Wie einen Kabelkanal über einer Unterputz-Leitung verlegen?

Diskutiere Wie einen Kabelkanal über einer Unterputz-Leitung verlegen? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi zusammen, ich habe vor wenigen Tagen eine kleine Lampe im (überdachten) Außenbereich verlegt (Altbauwohnung, Hochhaus): [img] So,...

  1. Canni

    Canni

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    ich habe vor wenigen Tagen eine kleine Lampe im (überdachten) Außenbereich verlegt (Altbauwohnung, Hochhaus):

    [​IMG]

    So, unten, wo jetzt die AP-Verteilerdose sitzt, war früher eine Steckdose drin, die ich entfernt habe. Somit ist dort jetzt ein "Loch" und die Adern gehen direkt in die AP-Verteilerdose! Steckdose habe ich dort jetzt keine mehr, brauch ich auch nicht, wäre ja ohne FI auch so nicht zulässig.

    Jetzt hab ich mal genau in das Loch der ehemaligen Steckdose geschaut: und siehe da, das Wellrohr geht (unterputz) genau dort entlang, wo mein Kabelkanal hoch geht! Da ich aber sehen konnte, wie weit das ganze in der Wand war, habe ich den Kabelkanal eben mit der kurzen Dübeln und Schrauben festgebohrt, hatte auch kein Problem!

    Meine Frage an Euch ist jetzt die:
    Hättet ihr es genau so gemacht? Oder wie kann man einen Kabelkanal eigentlich noch befestigen?

    Zudem: wenn ihr Kabelkanäle schneidet, sind die dann auch nicht millimetergenau?

    ANGENOMMEN, ich hätte diese Adern (kein NYM!!!) angebohrt - wie könnte man die 3 Einzeladern ersetzen? Gibt es oben irgendwo ne Verteilerdose, von der aus die Kabel runter gehen?

    Danke für die Antworten!


    Canni
     
  2. Anzeige

  3. #2 Stromschlag, 13.07.2006
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte den kabelkanal einfach anders verlegt.
    Im übrigen ist eine Steckdose im Aussenbereich ohne Fi schon erlaubt soviel ich weiß!
     
  4. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Aber nur, wenn du daran nur Geräte im Inneren des Gebäudes betreibst ;)

    Es müssen also nicht nur Steckdosen im Freien, sondern auch Innensteckdosen, an denen Geräte im Freien betrieben werden mit einem FI geschützt werden.
     
  5. #4 littelboytom, 13.07.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    ...Meine Frage an Euch ist jetzt die:
    Hättet ihr es genau so gemacht?...

    nein. es sieht "etwas" gewöhnungsbedürftig aus.


    ...Oder wie kann man einen Kabelkanal eigentlich noch befestigen?...

    das hängt immer von der kabelkanalgröße, voom untergrund, umgebungstemperaturen, feuchtigkeit,..ab.


    .. Zudem: wenn ihr Kabelkanäle schneidet, sind die dann auch nicht millimetergenau?..

    doch sind sie wenn es sein muss (geht sogar mit ner kleinen handlichen flex).


    .. ANGENOMMEN, ich hätte diese Adern (kein NYM!!!) angebohrt - wie könnte man die 3 Einzeladern ersetzen?..

    alte drähte rausziehen neue reinziehen - wenn es dein leerrohr gibt das du da beschrieben hast.


    ..Gibt es oben irgendwo ne Verteilerdose, von der aus die Kabel runter gehen?..

    hellsehen wird hier im forum keiner können und dein gebäude/efh/wohnung was auch immer wird hier wohl keiner begutachtet haben daher wird es wohl an dir liegen dieses selbst herauszufinden.



    gruß tom
    der vor dem bohren nach dem verlauf der leerrohre, wasserleitungen,... schaut
     
  6. #5 trekmann, 13.07.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also "Ausenanlagen" sind ohne FI generel nicht zulässig.
    Auserdem sollten die Kanäle schcon 99,99% genau sein aber jeder macht ma fehler ;).

    Anders geamcht? warscheinlich! Normalerweise sollte bei einer Ausensteckdose im Haus ein Schalter vorhanden sein. Wie gesagt normalerweise. Dann hätte ich nämlich den Kanal ganz links montiert dann würde er bei weitem nicht so auffällig auf der Wand sitzen und sofort ins Auge fallen.

    Schönen Tag noch

    MFG Marcell
     
  7. Canni

    Canni

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr zwei,

    danke für die schnellen Antworten! Und danke für die aufheiternden Worte - ihr habt mir Eure Meinung mitgeteilt, aber nicht so, dass ich mich irgendwie angegriffen fühlen müsste ... so soll's sein!

    Es is nämlich übers Internet sehr einfach, zu Bildern seinen "Senf" abzugeben, ohne die genauen Umstände zu kennen.

    Ihr fragt Euch sicher: warum macht der unten die Unterputz-Steckdose weg, wenn eine da war? Ganz einfach: Auf der Rückseite der Wand, also im Inneren der Wohnung, befindet sich eine AP-Dreiersteckdose, die wer-weiss-ich dort hingebaut hat! Und die is mit einem ca. 10 cm langen NYM-Kabel paralell an die Außensteckdose angeschlossen gewesen (also dort an den Schrauben innerhalb der Dose festgeschraubt). Somit waren schon je 2 Adern (insg. 6) an dieser Außensteckdose. Ich hätte also doch pfuschen müssen, wenn ich jetzt hier noch je eine weitere Ader "ranmachen" hätte müssen, das wäre auch garnicht gegangen bzw, wenn doch, dann wäre keine sichere Verbindung zwischen Steckdose und Adern gewährleistet gewesen!

    Also, was hättet ihr dann getan? Gut, vielleicht ne UP-Verteilung, aber so isses doch auch ok, oder?

    Nunja, Kabelkanal weiter links, das hätte man machen können.

    Findet ihr es jetzt sehr schlimm? Oder siehts nach Pfusch aus? Hab mir sehr viel Mühe gegeben!

    Antwort erbeten:-D Danke!
     
  8. #7 trekmann, 13.07.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    man hätte z.b. hinter der Steckdose Wagoklemmen legen können und dann die Steckdose weiterbetreiben können :). Denn vielleicht willst ja im Winter ma lesen draußen? Licht haste ja ABER jetzt fehlt die Steckdose für den Heizstrahler :D.

    "Findet ihr es jetzt sehr schlimm? Oder siehts nach Pfusch aus? Hab mir sehr viel Mühe gegeben! "

    Nein es sieht gut aus das was man auf dem Foto sehen konnte haste prima gemacht :) *auf die schulter klopf* (das ist übrigens wirklich ernst gemeint :D).

    Schönen Abend noch

    MFG Marcell
     
  9. Gerold

    Gerold

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,das Lampen im Außenbereich über einen FI müssen ist mir neu ,kenne das nur von den Steckdosen.Hat in meinen Augen auch nicht viel Sinn ,die hält man ja nicht in der Hand und Verlängerungskabel kann man dort auch nicht anschließen .
     
  10. #9 trekmann, 13.07.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe auch nochma nachgeschaut in der VDE grade. Also Steckdosen müssen wie bereits gesagt. Aber Leuchten werden nur empfohlen sie über einen RCD 30mA laufen zu lassen.

    Schönen Abend noch

    MFG Marcell
     
  11. Gerold

    Gerold

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube das Thema hatten wir schon mal,Straßenleuchten (Außenbereich )werden auch nicht über einen FI abgesichert ,meine mal gelesen zu haben ,Steckd. im Außenbereich umd in Räumen mit Badewanne oder Dusche müssen über FI.Natürlich je mehr desto besser keine Frage.
     
  12. #11 friends-bs, 14.07.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Hier hätte unter Umständen der Bestandsschutz noch greifen können?
     
Thema:

Wie einen Kabelkanal über einer Unterputz-Leitung verlegen?

Die Seite wird geladen...

Wie einen Kabelkanal über einer Unterputz-Leitung verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Verlegung eines Lampenauslasses in abgehängter Decke um 2 Meter

    Verlegung eines Lampenauslasses in abgehängter Decke um 2 Meter: Eine Trockenbaudecke hat etwa 7-8cm Luft bis zum Beton. Ein existierender Lampenauslass (es ist einfach ein NYM-Kabel, das aus einem Loch guckt)...
  2. Bezeichnung von Leitungen

    Bezeichnung von Leitungen: Hallo Forum, Ich habe vor fast 25 Jahren das letzte mal als Elektroniker gearbeitet und darum sind mir die ganzen Bezeichnungen nicht mehr...
  3. Stromleitungen für Carport(evtl. Wallbox) und Gartenhaus verlegen

    Stromleitungen für Carport(evtl. Wallbox) und Gartenhaus verlegen: Guten Abend, Wir sind vor einem Jahr in unser neues Haus eingezogen und sind jetzt gerade dabei den Garten anzulegen. In Folge dessen geht es...
  4. Stromversorgung Gartenhaus / Leitungen

    Stromversorgung Gartenhaus / Leitungen: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage. Wir haben ein Gartenhaus, in das ich Strom legen lassen will. Also die Leitungen würde ich...
  5. Ist es erlaubt eine Wasserleitung auf eine bestehende Kabelpritsche mit Trennsteg zu verlegen?

    Ist es erlaubt eine Wasserleitung auf eine bestehende Kabelpritsche mit Trennsteg zu verlegen?: Am anderen Ende der Produktionshalle wird ein Wasseranschluß zum Gießen der Außenanlagen benötigt. Eine ca. 70-80m lange Wasserleitung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden