Wie heisst ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich?

Diskutiere Wie heisst ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Wie heißt ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich? :?: Hallo, ich suche für ein Gartenverein ein Verteilerkasten für den Außenbereich (IP67) der...

  1. #1 RycoDePsyco, 04.03.2012
    RycoDePsyco

    RycoDePsyco

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wie heißt ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich? :?:

    Hallo, ich suche für ein Gartenverein ein Verteilerkasten für den Außenbereich (IP67) der in der Erde befestigt werden und dort ein Kabel bis 400V/32A Input hingezogen soll.

    Von diesen Kasten wird auf ca. 3 Gärten mit Sicherung, FI und ungeeichter Zäher verteilt.

    Aber das ist nicht der Brennpunkt.


    Ich möchte von euch gerne wissen wie sich so ein Verteilerkasten (IP67) richtig nennt?


    -> Denn unter Vertreilerkasten finde ich nur Heimware.


    Danke
    :D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helge 2, 04.03.2012
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Mal nach dem Begriff "Stromsäule" googeln.

    Gruß Helge 2
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Halllo,


    willkommen im Forum.


    Habe ich noch nicht ganz verstanden:

    Wird in diesem Kasten nur " Kabel verteilt" oder sind dort auch Sicherungen zu verbauen ?

    Kabelabwzeigkästen IP67 ( ich frage mich ob ihr die Dinger fluten wollt ?) gibts z.B bei Hensel. Sind für den Offshore Bereich.

    Kabelabzweigkästen "wetterfest" IP66 gibt es dort auch...

    Automatengehäuse kenn ich nur bis IP 65....für die
    "geschütze Installation" im Freien
     
  5. #4 RycoDePsyco, 04.03.2012
    RycoDePsyco

    RycoDePsyco

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst einmal.

    Ich bin da nicht so bewandert mit den IP's.
    Ich habe da nur mal eine nebeninfo von einen Elektriker bekommen.

    So weit ich weiß soll von den "Verteilerkasten" noch eine Sicherung rein danach in jedem Gartenhäuslele noch eine.

    Auf jeden Fall wird der Vertreilerkasten im Freien ungeschützt (Selbstschutz) stehen und dort nochmals Vorsicherungen eingebaut werden.


    Stromsäulen "denke ich mal", dass das nicht ganz so richtig ist, da ja von da aus keine Steckdose abgehen soll, sondern es soll nur ein Verteiler mit Sicherungen sein, wo dann per Erdkabel an die Gartenhäuser weitergeführt wird.

    Danke
     
  6. #5 1000Volt, 04.03.2012
    1000Volt

    1000Volt

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Habe hier mal die Rittal-Website zu dem Thema befragt, und diese Seite gefunden.
    Wenn dir diese Verteiler nicht gefallen such mal nach: Wetterschrank, Wetterverteiler, Außenverteiler, Outdoor-Verteiler.
    Etwas besseres als IP55 wirst du nicht finden, und das reicht für den Gartenverein auch locker aus. Es sei denn er liegt Unterwasser.

    PS: Allzu viele Sicherungen sollte man zwecks Selektivität nicht mehr einbauen. Bei einer Vorsicherung des Abzweigkastens mit 32A käme ,bei Einsatz einer Abgangssicherung im Verteilerkasten, an den Gärten maximal eine 6A Sicherung in frage.
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    20
  8. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    101
    Wozu sollen da ungeeichte Zähler rein?

    Wenn darüber in irgeneiner Form "Verrechnet" (also Verbrauch in Geld umgewertet wird) müssen es geeichte Zähler sein!

    Ciao
    Stefan
     
  9. #8 kurtisane, 05.03.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    215
    Also ich habe nirgendwo am Anfang was gelesen dass da Zähler eingebaut werden sollen.

    Ich denke eher da will sich nur wer erkundigen wie man so eine Art Gartenverteiler nennt um dann später für 3 Schrebergartenhäuschen den Strom bereitstellen zu können, in denen dann mit den "Ungeeichten" Zählern in etwa den Stromverbrauch der einzelnen Schrebergärtlern nachvollziehen zu können.
     
  10. #9 Octavian1977, 05.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.638
    Zustimmungen:
    343
    Im ersten Beitrag steht ganz klar was von Zählern.
    Diese sollten aber schon geeicht sein um spätere Streitigkeiten zu vermeiden.

    Klar sollte auch sein, daß wegen der Leitungsverluste bis zu den Unterzählern der Hauptzähler der Stadtwerke immer mehr zählen wird als die Summe der Unterzähler.

    Das sollte man vorher ausdrücklich regeln wie das abgerechnet wird.
    Sinnvoll wäre hier eine anteilige Abrechnung des Verluststromes je nach Höhe des jeweiligen Stromverbrauches.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Jochen_Drewes, 14.03.2012
    Jochen_Drewes

    Jochen_Drewes

    Dabei seit:
    14.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    8) Kann mich Octavian nur anschließen: Immer vorher Zähler eichen, so dass es später nicht zu Ärgernissen kommt. Hatte gerade so einen Fall, das wird dann immer unangenehm....
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    101
    Nicht nur die Leitungsverluste, auch die Summe der Eigenverbräuche der einzelnen Unterzähler werden im Hauptzähler gemessen aber fehlen in der Summe der Unterzähler.

    Grob jann man mit 5W pro Phase Eigenverbrauch rechnen,
    das macht zum Beispiel bei 5 Drehstromunterzählern
    5 * 3 * 5W = 75W und damit
    75W * 365 * 24h = 657kWh!

    Nur mal so als Anhaltspunkt, elektronische Zähler haben weit weniger Eigenverbrauch, ich wollte aber zeigen, daß bei solchen Untermessungen nicht nur "Peanuts" als Differenz zum Hauptzähler auftreten.

    Und dann kann man das ganze ja mal auf eine Kleingartensparte oder Garagengemeinschaft mit 50 Anschlüssen hochrechnen, derjenige der den Hauptzähler gegenüber dem EVU bezahlt hat die Ar***-Karte
     
Thema:

Wie heisst ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich?

Die Seite wird geladen...

Wie heisst ein Verteilerkasten im Outdoor-Bereich? - Ähnliche Themen

  1. Outdoor Elektroschrank

    Outdoor Elektroschrank: Hallo, bin gerade an einen Edelstahl (?) Elektroschrank im Freien vorbei gefahren. Angaben nach hat er IP 54. Sehe Ich zum ersten mal. Wie kann...
  2. Installationszone bei einem UP-Verteilerkasten

    Installationszone bei einem UP-Verteilerkasten: Hallo zusammen, ich frage mich, wie bei einem UP-Verteilerkasten die Installationszonen sind, wenn dieser Mitten in einer Wand auf Augenhöhe...
  3. Verteilerkasten Neutralleiter nicht aufgelegt

    Verteilerkasten Neutralleiter nicht aufgelegt: Hallo liebes Forum, ich möchte eine weitere, extra abgesicherte Phase für die Werkstatt auflegen. Hierfür habe ich eine Sicherung setzen lassen...
  4. Starkstromanschluss in Verteilerkasten

    Starkstromanschluss in Verteilerkasten: Moin zusammen, ich habe vor mir eine Sauna in die Gartenhütte zu bauen - dafür benötige ich einen Starkstromanschluss, mir schwebt ein 9kW Ofen...
  5. Outdoor Eismaschine.

    Outdoor Eismaschine.: Hi Leute, ich möchte mir eine Eismaschine die mit 230 V/260 Watt betrieben wird für draußen bereit machen. Ich habe überlegt eine Autobatterie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden