elektrorohinstallation

Die Seite wird geladen...

Werkzeug für Elektrorohinstallation - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung: E-Werkzeug für Hobbyhandwerker von Aldi

    Erfahrung: E-Werkzeug für Hobbyhandwerker von Aldi: Hallo, ich hoffe Ihr habt Erfahrung mit Elektrowerkzeug für Hobby-Handwerker. Jetzt wo ich meine eigene Hütte habe, merke ich doch, wie spärlich...
  2. Wie transportiert Ihr euer Werkzeug zum Einsatzort?

    Wie transportiert Ihr euer Werkzeug zum Einsatzort?: Servus aller miteinander! Ich bin frischer Elektriker und auf der Suche nach Werkzeugtransportlösungen. Ich habe es bei meinem...
  3. Werkzeug für Rohrverlegung durch Styropor

    Werkzeug für Rohrverlegung durch Styropor: Hallo, ich möchte Leerrohre durch die Filigrandecke eines Neubaukellers verlegen. Hierzu gibt es eine mit Syropor verschlossene Aussparung 30cm...
  4. Werkzeuge zum Pressen

    Werkzeuge zum Pressen: Hallo, auf der Suche nach einer günstigen Presszange von Knipex mit auswechselbaren Backen bin ich auf ebay auf die "Crimpzange Aderendhülsen...
  5. Messgeräte und Werkzeuge

    Messgeräte und Werkzeuge: *zensiert* ::: Bearbeitet von T.Paul (16.10.2015 16:07): Ermahnung wegen Verstoß gegen die Foren Richtlinien / Thema gesperrt :::
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden