Wieviel volt spannung ist schon gefährlich für menschen?

Diskutiere Wieviel volt spannung ist schon gefährlich für menschen? im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; a-30v b-50v c-120v

  1. #1 undertakeraslan, 16.11.2009
    undertakeraslan

    undertakeraslan

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    a-30v b-50v c-120v
     
  2. #2 elektroblitzer, 16.11.2009
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.500
    Zustimmungen:
    98
    In VDE V 140-479-1:2007 ist die Strom Zeit Abhängigkeit dargetsellt. Es gibt auch eine Frequenzabhängigkeit, mit verschiedenen Bereichen der Wahrnehmung bzw. Wirkung. Die Frage muss also präzisiert werden.
    Welche Frequenz liegt der Fragestellung zu Grunde?
     
  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo auch 15.000 Volt und mehr sind ungefährlich wen der mögliche Stromfluss gerig ist wie etwa bei Weidezaungeräten.Ansonsten habe ich schon öfter gelesen ab 45 Volt wen der Strom unbegrezt fließen kann. mfg sepp
     
  4. #4 79616363, 17.11.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Genau Sepp,

    wie oft hab ích schon eine von den 27kV Saugspannung geschossen bekommen und lebe zu eurem Entsetzen immer noch. Das Zeug bricht einfach zusammen.

    Richtig gefährlich wird es angeblich bei 60V (wobei ich das auch nicht ganz glaube). Es muss halt richtig Dampf dahinter sein, damit jemand "unerwartet" aus dem Leben scheidet.

    Die Frequenz ist aber auch sehr wichtig, 50 oder 60 Hz sind ziemlich blöd, weil die physiologisch nahe auf "unserer" Frequenz liegen und damit Kammerflimmern erzeugen.
    Hatte mal nen bedauernswerten Kollegen, der an nem Mast gearbeitet hat und den vollen Schub der HF abbekommen hat. Er hatte "nur" schwere Verbrennungen, gestorben ist er an den Sturzverletzungen vom Mast :-(

    Saublöder Nachsatz: "Going Westinghouse"
     
  5. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    ich hab aus der Berufsschule noch was von 50V, 50mA, 50ms in Erinnerung... Weiß aber nimmer ob sich das auf Gleich- oder Wechselstrom bezogen hat...
     
  6. #6 spannung24, 17.11.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja, in einem Fachbuch habe ich gelesen 42V das war auch der Wert der im Physikunterricht (DDR) vermittelt wurde
    später auch noch in der Ausbildung.
    Ich denke auch mal es hängt von unterschiedlichen Faktoren und auch von der Fitness des jeweiligen betroffenen Menschen ab.
    Mein Vater hatte mir mal erzählt das er an einem Klemmbrett von einem Drehstrommotor mal 380/400V
    war in der DDR in den Endfünzigern oder 60iger Jahre
    noch 380V eine "gewischt" bekommen hat, der lebte
    danach auch noch.
    In einem anderem Fall wiederum es war bei dem schlimmen Hochwasser/Überschwemmungen im Jahr 2002
    wurde in den Medien ein Fall geschildert in dem ein Opa der gefluteten Keller betrat und dort von einer
    herabhängenden pupigen 3x1,5er NYM-J Leitung auf der
    "nur" 230V eine gescheuert bekam und kurz darauf verstarb, es wurde aber nicht erwähnt ob er bewustlos wurde und gegebenfalls erst im Wasser ertrunken ist oder aber die Leitung noch ins Wasser hing.
    Ein FI war wohl nicht vorhanden....
    Also sind immer die Umstände zu berücksichtigen
    wie zB.event.Herzkrankheit,Schrittmacher etc.
    kritisch auch Elemente die nicht fingersicher sind.
    Leider habe ich es auch schon erlebt und gesehen das
    teilweise sogar langjährige Gesellen und Meister alles gelernte über Bord werfen um "kurzerhand" (wortwörtlich..) ihre ungeschützte nackte Hand in einen meist ohne Schutz und Abdeckungen versehenen
    Schaltschrank stecken um ein Modul anzuschließen oder
    was "geradezurücken" :(
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo es wurde erzählt dass ein Elektriker (es war vor dem zweiten Weltkrieg) nach einen Stromschlag noch stundenlang gelebt hat.Dürfte an Herzflimmern gestorben sein,weil man in einem solchen Fall noch nicht helfen konnte . mfg sepp
     
  8. #8 kaffeeruler, 17.11.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Das Zauberwort in der Sache: Elektrolyse
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolyse)

    Ebenso mal eine gute Lektüre für alle ;)
    http://chirinn.klinikum.uni-muenchen.de ... faelle.pdf

    Quelle Wiki

    Mfg
     
  9. #9 Stachel, 17.11.2009
    Stachel

    Stachel

    Dabei seit:
    23.07.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    50VAC, 120VDC sind die höchstzulässigen Berührungsspannungen in der Elektrotechnik (Schutzkleinspannung und Funktionskleinspannung).Desweiteren gelten 50mA als höchstzulässige Stromstärke.
    Ist auch wichtig zur Berechnung von Anlagenerdern.

    Gruß Stachel
     
  10. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo deshalb wohl die Beleuchtungs- Kleinspannung in Bergwerken mit 42 Volt.
    mfg sepp
     
  11. #11 spannung24, 18.11.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1


    Vollkommen korrekt !
    Wenn man zum Beispiel an eine Autobatterie denkt mit
    nur 12V sollte man auf keinen Fall unterschätzen.
    Leider denken immer noch vielleicht 85% der Normalbevölkerung ach nur 12V da reicht doch "Klingeldraht" ein gewaltiger Irrtum hier kann es
    bei zu geringen Querschnitten ebendfalls zu Bränden
    führen, bei geringen Spannungen und hohen Amperzahlen
    müssen meist oft viel größere Querschnitte verlegt werden als in kleineren Anlagen mit 230V dafür wesentlich geringeren Amperezahlen. :)
     
  12. #12 christiankrupp, 18.11.2009
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ist die Frage, ob er wirklich 380V abbekam(liegt nur zwischen den Phasen an) oder ob es nur 220V(liegt gegen Erde an) waren. Tödlich kann natürlich beides sein.

    Ja eine Autobatterie schafft schon ordentliche Ströme, wenn die Widerstände klein genug sind.
    Dazu gibt es nette Storys von Expeditionen: Rahmenbrüche in der Pampa schweißen, nur mit Hilfe von einer Autobatterie, zwei Kabeln und einer Schweißelektrode.
    Inwieweit das wahr ist kann ich aber auch nur vemuten. Von den Strömen her sollte die Batterie das schaffen, wenn die Kabel lang genug sind hat man auch eine brauchbare Strombegrenzung, Schweißen mit Gleichstrom geht gut, das einzige was mir Sorgen macht ist das Zünden mit nur 12V. Müßte man vielleicht einfach mal ausprobieren.
    Was aber auf jeden Fall funktioniert ist der glühende Schraubenschlüssel, der aus versehen über beide Pole gefallen ist.

    Gruß
    Christian
     
  13. #13 kaffeeruler, 18.11.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Schweißen mit Batt. geht, muss nur schmackes haben. Haben es schon mal gemacht hier, just vor fun :lol:
     
  14. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo auch ich habe schon einmal mittels eines 12 V 56A Akkus eine kurze Naht geschweißt es ist eine schöne Naht entstanden.Beim schweißen entsteht eine Art zischendes Geräusch und nicht prasselnd wie beim normalen Elektrodenschweißen. mfg sepp
     
  15. #15 kaffeeruler, 18.11.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Dat stimmt, ist auch mehr Braten als Schweißen.. aber mit ner kleinen Elektrode gehts. Liegt hald auch an der größe der Batt. Muss beides passen

    Mfg
     
  16. #16 spannung24, 20.11.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Manchmal sinds wirklich die kleinen Dinge die Freude machen oder sich in der Not zu einem wahren Helfer erweisen.
    Ich denke auch die Naht wird mit einer richtigen Elektrode gut, vorallem
    auch für Anfänger oder kleinere Objekte gut geeignet.
    Wie sieht es aber mit der Batterie aus wird diese zu sehr belastet
    oder auf Dauer geschädigt, bestimmt sollte da doch auch ne Sicherung
    dazwischen angebracht werden? :)
     
  17. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo eine Sich. nutzt da gar nichts wie hoch sollte da gesicher werden? Bei einem norm. Schweißgerät bricht die Spannung ein bei einem n Akku ist es wahrcheinlich der Innnenwiderstand von diesem. mfg sepp
     
Thema:

Wieviel volt spannung ist schon gefährlich für menschen?

Die Seite wird geladen...

Wieviel volt spannung ist schon gefährlich für menschen? - Ähnliche Themen

  1. Spannung am Schutzleiter - Elektronikkomponenten defekt?

    Spannung am Schutzleiter - Elektronikkomponenten defekt?: Guten Tag miteinander! Ich habe exakt dieses Problem: Spannung auf Schutzleiter allerdings hat der Threatersteller weder die Höflichkeit gewahrt,...
  2. Ofen brummt / Gehäuse unter Spannung

    Ofen brummt / Gehäuse unter Spannung: Hallo :) Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und habe die Backofen-Kochfeld-Kombi von einem befreundeten Elektriker anschließen...
  3. Relais von 12 Volt auf 220 Volt umschalten

    Relais von 12 Volt auf 220 Volt umschalten: Hallo Ich wollte mit meiner Alarmanlage, wenn aktiv, das über ein Relais von 12 Volt auf 220 Volt umschaltet. Die 12 Volt kommen von der Sirene,...
  4. LED Lampe für 12V bis 24V; welche Spannung ist besser im Bezug auf Haltbarkeit?

    LED Lampe für 12V bis 24V; welche Spannung ist besser im Bezug auf Haltbarkeit?: Hallo, ich möchte in einer Terrasse LED Bodenleuchten einbauen. Nun habe ich LED Lampen gefunden, welche eine Spannung von 12V bis 24V...
  5. An Wechselschaltung liegen 18 Volt an, Glühbirne leuchtet nicht

    An Wechselschaltung liegen 18 Volt an, Glühbirne leuchtet nicht: Hallo Liebe Forumsgemeinde, ich habe folgendes Problem: An einer bereits installierten Wechselschaltung liegt am Lampenanschluss, sobald man...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden