Wie alt könnte diese Verteilung sein?

Diskutiere Wie alt könnte diese Verteilung sein? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin, in einer leerstehenden Produktionshalle meines ehemaligen Ausbildungsbetriebs habe ich letzte Woche diese wunderschöne Verteilung...

  1. #1 Textiler, 18.01.2019
    Textiler

    Textiler

    Dabei seit:
    18.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    in einer leerstehenden Produktionshalle meines ehemaligen Ausbildungsbetriebs habe ich letzte Woche diese wunderschöne Verteilung wiedergefunden. Ich vermute, sie ist aus den 1920er oder 1930er Jahren. Leider habe ich bisher keine Hinweise auf das genaue Alter gefunden.
    Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 18.01.2019
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Solch Verteilungen wurden auch in den Nachkriegsjahren noch neu errichtet, einzig die Schrift könnte auf Vorkriegszeit hindeuten
    Ich habe bei uns ne ähnliche ( u.a mit Schienensystem ) aus dem Jahr 1958 vor 4 Jahren demontiert
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    203
    Sowas haben wir auch bei einem Kunden noch in Betrieb. Sammelschienen sind rund, drei Stück für die Außenleiter, PEN über das Gehäuse.
     
    Textiler gefällt das.
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    339
    Das AEG Logo deutet auf einen Zeitraum nach 1912 hin...die Vielzahl verschiedener Verteilerkaesten in verschiedenen Bauformen lassen eine historisch gewachsene Anlage vermuten. Geben die Typenschilder an den AEG Verteilerkaesten noch mehr Details her?
     
    Textiler gefällt das.
  6. #5 kurtisane, 18.01.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.612
    Zustimmungen:
    333
    Und wenn der TE uns ganz einfach mitteilt, um welchen Ausbildungsbetrieb es sich u. "wo" genau handelt, müssten wir vielleicht weniger raten u. nachdenken müssen!
     
  7. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    339
    Du hast sicher das "Almanach deutscher Ausbildungsbetriebe 1900 - 2000" bei dir unterm Kopfkissen liegen...
     
    allright, werner_1 und bicho gefällt das.
  8. #7 kurtisane, 18.01.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.612
    Zustimmungen:
    333
    Heutzutage benötigt man fast keinen Almanach mehr, da gibt es zum Glück bereits viele ander Möglichkeiten.

    Meldet sich extra an, hat angeblich dort gelernt, fragt dann aber Andere, wann sein Ausbildungsbetrieb in etwa so Elektrifiziert wurde, noch Scheinheiliger geht es fast nimmer!
     
    patois gefällt das.
  9. #8 kaffeeruler, 18.01.2019
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Das du gleich davon ausgehst das der Betrieb zu Zeiten gegründet wurde bzw eingezogen ist als der Elektriker die Verteilung angebaut hat ist schon klasse.
     
  10. #9 Textiler, 19.01.2019
    Textiler

    Textiler

    Dabei seit:
    18.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    Aaaaaalso. Der Betrieb wurde 1901 gegründet. Die Webstühle, die in dieser Halle standen, wurden per Dampfmaschine über Transmission angetrieben. 1965 wurde ich geboren, 1981 begann ich dort meine Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker. Im Frühjahr 1986 verließ ich die Firma. 2011 wurde dieses Werk geschlossen, die Maschinen teilweise verkauft und die Hallen teilweise vermietet.

    Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, vor einem möglichen Abriss / Verfall / Umbau die Geschichte dieses Werkes zu dokumentieren, leider sind viele Unterlagen verschwunden. Ebenso ist es mein Ziel, solche "Schmakazien" wie diese Verteilung vorher abzubauen und ggf. dem Umbau oder einem Museum zur Verfügung zu stellen. Die Halle mit dieser Verteilung war bisher für mich nicht begehbar, da sie vermietet war. Jetzt ist sie leer und ich erkunde sie.

    Mein alter Ausbildungsmeister lebt nicht mehr. Er hätte es vielleicht gewusst. Der ehemalige Altgeselle weiß nur, dass es die Verteilung schon gab, als er 1951 dort seinen Job aufnahm. Der Seniorchef ist genau so alt und glaubt, dass die Elektrifizierung ab 1920 begann. Unterlagen konnten wir bisher nicht finden. Ich bin heute nochmal dort und werde versuchen, weitere Infos und ggf. Typenschilder zu finden.

    Danke für euer Interesse und eure Hilfe
     
    allright gefällt das.
  11. #10 Textiler, 19.01.2019
    Textiler

    Textiler

    Dabei seit:
    18.01.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich gucke mal und nehme auch Werkzeug mit, um reinzuschauen
     
  12. #11 creativex, 19.01.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    234
    Also sie könnte auch neu wenn ich sie errichtet hätte :D
     
    patois gefällt das.
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    203
    20190119_083508.jpg

    Aus dem AEG Hilfsbuch von 1953
     
    patois und Textiler gefällt das.
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    203
    20190119_083552.jpg
     
    patois und Textiler gefällt das.
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    203
    20190119_083604.jpg
     
    patois und Textiler gefällt das.
  16. #15 Strippe-HH, 19.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    175
    IMG_1189 (480x640).jpg

    Diese Verteilerdose ist auch von AEG und befindet sich in einem Bunker.
    Die abgehenden Leitungen sind aber neu in NYY, da ich die Anlage damals nachrekonstruiert hatte

    IMG_1187 (640x456).jpg

    Der Bunker ist so um 1940 entstanden. Hier die Gasschleuse mit den Zugang

    IMG_1131 (640x480).jpg

    So sahen die alten Leitungen aus
     
  17. #16 Strippe-HH, 19.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    175
    Solche alten Verteiler gab es in den ehemaligen Phoenix-Werken in Hamburg-Harburg auch zu sehen.
     
  18. börni

    börni

    Dabei seit:
    15.06.2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    10
    Hast du auch schon in Südostasien installiert?

    IMG_0573.JPG
     
    patois gefällt das.
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.056
    Zustimmungen:
    318
    .
    Diese Art hieß "Kulo-Kabel" und wurde bis in die 1950ger Jahre installiert ...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Strippe-HH, 20.01.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.019
    Zustimmungen:
    175
    Da war aber noch solch ein schwarzes und geteertes Geflecht um herum gewesen, das hatte ich aber abmachen
    müssen.
    Was du aber meinst das wird NYRUZZI sein aber das gab es auch ohne PVC-Hülle und wurde als "Rohrdraht" bezeichnet.
     
  22. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.056
    Zustimmungen:
    318
    .
    Also ist das kein Kulo-Kabel, da Kulo-Kabel für Innnenraumverlegung blank war.
    Zum Radienbiegen gab es Spezial-Zangen, mit denen man den Metallmantel quetschte.
    Der Falz der Leitung musste beim Biegen in der neutralen Zone zu liegen kommen.
    .
     
Thema:

Wie alt könnte diese Verteilung sein?

Die Seite wird geladen...

Wie alt könnte diese Verteilung sein? - Ähnliche Themen

  1. Verteiler in Garage

    Verteiler in Garage: Hallo zusammen, ich hoffe das ich in diesem Forum mein Dilemma lösen kann :-) Zusätzlicher Verteilerkasten in der Garage: ja o. nein....
  2. Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht

    Alten Drehstrommotor umklemmen auf 230V, geht nicht: Hallo an alle, die was von Elektromotoren verstehen. Ich selber bin Radio-Video-Fernsehtechniker und versuche mein Wissen in allen Bereichen zu...
  3. Altes Gira Schalterprogramm aus den 70ern

    Altes Gira Schalterprogramm aus den 70ern: Hallo zusammen , Bis heute konnte ich meine Fragen immer mit der Suchfunktion beantworten, heute leider nicht. Sehr euch mal die Bilder an, sind...
  4. Alte Hobelmaschine. Brauche Hilfe!

    Alte Hobelmaschine. Brauche Hilfe!: Hallo, ein Freund hat eine Alte Hobelmaschine Zuhause. Aus dem Motor kommen 2 Leitungen mit jeweils 7 adern. diese sind nach oben an einen...
  5. Alte Registrierkasse "OKA " von 1990

    Alte Registrierkasse "OKA " von 1990: Hallo Fachmänner dadraußen... Vorweg: Ich bin ein absoluter Leihe auf dem Gebiet der Elektronik/Elektrik und verstehe nix auf dem Gebiet. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden