Wohnungsumbau / Neuer Zähler nötig ??

Diskutiere Wohnungsumbau / Neuer Zähler nötig ?? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, wir sind gerade dabei eine Wohnung im Haus meiner Oma zu renovieren. Dazu haben wir auch eine Küche bestellt. Nun müsste ja...

  1. #1 Tobi_88, 04.02.2011
    Tobi_88

    Tobi_88

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind gerade dabei eine Wohnung im Haus meiner Oma zu renovieren.
    Dazu haben wir auch eine Küche bestellt.

    Nun müsste ja das Ceranfeld mit Starkstrom angeschlossen werden (Anschluss ist aus alter Küche vorhanden). Desweiteren müssten einige Steckdosen verlegt bzw. neu gesetzt werden.

    Nun ist die Frage ob ich, trotz vorhandenem Starkstrom in der Wohnung, für die neuen Steckdosen einen neuen Zählerkasten bzw. neue Leitungen verlegen müsste?

    LG Tobi
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 04.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen im Forum :D

    Öhm, ich kann keinen Zusammenhang zwischen einer eventuellen Notwendigkkeit einer elekrischer Sanierung und dem Vorhandensein von Drehstrom ableiten.
    Es hat auch nichts damit zu tun, ob und wieviele Steckdosen da sind/waren. Wenn alles okay ist, dann kann man von den alten Dosen abzweigen.
    Schön dass Drehstrom da ist, das macht Vieles einfacher. Ob saniert werden muss oder nicht, kann man nur beurteilen, wenn man die Anlage mal gesehen hat.
    Zeig doch am besten mal Bilder her. Wichtig wär hier zuerst mal der Zählerkasten und die Unterverteilung (falls vorhanden).
    Sind FIs vorhanden? Wie viele Stromkreise gibt es für die Küche? Welche Verbraucher (ausser dem Herd) gibt es in der Küche (z.B. Spülmaschine, Warmwasserspeicher, Mikrowelle, grössere Maschinen etc.)? Wird nur die Küche renoviert oder kommt man überall hin? Muss evtl im Rest der Wohnung auch was Elektrisches gemacht werden? Von wann ist die jetzige Installation <u>ungefähr</u>?

    Ne Wohnungsrenovierung ist immer ne prima Gelegenheit um mit elektrischen Altlasten aufzuräumen!

    Ein paar Infos brauchen wir schon und dann helfen wir gerne ;-)

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  4. #3 Tobi_88, 05.02.2011
    Tobi_88

    Tobi_88

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ..so ich hab jetzt mal ein Bild vom Sicherungskasten gemacht.
    Der Zähler wurde lt. Aufdruck Erstgeeicht 2006..


    [​IMG]

    Denkt ihr da muss ein neuer Kasten rein?!
     
  5. #4 79616363, 05.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, man sieht wenig. Sieht nach ner NZ-Zählertafel aus? Von 2006 ist das ganz sicher nicht - Bestenfalls aus den 70ern.

    Was man aber gut sieht ist, dass kein FI da ist.
    Die Automaten sehen auch leicht vogelwild aus. Sind das L-Charakteristiken?
    Was hängt da in der rechten Spalte (direkt über dem Zähler) so komisch weg? Ist da was gebrochen?
    Warum sitzt der eine Automat so komisch tief?
    Ist da auch was gefatzt?
    Sieht fast nach ner Zählertafel aus - Oder ist da ein geschlossener Kasten mit Türchen drum rum?
    Wenn nicht, dann mach mal ein Bild, wo man etwas mehr vom Umfeld sieht.

    Hmm, die Bildqualität mag hier nen falschen Eindruck liefern, das Ding sieht ja schon ganz schön ramponiert aus.
    Trotzdem kann man sich vielleicht um nen komplett neuen Kasten drücken (immerhin ist schon mal Drehstrom da) - Schauen wir mal ...
    Evtl geht ne Hager Z16A oder so - Man sieht's auf dem Bild so schlecht.

    Was sicher nötig sein wird, ist ne vernünftige Unterverteilung. So ist das Murks und damit kommen wir nicht hin. Also ohne Strippen ziehen wird das wahrscheinlich nichts. Die 11 sichtbaren Automaten sind für ein ganzes Häusschen definitiv zu wenig.
    Ach egal, wir brauchen eh ne vernünftige UV mit genug Platz für die nachzurüstenden FIs.

    Wenn man die Zählertafel retten kann (dann erspart man sich die peinliche Befragung durch den VNB), dann kommt da eh nur noch ne Hauptsicherung (z.B. ein Linocur-Schalter) oder unten ein SLS rein.
    Der Rest wird in der UV gemacht.

    Auch nochmal die Frage, wie viele Stromkreise gibt es in der Wohnung? Bitte speziell die Küche detailliert auflisten!
    Ich seh schon, das wird eh viel zu wenig sein und das gibt schon noch ein Gebastel hin.

    Mit einfach Erweitern geht hier nix.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  6. #5 Tobi_88, 05.02.2011
    Tobi_88

    Tobi_88

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    .. also das is kein kompletter schrank sondern die sicherungen sind in einer Art holz kasten mit tür drin.

    ich denke ich lass da mal nen Elektriker drauf schauen..
    was denkt ihr würd mich ein neuer kasten mit anschluss kosten?
    müssten da alle Leitungen neu verlegt werden?

    Lg Tobi
     
  7. #6 techniker28, 05.02.2011
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,


    hmm das kann man schlecht sagen.Man müsste sich die Leitungen anschauen.Ob diese 2 oder 3 Adrig sind...

    Eine neue UV (Sicherungskasten) und/oder Zählerschrank ist auf jedenfall empfehlenswert.

    grüße
    techniker28
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.589
    Zustimmungen:
    142
    Dafür bräuchten wir hier echt eine Glaskugel - dazu reichen die gemachten Angaben bei weitem nicht aus - las Dir ein Angebot erstellen, da können wir drüber sehen und was zu sagen - aber so ist es blindes raten.
     
  9. #8 RW_Tunes, 05.02.2011
    RW_Tunes

    RW_Tunes

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall muss sich das mal ein elektriker vor ort anschauen.

    Ich sage mal so wenn nur Steckdosen erweitert / umgesetzt werden, ist es nicht unbedingt notwendig neue leitungen zu verlegen. Aber wäre auf jeden Fall ratsam.

    Gerade in der Küche gibt es viele geräte die genügend Strom brauchen und bei alten Elt Installationen giobt es da meist nur eine sicherung für die Küche da kann es schon schwierig werden wenn viele Geräte genutzt werden.

    Mein Rat wäre die Steckdosen im Bereich der Küchen-Arbeitsplatte mit einer neuen Leitung zu versorgen (NYM-J 3x2,5mm² und einer B16 absicherung)


    Liebe Grüße :)
     
  10. #9 79616363, 05.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Zu den Kosten kann man hier aus der Ferne wenig sagen. Die billigste Variante ist natürlich die, dass man die zerdepperte NZ-Zählertafel ersetzt.
    Da gibt es mehrere Varianten, die von den reinen Materialkosten her so zwischen 200 und 500 EUR liegen.
    Wenn man nen modernen Zählerkasten will, dann liegt der (je nach Ausführung) so zwischen 600 und 800 EUR (nur Material).

    Dazu kommt ganz sicher die neue UV, die Du gerne nochmal so mit 250-300 EUR (Materialkosten) veranschlagen darfst.

    Neue Strippen wirst Du zumindest teilweise brauchen, denn bislang sind es zu wenig Stromkreise. Was Genaues kann man sagen, wenn ne Messung gemacht worden ist.

    Jedenfalls ist es gut, dass Du Dir Gedanken machst. Jetzt bei der Renovierung ist der richtige Zeitpunkt etwas zu tun! Wär ja auch viel bequemer, wenn die UV in der Wohnung und nicht irgendwo im Keller versteckt ist.

    Das muss sich eh ein Eli vorort anschauen. Lass Dir mal nen unverbindlichen Kostenvoranschlag machen.
    Wir diskutieren das dann gerne mit Dir und sagen Dir, was sein muss, was nicht sein muss und was vergessen wurde.
    Wir brauchen einfach mehr Infos.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  11. #10 elektroblitzer, 05.02.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    66
    Es ist fahrlässig einen Querschnitt anzugeben ohne die Örtlichkeiten und Geräteleitungen zu kennen.
     
  12. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    124
    Nein billig wird das nicht, denn neu heisst TAB2007.

    Nicht wirklich -> TAB2007

    Das bestimmt der VNB.

    Lutz
     
  13. #12 79616363, 06.02.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Moment, das Ersetzen der Zählertafel kann man als Reparatur/Instandsetzung deklarieren - Und dann darf man's.
    Wenn man danach von der "reparierten" Zählertafel weggeht und von dort an neu aufbaut, dann ist das auch legal!
    Da will der VNB nix von einem!

    Ob es sinnvoll ist, das sei dahin gestellt. Wenn's auf die paar Ocken mehr nicht ankommt, dann würd ich auch Nägel mit Köpfen machen.
    Dass die genaue Ausführung von den speziellen Eigenheiten der TAB des VNB abhängt, ist unbestritten!
     
  14. #13 spannung24, 06.02.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Hm wie ich gelesen habe für eine Arbeitsplatte, also
    nur für die Steckdosen ohne die Geräte zu berücksichtigen, Microwelle,Geschirrspüler sollten einen eigenen Stromkreis haben in 2,5er Ausführung.
    Unser eblitzer würde sich verm. gern ein 5x35qmm und
    einen eigenen Feldverteiler in der Küche wünschen... :lol:
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.589
    Zustimmungen:
    142
    Ich glaube niemand wünscht sich einen Verteiler in der Küche - diesen vor Wasserdampf zu schützen macht mehr Arbeit als der halbe Meter mehr Leitung in den Flur in die an der Küche angrenzenden Wand gesetzte UV ...
     
  16. #15 spannung24, 06.02.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Denke ich auch, wir haben auch schon provissorisch Kst.Zählergehäuse verwendet, warum?
    Weil wenn der Hausherr saniert und die Wände verputzt
    (was nach der Leitungsverlegung erst geschehen sollte) es oft passiert das Abraum,Staub ja sogar Mörtel auf den (an einer Tafel) ungeschützten Zähler
    fällt (ja man sollte abdecken, höre ich es schon macht leider aber nicht jeder, und vor Staub schützt ne einfache Folie ach nicht 100%).
    Die meisten hausherren nach Installation des Zählerschrankes imh.immer noch nicht fertig sind dan fliegt der Dreck auf den Schrank, habs doch selber erlebt, da wurden so 1000 EUR und mehr für die neuinst.des selbigen nausgegeben und urch Tolpatschigkeit des Hausbesitzers und anderer Handwerker, Maler,Tischler usw.das Ding wieder total demoliert und zerkratzt sei es mit Balken die transportiert wurden durch umfallende Gipsplatten Leitern oder ähnliches alles war dabei und dann kommt der Besitzer heulend an könnt ihr mir nen neuen
    anbauen..???? Natürlich soll das dann in der ersten Rechnung noch mit drinn sein.!
    ir hatten schon einen Fall wo wir wieder rann mussten
    da Jugendliche (sein Sohn und Freunde) das Teil mit
    nen Grafitti "verschönert" hatten.
     
  17. #16 Nullvolt, 07.02.2011
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Eins ist nach dem Bild sicherlich auch klar. Neue Steckdosen können da nicht einfach von vorhandenen oder von Abzweigdosen abgezweigt werden! Es muss unbedingt ein FI für die neuen Steckdosen installiert werden. Auf dem Foto war jedenfalls keiner zu sehen. Die Automationbeschriftungen konnte ich nicht entziffern, ich befürchte aber Schlimmes: Automaten mit H-Charakteristik.

    Da sollte dann wirklich aufgeräumt werden, aber einen neuen Zähler und/oder Zählerschrank würde ich keinesfalls veranlassen. Da Du schon Drehstrom hast, würde ich an der Zählerfront ganz still sein. Außer Kosten kommt da nämlich nichts für Dich heraus. Einen Mehrwert für den Nutzer kann ich nämlich an den modernen TAB-konformen Schränken gegenüber der konventionellen platzsparenden NZ-Tafel nicht erkennen.

    0V
     
  18. #17 spannung24, 08.02.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Och kommt ganz drauf an,ich habe ne kleine einreihige
    UV zusätzlich in der Küche, bisher hatte ich mit
    Wasserdampf noch keine Schwierigkeiten weder an den
    LSS noch an den FI-Kontakten und denen der N und PE/N
    Schiene ist irgendwas korodiert, gibt ja auch unterschiedliche Schutzkl. ich habe allerdings auch
    nur ne einfache UP UV.
    Alledings wird da auch net soviel gekocht wie bei
    Tim Mälzer :lol:
     
  19. #18 elektroblitzer, 08.02.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    66
    Spannung Deine Küche ist bestimmt beheizt und gelüftet und damit kein Feuchtraum.
    Es gibt sparsame Personen die machen die Fenster nie auf und heizen nicht, daraus folgt umbau auf Feuchtraum.
     
  20. #19 spannung24, 09.02.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja das stimmt, die Küche wird beheizt und auch regelmäßig belüftet,hat auch keine sonst wie dicht abschließende Kunststoff Fenster sondern noch ein älteres Holzfenster, das schließt zwar recht gut, ist aber sicher nicht ganz so dicht wie die neuen.
    Du hast mit der Aussage recht, die Leute lüften einfach zu wenig,mein Nachbar der selbst Vermieter
    ist kann das bestätigen,daß ganze Haus wurde energetisch saniert, die Mieter auch darauf hingewiesen aufgrund der neuen Fenster mehr zu lüften
    allerdings so meint er wird das wohl nicht von allen
    Mietern beherzigt, so Zeigen 2 Wohnungen (vor allem in der Küche/Bad) schon starken Schimmelbefall, andere Wohnungen hingegen nicht.
     
  21. #20 elektroblitzer, 09.02.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.355
    Zustimmungen:
    66
    Elektriosche Lösung Lüfter mit Nachlaufrelais. Damit hat der Mieter keine Chance mehr etwas anschimmeln zu lassen.
     
Thema:

Wohnungsumbau / Neuer Zähler nötig ??

Die Seite wird geladen...

Wohnungsumbau / Neuer Zähler nötig ?? - Ähnliche Themen

  1. Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich

    Altbau / Anbau Garage alter und neuer Potenzialausgleich: Hallo zusammen, Unser Haus 1980 hat im Keller einen Potenzialausgleich, zumindest kommt aus dem Betonboden eine Anschlußfahne herraus, von der...
  2. Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten

    Altes TCS Türtelefon durch neues TCS ISH3030-0140 ersetzten: Hallo zusammen, Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhauses und habe das Türtelefon ersetzt. Nun ist...
  3. Neuen Stecker für Mikrowelle und Möglichkeiten

    Neuen Stecker für Mikrowelle und Möglichkeiten: Hallo Guten Tag: Ich bin neu hier und grüße. Hoffentlich ist das das richtige Brett. Es ist so: Welche Möglichkeiten gibt es, einen neuen Stecker...
  4. Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln

    Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln: Guten Abend zusammen ich bin neu hier steinig mich nicht gleich ich bin kein Elektriker würde aber gerne was dazu lernen. Ich habe mir eine...
  5. Neuer Treppenlichtautomat

    Neuer Treppenlichtautomat: Hallo Zusammen, wir haben ein Haus gekauft und wir möchten gern einen neuen Treppenlichtautomaten haben. Ich habe etwas Erfahrung und auch im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden