Widerstand selber wickeln

Diskutiere Widerstand selber wickeln im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wer kann mir Hilfe geben um einen Widerstand selber zu wickeln. Er sollte ca. 5 Ohm haben und 2 KW aushalten. Freue mich über Hilfe.

  1. #1 Newcamer, 12.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wer kann mir Hilfe geben um einen Widerstand selber zu wickeln.
    Er sollte ca. 5 Ohm haben und 2 KW aushalten.

    Freue mich über Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Widerstand selber wickeln. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
    Widerstände wickeln ... :shock:

    Ich glaub du verwechselst da etwas ... mit Spulen. :roll:
     
  4. #3 Newcamer, 12.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte mit Widerstandsdraht werden Widerstände gewickelt.
    Du nennst das Spule, na ja.
    Also kannst mir weiterhelfen.?
    Ich brauche ca. 5 Ohm und sollte ca. 2 Kw aushalten..
     
  5. #4 Steffenh14, 12.02.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Was willst Du denn damit anfangen? Vielleicht kann man Dir dann eher helfen?
    Du weißt hoffentlich, daß solch ein Widerstand eine Menge Strom verpulvert, für nichts und wieder nichts.
     
  6. #5 Newcamer, 12.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte lediglich wissen ob man so einen Widerstand selber wickeln kann und was man dazu braucht. Welchen Draht, wie lange ..ect...?
    Das weis ich selber das der Widerstand Strom verbrät.
    Also bitte keine Gegenfragen.
     
  7. #6 Steffenh14, 12.02.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja gut! Warum denn gleich so aggressiv :D .Ich rechne mal.
     
  8. #7 Newcamer, 12.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    tut mir echt Leid.
     
  9. #8 79616363, 12.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, 2kW??? Uff!
    Hab mal nen Abschlusswiderstand für nen Kurzwellensender gebastelt, der ähnlich viel aushalten musste.
    Das war dann hinterher ne Bierkiste voll parallel/seriell geschaltener Kohleschichtwiderstände.
    Brauchst Du das im HF oder NF Bereich?
    Bei NF könnt ich mir Konstantandraht als guten Helfer vorstellen. Im HF Bereich ist das aber Mist, weil Du dann mit Induktivitäten (wegen der Wicklung) zu kämpfen hast.

    Hmm, stell schon mal die Heizung runter, bevor Du das Ding in Betrieb nimmst :lol:

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  10. #9 Newcamer, 13.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Tja, 1 kw würd vielleicht auch aureichen.
    Ist eigentlich nur ein Versuch.
    Möchte den Widerstand einem Gleichstrommotor vorschalten.
    Also wie würdest da vorgehen...mit Widerstandsdraht, Spule...oder..?

    Lg

    Newcamer
     
  11. #10 volker1930, 13.02.2011
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Newcamer,

    man kann fast alles selber machen, ist nur eine Frage des Aufwandes.
    Geh mal zu http://www.conrad.de/ce/de/product/4225 ... -10040-08M .
    Da findest Du auch Datenblätter zu Widerstandsdrähten.
    Bei Deinen 5 Ohm/2 kW fließen 20 A, den muß der Draht aushalten.
    Lt. o.g. Tabelle kommt 4 mm Draht infrage. Der hält rund 24 A bei 100°C aus.
    Der metrische Widerstand ist 0,039 Ohm/m, also brauchst Du 128 m. 80 cm diesen Drahtes kosten dort ~30 € !
    Dazu brauchst Du einen Wickelkörper, der aus Keramik sein sollte, die 128 m aufnimmt und Klemmen.
    Kannst Du auf 200°C gehen, geht auch 3 mm Draht, dann sind es nur noch 72,5 m.
    Der Rechenweg ist nun aufgezeigt, auswählen mußt Du nun selbst.

    Gruß Volker
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.377
    Zustimmungen:
    72
    Jetzt mal im Ernst - 2kW Gleichstrom durch einen "Drahtwiderstand" aka Spule zu jagen - da hätte ich ja schon irgendwie Bedenken um den Herzschrittmacher ...

    Klar fehlt da der Kern, aber das H-Feld wird nicht ohne sein ...
     
  13. #12 79616363, 13.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, mir stellt sich die Frage, warum man nen Widerstand vor nen Gleichstrommotor schaltet. Das taugt eh nix! Wozu soll das gut sein? Ne Drehzahlregelung kriegt man damit nicht.
    Warum muss das Ding 1kW abkönnen? Ich seh einfach den Sinn nicht?? Sauteuer wird so ne Aktion obendrein noch - Ich versteh's nicht ...

    ... So, war grad in nem anderen Thread unterwegs und der brachte noch ne Idee.
    Warum nicht Glühfunzeln vorschalten?
    Hat zwar streckenweise eher den Charakter einer Konstantstromquelle als den von nem Widerstand. Bei dem zweifelhaften Vorhaben ist das eher weniger schlimm und vielleicht sogar nützlich.
    Bei ca. 75 Glühfunzeln a 60W/230 W dürft man irgendwo in der Gegend von 20A rumschweben und hat sogar ne halblebige Beleuchtung :lol:

    Billiger als der sauteure Widerstandsdraht ist das allemal. Man muss ja nicht gleich Markenfunzeln nehmen.
     
  14. #13 Steffenh14, 13.02.2011
    Steffenh14

    Steffenh14

    Dabei seit:
    17.07.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hm... Gleichstrom, ist erst mal eine sinnvolle Info, denke ich mal. Gemäß I=Wurzel aus (P/R)= 20A,falls ich mich nicht verrechnet habe.
    Dann würde ich sagen, Du benötigst etwa 40m Draht und dann berechne ich den nötigen Querschnitt: S= 6qmm.
    Zulässiger Spannungsfall 3% von 230 V.
    Geringere Länge höherer Querschnitt, höherer Querschnitt geringere Länge.
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.045
    Zustimmungen:
    318
    Dies ist wieder einmal ein sehr interessantes "Projekt". Man fragt sich, wie kommt die Angabe 2 kW zustande? Die Zweifel an dieser Angabe erscheinen berechtigt, wenn man dann den zweiten Wert genannt bekommt, nämlich dass 1 kW vielleicht auch ausreichend wäre.

    Im weiteren Verlauf der "Diskussion" läßt man uns dann gnädigst wissen, dass ein Gleichstrommotor mit diesem Widerstand beschaltet werden soll.

    Nach diesem freunlichen Hinweis überlegt man sich, ob man vielleicht die Frage stellen darf, welche Leistung nun dieser GS-Motor hat und vor allem in welcher Schaltungsart er betrieben werden soll.

    Genauer gefragt: handelt es sich um einen Reihenschluß- oder einen Nebenschluß-Motor?

    Neugierig, wie man nun mal wird, wenn es sich um ein Projekt mit einem "1 kW oder 2 kW" Widerstand handelt, stellt sich die Frage, was der Widerstand eigentlich bewirken soll.

    1) Soll eine bestimmte Drehzahl damit eingestellt werden?

    oder

    2) Stimmt die Spannung der Gleichspannungsversorgung nicht mit dem Nennwert der Spannung auf dem GS-Motor überein, und soll deshalb ein Vorwiderstand eingesetzt werden?

    Zu 1) ist die oben schon angedeutete Frage, ob Reihenschluß- oder Nebenschluß-Motor, zu klären.

    Zu 2) ist zusätzlich zur Schaltungsart auch die Leistung oder der Nennstrom des Motors zu nennen.

    Kleiner Tipp: da der Widerstandsdraht nicht isoliert ist, müssen die Windungen auf Abstand gewickelt werden! Falls angedacht ist mehrere Lagen zu wickeln, müssen auch diese gegeneinander isoliert sein, was bei den zu erwartenden Temperaturen besondere Hitzebeständigkeit des Isoliermaterials erforderlich macht!

    Unterschiedliche Widerstandswerte lassen sich mittels einer "Schelle" abgreifen!

    Und Vorsicht beim Wickeln; Keramik-Körper sind nicht sehr widerstandsfähig gegenüber den auftretenden Querkräften beim Wickeln!

    Greetz
    Patois
     
  16. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo warum keinen Heizlüfter dazu verwenden? Diese haben meist eine Stromaufnahme von 1 bzw 2 KW.Da der Lüftermotor keinen Gleichstrom verträgt diesen mit Wechselstrom betreiben.und diesen so schalten dass der Heizkörper nur dann in betrieb geht wen der Ventilator läuft, sonst ist der Heizkörper in spätestens einer Min. durchgebrannt.Das ganze hat den grossen Vorteil dass durch einen solchen die Warmluft auchverteilt wird! mfg sepp
     
  17. #16 Newcamer, 13.02.2011
    Newcamer

    Newcamer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Jetzt weis ich es der Widerstand sollte
    1,5 Ohm haben , 1KW sollte er aushalten.
    Vielleicht kann mir jemand nochmal das
    berechnen.
    Danke
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.045
    Zustimmungen:
    318
    Da es sehr unterschiedliches Widerstandsmaterial (Widerstandsdrähte) gibt,
    kann man der Aufforderung zum Durchrechnen nicht so ohne Weiteres nachkommen.

    Sobald du weißt, welchen spezifischen Widerstand der von dir gekaufte Widerstandsdraht hat,
    setzt du den Wert in die Formeln ein,
    mit denen dir einige Forumsteilnehmer den Berechnungsweg schon vorgekaut haben.

    Über die Angabe 1 kW kann man eigentlich nur den Kopf schütteln ... :roll:

    Greetz
    Patois
     
  19. #18 79616363, 13.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ja auch so, dass sich seine Angaben andauern ändern. Wir sind ja nicht die Vorrechner vom Dienst!
    Solang er nicht auf den Tisch legt, was er genau vor hat und wozu das gut sein soll hat alles keinen Wert.

    Der ganze Ansatz erscheint ohnehin höchst zweifelhaft.

    Da hat es doch keinen Wert irgendwelche Sachen für dubiose Geheimprojekte auszurechnen, wenn man noch nicht mal den ungefähren Zweck kennt - Wie soll da was Sinnvolles dabei rauskommen? :evil:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ein 2 KW Heizlüfter hat einen Widerstand von 26 Ohm

    2000 Watt : 230 Volt= 8,7 Ampere
    230 Volt : 8,7 Ampere = 26,4 Ohm
    -----------------------------------
    1000 Watt: 230 Volt = 4,34 A
    230 Volt: 4,34 Ampere = 52,99 Ohm

    Wie kommt ihr alle auf derart widersprüchliche Werte?

    Ich habe für so etwas ähnlichen einmal eine Schamottplatte verwendet gibt es mit ca 25 x 15 cm und einer Dicke von 2,5 cm wen ich nicht irre (gibt es bei Ofensetzern ) vewendet.


    Verfasst am: 13.02.2011 14:50 Titel:

    ---------------------------
    Jetzt weis ich es der Widerstand sollte
    1,5 Ohm haben , 1KW sollte er aushalten.

    welche Spannung willst du vernichen?
    demnach fließen bei einem Widerstand von 1,5 Ohm bei einer Spanung von 39 Volt 26 Ampere 1014 Watt

    oder bei 1,5 Ohm / 55 Volt 36A= 1980 watt

    kommt also darauf aun welche spannung du "vernichten" willst
     
  22. #20 79616363, 13.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Vergiss es, solange er da ein Geheimprojekt draus macht, kann man ihm nicht helfen. Da überlegt man sinnfrei rum ohne zu wissen was er eigentlich vor hat.

    Ich könnt auch völlig sinnfrei fragen:

    Bitte zeigt mir, dass gilt:

    [​IMG]

    Häh??? Wobei man da noch wenigstens ne Chance hätte ...

    Er soll mal in die Pötte kommen und sagen, worum es eigentlich geht.
     
Thema:

Widerstand selber wickeln

Die Seite wird geladen...

Widerstand selber wickeln - Ähnliche Themen

  1. Doppel H-Brücke mit Mosfets selber bauen

    Doppel H-Brücke mit Mosfets selber bauen: Guten Tag, für ein Projekt bräuchte ich die Hilfe von Profis. Hoffentlich bin ich hier richtig. :) Ich will mit einem Arduino (Nano Board...
  2. Widerstand

    Widerstand: Hallo, ich hätte da eine Frage. Dies ist rein theoretisch weil ich für meine Prüfung lernen muss. Sagen wir ich habe eine Steckdose, welche mit...
  3. Wie groß muss mein Widerstand sein?

    Wie groß muss mein Widerstand sein?: Hallo, ich brauche etwas Hilfe... Die Steuereinheit führt die Funktionskontrolle über die Stromaufnahme durch. Durch Umstellung auf LED, ist die...
  4. Bauteilbestimmung / durchgebrannter Widerstand

    Bauteilbestimmung / durchgebrannter Widerstand: Guten Tag, ich habe hier einen abgerauchten Widerstand, kann mir bitte jemand helfen den zu bestimmen? Es ist der Widerstand R901, er hat vier...
  5. Was ist das für ein Widerstand?

    Was ist das für ein Widerstand?: Hallo, ich habe ein Problem den genauen Widerstand auf dem Foto rauszufinden, kann mir jemand sagen was das für einer ist? Die Farben sind doch,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden