Wie kann ich Leuchtstoffröhren richtig einsetzen?

Diskutiere Wie kann ich Leuchtstoffröhren richtig einsetzen? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo :D , ist es möglich bzw. sinnvoll zweiflammige Feuchtraum-Wannenleuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (Schnellstart, energiesparend,...

  1. muc0

    muc0

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :D ,
    ist es möglich bzw. sinnvoll zweiflammige Feuchtraum-Wannenleuchten mit elektronischem Vorschaltgerät (Schnellstart, energiesparend, .... ) zu montieren,

    -aber nur bei hohem Lichtbedarf beide 58 W Röhren einzusetzen, und sonst diese Gehäuse nur mit einer Röhre zu betreiben? :wink:

    Oder nur einflammige Wannenleuchten zu verbauen? :shock:

    Bin für Hinweise sehr dankbar! :wink:
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hektik-Elektrik, 12.05.2007
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann mach doch gleich den ganzen Schritt und kauf ein EVG mit 0-10V Dimmeingang.

    MfG
     
  4. muc0

    muc0

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    8)
    Scheint mir keine Lösung,
    ich möchte vier mal drei Lichteinheiten getrennt (mit Schalter) einschalten um 80m² zu erhellen.

    Das hiese ich müsste gleichzeitig drei Leuchteneinheiten dimmen, wovon zB. zwei unnötig hinter mir erhellen,
    da ich ja nur die Sache vor mir "hell" sehen will. :shock:
    Ich hätte also da (über der Drehbank) wo ich es gerne hell haben will eine Röhre mehr eingesetzt. 8)
    Die anderen beiden liefen energiesparend (dank Zusatzschaltung) zur Umfelderhellung (nur mit einer Röhre) auch mit.

    Sollte an der hellen Stelle keine Drehbank mehr stehen, hätte ich die Röhre entnommen,
    und über die gegenüber neu aufgestellte Fräse eingesetzt... :)

    Soweit ich weiß ist die Steuerung in die einzelnen Einheiten fest installiert, und -KEIN-
    gemeinsames Steuergerät vorgesehen.


    Da ich bis jetzt noch nicht mal weiß wo die als Beispiel genommene Drehbank stehen wird, wäre meine
    Überlegung erst die Schienen zur Abhängung der Lampen
    (in 3,3m Höhe) anzubringen, und alles andere nach reiflicher Überlegung über der Arbeitsstelle nachzubessern! :wink:

    Daher die Kernfrage:
    -Kann man eine Doppelröhrige Energiesparlampe auch sinnvoll mit einer Röhre betreiben?

    -Danke trotzdem, für die Mühe! :p
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.421
    Zustimmungen:
    7
    Ja , wenn jede " Röhre " ihr eigenes Vorschaltgerät hat......
     
  6. muc0

    muc0

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    :D
    Das ist ja eine Aussage...

    Der (Meister) Betrieb, hatte genau das verneint!

    Daher hatte ich derzeit die Überzeugung
    ich müsste "Einröhrige" Lampen montieren lassen,
    um nicht ständig Schmutzecken "teuer" zu beleuchten.

    Was natürlich für den Werker (mich) den Nachteil
    hat, das mein Arbeitsplatz relativ (58 W Decke + Maschinenleuchte) dunkel ist...!

    Aber bevor ich das Umfeld dauernd mit 232 W statt 116 W beleuchte, kann man ja mal fragen....,
    da ich es dem Elektriker auch eh nicht glaubte
    -da man bei einer dunklen (da verbrauchten Röhre) ja auch dann völlig im dunklen stehen würde...

    -denn dann ginge es ja wohl nicht mehr...


    Sollte noch einer anderer Meinung sein,
    gerne her! Ich werde den Elektriker fragen ob er trotz genauer Nachfrage sich von (mir) einem Mechaniker -sich getäuscht,
    oder falsch beraten hat.
    8)

    Diese Energiesparleuchten (Röhren) waren mir bisher fremd, daher hat er mich bisher sicher gut beraten das ich welche
    ohne Starter sondern mit Vorschaltgerät benutzen sollte (12 x (2x58 Watt) 750 € Netto, Montage extra 800 € Netto).
    Wobei die Beleuchtungsstärke erheblich (bisher 1x36 Watt) über dem derzeit vorhandenen liegt!

    Daher kam ich auf die Idee es wie ein Bekannter in der Kfz Firma zu machen... :roll:

    Die haben 2x36Watt und nur eine Röhre eingesetzt :wink: !


    Vielen Dank für die bisherige Auskunft! :)
     
  7. Mücke

    Mücke

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    1
    Wie edi sagte die Lampen müssen dann so ausgeführt sein das jede Röhre ein eigenes Vorschaltgerät hat.

    Bei vielen Lampen Typen mit elektronischem Vorschaltgerät laufen aber beide Röhren über ein Vorschaltgerät.
    Dann müssen beide Röhren eingesetzt und funktionsfähig sein damit es leuchtet.

    Bei älteren Vorschaltgeräten mit Startern leuchtet es auch mit einer Röhre.
     
  8. muc0

    muc0

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    :roll:
    Ich habe schon gemerkt das es nicht so einfach ist...


    Was soll ich jetzt machen (lassen)?

    Bisher wurden 100m² mit -alten 12 x (1 röhrig) 36 Watt Röhren beleuchtet...

    Künftig sind ja nur noch 80m² zu beleuchten.

    Meinung des Elektrikers war 12 x (2 röhrig a 58 W) 116 Watt zu beleuchten...


    Ein EVG(?) wäre dabei und spart unheimlich....


    Mein Einwand, man könnte die ungewohnte Helligkeit dann ja wenigstens auf die Nutzfläche beschränken
    (unerwünschte Röhren weglassen), um dann immer noch die doppelte Röhrenleistung auf einer geschrumpften Fläche zu haben
    fällt ja scheinbar aus.

    Wenn jetzt "nur" Einröhrige verbaut werden, ist eine Röhrenleistung von 174 W für 20m² im Einsatz...

    Bisher waren 3x36W = 108 Watt für 25m² ohne Beanstandungen im Einsatz!

    Soll ich bei den Lampen ohne EVG bleiben, oder hab ich da noch etwas übersehen?


    Das Einsparpotenzial des Elektrikers, erschliest sich mir bisher noch nicht... :roll:


    8) Ich hätte gerne Entscheidungshilfe :wink:
     
  9. #8 volker1930, 21.05.2007
    volker1930

    volker1930

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bedenke bitte, daß an drehenden Maschinen kein Stroboskop-Effekt auftreten darf. Demnach sollten benachbarte Leuchten von unterschiedlichen Phasen betrieben werden.

    Gruß Volker
     
  10. #9 Octavian1977, 30.05.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Dies trifft aber nur bei Leuchten zu, die nicht über ein EVG betrieben werden.

    Eine gleichmäßige Aufteilung auf die 3 Phasen ist aber trotzdem anzustreben, um die Belastung gleichmäßig aufzuteilen.
     
Thema:

Wie kann ich Leuchtstoffröhren richtig einsetzen?

Die Seite wird geladen...

Wie kann ich Leuchtstoffröhren richtig einsetzen? - Ähnliche Themen

  1. Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln

    Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln: Guten Abend zusammen ich bin neu hier steinig mich nicht gleich ich bin kein Elektriker würde aber gerne was dazu lernen. Ich habe mir eine...
  2. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  3. Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig

    Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig: Guten Tag Vor 3 Wochen wurde bei unserem neuem Vordach ein Dämmerungssensor montiert. Im Vordach sind 3 LED Strahler integriert. Idealerweise soll...
  4. Backofen arbeitet nicht richtig!

    Backofen arbeitet nicht richtig!: Hallo, ich habe seit einigen Tagen folgendes Problem, mein Backofenlicht geht für einige Sekunden an und dann wieder aus.. Erst hatte er das...
  5. Das richtige 12v Relais

    Das richtige 12v Relais: Hallo, ich bin auf Suche nach einem Relais für mein Motorrad. Folgende Vorgabe. Das Relais soll einen einfachen On/Off Schalter ersetzen. Ich habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden