wie schließe ich einen FI bzw RCD Schalter an

Diskutiere wie schließe ich einen FI bzw RCD Schalter an im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; moin.. Wie das Thema schon sagt würde ich gern wissen wie man eine FI-schalter anschließt? Das Problem ist ich kenne das so dass man die...

  1. #1 drahtzieher, 02.03.2009
    drahtzieher

    drahtzieher

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    moin..
    Wie das Thema schon sagt würde ich gern wissen wie man eine FI-schalter anschließt?

    Das Problem ist ich kenne das so dass man die Zuleitung an die 2,4,6 und N Klemme anschließen soll und die 1,3,5 geht dan auf die Sicherungen.
    Habe auch schon FIs gesehen wo das egal ist "wie rum" man die anklemmt spricht: oben 1/2 3/4 5/6 und N und unten 2/1 4/3 6/5 und N.

    Habe allerdings vor paar Tagen einen Unterverteiler aufgemacht und sehe: 1,3,5 Zuleitung 2,4,6 auf die Sicherungen.

    Da ich seit guten 12 Jahren fast nichts mehr mit der Elektroinstallation zu tun habe hat mich das bisschen irritiert. habe dann noch paar andere Schränke nachgeschaut und es war mal so mal so. Alle Installationen wurden durch Elektrofirmen gemacht, und gar nicht mal so alt max 8 Jahre.


    meine Frage ist jetzt:
    hat sich das was inzwischen geändert, oder kenne ich das vielleicht falsch oder haben da so manche gepfuscht??

    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. #2 Matze001, 02.03.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    grob erklärt funktioniert ein FI/RCD so:

    Die Summe aller Ströme ist Null.
    (Also was reingeht, kommt auch wieder raus)


    Die "Richtung" interessiert die FI/RCD die ich kenne nicht. Vielleicht gibt es welche bei denen die Polarität eine Rolle spielt, ich behaupte aber bei 99% der FI/RCD ist dies egal.

    MfG

    Marcel
     
  4. #3 drahtzieher, 02.03.2009
    drahtzieher

    drahtzieher

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matze

    das Mag ja sein mit der polarität, aber wenn ich dieses Schema auf dem FI siehe, stelle ich fest dass nach dem auslösen des FIs sollten die (ich nenne sie jetzt mal ) Spullen ohne Spannung bleiben sollten und das geht dann nur in eine Richtung.
    oder irre ich mich.
     
  5. #4 Matze001, 02.03.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Du hast Wechselspannung... nun denk nochmal drüber nach ;)

    MfG

    Marcel
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    Versteh ich nicht....was hat das damit zu tun.

    Er meint sicherlich das der Summenstromwandler und die Prüfeinrichtung entweder unter Spannung bleiben oder nicht , je nach em von welcher Seite man einspeist....
     
  7. #6 Matze001, 02.03.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte das sich die Poralität eh 50 mal die Sekunde ändert...

    MfG

    Marcel
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    na dann haben wir wohl aneinander vorbei geredet....
     
  9. #8 drahtzieher, 02.03.2009
    drahtzieher

    drahtzieher

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    "Er meint sicherlich das der Summenstromwandler und die Prüfeinrichtung entweder unter Spannung bleiben oder nicht , je nach em von welcher Seite man einspeist...."

    genau so meinte ich das.

    Was ist eigentlich mit dem Anschließen, egal wie oder??
     
  10. koBoLd

    koBoLd

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ...

    wie matze dir schon versuchte zu erklären, hast du ein 230V wechselstromnetz (50Hz). hier ändert sich die richtung des stroms 50 mal die sekunde.

    es ist also egal wie rum du es letztendlich anschließt, da der strom mal von der einen seite und mal von der anderen durch den summenstromwandler fließt ;-)
     
  11. #10 Octavian1977, 04.03.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    dem Summenstromwandler ist das Egal ob er immer unter Spannung steht denn erst ist dafür ausgelegt.
    Berührbar ist er nicht ohne den FI völlig auseinander zu nehmen und muß somit auch nciht abgeschaltet werden.

    Eigentlich ist es aber immer so, das die Klemmen 1357
    die Einspeiseklemmen sind und die Abgänge 2468 sind.

    Beim FI sind diese Einspeiseklemmen meist oben da unten meistens an die Sicherungen über die Phasenschine angeschlossen werden.
    Sollte der Fi allerdings nach der Sicherung sein weicht man gerne mal davon ab.
     
  12. #11 drahtzieher, 04.03.2009
    drahtzieher

    drahtzieher

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Besten Dank Octavian1977

    das wollte ich wissen
     
  13. #12 drahtzieher, 04.03.2009
    drahtzieher

    drahtzieher

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Re: ...

    [quote="koBoLd]

    es ist also egal wie rum du es letztendlich anschließt, da der strom mal von der einen seite und mal von der anderen durch den summenstromwandler fließt ;-)[/quote]

    nicht schlecht. jetzt zage mir bitte woher soll der strom von der anderen seite kommen, wenn der FI ausgelöst hat werden ALLE 4 Adern (L1L2L4 und N ) untebrochen. :wink: [/quote]
     
  14. #13 DeEckspärtn, 04.03.2009
    DeEckspärtn

    DeEckspärtn

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also die FIs die ich kenne Haben alle noch einen internen Kontakt , der die Auslösung vom Summenstromwandler trennt. Also Wurscht wie rum man den anschliesst. nur zu Beachtung: ankommende und abgehende "N" nicht vertauschen.
    Übrigens: Wer hat ABB FIs im Verteiler, der sollte die mal umgehend prüfen(lassen). Die Fa. ABB hatte eine Serie mit Ferromagneten die nach eineiger Zeit versagen. Fragt Euren Installateur, die werden noch kurze Zeit kostenlos gewechselt.

    Gruss Thomas :roll:
     
  15. koBoLd

    koBoLd

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    naja, darum... es kann dann eh kein strom fließen :)
     
  16. #15 Themistokles69, 05.03.2009
    Themistokles69

    Themistokles69

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Komisch...... :?

    Ich dachte immer "Strom wird von Unten nach Oben" geschaltet.

    Eine Sicherung, FI, Lasttrenner , Hauptschalter funktionieren immer in einer Richtung. Von Unten nach Oben.
    Darum schließe ich einen FI immer von Unten an.

    Einspeisung Unten - Ausgang Oben
     
  17. #16 Octavian1977, 05.03.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    und wie verbindest Du dann einen FI mit den nachgeschalteten Sicherungsautomaten?
    Doch nicht etwa mit kabelbrücken? Wie unprofessionell
     
  18. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.792
    Zustimmungen:
    95
    Die Hersteller geben das in der Bedienungsanleitung an.
    Hier Doepke

    Quelle
    http://www.doepke.de/bedienungsanleitung/3930132.pdf

    Das steht nicht bei jedem Hersteller und Typ so.
    Es kann auch sein das von oben eingespeist werden soll. Sinn machte es von oben, wenn Automaten mit Schienen verbunden werden und der FI auf der gleichen Schiene angebracht wird.
    In den meisten Schaldbildern, die ich kenne, wird der FI von oben eingespeist.
     
  19. Mattes

    Mattes

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Warum macht Ihr euch es so kompliziert?

    Es ist so einfach:
    Bei einem zweipoligen FI/RCD-Schalter ist es egal, ob man den N und den L1 links oder rechts anschließt.
    Weil den FI interessiert es herzlich wenig, was wo rein geht und was wo rein kommt.

    Bei einem vierpoligen FI sollte man schon sehr wohl darauf achten, daß die drei Phasen auch nebeneinander liegen und der N ganz links oder ganz rechts angeschlossen ist.

    Mehr gibt's da nicht zu reden.

    Naja, Verbraucher sollte komplett unten oder komplett oben angeschlossen sein und nicht vertauscht werden.
     
  20. #19 christiankrupp, 06.03.2009
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Bei vierpoligen FIs ist angegeben, wo der N angeschlossen wird.
    Daran sollte man sich auch halten, da zum einen dieser Kontakt nacheilend öffnet und voreilend schließt und außerdem die Prüftaste sonst möglicherweise nicht ordentlich funktioniert bzw. der Prüfwiderstand überlastet wird(400V statt 230V).

    Gruß,
    Christian
     
Thema:

wie schließe ich einen FI bzw RCD Schalter an

Die Seite wird geladen...

wie schließe ich einen FI bzw RCD Schalter an - Ähnliche Themen

  1. Besteht hier eine FI Pflicht.

    Besteht hier eine FI Pflicht.: Ich brauche mal wirkliche Hilfe zum FI. Meine Eltern sind 12/2016 in eine Sanierte Altbau Wohnung eingezogen. Da wurde alles erneuert inkl....
  2. Led Spots flackern bzw. schalten ab

    Led Spots flackern bzw. schalten ab: Hallo zusammen, stehe momentan vor einem Problem und weiß gerade echt nicht weiter.. Ich habe in einer Decke 4 12V Led Spots verbaut (je Birne 3W...
  3. RCD - Nachrüsten

    RCD - Nachrüsten: Hey Leute ich überlege in meiner Garage einen RCD nachzurüsten. Das Haus ist ca. 25 Jahre alt und naja die Elektrik ist nicht besonders toll....
  4. Netzumschalter löst FI hinter USV aus

    Netzumschalter löst FI hinter USV aus: Hallo, ich habe gerade aktuell folgendes Problem und finde den Fehler nicht, ich hoffe jemand findet den Fehler und kann mir weiterhelfen....
  5. Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken

    Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken: Servus zusammen, für die Außenbeleuchtung gibt es aus grauer Vorzeit noch eine Wechselschaltung - alles aus der Zeit vor Bewegungsmeldern. Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden