Wie groß muss der Querschnitt vom Verteilerkasten sein?

Diskutiere Wie groß muss der Querschnitt vom Verteilerkasten sein? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe die Befürchtung das bei der "Renovierung" der neuen Wohnung gepfuscht wurde. Im Verteilerkasten sind 5 LSS installiert:...

  1. #1 Markus.F, 02.08.2006
    Markus.F

    Markus.F

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich habe die Befürchtung das bei der "Renovierung" der neuen Wohnung gepfuscht wurde. Im Verteilerkasten sind 5 LSS installiert: 4x16A und 1x20A.

    Wie groß muss denn dann der Querschnitt der Leitung sein die ich vom Hausanschluss in die Wohnung bekomme?

    Bitte helft mir!
     
  2. Anzeige

  3. #2 littelboytom, 02.08.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    wer soll denn gepfuscht haben?

    leitungslänge, verlegeart,...?

    ..Hallo zusammen, ich habe die Befürchtung das bei der "Renovierung" der neuen Wohnung gepfuscht wurde. Im Verteilerkasten sind 5 LSS installiert: 4x16A und 1x20A..
    ^^ soll es sich da um eine drehstromeinspeisung handeln oder geht es um wechselstrom?

    gruß tom
     
  4. #3 Markus.F, 02.08.2006
    Markus.F

    Markus.F

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ein Elektriker der von Firma beauftragt wurde die die Häuser in Eigentumswohnungen umgewandelt hat. Leitungslänge = ? aber es ist ein 15 Geschossiges Hochhaus, Verlegeart: im Intallationsrohr, Wechselstrom
     
  5. #4 littelboytom, 02.08.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    na dann geh mal nachmessen ;-)

    gruß tom
     
  6. #5 Hemapri, 02.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    7
    Wenn die Vorsicherung 25A hat, dann würde prinzipiell sogar noch ein Querschnitt von 4mm² reichen. Was liegt denn und wie hoch ist die Vorsicherung? Und wie lang ist die Leitung in etwa?

    MfG
     
  7. #6 trekmann, 02.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also laut Din 18015 muss die Leitung von Zähler zum Stromkreisverteiler min. mit 63A Belastbar sein. Aufgrund der tatsache das es in Instalationsrohr gelegt wurde muss min. 16mm² verlegt werden. Dabei ist egal mit wieviel sie Abgesichert ist Din fordert halt eine belastbarkeit bis 63A.

    Schönen Abend noch

    MFG MArcell
     
  8. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    15 Etagen Haus, in Welcher Etage wohnst du denn? Kann ja sein, das die nicht über all die gleichen genommen haben sondern in den oberen Etagen wegen der Länge nen höheren Querschnitt.
     
  9. #8 Markus.F, 02.08.2006
    Markus.F

    Markus.F

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also: ich wohne dann im 11. OG und es sind tatsächlich nur 4mm² verlegt was mir persönlich extrem wenig zu sein scheint (deshalb der Forumseintrag).

    Wie hoch die Vorsicherung ist weiß leider nicht. Angenommen es sind tatsächlich 25A hieße das ich darf auf Dauer höchstens eine Leistung von 5750W (25A x 230V)Verbrauchen oder?

    Das wär echt Sch***ade. Kochen und PC an ist dann wohl nicht mehr gleichzeitig :)
     
  10. #9 titus78, 02.08.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    da es sich hier um eine Versorgungsleitung nach der Zählereinrichtung handelt langt minimal 6mm²
    Je nach Leitungswege und Verlegeart und der Stromaufnahme sollte 10mm² verwendet werden.
    Ich denke mal das in die oberen Etagen sogar 16mm² verlegt werden müsste zwecks dem Spannungsfall.
    Müsste mal in den TAB2000 nachsehen?!?

    Viel wichtiger wäre für mich die Fragen:
    1. Wurde ein FJ-SS installiert?
    2. Warum wurde nicht in Drehstorm eingespeist?
    3. Welche Vorsicherung wurde vorgenommen?

    Gruss
     
  11. #10 trekmann, 02.08.2006
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    ja es ist aber eine Versorgungsleitung des Stromkreisverteilers von der Zähleinrichtung aus und da fordert die DIn nunma das die Leitung für 63A zu bemessen ist und das ist mit 4mm² 6mm² oder auch 10mm² (weil in Rohr verlegt) nunma nicht möglich. Könnte mit 16mm² klappen aber bei der länge müsste man ausrechnen.

    Schönen Abend noch

    MFg Marcell
     
  12. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe bei 11 OG da schon fast von 25² aus.
     
  13. #12 titus78, 02.08.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal das hier
    die Kabellänge der Preis abschreckt.....
    was dem installateur zu dieser massnahme Zwang....

    Beim elften Stock mit 25 mm² am besten 4x25mm²

    sind das mal eben um die 45 m pro Wohnung!!!!

    Gibt ein hübsches Sümmchen wenn man das auf 15 Wohnungen rumrechnet......
     
  14. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Wieso 4 Adrig, 3 bei Wechsel oder direkt 5 für Drehstrom, was willst du mit der 4ten Ader?
     
  15. #14 Heimwerker, 03.08.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Naja, wenn das neu gemacht wurde, würd ich sagen: auf 63A Drehstrom auslegen und bei TN-C Pen so früh wie möglich trennen, also in den HAKs, heißt: 5adrig.

    Das kostet
    :roll:
     
  16. #15 titus78, 03.08.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    naja wer so ein quatsch installiert dem ist zuzutrauen das er den PEN erst in der UV auftrennt 8) :D :lol:
     
  17. #16 titus78, 03.08.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    eben , ich denke mal das war auch das kriterium das ganze in Wechsel auszulegen....
     
  18. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Ja, hast recht natürlich kann man das auch in der UV erst aufteilen, aber ich hbae auch schon gehört, das EVU's in den TAB stehen haben sollen, das der früher aufgeteilt werden muss, da stand was von einer Gewissen Leitungslänge nach dem Zähler.
     
  19. #18 titus78, 03.08.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    das ist möglich......

    -TAB2000

    -6.3
    -(3) In Wohngebäuden werden nach DIN 18015-1 die -Hauptleitungsabzweige bis zu den Zähl- und -Messeinrichtungen und die Leitungen bis zu den -Stromkreisverteilern als "Drehstromleitungen" -ausgeführt und so bemessen, daß ihnen zum Schutz bei -Überlast Überstrom-Schutzeinrichtungen mit einem -Nennstrom von min. 63 A zugeordnet werden dürfen.

    Ich denke mal das sagt schonmal aus das die neuverkabelung auf jeden Fall in Drehstrom erfolgt hätte müssen! Somit ist eindeutig das die Aufspreizung von PEN in PE und N ab der Zählereinrichtung erfolgt!

    -in Punkt 7.2 (3) steht:

    -Die Verdrahtung des Zählerplatzes entspricht DIN -43870-3.Werden Wechselstromzähler eingesetzt, werden -vom Errichter der Anlage die freien Enden nicht -benutzter Adern der Zählerplatzverdrahtung isoliert.

    Das sagt für mich aus das in jedem Fall min. 4 besser 5 Adrige Leitung zu den UV´s zu verlegen ist.
    Ich glaube aus dem Grund bekommt man auch so schlecht Leitungen zu Kaufen wie

    3x16mm² oder 3x 25 mm²

    :lol:
     
Thema:

Wie groß muss der Querschnitt vom Verteilerkasten sein?

Die Seite wird geladen...

Wie groß muss der Querschnitt vom Verteilerkasten sein? - Ähnliche Themen

  1. Switch/Patch Paneel zum Einbau in Verteilerkasten

    Switch/Patch Paneel zum Einbau in Verteilerkasten: Hallo, im Zuge der Haussanierung habe ich in einigen Räumen UP-LAN-Kabel verlegt und mit Dosen versehen. Das mit dem Kabel auflegen in den Dosen...
  2. Begriff "Last" bei der Belegung im Verteilerkasten

    Begriff "Last" bei der Belegung im Verteilerkasten: Hallo, vielleicht kann mir jemand nachfolgendes erklären (möglichst für einen absoluten Laien verständlich): Im Verteilerkasten unseres neuen EFH...
  3. Holzverkleidung neben Verteilerkasten - Abstand ?

    Holzverkleidung neben Verteilerkasten - Abstand ?: Hallo zusammen, muss neben einem Verteilerkasten (Niederspannung 400/230Volt mit 5 RCDs und SSLs, Einfamilienhaus) ein gewisser Mindestabstand zu...
  4. Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte

    Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte: Guten Abend liebe Leute , Ich habe mich hier angemeldet weil ich auf meine Fragen nirgendwo eine Antwort finde. Ich bin KEIN Elektriker oder...
  5. Querschnitt und Absicherung

    Querschnitt und Absicherung: Hallo Zusammen, ich habe da eine Situation, wobei ich nicht ganz sicher bin. Folgende Situation: Stromkreis, Abgesichert durch ein LS-Schalter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden