Wie Elektrik-Problem lösen?

Diskutiere Wie Elektrik-Problem lösen? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich den richtigen Bereich getroffen habe ;) Ich habe folgendes Problem bei meinem Auto. Dort,...

  1. #1 compynick, 09.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich den richtigen Bereich getroffen habe ;)

    Ich habe folgendes Problem bei meinem Auto.
    Dort, wo früher eine kleine Glühbirne saß, hab ich jetzt eine LED eingebaut.
    Das Auto führt aber alle paar Sekunden eine sogenannte "Kaltabfrage"durch.
    Das heißt, es schickt einen Kontrollstrom zur Lampe um zu testen, ob sie noch funktioniert. Bei Glühbirnen ist der Impuls so kurz, dass die Lampe nicht angeht. LEDs reagieren aber schon auf diesen kleinen Impuls, sodass sie alle paar Sekunden dadurch blitzen.
    Aus diesem Grund muss ich bisher imm mit Standlicht fahren, damit die LEDs eingeschaltet sind (dann gibt es diese Kaltabfrage nicht mehr)

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Ich hab überlegt, mir eine "Schaltung" zu bauen, in der dieser Prüfstrom aufgefangen wird, sodass der "Blitz" nicht mehr durchkommt. Allerdings müsste sie den Strom durchlassen, wenn ich das Licht einschalte.
    Kann man da irgendwas mit einem Kondensator bauen?
    Ich habe leider nicht soo die Ahnung davom. Ich kann zwar löten und hab öfter was mit Elektrik zu tun, aber nichts, wo man eigene Schaltungen bauen muss...

    Würde mich über Eure Hilfe freuen!!

    MfG
    Jannik
     
  2. Anzeige

  3. c_g_n

    c_g_n

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Du hast LEDs in dein Standlicht gebastelt?!
    Tja...somit ist die ABE weg und zu illegalem wirst du hier hoffentlich keine Tipps kriegen...
     
  4. #3 compynick, 10.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Tja, leider daneben...

    Die LEDs sitzen innen in den Trgriffen und ich hab sie am Standlicht angeschlossen, da ich dachte, dass sie dann mit angehen, sobald ich das Licht einschalte. Das tun sie auch, aber sie bekommen auch den Prüfstrom des Standlichtes ab... Hab ich vorher nicht drangedacht, dann hätte ich sie woanders angeschlossen :evil:

    MfG Jannik
     
  5. #4 Octavian1977, 10.06.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.193
    Zustimmungen:
    939
    hilft nur einen Schalter dazwischen zu bauen.
     
  6. #5 79616363, 10.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Im Prinzip ja, aber nen Elektronischen - Den könnte man dann so ausführen, dass er den Testimpuls ohne Reaktion frisst und nix aufblitzt. Erst bei ner Einschaltdauer, die höher liegt als der Testimpuls, schaltet der durch.
    Ich hab auch kurz drüber nachgedacht. Man müsst halt wissen, wie lang der Testimpuls ungefähr dauert. Im besten Fall kriegt man da sogar ne richtige Billiglösung hin.

    Ändert leider nix dran, das durch diese Veränderung die ABE erlöschen kann :-(
    Na ja, momentan gilt die ABE eh nicht mehr, denn das Aufblitzen ist keinesfalls geduldet.
    Der TÜV (oder vergleichbare Prüfer) können ne Sondererlaubnis erstellen. Das werden die aber kaum tun, wenn's blitzt :lol:
    Jaaa, das ist Deutschland, da braucht man für jeden Furz ein Stück Papier und das ist meist nicht billig. Andererseits ist das aber auch gut so, denn sonst hätten wir schon die lustigsten Konstruktionen am Start.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  7. #6 compynick, 11.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke für eure Antworten.
    Aber die ABE gilt doch in dem Fall nicht für "innen"?
    Das fällt denen doch noch nicht mal auf, wenn innen 4 kleine 3mm LEDs blitzen!?
    Ich weiß nicht, ob der Testimpuls von der Spannung her niedriger ist. Ich glaube der ist einfach nur so kurz, dass eine normale Glühbirne nicht drauf reagieren kann...!

    MfG Jannik
     
  8. #7 79616363, 11.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jannik,

    da irrst Du! Das gilt sehr wohl auch für den Innenraum, wenn die Veränderung die Sicherheit betrifft oder den Fahrer irritieren könnte.
    Klar sind die 4 LEDs in der Hinsicht ein Witz, aber lass irgendwas passieren. Die Versicherung zerreist Dich in der Luft und macht die LEDs sogar noch für den abgefallenen Auspufftopf verantwortlich.
    Mit Deinen Vermutungen über den Prüfimpuls liegst Du richtig. Der Impuls wird so kurz sein, dass eine Glühlampe wegen ihrer Trägheit erst gar nicht leuchtet.
    Um das Blitzen der LEDs zu unterdrücken, muss man also die Trägheit der Glühlampen nachbilden und leicht verzögert durchschalten.
    <ul><li>Die einfachste Lösung besteht aus wenigen Widerständen und nem Kondensator (evtl. noch ne Rücklaufdiode).
    <li>Die etwas toughere Lösung braucht dann noch nen Thyristor (und evtl. ne Z-Diode) dazu.
    <li>Wenn man's noch krasser machen will, dann schieben wir mal wieder die altbewährte eierlegende Wollmilchsau LM555 (und evtl. nen Lasttransistor) an den Start.</ul>
    Wie kompliziert möchtest Du es denn haben? Die Lösungen unterscheiden sich nur vom Schaltverhalten. Die reine Kondensatorlösung ist leicht schwammig (müsst aber trotzdem gehen), die 555er Lösung arbeitet messerscharf. Die Thyristorlösung liegt dazwischen.
    Aber halt immer dran denken, je mehr drin ist, desto mehr kann kaputt gehen ;-)

    Wie viele LEDs sind denn verbaut und wie sind die geschalten?

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  9. #8 compynick, 12.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke für deine Antwort. Wie kompliziert es ist, ist eigentlich egal, Hauptsache es funktioniert ;)
    Ich denke die mittlere Lösung ist wohl die Geeigneteste. (nicht das Beste und nicht das Schlechteste ;) )
    Die LEDs sind jeweils diret an der 12V Leitung angeschlossen. Also müsste ich das "Modul" 4x löten (was auch kein Problem ist, wenn ich mal einen Plan hab ;) )

    Mfg Jannik
     
  10. #9 79616363, 12.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Gut, ich geb Dir gleich Pläne (muss ich erst noch zeichnen, mach ich aber heut noch) ...
    Was sehr hilfreich wäre ist zu wissen, wie die LEDs derzeit verdrahtet sind. Bei LEDs ist es extrem wichtig auf den maximalen Strom zu achten - Die gehen sonst kaputt.
    Mag sich jetzt komisch anhören, aber welche Farbe haben die LEDs oder kennst Du gar UF (die Durchlassspannung? Das ist ein wichtiger Eckpunkt bei Berechnung der Strombegrenzung.
    Aber okay, ich bastel mal ne Lösung für zwei Stränge mit je zwei Dioden ...

    Viele Grüsse,

    Uli, Krabb und Ratz
     
  11. #10 79616363, 13.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt erst mal die Billigstlösung, wo man eigentlich nix mehr einsparen kann ...
    [​IMG]
    Nicht wirklich prickelnd, müsste aber meist funktionieren.
    Die Werte der Widerstände und des Elkos kann ich Dir geben, sobald wir mehr über den derzeitigen Aufbau kennen. Dann kann man das ausrechnen. Der Elko wird aber fett werden - Und R2 ist auch übertrieben gross. Na ja, kein Drama, muss aber nicht sein.

    Bis gleich, ich mal noch was ...

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  12. #11 79616363, 13.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So, ein Midrange-Entwurf. Natürlich schon in einer ganz anderen Klasse als der vorhergehende "Billigentwurf".
    Bitte nagel mich nicht auf Details fest, man kann es so oder so ähnlich machen, funktionieren würde es aber so (und ist fast minimalistisch). Man kann es aber noch genauer machen, aber man kann's auch übertreiben :shock:

    Genaue Angaben für die Komponenten bekommst Du, sobald wir mehr über dein Projekt wissen - Hier sollte man schon halbwegs genau rechnen, wenn auch manche Komponenten unkritisch sind. Trotzdem ist es so, dass sich die Werte beider genannter Varianten ganz erheblich unterscheiden, da muss man schon rechnen.
    Okay, ein Extra hab ich mir hier erlaubt. Die vier LEDs werden über zwei Konstantstromquellen versorgt - Vorteil: Ganz egal welche (legale) Bordspannung Du grad hast (das schwankt zwischen gut 11 und knapp 15V) , die Dinger leuchten immer gleich hell und das ist (in weiten Grenzen) nicht bordspannungsabhängig). Strom spart's auch noch :lol:

    Genauerer Plan nach Angabe aller Parameter. Keine Sorge, das sind alles Centartikel. Die Zusammenbastelei macht den Ärger!

    Viele Grüsse,

    Uli

    PS: Seh ich grad, das könnte man etwas umstrukturieren, dann könnte man in der Massenproduktion vielleicht noch nen Cent sparen - Ohne die Funktionalität einzubüssen :lol:

    Ups - Da ging ich wohl eines Schaltplans verlustig?!?!!
    Moment, ich mal den neu ...

    [​IMG]
     
  13. #12 79616363, 13.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Was mir grad noch einfällt, das ginge vielleicht sogar mit nem Relais. Das ist so träge, dass es wahrscheinlich auch den Testimpuls frisst. Ich denk da an das <a href="http://www.conrad.de/ce/de/product/504742/" target="G6C">LEISTUNGS SUBMINIATUR RELAIS 12 V G6C</a> - Das könnte funktionieren, nen Versuch wäre es wert.
     
  14. #13 compynick, 14.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    was meinst du mit verdrahtet? die sind mit nem Widerstand (470 Ohm müsste das sein) direkt an 12V.
    Farbe ist "kaltes" weiß. Zu den Daten der LED kann ich dir leider garnichts sagen, außer dass sie ca. 8000K hat :(
    Schon mal danke für deine Mühen!

    Du meinst, man könnte dieses Relais einfach zwischenschalten und das wars??

    MfG Jannik
     
  15. #14 compynick, 28.06.2010
    compynick

    compynick

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt ist das Thema hier wohl eingeschlafen... schade...

    MfG
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.889
    Zustimmungen:
    576
    Naja, wenn du nicht mehr Daten beibringen kannst oder willst, was soll man da noch weiter rätseln.

    Außerdem wurden ja bereits zwei Lösungen angeboten.


    :evil: also mach' mal ...

    Greetz
    Patois
     
Thema:

Wie Elektrik-Problem lösen?

Die Seite wird geladen...

Wie Elektrik-Problem lösen? - Ähnliche Themen

  1. Elektrischer Türöffner

    Elektrischer Türöffner: Hallo, ich hätte mal ne Frage, bitte : Folgendes ; Hab n neues Hoftor gebaut mit elektrischem Türöffner der von ner Smartware Haussprechanlage mit...
  2. Problem Licht Spiegelschrank

    Problem Licht Spiegelschrank: Hallo, ich versuche derzeit, unsere Halogenlampen am Spiegelschrank zu wechseln. Das Auswechseln hat geklappt (mit neu bestellten Lämpchen). Nur...
  3. Problem mit Schutzleiter

    Problem mit Schutzleiter: Guten Abend, ich habe ein Problem im Eigenheim habe an meiner Schlafzimmersteckdose mit meinem Duspol gemessen und habe einen Fehler festgestellt...
  4. Problem mit Leuchtmittel

    Problem mit Leuchtmittel: Hallo Habe ein 5 Flammige Dimmbare Hängelampe in einer Gaststätte hängen. über die jahre waren normale Leuchtmittel mit höher Watt zahl darin....
  5. Problem mit Sinamics G110

    Problem mit Sinamics G110: Hallo Leute, Hab mir gerade einen Lastenaufzug gebaut und für die Rampe bzw. die Einstellung der Geschwindigkeit einen Siemens Sinamics g110...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden